Kalifornia-tour mai 2010

    Diskutiere Kalifornia-tour mai 2010 im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo liebe leute, wir sind vier leute aus dem süden unserer Republik und wollen für 3 Wochen in den Südwesten der Staaten, und das mit mietwagen. Ich...
R
roberto
Newbie
Registriert seit
13. November 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #1
Hallo liebe leute,

wir sind vier leute aus dem süden unserer Republik und wollen für 3 Wochen in den Südwesten der Staaten, und das mit mietwagen. Ich habe bisher sehr aufmerksam in diesem Forum gelesen und mir ist aufgefallen, dass viele "kenner" sich immer wieder gerne zu geplanten Routen anderer User äußern. Da ich bisher noch nicht in den Staaten war, denke ich dass es besser ist, mal erfahrenere leute über unsere Route drüber schauen zu lassen.

Vorab muss ich sagen, dass wenn die Reise nur halb so spassig wird wie die Planung, dann kann das nur ein Hammer werden. Da mir die Planung und die Informationsbeschaffung richtig Spass machen, stell ich diese Route mal in dieses wirklich tolle forum. vielleicht hat ja noch jemand, der vor hat nach Kalifornien zu reisen oder jemand der schon dort war, lust seine meinung hierzu raus zu lassen. würd mich freuen.

Also:
am 17.05 Landung in Las Vegas
bis zum 20.05. Verbleib in Las Vegas (evt. Grand Canyon)
Hotel: Circus Circus

Morgens am 20.05. Start zum Death Valley und Übernachtung in Ridgecrest.
21.05. weiterfahrt über Visalia (nicht über Bakersfield) sequoia NP, Fresno übernachten
22.05. Yosemite NP und Übernachtung zwischen Yosemite und San Francisco
23.05. Fahrt vom Norden über Golden Gate Bridge nach San Francisco
bis 26.05. in San Francisco
ab Nachmittag 26.05. Fahrt über Highway No.1
26.05. - 30.05. über Highwy No. 1 und über die "10" nach palm springs (evt. Joshua Tree)
30.05. bis 06.06. verbleib in San Diego und Umgebung (Strandurlaub für die Mädels, aber San Diego soll ja richtig schön und interessant sein, darum hier so viel Zeit)
06.06. bis 09.06. Los Angeles und dann Rückflug nach Zürich von LA aus

Was denkt Ihr? Haben wir irgendwo zu wenig oder vielleicht auch zu viel Zeit eingeplant? Natürlich hat jeder bei so einer Reise unterschiedliche Prioritäten. Aber meint ihr das ist so okay (vor allem die planung Las Vegas via San Francisco und San Francisco nach Palm Springs).

Danke schon im Voraus!

Dani

oh gott! jetzt hab ich das in der highlights Datenbank gepostet. Ich Hirsch! Sorry, Sorry! ein newbie eben! Entschuldigung an den Administrator!
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: Kalifornia-tour mai 2010
Hallo roberto,

schau mal hier:
mai usa .
Richie
Richie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
6. Januar 2007
Beiträge
4.960
Reaktionswert
5
Ort
Bayern
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #2
Kein Problem :biggrin::biggrin:

Schon verschoben!

Und nun viel Spaß hier im Forum

Viele Grüße
Richie
 
Y
Youngtimer
Amerika Tourist
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
159
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #3
Hallo von einem Süddeutschen der in LA wohnt, in SF gewohnt hat, mehrmals jährlich Las Vegas bzw. San Diego aufsucht und die Strecken alle schon mehrfach abgefahren hat ;-)

Klingt alles ganz gut. Von Las Vegas optional den Grand Canyon zu machen ist nicht so einfach und geht eigentlich nur mit dem Hubschrauber (teuer aber wohl lohnenswert). Wenn Du von Vegas zum GC willst musst Du schon 2 Tage und eine Übernachtung einplanen (es seid denn ihr seid ganz verrückt und fahrt an einem Tag 5 Stunden hin, seht ihn euch an und fahrt 5 Stunden zurück). Aber da es ja eine Kalifornien-Tour ist halte ich den GC auch nicht für zwingend. Wenn Euch rote Steine interessieren könnt Ihr von Vegas aus auch bequemer das Valley of Fire oder den Red Rock Canyon machen.

Ridgecrest ist total hässlich. Alternative: Lone Pine, insbesondere wenn Ihr Film-Freaks seid ("Movie Road").

Visalia ist auch nicht so der Brüller. Alternative: Three Rivers. Aber Visalia geht schon auch wenn man nur da pennen will.

Yosemite und Umgebung würde ich einen Tag mehr einplanen.

Den Abstecher über die 10 nach Palm Springs und Joshua Tree kann man sich fast sparen. Warum habt Ihr Euch das ausgesucht?

Wenn die Mädels den Strandurlaub so lieben kann man sich auch überlegen den Highway 1 ruhiger angehen zu lassen und von Strand zu Strand zu fahren. Santa Cruz könnte Euch gefallen mit all den Surfern, Beachvolleyballern und dem Vergnügungspark am Strand.

Immer her mit Detailfragen.
 
R
roberto
Newbie
Registriert seit
13. November 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #4
Hallo youngtimer,

danke für Deine rasche Antwort. Unsere Planung für diesen Urlaub muss einem Kompromiss standhalten, der da heißt städtereisen-Naturerlebnisse-Badeurlaub

Wir sind eben zu viert. Mein Bruder und ich freuen uns riesig auf die Nationalparks und unsere Mädels freuen sich vor allem auf das Baden in Südkalifornien. Die Städte selbst wollen wir alle sehen.

Das mit dem Grand Canyon werden wir uns wahrscheinlich wirklich sparen.

Bisher hatten wir für die strecke las vegas - San Francisco 3 Übernachtungen eingeplant und wollten die beiden Parks mitnehmen. Ridgecrest und Visalia waren eigentlich auch eher als ungefähre Etappenziele gedacht, da ich hier im forum für diese route diese beiden orte am häufigsten gelesen habe. wir hatten einfach vor diese route zu fahren und dann zu übernachten wo wir eben gerade sind. Denkst Du denn, dass 3 Übernachtungen zu wenig sind?

Der Wunsch unserer Mädels ist es halt auch (find ich eigentlich auch ganz gut), dass der wirklich erholsame teil (Strandurlaub) dann im letzten Drittel der Reise standfinden soll. Außerdem soll es in San Diego zu der Jahreszeit doch ein gutes bißchen wärmer sein als weiter im Norden. Aber ob die Unterschiede so gravierend sind? Wir haben ja 4 Übernachtungen von SF bis Palm Springs eingeplant. Lt einigen Usern hier im Forum könnte man das auch gut mit einer Übernachtung schaffen. Da haben wir sicher auch ein bißchen was von den Stränden zwischen SF und LA. Oder?

Warum Palm Springs? Eigentlich wollten wir von San Diego zurück fliegen, das hat leider nicht so funktioniert. Da wir aber unbedingt San Diego sehen wollen und über LA zurück müssen, würden wir Küstenstrecke LA-SD ja einmal runter und dann wieder hoch fahren. Da haben wir gedacht: machen wir beim runter einfach einen Abstecher. Zeit genug haben wir ja, oder? okay die Zeit fehlt dann vielleicht wo anders, aber wir wollen (wie jeder, der das erste mal in Kalifornien ist) so viel wie möglich sehen. Denkst Du das lohnt sich überhaupt nicht? In Palm Springs wollten wir shoppen gehen (irgend eine riesen mall, oder ne ganze einkaufsstadt) und dann vielleicht einen der beiden Nationalparks (Joshua Tree/Anza Borrego) besuchen.

Ich hab von so vielen Leuten gehört, wie toll es in San Diego sein soll. Wie stellen wir uns das vor? Auf der einen Seite viel zu sehen: Zoo, Sea World, die Stadt selbst ....auf der anderen Seite typische Möglichkeiten für einen sommerurlaub: Strand, sonne, Nachtclubs (nicht so wichtig).... Inwieweit entspricht das denn der Realität?

Vielen Dank für die Anregungen. ISt gut wenn man das alles nochmal gut durchdenkt. und wie gesagt: es macht halt spass!

grüße von der Schweizer Grenze
Dani
 
Y
Youngtimer
Amerika Tourist
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
159
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #5
Hi!

ja so hatte ich mir das ungefähr vorgestellt wie die Interessenlage bei Euch ist. Ich denke dafür ist Euer Urlaub wirklich super geplant und jeder Kommentar ist wirklich nur dazu da an den Ecken ein bisschen zu feilen.

Las Vegas ist übrigens auch bekannt fürs Baden - fast jedes Hotel hat einen tollen Pool oder mehrere. Das Circus Circus ist natürlich jetzt keine der Top-Adressen aber sehr zentral gelegen und günstig. Habt Ihr es schon gebucht? Ansonsten würde ich es - vor allem wenn es nicht am Wochenende ist - kurzfristig über www.hotwire.com versuchen. Da kann man nicht kündigen und weiß erst nach Bezahlung welches Hotel man genau bekommt aber da landet man dann auch mal für unter 100$ pro Nacht in sowas wie dem Caesars Palace oder dem Venetian.

Die Fahrt von Vegas nach SF geht schon so wobei einem da jeweils nicht viel Zeit bleibt.Da müsst Ihr schon jeden Tag früh aufstehen damit Ihr auch was davon habt. Wenn Ihr z.B. erst um 12 in Vegas weg kommt dann könnt Ihr durch DV gerade mal durchfahren (was auch schön ist). Wenn Ihr in Ridgecrest erst um 11 wegfahrt ist es später nachmittag bis Ihr in Sequoia seid, usw. Wie gesagt sind Ridgecrest und Fresno jetzt nicht so die Brüller zum übernachten aber wenn man sehr aufs Geld achten muss ideal weil es Motel 6 gibt. Wenn das Geld auch nur ein klein bisschen lockerer sitzt würde ich wie gesagt Unterkünfte näher an den Parks empfehlen weil einfach das Ambiente besser ist. Lone Pine, Three Rivers und Mariposa sind immer gern genommen.

Ich denke generell sind 3 Übernachtungen machbar, und ich wüsste jetzt auch nicht wie man mit 4 besser dran wäre. Wenn dann gleich 5 oder 6. Aber wie gesagt: Früh aufstehen.

Schaffen kann man alles. Meine Frau ist an vier Tagen ganz alleine von New York nach LA gefahren ;-) Die Frage ist ja ob man was sieht.

Ich denke wenn Ihr Jung und ein bisschen Strand und partymäßig drauf seid dann ist Santa Cruz super. Viele junge Leute (Uni-Stadt), Surfer, ... Dann weiter nach Monterey/Carmel. Das - insbesondere Carmel - ist eher was für gesetztere Leute. Aber in Monterey kann man gut übernachten. 2. tag dann bis Morro Bay oder so. Schöne Strände. 3. Tag Santa Barbara (auch jung, Uni, Strand, Clubs, ...) und am 4. dann Palm Springs. Palm Springs ist auf jeden fall eine Seniorenstadt. Da lässt man sich nieder wenn man in Rente geht. Aber es gibt ein gutes Outlet da. Aber bei San Diego (Carlsbad) gibt es auch ein tolles Outlet. Über Anza Borrego nach San Diego ist wirklich eine tolle Idee. Das macht nicht jeder.

San Diego ist ein zweischneidiges Schwert. Viele Touris und viele Leute hier im Forum sehen das so dass das die Stadt in Kalifornien ist die man am ehesten weglassen kann. Ich war vor 2 Wochen da und gehe in 2 Wochen wieder hin und habe letztes Mal angesichts der Kommentare hier im Forum ein bisschen darüber nachgedacht. Ich denke für mich ist San Diego die Stadt in Kalifornien wo ich am liebsten leben würde, aber nicht unbedingt die mit den meisten Touri-Attraktionen. Strand hast Du überall. Santa Barbara ist auch nicht anders - auch vom Wetter her nicht. Aber klaro kann man da super am Strand abhängen und abends ins Gaslamp Quarter gehen. Balboa Park mit dem Zoo, Seaworld, etc. sind super. Wie gesagt in der Nähe die Carlsbad Outlets. Vielleicht sogar mal einen Tag nach Mexiko in die Nachbarstadt Tijuana (Geschmackssache). Da wird einem bestimmt nicht langweilig. Ich würde darauf achten ein Hotel an einem netten Ort zu finden. Wir waren letztes Mal im "Hotel Circle" das war weder Fisch noch Fleisch. Wenn man was in Mission Bay, La Jolla oder beim Gaslamp Quarter kriegen kann ist das schon eine andere Nummer. www.hotwire.com wieder sehr zu empfehlen. Auch www.travelzoo.com hat um die Jahreszeit (Mai) gerade für San Diego immer sehr gute Deals auf Lager - vor allem unter der Woche. Da würde ich auf jeden Fall etwas recherchieren weil man da durchaus mal ein Vier-Sterne-Resort direkt am Strand für einen vernünftigen preis bekommt. Das ist dann schon was anderes als ein Motel 6 in La Mesa außerhalb. Ich fahre z.B. in 2 Wochen hin und habe meiner Frau zum Geburtstag 2 Übernachtungen hier geschenkt: http://missionbay.hyatt.com/hyatt/hotels/index.jsp. Kostenpunkt: 200$ gesamt inkl. Steuer über Hotwire. Normalerweise über das Doppelte.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich merke gerade dass ich ziemlich viel rumschwurbele ohne wirklich konstruktiv was beizutragen. Eure Planung geht schon OK so. Zwischen LV und SF immer schön früh aufstehen damit man auch was vom Tag und den Parks hat. Wenn Ihr Fragen zu Details habt gerne auch per PM.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
roberto
Newbie
Registriert seit
13. November 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #6
Hallo youngtimer!

Vielen Dank für Deine ausfürlichen Ausführungen. Nett, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast. Bin in nächster Zeit beruflich extrem ausgelastet und darum muss die Planung ein bißchen brach-liegen. ich Komme aber gerne auf Dein Angebot zurück wenn wir weitere Details planen!

Vielen Dank nochmal!

Dani
 
Riconelli
Riconelli
St. Paulianer
Registriert seit
25. Januar 2009
Beiträge
572
Reaktionswert
10
Ort
Hamburg
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #7
Moin,

(aus dem Norden der Republik...). Will auch nochmal kurz meinen Senf dazu geben. Planung finde ich auch schon sehr sehr gut - und vor allem angenehm relaxt zum Ende hin.

Folgende Tipps / Ideen /Meinungen noch von mir:

1. Ridgecrest als Übernachtungsort geht schon okay. Da kann man von LV morgens früh los und noch wirklich viel Zeit im Death Valley verbringen und von dort dann weiter nach Ridgecrest. Ridgecrest ist dann eben eine Schlafetappe mehr aber auch nicht. Auf dem Weg nach Ridgecrest aus dem DV kommt man im übrigen durch die mehr als gruselige Quasi-Geisterstadt TRONA. Wir mussten da mal kurz aufs Klo - das war schon grenzwertig.... (schaut mal bei Wikipedia nach "Trona"....).

2. Vielleicht könnte man auch, um ein wenig auf der Strecke von LV nach SFO zu entszerren auf den Sequoia verzichten. (Was, bevor es Entrüstungsstürme hier gibt, nix damit zu tun hat, dass der nicht sehenswert ist....). Wenn es einem "nur" um Riesenbäume geht, dann gibt es die auch in stattlicher Anzahl südlich im Yosemite (Mariposa Grove) und man spart sich eben den durchaus längeren Abstecher in den Sequoia/Kings Canyon. Also, die Fahrt sähe dann vielleicht so aus: LV - Ridgecrest - Oakhurst -Yosemite - SFO oder so ähnlich (zumindest, wenn der Tioga-Pass noch nicht auf ist - wenn der auf ist, würde ich wohl sowieso den Weg von Osten in den Yosemite wählen [also: Death Valley - Lone Pine - Tioga Pass - Yosemite] - aber dann fiele der Sequoia wohl auf jeden Fall hinten runter, allerdings soll der der Tioga Pass eben unfassbar spekulär sein [aber wie gesagt, der wird erst immer so Ende Mai aufgrund der Straßen - und Wetterverhältnisse geöffnet])

3. Den Abstecher nach Palm Springs und insbesondere in den Joshua Tree Park finde ich sehr in Ordnung - uns hat der gut gefallen - kann man ganz schön wandern und ist eben auch was anderes.....

Gruß

Sven
 
R
roberto
Newbie
Registriert seit
13. November 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #8
Hallo sven,

danke auch dir für deine tipps. leider habe ich moment sehr wenig zeit zum planen, leider, leider.....aber wenn wir ein bißchen weiter sind und fragen haben, dann werde ich wieder posten....

Danke euch beiden schon jetzt!

Weiss vielleicht aus dem Stehgreif jemand was über verschreibungspflichtige medikamente. Kann es dort probleme bei der Einreise geben?
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.369
Reaktionswert
598
Ort
Südniedersachsen
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #9
Hi!

Nur ne kurze Anmerkung zum "Bade"-Urlaub. :smile:

Strandleben in San Diego ist ganz nett, ich mag den Strand am Hotel del Coronado, aber ins Wasser würde ich im Mai bzw. Anfang Juni nicht gehen. Das wäre mir definitiv zu kalt! :eek:

Ansonsten, es wurde ja schon gesagt, wird San Diego unterschiedlich bewertet.
Aber ich finde die Satdt toll! Und würde sie auf einer Tour durch Kalifornien auf keinen Fall weglassen!
 
Rocknsoul
Rocknsoul
Gesperrt
Registriert seit
21. November 2009
Beiträge
39
Reaktionswert
0
Ort
SoCal
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #10
Für einen ausgesprochenen Badeurlaub ist Kalifornien eher ungeeignet, sofern man nicht mit Wassertemperaturen wie an der Nordsee sein Auslangen findet.

San Diego ist für den europäischen Touristen eine einfach zu erfassende Stadt, da es nur ein Stadtzentrum gibt - in etwa so wie in San Francisco, etc.
 
Linedancer
Linedancer
Reiselustige
Registriert seit
10. März 2006
Beiträge
8.755
Reaktionswert
746
Ort
Niederrhein
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #11
Hi
Ich finde es toll das mal jemand etwas länger in San Diego bleibt. Die Stadt hat einiges zu bieten uns ist sehr schön. Bei vielen passt sie nicht in die Tour und wird aussen vor gelassen.
Für´s baden könnte es wirklich zu kalt sein. Aber das werdet ihr schon testen nehme ich an ;)

Zu Las Vegas: Das Circus Circus würde ich nicht unbedingt empfehlen. Ich würde eher ein Hotel etwas "mittiger" am Strip nehmen ( z.B. Treasure Island, Mirage oder wenn´s etwas mehr kosten darf das Caesars Palace. Bei letzterem kann man von den Zimmern im Augustus Tower auf die Bellagio Fontänen schauen ).
Auf www.vegas-hotels.de gibts oft sehr gute Promotions. Kannst ja mal schauen.

Lg
Michaela
 
Riconelli
Riconelli
St. Paulianer
Registriert seit
25. Januar 2009
Beiträge
572
Reaktionswert
10
Ort
Hamburg
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #12
Hallo sven,

danke auch dir für deine tipps. leider habe ich moment sehr wenig zeit zum planen, leider, leider.....aber wenn wir ein bißchen weiter sind und fragen haben, dann werde ich wieder posten....

Danke euch beiden schon jetzt!

Weiss vielleicht aus dem Stehgreif jemand was über verschreibungspflichtige medikamente. Kann es dort probleme bei der Einreise geben?

Gefährliches Halbwissen: Ich glaub, du brauchst ne Verschreibung deines Hausarztes auf englisch. Aber, es gibt hier im Forum garanmtiert einen eigenen Thread dazu. Einfach mal bei der Suche "Medikamente" eingeben oder so.
 
R
roberto
Newbie
Registriert seit
13. November 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #13
Hallo leute,

nochmal vielen dank an alle, die sich so nett an unerer diskussion beteiligt haben. noch 2 mal schlafen dann geht es los. als letztes hindernis nur noch die einreise und eventuell eine aschewolke, die unsere flüge durcheinander bringt. wir müssen in washington umsteigen: hoffen wir dass wir den anschlussflug rechtzeitig erwischen! unsere route steht wie bereits oben beschrieben.

vielen dank nochmals an alle!

Grüsse
dani
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.369
Reaktionswert
598
Ort
Südniedersachsen
  • Kalifornia-tour mai 2010 Beitrag #14
Dann gute Reise und viel Spaß!
 
A
Anzeige
Re: Kalifornia-tour mai 2010
Hallo Blaubaerin,

schau mal hier:
mai usa .
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben