Jobsuche in den USA - Welches Visum?

    Diskutiere Jobsuche in den USA - Welches Visum? im Auswandern in die USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo! Ich bin Student und bald fertig mit meinem Studium. Danach wollte ich in die USA, nach Kalifornien und dort nach einem Job suchen. Falls ich...
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #1
Hallo!

Ich bin Student und bald fertig mit meinem Studium. Danach wollte ich in die USA, nach Kalifornien und dort nach einem Job suchen. Falls ich was gescheites finde dort auch länger bleiben (6 Monate - 2 Jahre).

Wie soll ich jetzt vorgehen?

Soll ich erstmal mit einem Touristenvisa rüber und wenn ich ein Jobangebot habe mich um den die Genehmigungen kümmern?

Oder soll ich vorher schon meine Arbeitsabsicht bei den Ämtern melden und mich um ein Visum kümmern? Falls ja, was wäre jetzt der nächste Schritt für mich?

-p-
 
A
Anzeige
Re: Jobsuche in den USA - Welches Visum?
S
STEELTIGER
Amerika Kenner
Registriert seit
24. Juni 2007
Beiträge
297
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #2
Wenn das so einfach waere, dann gaebe es dieses Forum in dieser Form nicht. Einfach nach Kalifornien ziehen is nich....
Wenn du nen Hochschulabschluss hast, kannst du versuchen einen Arbeitgeber vor Ort zu finden der dir ein Arbeitsvisum sponsert. Ist aber ziemlich schwierig weil der erstmal den US Behoerden klar machen muss das was kannst was sonst kein arbeitsloser Ami kann. Dann kostet die Aktion ne Stange Geld und fuer 2 Jahre macht das keiner. Das Visum beantragt dann der AG, du selber kannst bei irgendwelchen Aemtern garnix machen.
 
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #3
Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Ich habe was man drüben ein "unique skill-set" nennt, ich denke Arbeit finden und die Behörden überzeugen, dass es auf dem Arbeitsmarkt der USA zZ keinen gibt der sowas kann ist alles andere als unrealistisch.

Was muss denn der Arbeitgeber in den USA machen, dass ich dort arbeiten kann? Was für "eine Stange Geld" kostet ihn das denn? =)


Es gibt aber auch noch eine zweite Möglichkeit: Ich arbeite hier für eine IT-Firma, welche sich überlegt eine Dependance in den USA zu eröffnen. Nur theoretisch: Wäre das ein einfacherer Weg einen Fuß in die Arbeitswelt der USA zu bekommen?
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #4
Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Ich habe was man drüben ein "unique skill-set" nennt, ich denke Arbeit finden und die Behörden überzeugen, dass es auf dem Arbeitsmarkt der USA zZ keinen gibt der sowas kann ist alles andere als unrealistisch.
Ahh ja.....erzaehl mal ein bisschen

Was muss denn der Arbeitgeber in den USA machen, dass ich dort arbeiten kann? Was für "eine Stange Geld" kostet ihn das denn? =)
Ein Visa beantragen..da du ein Studium hast, koennte er ab 1.4. versuchen ein H1B fuer dich zu bekommen...dann koenntest du ab 1.10. anfangen...(falls es nicht wieder zu einer Lottery um die Visa kommt) Stange Geld waeren ein paar 1000$


Es gibt aber auch noch eine zweite Möglichkeit: Ich arbeite hier für eine IT-Firma, welche sich überlegt eine Dependance in den USA zu eröffnen. Nur theoretisch: Wäre das ein einfacherer Weg einen Fuß in die Arbeitswelt der USA zu bekommen?
Wenn die Firma es mit einem E investorenvisa versucht, koennte man dich wenn du da seit min 1 jahr arbeitest mit L hinschicken..oder dir ein E fuer Angestellte besorgen....du musst dann aber weiter fuer diese Firma arbeiten...
 
K
Kasi
Amerika Kenner
Registriert seit
26. Januar 2007
Beiträge
407
Reaktionswert
0
Ort
Tuscaloosa, AL
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #5
Der einfachste Weg waere tatsaechlich ueber eine deutsche Firma, also wenn du schon bei der IT-Firma bist waer das wahrscheinlich am einfachsten und schnellsten.
Sonst holen sich deutsche Firmen mit einem Sitz in den USA natuerlich eigenene Leute aus Deutschland, die schone laenger bei der Firma beschaeftigt sind.

Was deine unique skills sein sollen, wuerde mich auch mal interessieren!
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #6
Was deine unique skills sein sollen, wuerde mich auch mal interessieren!
Verraet er uns bestimmt nicht...koennte sich ja dann in diesem Lande doch noch wer finden....:biggrin:
 
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #7
Was deine unique skills sein sollen, wuerde mich auch mal interessieren!
Ziemlich fieser Programmierer-Kram ;) Ich glaube nur wenn ihr selber Programmierer seit, kann ich euch erklären was ich genau mache. Ich sehe immer an den Stellenausschreibungen an den Unis ob es viele Leute gibt die gesucht werden / die sowas können.

Ich denke mal das Problem mit der deutschen Firma ist, dass ich keinen festen Arbeitsvertrag mit denen habe sondern als Freelancer für die arbeite (bin ja noch am Studieren).

Also einfach mal als Tourist zwei Monate rüber und dann jemanden über den Weg laufen der einen einstellen will ist nicht? (Wenn es um mehrere tausend Euro Extra-Kosten für den Arbeitgeber geht ist es natürlich fraglich ob es so viele gibt.)
 
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #8
Ein Visa beantragen..da du ein Studium hast, koennte er ab 1.4. versuchen ein H1B fuer dich zu bekommen...dann koenntest du ab 1.10. anfangen...(falls es nicht wieder zu einer Lottery um die Visa kommt) Stange Geld waeren ein paar 1000$
Sind das die festen Halbjahres-Zyklen für Arbeitsvisa? 1.4 nächstes Jahr? was ist mit diesem 1.10?

Wenn die Firma es mit einem E investorenvisa versucht, koennte man dich wenn du da seit min 1 jahr arbeitest mit L hinschicken..oder dir ein E fuer Angestellte besorgen....du musst dann aber weiter fuer diese Firma arbeiten...

Wo finde ich denn genaue Informationen zu den verschiedenen Arten von Visa, damit ich mich mal schlau lesen kann?



PS: Vielen Dank für eure ganzen (und schnellen) Antworten. Wirklich ein schönes Forum :-)
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #9
Ziemlich fieser Programmierer-Kram ;) Ich glaube nur wenn ihr selber Programmierer seit, kann ich euch erklären was ich genau mache. Ich sehe immer an den Stellenausschreibungen an den Unis ob es viele Leute gibt die gesucht werden / die sowas können.
Und bloss weil da viele von gesucht werden nimmst du an das es in USA kiener kann ausser dir :confused:

Ich denke mal das Problem mit der deutschen Firma ist, dass ich keinen festen Arbeitsvertrag mit denen habe sondern als Freelancer für die arbeite (bin ja noch am Studieren).
das natuerlich schlecht....

Also einfach mal als Tourist zwei Monate rüber und dann jemanden über den Weg laufen der einen einstellen will ist nicht?
Doch...solange du den Job nicht annimmst bzw. wieder ausreist und auf's Visa wartest...

(Wenn es um mehrere tausend Euro Extra-Kosten für den Arbeitgeber geht ist es natürlich fraglich ob es so viele gibt.)
Geben tut es die schon...nur ob die sich da auf einen Berufsanfaenger einlassen..:rolleyes:
 
G
Gast12102
Gast
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #10
Lies Dich zuerst mal durch die Visastraenge hier oder an der Quelle bei USCICS.gov durch. Das gibt Dir eine ziemliche gute Vorstellung, was auf Dich und einen potentiellen Arbeitgeber zukommt. Faellt unter erste Hausaufgaben fuer potentielle Einwanderer.

Langsam habe ich das Gefuehl, dass der Stachus nach L.A. verlegt wird:>)

Fang an Beziehungen zu knuepfen. Amerika hat networking entdeckt. Sei es ueber Fachforen, Seiten wie LinkedIn etc. Es bleiben Dir immer noch klassische boards wie dice, wenn ueber Deinen jetzigen Arbeitgeber keine Moeglichkeit kommt.
 
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #11
Und bloss weil da viele von gesucht werden nimmst du an das es in USA kiener kann ausser dir :confused:
Nein nein! Entschuldige wenn ich da vielleicht etwas arrogant rübergekommen bin, das wollte ich echt nicht. Ich meinte bloß, die Argumentation "Es gibt keinen arbeitslosen Amerikaner der das kann" ist etwas, was sich bei so spezialisiertem Programmierer-Zeug ganz gut führen lässt.


das natuerlich schlecht....
d.h. wenn ich nach dem Dilpom von denen eingestellt werde, können die mich nicht zum Aufbau einer Dependance nach Amerika schicken, da ich bisher nur als Freelancer gearbeitet habe?

Doch...solange du den Job nicht annimmst bzw. wieder ausreist und auf's Visa wartest...
Das verstehe ich nicht so ganz... Angenommen, jemand würde mich wirklich anstellen wollen, dann müsste ich wieder ausreisen und auf mein Arbeitsvisum warten? Wie lange dauert so etwas denn?


Geben tut es die schon...nur ob die sich da auf einen Berufsanfaenger einlassen..:rolleyes:
Gute Frage...

Hab mir das galube ich alles etwas zu leicht vorgestellt. Als ich vor einem Jahr drüben war meinten zwei Firmen noch: jemanden wie dich brauchen wir hier! Ich also: OK, mache mein Diplom fertig und dann komme ich rüber.
War wohl etwas naiv :rolleyes:
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #12
Sind das die festen Halbjahres-Zyklen für Arbeitsvisa? 1.4 nächstes Jahr? was ist mit diesem 1.10?
Es sind pro fiscal year 65.000 H1B Visa verfuegbar. Das fiscal year beginnt am 1. Oktober. Den Antrag fuer ein H1B kann man fruehestens 6 Monate vor Arbeitsbeginn stellen. So ergeben sich die Daten 1. Oktober und 1. April.

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten run auf diese Visa, so dass jeder, der seinen Antrag nicht puenktlich am 1.4. eingereicht hat, keine Chance auf ein H1B hatte.

Fuer FY 2010 sind noch H1Bs verfuegbar, was wohl hauptsaechlich an der Wirtschaftskrise liegt. Wenn es so viele Arbeitslose gibt, warum dann noch auslaendische Arbeitnehmer teuer einfliegen lassen, richtig?

Trotzdem brauechtest du wohl schon in den naechsten Wochen einen sponsorwilligen Arbeitgeber, um nicht bis naechstes Jahr Oktober warten zu muessen.

"As ofJuly 24, 2009, approximately 44,900 H-1B cap-subject petitions and approximately 20,000 petitions qualifying for the advanced degree cap exemption had been filed. USCIS will continue to accept both cap-subject petitions and advanced degree petitions until a sufficient number of H-1B petitions have been received to reach the statutory limits, taking into account the fact that some of these petitions may be denied, revoked, or withdrawn."
http://www.uscis.gov/portal/site/uscis/menuitem.5af9bb95919f35e66f614176543f6d1a/?vgnextoid=138b6138f898d010VgnVCM10000048f3d6a1RCRD&vgnextchannel=91919c7755cb9010VgnVCM10000045f3d6a1RCRD

Wo finde ich denn genaue Informationen zu den verschiedenen Arten von Visa, damit ich mich mal schlau lesen kann?
http://www.uscis.gov/portal/site/uscis/menuitem.eb1d4c2a3e5b9ac89243c6a7543f6d1a/?vgnextoid=e7d696cfcd6ff110VgnVCM1000004718190aRCRD&vgnextchannel=e7d696cfcd6ff110VgnVCM1000004718190aRCRD
http://travel.state.gov/visa/temp/types/types_1286.html
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #13
Das verstehe ich nicht so ganz... Angenommen, jemand würde mich wirklich anstellen wollen, dann müsste ich wieder ausreisen und auf mein Arbeitsvisum warten? Wie lange dauert so etwas denn?
Genau. Du muesstest ausserhalb der USA auf dein Visum warten, wenn du nicht schon vorher mit einem anderen gueltigen Visum in den USA bist. Das Programm bei dem man als Tourist bis zu 90 Tage in die USA kann, ist fuer visumsfreies Reisen, also ohne Visum. Deshalb muesstest du wieder raus. Ein Visum kann nur ausserhalb der USA beantragt werden. In den USA kann man aber den Status wechseln, wenn man denn schon ein Visum hat.

Dauer H1B Antrag: mehrere Wochen bis Monate. Haengt von verschiedenen Faktoren ab. Mein Antrag wurde Anfang Mai offiziell angenommen (abgeschickt am 2. April, der 1. war ein Sonntag), am 19. Juli wurde er dann approved.

Mit premium processing muss USCIS innerhalb von 2 Wochen eine Entscheidung faellen, kostet aber $1000 mehr.
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #14
Hab mir das galube ich alles etwas zu leicht vorgestellt. Als ich vor einem Jahr drüben war meinten zwei Firmen noch: jemanden wie dich brauchen wir hier! Ich also: OK, mache mein Diplom fertig und dann komme ich rüber.
War wohl etwas naiv :rolleyes:
Ja, sowas habe ich auch von ein paar Firmen gehoert. Denen war aber nicht klar, dass die mir eine Arbeitserlaubnis haetten beantragen muessen. Wenn diese Information durchsickert, verlieren viele Firmen ganz schnell das Interesse.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #15
Nein nein! Entschuldige wenn ich da vielleicht etwas arrogant rübergekommen bin, das wollte ich echt nicht. Ich meinte bloß, die Argumentation "Es gibt keinen arbeitslosen Amerikaner der das kann" ist etwas, was sich bei so spezialisiertem Programmierer-Zeug ganz gut führen lässt.
Der Ami muss ja nicht arbeitslos sein...;)


d.h. wenn ich nach dem Dilpom von denen eingestellt werde, können die mich nicht zum Aufbau einer Dependance nach Amerika schicken, da ich bisher nur als Freelancer gearbeitet habe?
Fuer ein L musst du min. 1 jahr bei der Firma angestellt gewesen sein...

Das verstehe ich nicht so ganz... Angenommen, jemand würde mich wirklich anstellen wollen, dann müsste ich wieder ausreisen und auf mein Arbeitsvisum warten? Wie lange dauert so etwas denn?
Ja klar musste wieder ausreisen...wo willste sonst dein Visa herholen..wie lange das dauert kommt nun wieder auf das Visa an..bei dem H wenn du es dieses Jahr nicht mehr schaffst.....1.4./1.10.... L und E gehen das ganze Jahr ueber,aber dafuer hast du meines Erachtens noch nicht die Vorrausetzungen...


Hab mir das galube ich alles etwas zu leicht vorgestellt. Als ich vor einem Jahr drüben war meinten zwei Firmen noch: jemanden wie dich brauchen wir hier! Ich also: OK, mache mein Diplom fertig und dann komme ich rüber.
War wohl etwas naiv
Yep, war es , was ja aber nicht schlimm ist..woher sollst du das wissen...nur das schlimme ist,das die Firmen es oft auch nicht wissen...:rolleyes:...kontaktiere die Firmen doch mal und frage ob sie dir ein Visa sponsern wuerden..fragen kostet ja nun nix....
 
G
Gast14969
Gast
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #16
Mal ganz deutlich:

Das Cap fuer H1B wurde noch nicht erreicht (es sei denn gerade eben).

Beim H1B ist NUR der Skill entscheidend. Hierfuer wird KEINE Labor Certification verlangt. Das ist bei einem entsprechenden (vielleicht folgenden) GC Antrag anders, da schon.

Wenn er also einen Arbeitgeber schnell findet, koennte er auch relativ schnell starten (Premium Processing). Wartezeit allerdings ausserhalb.
 
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #17
Mal ganz deutlich:

Das Cap fuer H1B wurde noch nicht erreicht (es sei denn gerade eben).

Beim H1B ist NUR der Skill entscheidend. Hierfuer wird KEINE Labor Certification verlangt. Das ist bei einem entsprechenden (vielleicht folgenden) GC Antrag anders, da schon.

Wenn er also einen Arbeitgeber schnell findet, koennte er auch relativ schnell starten (Premium Processing). Wartezeit allerdings ausserhalb.
Labor Certification ist das Ding mit "gerade kein Amerikaner dafür am Start" oder? Aber was ist ein GC Antrag?
 
P
PatrickTT
Newbie
Registriert seit
19. Juni 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #18
Trainee?

blinky hat mir eben gesagt, dass er als Trainee mit einem J1 Visum in die USA ist. Zwei Fragen:

1.) Kann es sein, dass es das J1 Visum nicht mehr gibt und diese durch das H3 ersetzt wurde?

2.) Wenn ich vom J1/H3 aus einen Sponsor finde, muss ich dann das Land nochmal verlassen für den H1B?
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #19
Da bin ich wieder. :biggrin:

blinky hat mir eben gesagt, dass er als Trainee mit einem J1 Visum in die USA ist.
blinky ist eine 'sie'. ;)

Und war mit J1 hier, hat aber inzwischen ein H1B.

1.) Kann es sein, dass es das J1 Visum nicht mehr gibt und diese durch das H3 ersetzt wurde?
Nein, das sind zwei verschiedene Visa, zwar beide fuer Traineeships, allerdings mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Das J1 gibt es noch.

2.) Wenn ich vom J1/H3 aus einen Sponsor finde, muss ich dann das Land nochmal verlassen für den H1B?
Wenn dein J1/H3 bis zum H1B Beginn noch gueltig ist, dann nicht. War bei mir so. Mit dem H1B wurde gleichzeitig ein Change of Status (CoS) beantragt. So konnte ich uebergangslos in den USA bleiben.

Labor Certification ist das Ding mit "gerade kein Amerikaner dafür am Start" oder?
Richtig.

Aber was ist ein GC Antrag?
Ein Green Card Antrag.
 
G
Gast14969
Gast
  • Jobsuche in den USA - Welches Visum? Beitrag #20
Labor Certification ist das Ding mit "gerade kein Amerikaner dafür am Start" oder? Aber was ist ein GC Antrag?

Ja, die LC ist diese Procedure. Sie laeuft nach genau festgelegten Spielregeln ab mit Antrag, Gebuehr und nachgewiesenem Verfahren.

Ohne die LC wird der GC (Green Card) Antrag gar nicht angenommen. Ausser bei EB1 oder National Waiver bei denen LC nicht verlangt wird. EB1 oder National Waiver ist aber sehr schwer zu erlangen. Fuer einen Nobelpreistraeger allerdings nicht.

Fuer das H1B braucht es ausser dem erforderlichen Skill kein LC. Wenn aber spaeter GC Antrag gestellt wird, ist LC notwendig. Auch in der recht hohen Kategorie EB2.

----------------

Zu Deinen anderen Fragen:

Doch, J1 gibt es nach wie vor.

Theoretisch kannst Du einen Change of Status von der einen Visa Kategorie auf die andere machen. Damit aendert sich Dein legaler Status und die Aufenthaltsdauer. Solange Du nicht ueber die Grenze der USA gehst, wuerde das sogar reichen. Aber solbald Du das Land verlaesst, kommst Du nur noch mit dem entsprechenden Visa wieder rein. Das Visa selbst bekommst Du nur in Deinem Heimatland in Deinen Pass.
 
A
Anzeige
Re: Jobsuche in den USA - Welches Visum?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben