Ist ein L1 Visum für mich möglich?

    Diskutiere Ist ein L1 Visum für mich möglich? im Geschäftsgründungen & Business in den USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo zusammen und einen schönen Sonntag! Könnt Ihr mir bei meiner Frage helfen...?: Meine Frau besitzt seit 2 Jahren eine Firma hier in...
  • Schlagworte
    firma visum visum l1
T
tomselcon
Newbie
Registriert seit
14. Juli 2009
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Ist ein L1 Visum für mich möglich? Beitrag #1
Hallo zusammen und einen schönen Sonntag!

Könnt Ihr mir bei meiner Frage helfen...?:

Meine Frau besitzt seit 2 Jahren eine Firma hier in Deutschland.
Es ist ein Einzelunternehmen ( also keine GmbH oder so )
Ich bin als Vertriebsleiter/Manager bei meiner Frau angestellt.
Nun möchten wir gerne in den USA eine Niederlassung eröffnen,da wir
hier sehr großes Potenzial sehen.
Kann meine Frau nun für mich ein L1 Visum beantragen, damit ich
(wenn die Niederlassung in den USA gegründet ist ) dort das Geschäft aufbauen kann? Oder ist dies grundsätzlich nur für große Firmen und /oder
Kapitalgesellschaften möglich. Ist es auch zwingend Vorraussetzung, das man in der neuen Niederlassung einen Arbeitsplatz für einen US Bürger schaffen muss, damit ich dieses L1 Visum erhalten kann?


Vielen Dank:smile:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Ist ein L1 Visum für mich möglich? Beitrag #2
Ich wuerde da ja eher ein E als Investor beantragen...

Aber das gilt nicht nur fuer grosse Firmen

L classification applies to intracompany transferees who, within the three preceding years, have been employed abroad continuously for one year, and who will be employed by a branch, parent, affiliate, or subsidiary of that same employer in the U.S. in a managerial, executive, or specialized knowledge capacity;
Deine Frau muss ja auch irgendein Visa haben um das Geschaeft eroeffnen zu koennen...sie muesste dann dafuer Sorge tragen das Arbeitsplaetze geschaffen werden...dein L hat damit eigentlich nichts zu tun...nach meinem Verstaendnis...warte aber mal auf andere hier...
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Ist ein L1 Visum für mich möglich? Beitrag #3
Hallo zusammen und einen schönen Sonntag!

Könnt Ihr mir bei meiner Frage helfen...?:

Meine Frau besitzt seit 2 Jahren eine Firma hier in Deutschland.
Es ist ein Einzelunternehmen ( also keine GmbH oder so )
Ich bin als Vertriebsleiter/Manager bei meiner Frau angestellt.
Nun möchten wir gerne in den USA eine Niederlassung eröffnen,da wir
hier sehr großes Potenzial sehen.
Kann meine Frau nun für mich ein L1 Visum beantragen, damit ich
(wenn die Niederlassung in den USA gegründet ist ) dort das Geschäft aufbauen kann? Oder ist dies grundsätzlich nur für große Firmen und /oder
Kapitalgesellschaften möglich. Ist es auch zwingend Vorraussetzung, das man in der neuen Niederlassung einen Arbeitsplatz für einen US Bürger schaffen muss, damit ich dieses L1 Visum erhalten kann?


Vielen Dank:smile:
Grundsaetzlich ist das moeglich und sicher besser als mit E-Visum im Hinblick auf einen eventuellen GC-Antrag.

Das kann klappen .... wendet euch an einen guten Anwalt ;)

Euer Geschaeft in D. muss aber weiter bestehen.
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Ist ein L1 Visum für mich möglich? Beitrag #4
Ein L-Visa ist immer die bessere Alternative den damit kann man spaeter eine GC bekommen. Die Firma in D muss bestehen bleiben und Angestellte die das Geschaeft waerend eurer Abwesenheit fuehren. Weiterhin Angestellte in den USA. Ein Business Plan mit einer Vorausschau der zu erwartenden Gewinne und Angestellten in den naechsten 5 jahren.

Fangt mal mit dem BIZ Plan an dann seht hr was finanziell klappt oder auch nicht,
 
G
Gast14969
Gast
  • Ist ein L1 Visum für mich möglich? Beitrag #5
L-Visa dürfte sehr schwierig werden. Um das zu überblicken, braucht man sich ja nur mal die nötigen Antragsformulare runterzuladen und nachzusehen, was da so gefragt ist. Dann merkt man schnell, wo es hapern wird.

Beide Firmen, die ausländische Mutter als auch die US Tochter, müßen operational sein. Wenn dabei nicht glaubwürdige Umsatzgrößen erreicht werden, ist die ganze Sache schon nahe am scheitern. - Aber wie gesagt, schaut Euch mal die Fragen der Unterlagen für die L-Visa Application an. Dann wißt Ihr, worauf es ankommt.
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • Ist ein L1 Visum für mich möglich? Beitrag #6
Kann meine Frau nun für mich ein L1 Visum beantragen, damit ich
(wenn die Niederlassung in den USA gegründet ist ) dort das Geschäft aufbauen kann?
Deine Frage kann man getrost mit Nein beantworten. Deine Frau hat ja eine deutsche keine amerikanische Firma. Selbst wenn sie eine amerikanische Inc gruendet die aber noch keine Angestellten hat macht das keinen Unterschied. Nicht jede x-beliebige zwei-drei Mann Firma kommt mit ihren L Visumsantraegen durch. Das Thema Firmengründung allein zum Visasponsoring haben wir hier schon erörtert. Formell mag da vieles moeglich sein, aber in der Praxis scheitert es, weil sowohl die Stellung der Firma am Markt, die Zahl der US Angestellten sowie u.a. die Verwandtschaftsverhaeltisse von Firmeninhabern und Visabeguenstigten und viele andere Sachen von den US Behörden genau geprüft werden. Eher geht der Weg schon ueber ein E Visum mit einer nicht genau bestimmten Investition (schätzungsweise $10000-$100000) je nach Business.... auch dazu gibt es hier schon viele Diskussionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben