In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ

    Diskutiere In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; HALLO ihr lieben Südwestamerika Profi. Wie angedroht stelle ich als absoluter Amerikaneuling und Wohnmobilneuling unsere Tour ins Forum . Über Tricks...
H
horst_2
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
19
Reaktionswert
0
Ort
25337 Elmshorn
  • In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ Beitrag #1
HALLO ihr lieben Südwestamerika Profi.

Wie angedroht stelle ich als absoluter Amerikaneuling und Wohnmobilneuling unsere Tour ins Forum . Über Tricks und Tipps würden wir uns freuen.
Die Route haben wir mit dem Streetatlas 2005 von deLorme geplant.
Wir wollen die Route in der nachfolgenden Reihe abfahren.
Das ist aber nicht die Bibel [smiley=10].
Wir haben schon einige Tipps berücksichtigt [smiley=05]
Ankunft San Francisco 11.09.05.
12.09.05 Wohnmobilübernahme in Dublin Fahrt bis Manteca Wester Trail RV.
13.09.05 Fahrt Yosemite Park Upper Pine RV Park. Ich denke an Tage ,Vorabreservierung ? Wie zeitig im Voraus?
15.09.05 Yosemite bis Bishop,
16.09.05 Bishop durch Death Valley bis Pharump evtl. Übernachtung Death Valley ?
17.09.05 Pahrump bis Las Vegas 2 Übernachtung am 18.09.05 den ganzen
Tag Valley of Fire und dann bis Boulder City RV Park.
19.09.05 Boulder City bis Williams oder Tusayan von dort wie empfohlen
Heliflug über den Canyon ,2 Übernachtungen?, aber keine Wanderung ins Tal [smiley=07]
21.09.05 Grand Canyon nach Page dort 2 Übernachtungen Antelope,usw.
23.09.05 Page - Zion Watchmann Campground 2- 3 Übernachtungen.
25.09.05 Zion - Bryce Canyon Rubys Inn RV Park 2 Übernachtungen ?
27.09.05 Bryce Canyon - Torrey 2 Übernachtungen.?
29.09.05 Torrey über Hanksville -nach Blanding oder Bluff. 2 Übernachtungen
von dort Mounument Valley mit Jeeptour wir wollen wenn möglich überhaupt viel geführte Touren wo Angeboten machen, oder soll mann mehr eigene Touren machen. Ich denke mit dem großen Wohnmobil ist mann vieleicht doch etwas gehandicapt oder ???
01.10.05 bis Moab Umgebung Arches,Canyonland Fishers Tower Übernachtung vermutl. 3x.
Jetzt ist mein Problem da [smiley=06] -wie verbringe ich die restlichen Tage
wenn wir nach Mesa Verde, Canyon de Chelly wollen und dann über Holbrook nach Benson (Tuscon,Tombstone und den Chiricuaha?Park mitnehmen wollen. Anschließend habe ich gedacht, fährt mann über Sedona irgendwie weiter um auch noch Joshua Tree und dann über LA (Seaworld) den Highway One bis Pacifica fahren will. In San Francisco möchte dann so 2-3 Tage zu Fuß verbringen, um am 24.10.05 das Fahrzeug in Dublin abzugeben um direkt von dort nach Hause zu fliegen.
Übrigens haben wir alles über Canusa gebucht und bekommen ein AS 32 Slideout Wohnmobil. Ich denke bei 42 Tagen habe genug Spielraum um evtl. den einen oder anderen Tag draufzugeben, oder aber auch abzukürzen [smiley=09] man ist ja flexibel ? oder?
Ist so eine Tour bequem in der Art und Weise zu machen.? Wohlgemerkt wir fahren zum erstenmal (zumindest als Touris) nach Amerika und auch zum erstenmal fahren wir mit einem Wohnmobil. Wir Beide sind 65/60 Jahre alt.
Lektüre war bisher hauptsächlich die vielen Reisebeschreibungen im Internet, insbesondere die von Karsten Rau, aber auch viele Andere.
Kartenmaterial vom ADAC, aber das taucht nur als grobe Übersicht. Laptop und GPS nehme ich mit
Ach die großen Städte wie LA und San Diego sind nicht so von Interesse für uns.
Ich bin jetzt schon aufgeregt und freue mich riesig. Achtung es sind nur noch 9 Monate! [smiley=02]
Mal sehen was von den Profis und abgeklärten Fans an Hinweisen kommt.
Gruß Horst
 
H
hj
Newbie
Registriert seit
6. Dezember 2004
Beiträge
20
Reaktionswert
0
Ort
Düsseldorf
  • In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ Beitrag #2
Hallo Horst,

ich bin vor 2 Jahren auf eine ähnliche Tour gegangen allerdings im Auto, zu Las Vegas kann ich Euch einen absoluten Geheimtip geben, wenn Ihr dort in einem Hotel übernachten wollt. Checkt ein im Frontier. Das liegt mitten am Strip, die Zimmer sind riesengroß und luxuriös und nur halb so teuer wie in den umliegenden Hotels. Außerdem gibt es einen schönen Pool und ein riesen Casino. Das Hotel gibts in keinem Prospekt. Tel. Nr. vom Hotel: 001- 702 - 7948200. Nehmt die Suite für nur 10 Dollar mehr.

Noch was. Sea World liegt in San Diego, aber LA ist eine Reise Wert.

HJ
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ Beitrag #3
Hi Horst und hi Irma ! Habe eben eure homepage studiert und ich muß
sagen Hut ab, gut gelungen. Was heißt hier schon, nicht mehr taufrisch,
man ist nur so alt, wie man sich fühlt und wir fühlen uns noch pudelwohl
und sind noch etwas weniger taufrisch wie ihr. Auf jeden Fall mal auch ein
Riesenkompliment zur Streckenführung bis nach Moab, bzw. Monument
Valley. Also dafür, daß ihr zum ersten mal so auf Tour geht und gleich mit
so einem Riesenschiff, da habt ihr die Planung blitzsauber hingekriegt.
Selbst die Entfernungen sind gut machbar, obwohl ihr etwas langsamer
unterwegs sein werdet. Daß ihr an alles denkt, zeigt schon alleine die Über-
legung, daß ihr für gewisse Touren auf Führungen angewiesen seid. Aber
die halten sich auf eurer Tour trotzdem in Grenzen. Ich werde mir die
Eckdaten anschauen und manche Tagesendpunkte etwas kmmäßig ver-
legen, die ihr etwas ins Niemandsland gelegt habt, aber das könnt ihr ja
nicht wissen, da ihr ja noch nicht da gewesen seid. Da unten in Südarizona
gibt es noch soviel zu sehen, daß die restlichen Tage schnell verbraten sind.
Ich melde mich wieder. Eigentlich wollte ich das folgende verdeckt schreiben, habe mir dann aber überlegt, vielleicht gibt es im Forum noch
mehr Interessierte für diese Frage. Wir sind nächstes Jahr vom 5.10. –
9.10. in Flagstaff, wobei wir von da aus Tagestouren planen. z.B. 6.10.
Sedona – Jerome- Prescott und zurück. 7.10. zum Canyon de Chelley und
in den darf man ja mit dem eigenen Fahrzeug, egal ob Pkw oder RV, nicht
befahren. Da muß man eine geführte Tour machen und die kann man mit
einer Gruppe täglich um neun machen, oder dann, wie wir mit entsprechen-
der Anmeldung via email individuell mit Jeep zur gewünschten Tageszeit
und gewünschter Länge buchen. Meine Frau und ich waren ohne Vorkennt-
nisse 1996 schon mal dort und konnten aus Zeitgründen nur die Straße
entlang des Rims fahren und da auch nur der Nordrim. Seither treibt
mich dieser Canyon um und hat mich nicht mehr losgelassen. Er liegt auch
nicht gerade auf der absoluten Hauptroute und scheint mir nicht so bekannt
zu sein. Dabei ist das ein so wunderbares Naturwunder, das ich selbst auf
gleiche Höhe wie den Bryce und auch den Arches stelle. Ihr seid ja auch
ungefähr um diese Zeit in dieser Ecke, da könnten sich ja mal ein paar
Forumler direkt im Land der Sehnsüchte treffen. Müßte man dann halt
noch nähers absprechen, falls Interesse besteht. Gruß HANS
:)
 
H
horst_2
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
19
Reaktionswert
0
Ort
25337 Elmshorn
  • In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ Beitrag #4
Hi, Hans

Das Südarizona noch etwas im Niemandsland liegt daran, daß wir erst bis Moab im Streetatlas durchgeplant haben. Ich muß ja nun auch noch etwas verändern, da ich noch nicht ganz im klaren bin, wie lange wir in LV bleiben werden. Zunächst wollte ich von dort ja einen Propellerflug übers Canyongebiet machen. Aber ich habe den Tipp mit den Heliflug aufgenommen. So werden wir wohl nur von Vegas aus das Valley of Fire besuchen. Ich muß mir jetzt nur klar darüber werden, wie lange und wo wir am Grand Canyon campen( wegen Vorbuchen).Eigentlich wollte ich so wenig wie möglich vorbuchen. Aber Yosemitie und Grand Canyon wird ja von fast allen als oft auch außerhalb der Saison als ausgebucht beschrieben. Ins Hotel wollten wir eigentlich nicht./ [smiley=02]
Wenn ich mit der Planung fortfahre, stelle ich die gesamte Planung in meine
Homepage ein; so daß Du dort nachsehen kannst.
Da Ihr ja zur selben Zeit in der Gegend seid, bin ich nicht abgeneigt ein geeigneten Treffpunkt zu vereinbaren. Für Canyon de Chelly habe ich die Jeeptour ebenfalls angedacht.
Gruß Horst
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • In 42 Tagen durch CA-NV-UT und AZ Beitrag #5
Hi Horst ! Bei so einer großen Tour ist es unvermeidlich, daß man Haken
schlagen muß, um alles zu sehen. Ihr habt soviel Zeit, daß man alles anfah-
ren kann, was ihr euch so ausgesucht habt. Was Las Vegas betrifft, schlage ich vor, daß ihr da für erste nur einen Tag einplant und dann weiter auf
der Tour , wie von dir angedacht. Vegas kann man ohne weiteres auf der
Tour später nochmals einplanen, wenn man von Sedona aus in Richtung
Joshua Tree fährt. Da könnt ihr dann auch beurteilen, ob ein weiterer Be-
such für euch in Frage kommt. Für den einen Tag könnt ihr ja mit dem
RV auf den RV Park beim Circus Cirkus. Besucht an diesem Tag die
beiden Superhotels Venetian und Caesars mit ihren Einkaufspassagen,
ich denke, dann hat auch euch das Vegas fieber gepackt. Auf dem Weg
nach Vegas würde ich Pahrump nicht als Stopp einplanen. Bleibt im
Death Valley oder fahrt durch bis Vegas. Pahrump hat überhaupt nichts
zu bieten. Die Tour dann so weiter. Übernachtungen in der Ecke Arches
würde ich auf Moab direkt verlegen, nicht nach Blanding. Fahrt ab
Hanksville hoch zur I 70 und über Green River weiter und in der Nähe
von Cisco wieder runter auf die 128 und am Colorado entlang , an den
Fisher Towers vorbei nach Moab. Von da aus am besten nach Mesa
Verde – Monument Valley – Canyon de Chelley und von da aus über
die Hubbel Trading Post, die älteste, noch im Orginalzustand erhal-
tene Trading Post, nach Holbrook. Ich nehme an, daß ihr da auch in
den Petrified N.P. reinfahrt. Absolut lohnend. Von da aus gibt’s ja
mehrere Wege nach Tucson. Schon Tucson alleine sind zwei Tage
wert, soviel kann man da anschauen. Ihr könnt nur nicht mit eurem
großen RV in die schönen Saguaro N.P. Hier solltet ihr überlegen,
ob ihr nicht 4 bis 5 volle Tage bleibt und statt irgendwelcher teurer
Touren für diese Tage einen Mietwagen vor Ort ( in Flugplatznähe
sind alle grossen Verleiher zu finden ) bucht und dann von hier aus
die Tagesausflüge rund um Tucson macht. Runter nach Tombstone
und auch das Tumacori N.M. kurz vor Nogales. In Nogales per Fuß
rüber nach Mexico ( Reisepass mitnehmen, sonst kommt ihr nicht
mehr zurück ). In Tucson selbst die beiden Saguaro N.Parks,
Pima Air Museum, Old Tucson Westernstadt, eine Außenstelle von
Hollywood und das Arizona Desert Museum, mehr Zoo und Bota-
nischer Garten hochgelobt und hoch interessant. Von Tucson aus
nach Phoenix, wobei hier mehr Scottsdale interessant ist. Von Phoenix
aus dann über Wickenburg – Prescott – Jerome – nach Sedona. Hier
kann man herrliche Jeeptouren ins Hinterland buchen. Von Sedona aus
über Flagstaff – I 40 - bis Seligmann, da auf die Route 66 bis Kingman
und weiter auf der 66 über Oatman – Bullhead City nach Laughlin.
Von Sedona aus über die 89 old durch den Oak Creek Canyon hoch
auf die I 40, bis nach Laughlin sind es keine 350km. Und jetzt seid
ihr keine 150 km mehr weg von Las Vegas. Wenn es euch gefallen hat, nichts wie hin und noch ein paar Tage bleiben. Von da dann zum Joshua
Tree und über Los Angeles und den Hwy no.1 wieder hoch nach San
Francisco. Sea World, wurde schon gesagt, ist in San Diego, aber da
ihr für 2006 Florida plant, könnt ihr das in Orlando besuchen, oder
in Miami das Seaquarium, das ist genau so gut und lange nicht so
überteuert. Jeeptouren sind nach meinen Kenntnissen im Canyonlands
im Monument Valley und im Canyon de Chelley nötig, ebenso darf man
an den Antilope Canyon nicht ran fahren, auch da muß man den Jeep
nehmen und wie gesagt, da unten in Tucson würde ich zu einem Miet-
wagen raten. Die Saguaro N.Parks muß man einfach machen. So,
jetzt lasse ich dich in Ruhe und werde mich erst wieder melden, wenn
Eure Planung fertig ist, oder wenn du spezielle Fragen hast. Zwischen-
zeitlich werde ich den Sebastian auf seiner Tour begleiten. HANS
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben