Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen?

    Diskutiere Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? im Geschäftsgründungen & Business in den USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo an alle Immospezialisten, hatte ja schon einige interessante Diskussionen bez. Hauskauf (für privat) in CA. Aber nun ergab sich eine abweichende...
  • Schlagworte
    appartments florida vermietung
F
Feriendomizil
Peter goes America
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #1
Hallo an alle Immospezialisten,
hatte ja schon einige interessante Diskussionen bez. Hauskauf (für privat) in CA. Aber nun ergab sich eine abweichende Frage wo ich gerne eure Meinung kennen würde.
Wie es der Zufall so will hätte ich jetzt aber auch die Möglichkeit in Florida (Westcoast-Tampa, Clearwater) Appartments zu erwerben. Angeblich seien die Zeiten gerade gut, weil aufgrund von Kredittilgungsproblemen die Leute ihre Häuser den Banken returnieren müssen und nun auf das Mieten angewiesen sind.
Angeblich dürfen Banken ihre Kredite bis 2010 nicht mehr fällig stellen. Deshalb werden von Banken (günstig) die Appartments an Private vermittelt.
Stimmen meine diesbezüglichen Infos bzw. was haltet ihr vom Kauf in Florida (Appartments) zwecks Vermietung derzeit. Gibt es dabei ein Problem mit dem Finanzamt (werde ich dabei als Ausländer zum Unternehmer)?
Danke und lg Peter
 
A
Anzeige
Re:
G
Gast14969
Gast
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #2
Hallo an alle Immospezialisten,
hatte ja schon einige interessante Diskussionen bez. Hauskauf (für privat) in CA. Aber nun ergab sich eine abweichende Frage wo ich gerne eure Meinung kennen würde.
Wie es der Zufall so will hätte ich jetzt aber auch die Möglichkeit in Florida (Westcoast-Tampa, Clearwater) Appartments zu erwerben. Angeblich seien die Zeiten gerade gut, weil aufgrund von Kredittilgungsproblemen die Leute ihre Häuser den Banken returnieren müssen und nun auf das Mieten angewiesen sind.
Angeblich dürfen Banken ihre Kredite bis 2010 nicht mehr fällig stellen. Deshalb werden von Banken (günstig) die Appartments an Private vermittelt.
Stimmen meine diesbezüglichen Infos bzw. was haltet ihr vom Kauf in Florida (Appartments) zwecks Vermietung derzeit. Gibt es dabei ein Problem mit dem Finanzamt (werde ich dabei als Ausländer zum Unternehmer)?
Danke und lg Peter
Wenn Du in den USA nicht wohnhaft und/oder steuerpflichtig bist, kannst Du hier trotzdem so viel kaufen wie Du willst. Und nein, Du wirst damit nicht automatisch zum Unternehmer. Du wirst zum Besitzer einer Immobilie. Ansonsten ändert sich an Deinem Status nichts. Nur an Deinen Verpflichtungen aus der Immobilie heraus. Die hast Du dann nämlich. Also Property Tax und das ganze Drumherum an möglichen Auflagen. Ohne Verwalter ein heikel Ding, da die Präsenz problematisch werden kann ohne Visa oder GC oder Citizenship.
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #3
Hallo an alle Immospezialisten,
hatte ja schon einige interessante Diskussionen bez. Hauskauf (für privat) in CA. Aber nun ergab sich eine abweichende Frage wo ich gerne eure Meinung kennen würde.
Wie es der Zufall so will hätte ich jetzt aber auch die Möglichkeit in Florida (Westcoast-Tampa, Clearwater) Appartments zu erwerben. Angeblich seien die Zeiten gerade gut, weil aufgrund von Kredittilgungsproblemen die Leute ihre Häuser den Banken returnieren müssen und nun auf das Mieten angewiesen sind.
Angeblich dürfen Banken ihre Kredite bis 2010 nicht mehr fällig stellen. Deshalb werden von Banken (günstig) die Appartments an Private vermittelt.
Stimmen meine diesbezüglichen Infos bzw. was haltet ihr vom Kauf in Florida (Appartments) zwecks Vermietung derzeit. Gibt es dabei ein Problem mit dem Finanzamt (werde ich dabei als Ausländer zum Unternehmer)?
Danke und lg Peter
Das ist genau die Ecke, in der wir selber seit Anfang des Jahres schauen, und ich wohne ja auch hier.

Meine Einschaetzung: Die Immobilienpreise werden hier sicher weitere ein bis zwei Jahre fallen. Achte bei Immobilien auf den Preis pro Quadratfuss, das ist ein wichtiger Indikator. Bei soliden Immoblien unter 60 Dollar pro Quadratfuss kann man zugreifen, bei allem, was ueber 70 Dollar pro Quadratfuss liegt, wuerde ich wegbleiben, denn da ist zu erwarten, dass der Preis noch faellt. Wobei das auf "Single Family Homes" bezogen ist und nicht auf Apartments.

Such Dir einen guten Makler - ich koennte Dir auch gern jemanden empfehlen (nach zehn Monaten Haussuche kenne ich ich zumindest in den beiden Countys, in denen wir suchen, inzwischen quasi jeden zweiten Makler ;) ). Ich kann Dir auch anbieten, mal bei Objekten, die Du interessant findest, vorbeizufahren.

Beachte, dass das "Closing" von "Short Sales" locker ein halbes Jahr oder noch laenger dauern kann, selbst bei "Cash Purchases". Haeuser im "Foreclosure"-Status kann man dagegen recht schnell bekommen.

Zur finanziellen Situation: Haeuser in "Foreclosure" werden von vielen Banken im Moment nicht finanziert.

Ein Problem mit dem Finanzamt sehe ich nicht.

Und noch schnell zu Vermietungen: Nach dem, was ich bislang gesehen habe, und ich gebe jetzt ausschliesslich meine Beobachtungen wieder, sind US-Mieter die letzten Ferkel. Ausnahmslos alle vermieteten Immobilien, die wir gesehen haben, haben ausgesehen wie Schweinestaelle. Offenbar sind viele Mieter nicht geneigt, Immobilien, die ihnen nicht gehoeren, pfleglich zu behandeln. Ich wuerde deswegen raten, nur dann eine Vermietungsimmobilie zu erstehen, wenn sichergestellt werden kann, dass ein robuster Verwalter sich der Immobilie annimmt und ein scharfes Auge auf die Mieter hat. Ich persoenlich wuerde hierzulande nur dann vermieten, wenn ich mehr oder weniger direkt daneben wohne.
 
Zuletzt bearbeitet:
F
Feriendomizil
Peter goes America
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #4
Danke schon mal vorab für Eure ;) statements, also mein Kontakt meinte bei den "eastlake woodlands" (Golf resort) könnte man solche schnäppchen evtl. erwerben. Preis ca. 75.000USD für ca. 90 m2! Da ich keine direkten Vergleiche habe wäre ich für einen Tipp für Appartments sehr dankbar. Es gäbe die Appartments ebenerdig und im 1. Stock! Besteht dort Nachfrage nach Miete - evtl. auch von einer nicht verferkelten Gesellschaftsschicht? Kennst Du vielleicht die Gegend Emma?
Ich war zwar vor einigen Jahren in der Gegend aber da mein Kopf eher bei der Kreuzfahrt die von Tampa aus erfolgte.
Danke für Eure Infos
Peter :ami02:
 
G
Gast12102
Gast
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #5
Peter, kannst Du die MLS ins Forum stellen oder via PM schicken?
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #6
Danke schon mal vorab für Eure ;) statements, also mein Kontakt meinte bei den "eastlake woodlands" (Golf resort) könnte man solche schnäppchen evtl. erwerben. Preis ca. 75.000USD für ca. 90 m2! Da ich keine direkten Vergleiche habe wäre ich für einen Tipp für Appartments sehr dankbar. Es gäbe die Appartments ebenerdig und im 1. Stock! Besteht dort Nachfrage nach Miete - evtl. auch von einer nicht verferkelten Gesellschaftsschicht? Kennst Du vielleicht die Gegend Emma?
Ich war zwar vor einigen Jahren in der Gegend aber da mein Kopf eher bei der Kreuzfahrt die von Tampa aus erfolgte.
Danke für Eure Infos
Peter :ami02:
Kenne ich jetzt so aus dem Laveng nicht, aber ich schaue mir das online gern mal an. Moechtest Du mir per PM mal die genaue Anschrift schicken? Und hast Du Zugriff auf die "Deed Resctrictions"?
 
F
Feriendomizil
Peter goes America
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #7
Hi
mach ich gerne - ich habe derzeit allerdings keine genaue adresse, da ich mir (je nach budget) einige aussuchen könnte - habe derzeit nur die allgemeine Gegend als Angabe. Wobei bevor ich kaufe natürlich vor Ort vorbeischauen :fahrzeug001:würde.
Trotzdem vorab DANKE!
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #8
Hi
mach ich gerne - ich habe derzeit allerdings keine genaue adresse, da ich mir (je nach budget) einige aussuchen könnte - habe derzeit nur die allgemeine Gegend als Angabe. Wobei bevor ich kaufe natürlich vor Ort vorbeischauen :fahrzeug001:würde.
Trotzdem vorab DANKE!
Und vor dem Kauf auf jeden Fall einen Inspektor/Gutachter beauftragen! Der kostet Dich fuer so ein Apartment allenfalls 150 Dollar, die sich wirklich lohnen. Achet darauf, dass der Kaufvertrag ausgestellt wird auf einen Kauf "as is with right to inspect". Mit der Klausel kannst Du ohne Probleme aus dem Vertrag aussteigen, wenn Dir irgendetwas an der wohnung nicht gefaellt - auch dann, wenn die Inspektion keinen signifikanten Schaeden zu Tage foerdert.

Fuer rund $100k bekommst Du uebrigens beispielsweise im neuen "Rivard" Golf-Club in Hernando County (noerdliches Gebiet Tampa Bay) ein ganzes Haus (um 130 bios 150 qm / 3 bedrooms / 2 baths / 2 car garage) auf dem Golfkurs, und das in der Regel deutlich unter der Wertevaluation durch den County Appraiser. Da wuerde ich im Zweifel erwaegen, die 25k aufzustocken, denn ein Haus in einer Gegend, in der ansonsten die Hausbesitzer ueberwiegend selber in den Immobilien wohnen und Vermietungen die Ausnahme sind, duerfte einen erheblich hoeheren Wiederverkaufswert haben und als Investition interessanter sein. Das nur mal so fuer den Hinterkopf.
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #9
Aufpassen wenn ein Haus auf einem Golf Course ist das es keine deed restrictions und oder HOA gibt die ein Vermieten z.B. verbieten.
 
F
Feriendomizil
Peter goes America
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #10
;) Danke für die Infos,
Nein - ein Vermieten sollte dort problemlos möglich sein - lt. Makler der dies schon längere Zeit so durchführt. Der Makler würde sich um alles kümmern (Austausch von Glühbirnen bis Austausch von Elektrogeräten,...) dafür würde er ca. 20% der Einnahmen (bei Dauermieter ansonsten etwas mehr) nehmen - ist das im normalen Bereich??? Wie würde ich einen evtl. Gewinn versteuern :rolleyes: - in Europa oder US?
PS:Ich habe leider keinen Zugriff auf die :frown:Deed Resctrictions!
lg an Euch
Pete
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #11
libertarian
libertarian
Amerikaner
Registriert seit
16. August 2003
Beiträge
385
Reaktionswert
4
Ort
Boston
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #12
Hallo an alle Immospezialisten,
hatte ja schon einige interessante Diskussionen bez. Hauskauf (für privat) in CA. Aber nun ergab sich eine abweichende Frage wo ich gerne eure Meinung kennen würde.
Wie es der Zufall so will hätte ich jetzt aber auch die Möglichkeit in Florida (Westcoast-Tampa, Clearwater) Appartments zu erwerben. Angeblich seien die Zeiten gerade gut, weil aufgrund von Kredittilgungsproblemen die Leute ihre Häuser den Banken returnieren müssen und nun auf das Mieten angewiesen sind.
Angeblich dürfen Banken ihre Kredite bis 2010 nicht mehr fällig stellen. Deshalb werden von Banken (günstig) die Appartments an Private vermittelt.
Stimmen meine diesbezüglichen Infos bzw. was haltet ihr vom Kauf in Florida (Appartments) zwecks Vermietung derzeit. Gibt es dabei ein Problem mit dem Finanzamt (werde ich dabei als Ausländer zum Unternehmer)?
Danke und lg Peter

Verstehe ich das richtig, dass Du da nur investieren willst, aber nicht in den USA wohnst/lebst/arbeitest?

Darf ich Dir einen ungefragten Rat geben: tu Dir das nicht an! Ich sitz in Deutschland noch auf einer ETW, die ich bei heutiger Marktlage nicht verlustfrei loswerden kann; die zwar vermietet ist, aber ich bin auf andere Leute angewiesen, sich drum zu kuemmern, wenn es mal wieder Aerger mit dem Mieter gibt, irgendjeman im Haus meint, was neu streichen lassen zu muessen, Wasser in den Keller gelaufen ist usw usw.
Finanziell hab ich nichts davon und auch langfristig gesehen, wenn das Ding dann mal abgezahlt ist, haette man das Geld, die Zeit, den Aerger besser investieren koennen. Ewig muss man dreimal ueberlegen, was man in Sachen Steuererklaerungen in zwei verschiedenen Steuersystemen alles falsch machen kann.

Der Markt derzeit ist in den USA sicher guenstig - wenn man etwas zum Wohnen sucht und nicht vorhat, in den naechsten 5 Jahren weiter wegzuziehen. Alles andere wuerde ich persoenlich lassen. Meine 5c.
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #13
Verstehe ich das richtig, dass Du da nur investieren willst, aber nicht in den USA wohnst/lebst/arbeitest?

Darf ich Dir einen ungefragten Rat geben: tu Dir das nicht an! Ich sitz in Deutschland noch auf einer ETW, die ich bei heutiger Marktlage nicht verlustfrei loswerden kann; die zwar vermietet ist, aber ich bin auf andere Leute angewiesen, sich drum zu kuemmern, wenn es mal wieder Aerger mit dem Mieter gibt, irgendjeman im Haus meint, was neu streichen lassen zu muessen, Wasser in den Keller gelaufen ist usw usw.
Finanziell hab ich nichts davon und auch langfristig gesehen, wenn das Ding dann mal abgezahlt ist, haette man das Geld, die Zeit, den Aerger besser investieren koennen. Ewig muss man dreimal ueberlegen, was man in Sachen Steuererklaerungen in zwei verschiedenen Steuersystemen alles falsch machen kann.

Der Markt derzeit ist in den USA sicher guenstig - wenn man etwas zum Wohnen sucht und nicht vorhat, in den naechsten 5 Jahren weiter wegzuziehen. Alles andere wuerde ich persoenlich lassen. Meine 5c.
Dazu faellt mir noch etwas ein.
Hier bei uns in Florida ist Wohneigentum gemeinhin weder unbezahlbar, noch ist es teurer als zur Miete zu wohnen. Im Gegenteil: In der derzeitigen Marktlage faehrt man gemeinhin erheblich billiger, wenn man kauft und nicht mietet. Wer trotz der billigen Preise fuer Wohnimmobilien und der billigen Kredite und der staatlichen Unterstuetzung (etwa der 8.000 Dollar fuer "First Time Home Buyers" - wobei "First Time" durchaus dehnbar ist) immer noch nicht kauft, der tut das deswegen nicht, weil er keinen Kredit bekommt. Sprich: Diese Leute sind nicht unbedingt als zuverlaessig einzustufen. Was ein weiterer Grund ist, warum ich nur dann vermieten wuerde, wenn ich quasi direkt daneben wohnen und staendig ein Auge auf meine Mieter haben koennte.
 
F
Feriendomizil
Peter goes America
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #14
Ah - Danke für die durchaus persönlichen Meinungen - die Distanz ist (wie auch Du schon gemeint hast, Emma) sicherlich ein TOP Thema. Die Frage ist ob der Makler vor Ort dies wettmachen kann. An dieser Stelle nochmals die Frage an Euch - sind rund 20% Spesen pro Monat angemessen? Ist dies die Norm?
:cool: Danke nochmals, ist immer informativ,...
Pete
 
Ulrich-TX
Ulrich-TX
Ehrenmitglied
Registriert seit
15. Februar 2005
Beiträge
2.054
Reaktionswert
0
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #15
An dieser Stelle nochmals die Frage an Euch - sind rund 20% Spesen pro Monat angemessen? Ist dies die Norm?
:cool: Danke nochmals, ist immer informativ,...
Ich habe eine Freundin, die zwei oder drei Objekte in Austin, TX betreuen laesst. Ich meine, sie erzaehlte mir einmal, dass es sie 10% kosten wuerde. Ich kann da noch mal nachfragen, wenn ich sie das naechste mal sehe.
 
G
Gast12102
Gast
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #16
Emma - er wird mit deed restrictions plus covenants arbeiten muessen. Kein Witz - unsere sind in Leder gebunden und um die 250 Seiten Legalese. Vor allem wenn OP vermieten will, sollte er sich ueber potentielle Einschraenkungen via HOA VORAB informieren.
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Immobilienmarkt USA - sollte man jetzt die Chance nutzen? Beitrag #17
Emma - er wird mit deed restrictions plus covenants arbeiten muessen. Kein Witz - unsere sind in Leder gebunden und um die 250 Seiten Legalese. Vor allem wenn OP vermieten will, sollte er sich ueber potentielle Einschraenkungen via HOA VORAB informieren.
Meine Rede. Über die Einzelheiten würde ich mich in jedem Fall vor der Angebotsabgabe informieren, auch dann, wenn ich selber einziehen will. Es gibt ja Vorschriften, die lassen einem glatt die Haare zu Berge stehen - und das auf deutlich weniger Seiten. Neulich niedliche 13 Seiten HOA-Salmon durchforstet und darin vier No-Nos gefunden, mit denen ich nicht leben könnte. Andere HOAs, die erheblich umfangreichere Schwarten rausgeben, sind dagegen deutlich gefälliger gewesen.
 
A
Anzeige
Re:
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben