im Juli gehts los und noch so viele Fragen...

    Diskutiere im Juli gehts los und noch so viele Fragen... im Auswandern in die USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo zusammen, ich werde im Juli mit samt Familie für 5Jahre mit dem L1A Visum nach Michigan "auswandern". Wir stellen uns noch immer folgende...
M
mma
Newbie
Registriert seit
16. November 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • im Juli gehts los und noch so viele Fragen... Beitrag #1
Hallo zusammen,
ich werde im Juli mit samt Familie für 5Jahre mit dem L1A Visum nach Michigan "auswandern".

Wir stellen uns noch immer folgende wichtige Fragen, vielleicht könnt Ihr ja helfen:
- private KV (Hallesche) in D kündigen, welche Alternativen in USA gibt es? Aktuell bezahlen wir 440,- (für meine Tochter und mich, 50% zahlt davon der Arbeitgeber) + 230,- (meine Frau)
- Haftpflicht- / Hausratversicherungen kündigen? Gibt es sowas auch in USA?
- Rentenversicherung in D weiter bezahlen? Es ist noch nicht sicher, ob ich nach deutschem Recht entlohnt werde oder nach amerikanischem. Ich versuche jedoch das deutsche Recht beizubehalten.

Vielen Dank vorab
...the dream comes true
 
G
Gast21527
Gast
  • im Juli gehts los und noch so viele Fragen... Beitrag #2
Hallo zusammen,
ich werde im Juli mit samt Familie für 5Jahre mit dem L1A Visum nach Michigan "auswandern".

Wir stellen uns noch immer folgende wichtige Fragen, vielleicht könnt Ihr ja helfen:
- private KV (Hallesche) in D kündigen, welche Alternativen in USA gibt es? Aktuell bezahlen wir 440,- (für meine Tochter und mich, 50% zahlt davon der Arbeitgeber) + 230,- (meine Frau)
- Haftpflicht- / Hausratversicherungen kündigen? Gibt es sowas auch in USA?
- Rentenversicherung in D weiter bezahlen? Es ist noch nicht sicher, ob ich nach deutschem Recht entlohnt werde oder nach amerikanischem. Ich versuche jedoch das deutsche Recht beizubehalten.

Vielen Dank vorab
...the dream comes true
Krankenversicherung ist hier leider sehr teuer oder schwer zu bekommen, fuer 670 EU = rd. 1000 $ monatlich muesste es eigentlich gehen, aber ueber den Arbeitgeber waere es wohl leichter u. billiger.
Haftpflicht ist scheint's nicht so ueblich hier, Hausrat ist in der Haus-Feuerversicherung inbegriffen, wenn man Eigentuemer ist. Zum mieten weiss ich nichts, hatten immer gleich gekauft.
Da hier nur rd. 10 % vom brutto fuer die Rente einbehalten werden, u. in D rd. 20 %, ist die deutsche Loesung fuer die spaetere Rente vorteilhafter. Macht der Arbeitgeber da mit, ist die Frage.
Wenn man sicher weiss, dass es wieder zurueck nach D geht u. es moeglich ist, ist die Beibehaltung der deutschen Bedingungen wohl von Vorteil.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • im Juli gehts los und noch so viele Fragen... Beitrag #3
Wir stellen uns noch immer folgende wichtige Fragen, vielleicht könnt Ihr ja helfen:
- private KV (Hallesche) in D kündigen, welche Alternativen in USA gibt es?
Du solltest den AG fragen ob er KV anbietet..ist billiger als wenn du hier selber was machen musst...

Haftpflicht- / Hausratversicherungen kündigen? Gibt es sowas auch in USA?
Wenn du keinen Hausrat mehr hast in D brauchste ja keine Versicherung..Haftpflicht muesstest du mal fragen ob die auch im Ausland zahlen, wenn nicht auch kuendigen....diese Versicherungen gibt es auch in USA ...musst nur suchen und vergleichen...

Rentenversicherung in D weiter bezahlen? Es ist noch nicht sicher, ob ich nach deutschem Recht entlohnt werde oder nach amerikanischem. Ich versuche jedoch das deutsche Recht beizubehalten.
Wenn das moeglich ist kannst du das ja machen, nur es geht dir nix verloren, weil die US-Zeit dir bei der Rente angerechnet wird....nur wenn du hier bezahlt wirst, muss ja irgendwer das Geld von USA nach D schicken....klaer das erstmal ab wie und von wem du bezahlt wirst...
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • im Juli gehts los und noch so viele Fragen... Beitrag #4
- private KV (Hallesche) in D kündigen, welche Alternativen in USA gibt es? Aktuell bezahlen wir 440,- (für meine Tochter und mich, 50% zahlt davon der Arbeitgeber) + 230,- (meine Frau)
KV wird normalerweise von der Firma gestellt und sollte Bestandteil der Vergütungsvereinbarung im offer letter oder im Arbeitsvertrag sein. Manchmal bieten Firmen es an bei Transferees beide KVs (USA und D) weiterlaufen zu lassen, das waere sehr praktisch.

- Haftpflicht- / Hausratversicherungen kündigen? Gibt es sowas auch in USA?
Allgemeine Haftpflicht ist in den USA unüblich und meiner Meinung nach auch völlig unnütz (egal ob in D oder USA). Eine Hausratversicherung gibt es natürlich entweder eine Renters Insurance oder eine Homeowners Insurance. Grundsätzlich hängt es vom Risikoprofil in D ab ob man da noch Versicherungen braucht (z.B. bei Immobilienbesitz in D). Wenn da nix mehr ist dann weg mit den Versicherungen (ausser eventuell eine deutsche KV wenns die Firma bezahlt).

- Rentenversicherung in D weiter bezahlen? Es ist noch nicht sicher, ob ich nach deutschem Recht entlohnt werde oder nach amerikanischem. Ich versuche jedoch das deutsche Recht beizubehalten.
Auch wenn du auf US payroll bist gibt es die Möglichkeit dass deine Firma in D den Maximalbeitrag freiwillig in die deutsche RV einbezahlt und dafür keine SS und Medicare in den USA. Das wird dir dein Arbeitgeber wohl schon erklärt haben wenn er diese Option anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast42369
Gast
  • im Juli gehts los und noch so viele Fragen... Beitrag #5
Hallo zusammen,
ich werde im Juli mit samt Familie für 5Jahre mit dem L1A Visum nach Michigan "auswandern".

Wir stellen uns noch immer folgende wichtige Fragen, vielleicht könnt Ihr ja helfen:
- private KV (Hallesche) in D kündigen, welche Alternativen in USA gibt es? Aktuell bezahlen wir 440,- (für meine Tochter und mich, 50% zahlt davon der Arbeitgeber) + 230,- (meine Frau)
- Haftpflicht- / Hausratversicherungen kündigen? Gibt es sowas auch in USA?
- Rentenversicherung in D weiter bezahlen? Es ist noch nicht sicher, ob ich nach deutschem Recht entlohnt werde oder nach amerikanischem. Ich versuche jedoch das deutsche Recht beizubehalten.

Vielen Dank vorab
...the dream comes true
Kann die erzählen wie wir es gemacht habe.
private KV ruhen lassen! Damit du später wieder zu den jetztigen Bedingungen einsteigen kannst.
KV hier über den Arbeitgeber! Is gar nicht so schlimm, wenn man sich an das System gewöhnt hat... Wir zahlen zu zweit 400 $ und haben ne Eigenbeteilung bei 1000$ dafür wird aber auch alles übernommen und auch Schwangerschaft ist mit abgedeckt,... wir sind zufrieden!

Hapftpflicht gekündgt, der Fritze von daheim sagte, das sie eh nicht für die USA gilt wenn man länger hier lebt.
Hausrat gekündigt, haben keinen Hausrat zuversichern.. unsere Möbel stehen beim Speditour und sind dort versichert!

Rente kann ich dir nichts raten wir lassen die deutsche staatlliche Ruhen, muss hier ja eh einzahlen und wir bedienen aber unsere private Rentenversicherung weiter!
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben