Idaho und Montana

    Diskutiere Idaho und Montana im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo zusammen! Vor kurzem kam Sonntags ein Bericht über Idaho im Fernsehen. Diese Region, auch Montana, hat mich schon immer fasziniert. Leider...
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #1
Hallo zusammen!

Vor kurzem kam Sonntags ein Bericht über Idaho im Fernsehen. Diese Region, auch Montana, hat mich schon immer fasziniert. Leider konnte ich bisher nur spärliche Infos bzw. Reiseberichte darüber finden. Würde mich freuen, wenn mir jemand, der bereits mal dort war, erzählen könnte, wo es schön ist, welche Strecken zu empfehlen sind oder was man auf keinen Fall verpassen darf. Muß nicht die riesen Touriattraktion sein, ich glaub sowas sucht man dort sowieso vergebens. Danke schonmal im Voraus.

Gruß,
Christian ::)
 
G
Gast413
Gast
  • Idaho und Montana Beitrag #2
Hi Christian,

Idaho hat viele sehr schöne und interessante Gegenden. So hat zum Beispiel Ernest Hemingway seinen Lebensabend hier (Ketchum) verlebt. Besonders zu empfehlen ist der Crater of the Moon Park. Aber vorsicht: In Arco steht das älteste Atomkraftwerk der Welt und strahlt frölich vor sich hin >:(.
In Montana gibt es ganz im Norden den Glacier NP.

Du kannst meine Erfahrungen auch unter :

www.raf-online.de 1999 3/4. Woche nachlesen

Gruß Ulrich
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #3
Hallo Ulrich

Danke für die Anregungen. Von dem Atomkraftwerk in Arco hab ich bereits in Bill Brysons "Straßen der Erinnerung" gelesen. Große Teile der örtlichen Grundwasservorkommen sollen dort sogar radioaktiv belastet sein. Die Auswirkungen würden sich angeblich auch schon bemerkbar machen.

Trotzdem scheint Idaho ein besonderes Stückchen Amerika zu sein. In dem Fernsehbericht (Wildes Idaho) wurde unter anderem Burgdorf erwähnt. Burgdorf ist lediglich eine kleine Ansiedlung von Häusern, nicht mehr. Der Ort verfügt über heiße Quellen in denen man baden kann und jeden Nachmittag findet sich im Tal eine Herde Wapitis zum Grasen ein. (Wer Interesse hat: Burgdorf liegt etwa 30 bis 40 Meilen östlich des Hells Canyon.)

Ist denn der Highway 75 (Ketchum, Sawtooth National Rec. Area, Stanley und weiter bis Salmon) so wie Du ihn gefahren bist empfehlenswert?

Gruß, Christian 8)

Deine Reiseberichte und vor allem die Bilder gefallen mir sehr gut. Unter www.meinAmerika.de/links/usawest.htm hab ich einen Link auf Deine Seite aufgenommen. Kann nur sagen: weiter so!
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #4
Kleiner Tipp für alle, die sich ein wenig für Idaho interessieren: Heute Abend kommt um 21 Uhr auf Phoenix ein wunderschöner Bericht über den Kartoffelstaat. Keine Angst, Kartoffeln spielen darin nicht die Hauptrolle, mehr möchte ich jedoch nicht verraten. ;)

Gruß, Christian
 
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #5
howdy Christian

war im Sommer 2002 -5- Wochen in den Rockies (von
Vancouver über Washington - Oregon - Wyoming -
Montana zurück nach Vancouver); da gab's natürlich
viel zu sehen. Für Tipps kommt's also darauf an, was
Dich besonders interessiert bzw wieviel Zeit Du hast.

Idaho haben wir ziemlich schnell durchfahren aber
eine Fahrt mit dem Jetboat auf dem Snake River im
Hells Canyon ist sehr zu empfehlen (nicht gerade
billig); auch viel Interessantes über die Nec Percés
zu erfahren.

In Montana gibt's tausend Sachen, die mach nicht
verpassen darf: z.B. DEER LODGE: Grant-Kohrs Ranch
Hist. Site, Old Montana Prison mit Montana Auto Museum
HELENA/GREAT FALLS: Ryan Dam, Giant Springs Heritage
State Park (mit shortest River of the world = 200 ft)
MISSOULA/MOIESE: Smoke Jumper Base, National Bison
Range BROWNING: Ueber-nachten im Tipi bei den Blackfeet Indianern und natürlich der Glacier Nat.Park
und je nach Saison gibt's Rodeos, Fairs etc.

Hilfreich für Routen, Tipps, Events etc geben auch diverse Bücher über die Rocky Mountains (sind zwar
keine Reiseberichte); habe mir die Rosinen herausge-
pickt und meine Route aufgrund dieser Infos selber grob
zusammengestellt.

hoffe, Du kannst mit diesen Infos etwas anfangen, sonst
kann ich Dir ev. noch spezielle Infos/Erlebnisse mit-
teilen

c u l8er
Mike
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #6
Hallo Mike

Willkommen im Forum und Danke für Deine ausführliche Antwort. Hast schon viele interessante Sehenswürdigkeiten aufgeführt. Besonders interessiert mich in den beiden Staaten die Natur und vielleicht auch die indianische Vergangenheit und Gegenwart. Habt Ihr denn z.B. irgendwelche Wanderungen unternommen, die Du schön fandest?

Welche der diversen Bücher waren denn Deiner Meinung nach am nützlichsten?

Gruß, Christian :)
 
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #7
hihi Chris

2 b honest, mit Wandern hatten wir nicht sehr viel im
Sinn, meine boys und ich zogen 180 oder 1 PS vor :-)

2 kurze Wanderungen machten wir in Jackson/WY vom
Rendezvous Mountain (3185 m) und im Glacier NP; dieser soll zu Fuss sehr interessant zu erkunden sein.

Indianer hatten wir -wie schon oben erwähnt- in Idaho
(Nez Percés) und Montana (Blackfeet) getroffen; richtige
und nicht die traurigen Gestalten, die man vielerorts
sieht... :-((

einige Adressen

www.tourstates.com
www.indiannations.visitmt.com/ ==> blackfeet ==>
camping ==> Lodge Pole Gallery & Tipi Village
www.nps.gov

interessante Bücher sind z.B.

Rocky Mountains endecken+erleben / abenteuer&reisen
USA Rocky Mountains / Dumont richtig reisen
Rocky Mountains / Vista Point

diese finde ich persönlich am besten, es gibt noch
weitere, kleinere z.B. Rocky M. / Marco Polo etc

Jetzt musst Du eben selber ein bisschen schnuppern
und suchen, have fun!!

till our trails (bzw mails) will cross again

c u

Mike
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #8
Hallo Mike

Danke für Deine Tipps. Im vorherigen Posting hast Du unter anderem die "National Bison Range" erwähnt. Davon habe ich bereits ein bischen gehört. Was kann man denn da besichtigen, oder wie hat man sich diesen Ort vorzustellen?

Im Grand Teton National Park war ich bereits, leider jedoch zu kurz, hat mir sehr gut gefallen. Wie voll oder überlaufen ist Dir denn der Glacier National Park vorgekommen? Ich nehme mal an, daß auf der Going to the sun road tagsüber doch einiges los ist, kann aber auch sein, daß sich das auf die Größe des Parks wieder etwas verteilt.

Gruß, Christian ::)
 
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #9
hihi Chris

National Bison Range liegt sw vom Glacier NP in Richtung
Missoula und ist eine ca 75 qkm grosses Gebiet mit
ca 500 wild lebenden Bisons und anderen Tieren.
Eine ca 30 km lange (Kies)Strasse (one way) führt durch
das Gebiet und ist teilweise sehr kurvig und steil.
Kleine Teile davon (glaube ich) kann man auch zu Fuss
erkunden; war sehr imposant, wenn diese Riesenviecher
vor und hinter dir (im Auto sitzend, natürlich) die Strasse überqueren....
Grand Teton NP war super, vor allem unser Loghouse
in der Signal Mountain Lodge mit direktem Seeanschluss
und wunderbarer Sicht auf die Grand Teton Berge; waren leider auch nur 4 Tage dort :(
Der Glacier NP war in unserer Zeit (mid-July) nicht sooo
überlaufen, verteilt sich ja immer ein bisschen, haben
leider zuwenig davon gesehen wegen Zeitmangel; ist
aber für Fuss- oder Pferdetrips seeehhhr schön; auch
Wassersport wird viel geboten, ein wunderbarer NP.
Die going-2-the-sun road ist auch imposant aber mit zu
grossen Trailers oder Campers nicht zu empfehlen.

that's it 4 the moment

Mike

PS: falls Du mit dem Map Quest als Routenplaner arbei-
ten solltest: die Zeitangaben sind seeehr vorsichtig zu
geniessen (zu lange angegeben), basieren wahrschein-
lich durchschnittlich auf 55 mph, dabei kann man prak-
tisch überall mit 75 mph fahren und die Strassen sind
meistens sehr gut, auch in the "middle of no-where"
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #10
Hi Mike

Nochmal Danke für die Infos. Gibts denn bei der Bison Range sowas wie ein Visitor Center ähnlich denen in National Parks in dem man ein bischen mehr erfahren kann? Imposant ist wirklich das passendste Adjektiv um diese Tiere zu beschreiben. Haben ein paar im Custer State Park und im Yellowstone gesehen. Über diese Tiere gibt es auch einen sehr schönen Bericht, der demnächst wieder im Fernsehen gezeigt wird (Fr 31.1.2003 um 15.15 in der ARD, falls es Dich interessiert).

Ist ja lustig, daß es Dir mit dem Grand Teton National Park ähnlich erging. Ich glaub, wenn man sich für Natur begeistern kann, dann läßt sich dort in der Gegend (Grand Teton & Yellowstone) bestimmt mehr als nur ein ganzer Urlaub verbringen. Nach meiner Reise hab ich mich darüber gleich weiter informiert. Die Wind River Mountains sollen sehr schön sein und da kein National Park sondern "nur" National Forest weit weniger überlaufen ...

Meine Routenplanung hab ich bislang immer von Hand gemacht. Meinst Du mit MapQuest das Online Tool oder gibts das auch als Software für den PC?

Gruß, Christian :)
 
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #11
howdy Chris

vielen Dank für den Tipp, bin zu jener Zeit im Tirol im Schiurlaub aber vielleicht klappt's ja trotzdem...

Für die NBR habe ich folgende Adresse für Dich:
http://mountain-prairie.fws.gov/bisonrange/About%20us.htm
gibt natürlich auch ein Visitor Center dort

Yellowstone hat mir bzw uns nicht so sehr gefallen wie der Grand Teton; vielleicht lags an der Unterkunft, am
trockenen und heissen Wetter (immer ca 95 F), oder
weil wir einfach vom Grand Teton (zu) verwöhnt waren.

Bei Map Quest meine ich das folgende tool:
http://www.mapquest.com/

habe auch MAP'n'Go gekauft, ist aber nicht besser, wenn
Du nur Distanzen bzw Stunden brauchst.

Den Rest habe ich online oder aus Büchern provisorisch
zusammengestellt und je nach Lust und Laune haben
wir die diversen Attraktionen besucht (z.B. Reiten auf
der Ranch der Ur-Ur-Enkelin von Buffalo Bill, oder habe
ich ein Ur zuviel oder zuwenig), Rodeos, Pow-Wows.....

sorry but have 2 go now.....

c u l8er

Mike
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #12
Hi Mike

Wenns nicht klappen sollte, kommt am Mittwoch 5.2. im WDR um 16.15 Uhr nochmal ein Bericht, der Dich eventuell interessieren könnte: Montana - Cowboys, Wölfe, endloser Himmel. Den hab ich bereits gesehen und er hat mir sehr gut gefallen.

Yellowstone find ich abseits der bekanntesten Attraktionen am schönsten. Wir sind z.B. den ganzen Rim des Grand Canyon of the Yellowstone abgelaufen und wenn man die tausenden Besucher an den Aussichtspunkten außen vor läßt, sind uns auf den paar Meilen höchstens 2-3 Wanderer begegnet. An vielen Geysir Basins ist wesentlich weniger los als rund um den Old Faithful. Einen solchen eindrucksvollen Geysir gibts dann zwar nicht, aber ich finde die anderen heißen Quellen nicht minder interessant.

Gruß, Christian ::)
 
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #13
hihi Chris

habe endlich den von Dir empfohlenen TV-Beitrag angeschauf; war -wie alle Doku's- natürlich viel zu kurz.

Hat mir wirklich auch sehr gefallen; vor allem, weil wir
einiges (z.b. Virginia/Nevada City, Billings) auch selbst
gesehen haben.

Aber für meinen Geschmack war zuviel über die Wölfe
berichtet worden, mich hätten eher Land und Leute
interessiert.

Muss wohl wieder selber dahin, um (noch) mehr zu
sehen und erleben; nächstes Jahr geht's aber zuerst
wieder für 3 Wochen nach Lone Butte (British Columbia) auf die RWR Ranch. Reiten (fast) rund um die Uhr......

cheers

Mike
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #14
Hi Mike

Stimmt, selber sehen und erleben ist wohl am schönsten. Trotzdem find ich den Bericht als solchen ganz gut. Ich muß Dir recht geben, ein bischen weniger über die Wölfe und ein bischen mehr über die Menschen und Landschaft hätte auch mir besser gefallen, aber interessant fand ich es alle mal zu erfahren, welche Interessenskonflikte hinter sowas stecken.

Wart Ihr schonmal auf dieser RWR Ranch? Bristish Columbia finde ich ebenfalls sehr interessant, leider hatte ich das Vergnügen bisher noch nicht, aber was noch nicht ist, kann schließlich noch werden ;)

Rund um die Uhr reiten hört sich für gewisse Körperteile recht schmerzlich an. Seit Ihr eingefleischte Reiter?

Gruß, Christian :)
 
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #15
hihi Chris
sollte eigentlich unter "Canada" weiterschreiben....

ja, wir waren schon 4 x in BC, hat uns sehr gefallen (vor
allem im Okanagan Valley called "little Switzerland"..) auf
verschiedenen Ranches.

Auf der RWR waren wir letztes Jahr zum ersten mal, ein
Geheimtipp für Freunde des Westernreitens - Natur pur; vielleicht schreib ich mal einen kleinen Bericht...

An die schmerzenden Körperteile gewöhnt man sich
rasch bzw verschwinden nach einigen Tagen; sind nur
Hobbyreiter in den Ferien; zuhause gibt's zuwenige
Western-Reiterhöfe in der Nähe

further details coming up soon

c u

Mike
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Idaho und Montana Beitrag #16
Mike
Mike
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Februar 2003
Beiträge
259
Reaktionswert
0
Ort
Engelburg/St. Gallen/Schweiz
  • Idaho und Montana Beitrag #17
hihi guys

long time no hear... ;)

habe kürzlich gelesen, dass der Nordwesten der USA ganz gross im Kommen ist; wenn man die "hits" zum Thema Idaho und Montana anschaut (210 so far!!), scheint's zu stimmen.

Für mich ist vor allem Montana (knapp vor Wyoming) DER Staat in den "states", obwohl mir noch viele, viele Staaten in meinem "repertoire" fehlen.

Aber die Pläne für die nächsten Reisen sind schon mehr oder weniger (im Kopf wenigstens) vorhanden und habe noch ein paar Jahre Zeit, sie zu verwirklichen.....

hope 2 hear from u or anybody soon

bfn

Mike
 
Karl-Heinz
Karl-Heinz
Ehrenmitglied
Registriert seit
25. Oktober 2001
Beiträge
7.696
Reaktionswert
141
Ort
Nordwest Arkansas, USA
  • Idaho und Montana Beitrag #18
In Wyoming (Nachbarstaat von Idaho) hat man vor nicht all zu langer Zeit größere Mengen Erdgas gefunden und man rechnet damit, dass da auch Erdöl vorhanden ist, ähnlich wie in Calgary.

Für Touristen ist der Yellow Stone NP in Wyoming sicher eine Attraktion. Deshalb sind wir logischerweise schon dort gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J
Jürgen Senge
Amerikafan
Registriert seit
9. Juli 2007
Beiträge
32
Reaktionswert
0
Ort
Schwelm
  • Idaho und Montana Beitrag #19
Montana

Hallo Christian,
ich war im Juni 2006 in Montana. Fahr, wenn eben möglich, ins Absaroka-Gebiet (dort ist auch der Pferdeflüsterer gedreht worden) un dübernachte auf dem Campground Trout ranch bei Big Timber. Es war fantastisch. Du kannst mit etwas Glück auch Biber sehen.

Viele Grüße
Jürgen
 
M
manuela50
Newbie
Registriert seit
24. September 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • Idaho und Montana Beitrag #20
Ich liebe Idaho, es gab mal eine Doku die hieß "amerika von oben" vieleicht kannst du da ja irgendwo anschauen. Idaho hat viele schöne Seiten . Sehr schön fand ich die Strecke zum Yellostone park die wir extra über Monatana gefahren sind. Lucky state park bis hin zu Idaho City einfach Klasse. ab Oktober habe ich das Glück für 3 Jahre mit visum dort zu sein und hoffe das das geschäft so läuft das wir den aufenthalt verlängern können.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben