Ich will Geschäftsführer werden....

    Diskutiere Ich will Geschäftsführer werden.... im Arbeit, Job oder Praktikum USA Forum im Bereich USA Auswandern; ...bin natürlich gnadenlos überqualifiziert, mit allen Wasser der Greencardbürokratie gewaschen und habe keine Ahnung, wie ich das nun anstellen soll...
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #1
...bin natürlich gnadenlos überqualifiziert, mit allen Wasser der Greencardbürokratie gewaschen und habe keine Ahnung, wie ich das nun anstellen soll ;-).

Problem : Ab einem bestimmten Managementlevel werden Stellen eher weniger in stepstone oder sonstigen jobbörsen gelistet sonder sicher auch in den USA via Headhunter vermittelt.

Daher meine Frage : Gibt es aus Eurer Erfahrung gute Anlaufstellen/Headhunter/Infoquellen/Vernetzungsmöglichkeiten um hier einen Fuss hinein zu bekommen ?



Viele Grüße,

Opi
 
A
Anzeige
Re: Ich will Geschäftsführer werden....
G
Gast12102
Gast
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #2
Wenn es sonst nichts ist:>)
In welcher Industrie/Funktion bist Du derzeit?
 
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #3
...operations management (consumer goods). Hab' 'ne Promotion (Chemie) und nen MBA...und hänge sonst von der Decke oder schlafe in feuchter Erde ;-)

LG Opi
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #4
...bin natürlich gnadenlos überqualifiziert, mit allen Wasser der Greencardbürokratie gewaschen und habe keine Ahnung, wie ich das nun anstellen soll ;-).

Problem : Ab einem bestimmten Managementlevel werden Stellen eher weniger in stepstone oder sonstigen jobbörsen gelistet sonder sicher auch in den USA via Headhunter vermittelt.

Daher meine Frage : Gibt es aus Eurer Erfahrung gute Anlaufstellen/Headhunter/Infoquellen/Vernetzungsmöglichkeiten um hier einen Fuss hinein zu bekommen ?
Über Headhunter Kontakte wird man hier nicht CEO ebensowenig durch einen MBA. Verkäufer ist in den USA kein schlechter Einstieg um CEO zu werden, jedenfalls dann wenn es mit dem verkaufen können so richtig gut klappt, nämlich viel besser als bei den Kollegen und wenn man sich durch sein Verkaufstalent in der Branche einen Namen gemacht hat, weil man diese regelmässig im Wettbewerb ausgestochen hat. Wenn du so einer bist dann kommt der richtige Headhunter ganz von selbst. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #5
Über Headhunter Kontakte wird man hier nicht CEO ebensowenig durch einen MBA. Verkäufer ist in den USA kein schlechter Einstieg um CEO zu werden, jedenfalls dann wenn es mit dem verkaufen können so richtig gut klappt, nämlich viel besser als bei den Kollegen und wenn man sich durch sein Verkaufstalent in der Branche einen Namen gemacht hat, weil man diese regelmässig im Wettbewerb ausgestochen hat. Wenn du so einer bist dann kommt der richtige Headhunter ganz von selbst. :smile:
Klar Vertrieb ist sicher kein schlechter Weg...komme aber aus der Technikecke und hab schon recht großer Einheiten (> 100 MA) geführt...auch wenn mein Foto das nicht vermuten läßt ;-). Wenn ich die gleiche Nummer jetzt nochma im Vertrieb mache...aber ein Ansatz in jedem Falle, vielen Dank für Deine/Ihre Einschätzung
 
whitesnake64
whitesnake64
Kentuckian
Registriert seit
20. August 2008
Beiträge
4.346
Reaktionswert
112
Ort
Beautiful Kentucky
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #6
...bin natürlich gnadenlos überqualifiziert, mit allen Wasser der Greencardbürokratie gewaschen und habe keine Ahnung, wie ich das nun anstellen soll ;-).

Problem : Ab einem bestimmten Managementlevel werden Stellen eher weniger in stepstone oder sonstigen jobbörsen gelistet sonder sicher auch in den USA via Headhunter vermittelt.

Daher meine Frage : Gibt es aus Eurer Erfahrung gute Anlaufstellen/Headhunter/Infoquellen/Vernetzungsmöglichkeiten um hier einen Fuss hinein zu bekommen ?

Viele Grüße,
Opi
An deiner Stelle würde ich mein Netzwerk pflegen und mich um Recommendations & References bei den gängigen Job network websites kümmern.......
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #7
Klar Vertrieb ist sicher kein schlechter Weg...komme aber aus der Technikecke und hab schon recht großer Einheiten (> 100 MA) geführt...auch wenn mein Foto das nicht vermuten läßt ;-).
Berufserfahrung aus Deutschland zählt nicht soviel, jedenfalls solange das nur im resume steht. Anders sieht es aus wenn ein einflussreicher amerikanischer Kollege (so ab VP Level einer Fortune 500 Firma) für dich eine Empfehlung abgibt und das ganze auch im Kontext gesehen Hand und Fuss hat. Das kann auch ein deutscher Kollege sein wenn er bei amerikanischen Geschäftspartnern durch sehr gute Geschäftsbeziehungen bekannt ist, von daher Einfluss hat. Also echte Business Kontakte mit Substanz sind der Schlüssel. Dem Headhunter von Prinz Charles die Geschichten einer vergangen Karriere vorzuschwärmen bringt garnix.
 
G
Gast12102
Gast
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #8
...operations management (consumer goods). Hab' 'ne Promotion (Chemie) und nen MBA...und hänge sonst von der Decke oder schlafe in feuchter Erde ;-)

LG Opi
Wir koennen bloedeln oder arbeiten. Pick your poison. MBA lockt keinen Hund hinterm Ofen vor. Ops mgmt ist seit einem guten Jahr ueberlaufen. Bleibt also Chemie. Wann was genau wie lange .........
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #9
karin_brenig
karin_brenig
Saupreiß, amerikanischer
Registriert seit
6. Juni 2005
Beiträge
5.285
Reaktionswert
310
Ort
Fort Wayne, IN, USA
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #10
also, wenn ich *Geschäftsführer* von irgendwas werden wollte, dann würde ich überall jeden meiner Gesprächspartner als potentiellen *Helfer* auf dem Weg dorthin sehen - und auch so behandeln.

Konkret würde ich z.B. auch in einem öffentlichen Forum
detailliert und professionell mein Ziel formulieren, und nicht
in seichte Dampfplauderei abgleiten. ;)

Könnte doch sein, daß Du unerwartet mit jemandem in Kontakt kommst,
der genau das hat, was Du suchst - da möchtest Du doch sichergehen, daß dieser Mensch Dich überhaupt als ernsthaft Suchenden wahrnimmt.

Daher ein paar Anregungen von mir:
Beschreibe doch mal genau seit wann Du wo in USA wohnst, als was und wo Du hier arbeitest/gearbeitet hast, wie genau Du Dir Deine zukünftige Traumposition vorstellst (wo, in welcher Branche/Firma, mit welchen Aufgaben), welche Anstrengungen (mit welchem Ergebnis) Du konkret schon unternommen hast, um Dein Ziel zu erreichen.

Viel Glück.
 
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #11
also, wenn ich *Geschäftsführer* von irgendwas werden wollte, dann würde ich überall jeden meiner Gesprächspartner als potentiellen *Helfer* auf dem Weg dorthin sehen - und auch so behandeln.

Konkret würde ich z.B. auch in einem öffentlichen Forum
detailliert und professionell mein Ziel formulieren, und nicht
in seichte Dampfplauderei abgleiten. ;)

Könnte doch sein, daß Du unerwartet mit jemandem in Kontakt kommst,
der genau das hat, was Du suchst - da möchtest Du doch sichergehen, daß dieser Mensch Dich überhaupt als ernsthaft Suchenden wahrnimmt.

Daher ein paar Anregungen von mir:
Beschreibe doch mal genau seit wann Du wo in USA wohnst, als was und wo Du hier arbeitest/gearbeitet hast, wie genau Du Dir Deine zukünftige Traumposition vorstellst (wo, in welcher Branche/Firma, mit welchen Aufgaben), welche Anstrengungen (mit welchem Ergebnis) Du konkret schon unternommen hast, um Dein Ziel zu erreichen.

Viel Glück.
Liebe Karin,

Du hast natürlich vollkommen Recht !

Manchmal isses aber gar nicht schlecht mal ganz dumme Fragen zu stellen von denen, man denkt ein *Geschäftsführer* sollte das doch alles wissen...

Läßt Du den *Dampf* mal aus der Plauderei weg, iss dagegen doch auch garnix einzuwenden...*seriös* werden geht dann schon immer noch...also glaub' ich ;-).

Zur Sache...
Ich starte vollständig ab initio :

Lebe jetzt in Deutschland, war ein paarmal in USA auf Urlaub und Geschäftsreisen, hab' eine halbwegs anständige Universitätsausbildung und der Plan ist einen Karriereschritt zu machen + Auslandserfahrung zu sammeln und zwar ohne kuschligen Ex-Patriate Vertrag von der Firma.

Die Nummer mit dem Visum ist zunächst abgehakt, aber : Wie bewerben, wo bewerben, welche Netzwerke nutzen, welche Strategien dafür nutzen, welche Chancen bestehen dafür, was vermeiden, was ist wichtig, was ist unwichtig....?

Bisher habe ich mir über Formalien zum zur Green-Card den Kopf zerbrochen, was aber gg. obiges eher der einfachere Teil sein dürfte zumal mein Jobziel ja nicht *irgendwie Geld verdienen* lautet, sondern ich eine verantwortliche Funktion in einem größeren Unternehmen suche.

So sieht das aus hier für Opi...so macht er das eben immer...
 
G
Gast14969
Gast
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #12
......
Die Nummer mit dem Visum ist zunächst abgehakt, aber : Wie bewerben, wo bewerben, welche Netzwerke nutzen, welche Strategien dafür nutzen, welche Chancen bestehen dafür, was vermeiden, was ist wichtig, was ist unwichtig....?

Bisher habe ich mir über Formalien zum zur Green-Card den Kopf zerbrochen, was aber gg. obiges eher der einfachere Teil sein dürfte zumal mein Jobziel ja nicht *irgendwie Geld verdienen* lautet, sondern ich eine verantwortliche Funktion in einem größeren Unternehmen suche.

So sieht das aus hier für Opi...so macht er das eben immer...
So mag Opi das machen.... läuft aber hier nicht so.

Denn Deine Bewerbung aus dem Ausland wird schon daran scheitern, daß ein AG hier i.d.R. GC oder Visa voraussetzt. Hast Du da nichts vorzuweisen, geht Deine Bewerbung wahrscheinlich gleich in die Ablage P. Mit großer Wahrscheinlichkeit bekommst Du nicht mal eine Absage, sondern einfach .... gar nichts!

So sieht das aus hier für die USA .... so machen die AGs das eben immer ....:laugh:
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #13
Lebe jetzt in Deutschland, war ein paarmal in USA auf Urlaub und Geschäftsreisen, hab' eine halbwegs anständige Universitätsausbildung und der Plan ist einen Karriereschritt zu machen + Auslandserfahrung zu sammeln und zwar ohne kuschligen Ex-Patriate Vertrag von der Firma.
Ein internationaler Transfer von Mangagern ist aber bei grossen internationalen Konzernen nicht unüblich. Warum schliesst du diesen Punkt aus? Wenn ich deine Fragen und Selbstaussagen richtig interpretiere dann arbeitest du nicht für einen international aufgestellten Konzern. Vielleicht solltest du doch zuerst versuchen in Deutschland die Firma wechseln und es dann über ein intercompany transfer versuchen? Das ist jedefalls viel realistischer als es direkt in den USA zu versuchen. In welcher Branche bist du denn tätig?
Wenn du nur eine interne technische Abteilung leitest und keine Businessfunktion am Markt (Sales) oder im bestimmten technischen Marketingfunktionen (z.Z. sind das zum Beispiel Online Marketing oder SEO beides bezogen auf den deutschsprachigen oder europäischen Markt) hast dann bist du leider für amerikanische Arbeitgeber uninteressant. Das kann pauschal so sagen, eine technische Abteilung leiten können viele Amerikaner und die meisten sind was kommunikativen und kulturellen Feinheiten angeht auch viel geschliffener als ein Deutscher, anders gesagt sie sind sehr viel besser. Wo soll denn in deinem Fall das Vertauen herkommen? Es kommt dabei ja garnicht darauf an welche Position du gegenwärtig hast oder was für eine tolle Ausbildung (wobei deutsche Ausbildungen in den USA ohnehin nicht so hoch eingestuft werden, was nichts mit der Qualität der deutschen Ausbildung sondern eher was mit der Ignoranz der Amerikaner zu tun hat, die aber wiederum nicht so leicht zu ändern ist) sondern welchen Wert du einem Arbeitgeber wirklich geben kannst im Vergleich zu einem Einheimischen und wie glaubwürdig deine value proposition ist. Eine Möglichkeit ist, sich irgendeinen Expertenhut aufzusetzen, Bücher auf Englisch schreiben und dann bei Konfernzen als Redner aufzutreten etc... aber auch das braucht Zeit und viel Arbeit und Energie um wirksam zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
karin_brenig
karin_brenig
Saupreiß, amerikanischer
Registriert seit
6. Juni 2005
Beiträge
5.285
Reaktionswert
310
Ort
Fort Wayne, IN, USA
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #14
So sieht das aus hier für Opi...so macht er das eben immer...
ja dann....... wenn der Opi das eben immer so macht, wird der Opi eben immer das gleiche Endergebnis erreichen :biggrin:

Viel Glück.
 
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #15
...hab' ich doch aba schon...son visum ;-)
 
mademoiselle12
mademoiselle12
Amerika Kenner
Registriert seit
8. Dezember 2009
Beiträge
300
Reaktionswert
1
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #16
G
Gast14969
Gast
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #17
...hab' ich doch aba schon...son visum ;-)

Na was für ein Visa hast Du denn? ----


Vielleicht macht es mehr Spaß, Dir zu antworten, wenn Du mal weniger rumalberst und etwas seriöser die Fakten nennst. Sonst werde zumindest ICH Dir nicht mehr schreiben....:rolleyes:
 
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #18
Hallo, danke zunächst für Deinen ausführlichen Input !!

hab' schon ein paar Jahre Arbeiterfahrung mit relativ viel MA Verantwortung hinter mir. Habe eine naturwissenschaftliche Promotion und 'nen MBA und arbeite derzeit in der Konzernzentrale eines DAX Unternehmens, in einer Stabsstelle...und habe offen gesagt einfach keine große Lust auf China, GUS, Indien und Co...(schließe die Option gar nicht aus, halte sie aber mit einer passiven Strategie...hoffen und warten...für unwahrscheinlich). Bislang bin ich immer sehr proaktiv meinen Weg gegangen und plane das auch weiter zu tun. (das kleine Ding da unten ist ein PUNKT ;-)

Value proposition ist natürlich ein wesentlicher Punkt den ich (neben ein paar ganz elementaren Sachen) noch ausarbeiten muss. Ich denke ich kann sowohl technische- als auch Managementexpertise vorweisen.
Ich sehe das zunächst erst mal als challenge. Klar weiß ich auch, dass das kulturell ein anderes Ding ist, und es sicher mehr Argumente gegen sowas als dafür gibt...aber muss uns das schrecken ?? Muss ich in Dehmut danieder sinken ?? Ich meine : Wohl kaum (und das hat mit (Deutscher) Arroganz gar nix zu tun) !

Aber Der Punkt "Was kann ich einem pot. AG geben" ist aus meiner Sicht genau der interessante Punkt...wenn Deine Argumente per se richtig sind muss sich die exakt gleiche Frage jeder AG stellen der MA's entsendet..."Amerikaner ist 'geschliffener' und aus US sicht eh besser"...das ganze EX-Pat Gehudel damit grunzende Germanen cosmopolite Weltsicht erlangen...kein Benefit ? Das kann doch doch wohl nicht wahr sein...:cool:

Viele Grüße, Opi



Ein internationaler Transfer von Mangagern ist aber bei grossen internationalen Konzernen nicht unüblich. Warum schliesst du diesen Punkt aus? Wenn ich deine Fragen und Selbstaussagen richtig interpretiere dann arbeitest du nicht für einen international aufgestellten Konzern. Vielleicht solltest du doch zuerst versuchen in Deutschland die Firma wechseln und es dann über ein intercompany transfer versuchen? Das ist jedefalls viel realistischer als es direkt in den USA zu versuchen. In welcher Branche bist du denn tätig?
Wenn du nur eine interne technische Abteilung leitest und keine Businessfunktion am Markt (Sales) oder im bestimmten technischen Marketingfunktionen (z.Z. sind das zum Beispiel Online Marketing oder SEO beides bezogen auf den deutschsprachigen oder europäischen Markt) hast dann bist du leider für amerikanische Arbeitgeber uninteressant. Das kann pauschal so sagen, eine technische Abteilung leiten können viele Amerikaner und die meisten sind was kommunikativen und kulturellen Feinheiten angeht auch viel geschliffener als ein Deutscher, anders gesagt sie sind sehr viel besser. Wo soll denn in deinem Fall das Vertauen herkommen? Es kommt dabei ja garnicht darauf an welche Position du gegenwärtig hast oder was für eine tolle Ausbildung (wobei deutsche Ausbildungen in den USA ohnehin nicht so hoch eingestuft werden, was nichts mit der Qualität der deutschen Ausbildung sondern eher was mit der Ignoranz der Amerikaner zu tun hat, die aber wiederum nicht so leicht zu ändern ist) sondern welchen Wert du einem Arbeitgeber wirklich geben kannst im Vergleich zu einem Einheimischen und wie glaubwürdig deine value proposition ist. Eine Möglichkeit ist, sich irgendeinen Expertenhut aufzusetzen, Bücher auf Englisch schreiben und dann bei Konfernzen als Redner aufzutreten etc... aber auch das braucht Zeit und viel Arbeit und Energie um wirksam zu sein.
 
0pa Munster
0pa Munster
Newbie
Registriert seit
8. Juni 2009
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #19
whitesnake64
whitesnake64
Kentuckian
Registriert seit
20. August 2008
Beiträge
4.346
Reaktionswert
112
Ort
Beautiful Kentucky
  • Ich will Geschäftsführer werden.... Beitrag #20
LOL so einen Blödsinn hab ich schon lange nicht mehr gehört :laugh:
 
A
Anzeige
Re: Ich will Geschäftsführer werden....
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben