Houston - wohnen und mehr

    Diskutiere Houston - wohnen und mehr im Austausch, Studium und andere Auslandsaufenthalte Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo allerseits, ich bin hier neu und hoffentlich richtig. Und zwar habe ich ein paar Fragen, die mir vermutlich nur jemand aus Houston und Umgebung...
  • Schlagworte
    houston kosten mieten wohnen
Transatlantik
Transatlantik
Newbie
Registriert seit
23. Juli 2009
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • Houston - wohnen und mehr Beitrag #1
Hallo allerseits,

ich bin hier neu und hoffentlich richtig. Und zwar habe ich ein paar Fragen, die mir vermutlich nur jemand aus Houston und Umgebung beantworten kann.

Wir haben ein Job-Angebot in Houston und sind noch am überlegen ob wir es machen.

Ich habe daher mal geschaut wie es dort mit dem wohnen ist.
Wir haben zwei Kinder und im Moment ein Haus, also auch recht viele Möbel. Daher kommt ein Appartment in Houston nicht in Frage.

Da der Job erstmal auf 2-3 Jahre begrenzt ist, ist die Frage ob ein Hauskauf generell überhaupt möglich ist (bekommt man Kredit bei begrenztem Aufenthalt???) und Sinn macht - man muss es schließlich auch wieder verkauft bekommen.

Alternativ müsste man halt mieten und da bin ich jetzt total verunsichert:
Ich finde kaum Häuser zum mieten (habe ich die falschen Suchbegriffe verwendet??) in und um Sugar Land (da wollen wir hin).
Wenn ich Häuser zum mieten finde, dann sind die entweder grottenhässlich oder sündhaft teuer.

Ich kann das einfach nicht einschätzen wie es finanziell in den USA aussieht. Welche Kosten kommen zur Miete hinzu außer Wasser, Gas und Strom? Muss man auch für die Community etwas zahlen?
Und wie sind die Preise? Ich habe gehört dass die Klimaanlagen furchtbar viel Strom fressen und richtig teuer zu buche schlagen, stimmt das?
Es wäre toll wenn mir jemand verraten würde, was er an monatlichen Ausgaben hat.

Wie hoch sind die Steuern in Houston? Was kommt an Kosten auf einen zu wenn man ein Haus kaufen sollte (natürlich von den Kosten für Hauskauf, Zinsen und Makler mal abgesehen)?

Sind die Mietkosten zurzeit eher hoch oder niedrig zu bewerten? Oder mal anders gefragt: Ist z.B. eine Haus-Miete von 1800 $ hoch oder eher normal? Mir sträuben sich da die Nackenhaare aber man kann es ja erst wirklich bewerten wenn man die gesamt Lebenskosten und die Höhe des versteuerten Einkommens kennt.

Ich weiß, das sind viele Fragen aber ich bin froh über jede konkrete Info zum Leben und Houston. Die Amerikaner die wir kennen sind immer so vage in ihren Aussagen, dass wir uns kein richtiges Bild machen können - vermutlich fehlt ihnen der Vergleich zu Deutschland.

Ich freue mich auf Antworten und auf einen regen Austausch mit Euch!

Transatlantik
 
eaglesnfl
eaglesnfl
Football Maniac
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
1.987
Reaktionswert
316
Ort
Houston area
  • Houston - wohnen und mehr Beitrag #2
Hallo allerseits,

ich bin hier neu und hoffentlich richtig. Und zwar habe ich ein paar Fragen, die mir vermutlich nur jemand aus Houston und Umgebung beantworten kann.

Wir haben ein Job-Angebot in Houston und sind noch am überlegen ob wir es machen.

Ich habe daher mal geschaut wie es dort mit dem wohnen ist.
Wir haben zwei Kinder und im Moment ein Haus, also auch recht viele Möbel. Daher kommt ein Appartment in Houston nicht in Frage.

Da der Job erstmal auf 2-3 Jahre begrenzt ist, ist die Frage ob ein Hauskauf generell überhaupt möglich ist (bekommt man Kredit bei begrenztem Aufenthalt???) und Sinn macht - man muss es schließlich auch wieder verkauft bekommen.
Hallo erstmal. Erst mal die wichtigste Frage vorweg. Wenn du ein Job-Angebot hast ist damit auch die Visa-Frage geklaert? Sonst sollte das deine 1. Prioritaet sein.
Wir sind jetzt seit 1 Jahr in Houston und ich werd mal versuchen deine Fragen so gut es geht zu beantworten. Ob ihr kaufen oder mieten wollt muesst ihr natuerlich selbst wissen. Allerdings duerfte es momentan fast unmoeglich sein einen Kredit fuer einen Hauskauf zu erhalten ausser ihr koennt den groessten Teil des Preises als Downpayment auf den Tisch legen. Das liegt aber nicht an dem begrenzten Aufenthalt sondern weil ihr keine credithistory in den USA habt. Im Moment sind die Banken da sehr restriktiv.

Alternativ müsste man halt mieten und da bin ich jetzt total verunsichert:
Ich finde kaum Häuser zum mieten (habe ich die falschen Suchbegriffe verwendet??) in und um Sugar Land (da wollen wir hin).
Wenn ich Häuser zum mieten finde, dann sind die entweder grottenhässlich oder sündhaft teuer.
Die beste Uebersicht ueber Haeuer in Houston findest du auf har.com. Schau dich auf der Seite mal um. Wenn du da nichts passendes findest kannst du es wahrscheinlich vergessen. Allerdings habt ihr euch mit Sugar Land auch eine der teuersten Ecken von Houston ausgesucht. Vielleicht solltet ihr da etwas flexibler sein.

Ich kann das einfach nicht einschätzen wie es finanziell in den USA aussieht. Welche Kosten kommen zur Miete hinzu außer Wasser, Gas und Strom? Muss man auch für die Community etwas zahlen?
Und wie sind die Preise? Ich habe gehört dass die Klimaanlagen furchtbar viel Strom fressen und richtig teuer zu buche schlagen, stimmt das?
Es wäre toll wenn mir jemand verraten würde, was er an monatlichen Ausgaben hat.
Ausserdem habt ihr i.d.R. noch Kosten fuer Telefon, cell phone, TV, Internet und was ihr eben sonst noch so braucht. Dazu kommt dann wieder die fehlende credcithistory was bedeutet das ihr entsprechend hohe Deposits hinterlegen muesst. Was ausserdem am Anfang heftig zu Buche schlaegt ist die Autoversicherung. Egal wie lange du in D schon Auto faehrst hier wirst du wie ein Fahranfaenger behandelt bezueglich der Versicherung.
Ja Klimaanlagen sind Stromfresser und im Sommer laeuft sie i.d.R. rund um die Uhr weil du es sonst nicht aushaelst. Was du bezahlen musst haengt natuerlich von der Hausgroesse ab und wie kuehl du es gerne haettest. Als Anhaltspunkt kann ich dir sagen dass unsere Stromrechnung fuer ein 2000 sqft Haus zwischen $ 25 und $ 250 pendelt. Gas, Wasser, TV, Telefon, Internet usw. schlagen auch noch mal mit ca. $ 250 - 350 zu Buche.

Wie hoch sind die Steuern in Houston? Was kommt an Kosten auf einen zu wenn man ein Haus kaufen sollte (natürlich von den Kosten für Hauskauf, Zinsen und Makler mal abgesehen)?

Sind die Mietkosten zurzeit eher hoch oder niedrig zu bewerten? Oder mal anders gefragt: Ist z.B. eine Haus-Miete von 1800 $ hoch oder eher normal? Mir sträuben sich da die Nackenhaare aber man kann es ja erst wirklich bewerten wenn man die gesamt Lebenskosten und die Höhe des versteuerten Einkommens kennt.
Einer der Vorteile in Houston ist, dass es weder State noch City income tax gibt, d.h. du zahlst nur die Federal Tax auf dein Einkommen. Wenn du ein Haus besitzt musst du darauf auch wieder Property Tax zahlen dafuer kannst du dann die Kreditkosten wieder von der Steuer abziehen. Zur Property Tax Hoehe in Houston kann ich die leider nichts sagen, damit hab ich mich noch nicht beschaeftigt. Grundsaetzlich sind die Mietkosten momentan eher niedrig, allerdings haengt das natuerlich wiederum stark vom Haus selber ab, also wieviel Bed und Bathrooms, die Ausstattung, das Alter und vor allem von der Gegend, Gegend, Gegend.

Ich weiß, das sind viele Fragen aber ich bin froh über jede konkrete Info zum Leben und Houston. Die Amerikaner die wir kennen sind immer so vage in ihren Aussagen, dass wir uns kein richtiges Bild machen können - vermutlich fehlt ihnen der Vergleich zu Deutschland.

Ich freue mich auf Antworten und auf einen regen Austausch mit Euch!

Transatlantik
Houston gilt als eine der billigsten Grossstaedte in den USA. Aber wie immer haengt es von jedem persoenlich ab wie hoch die eigenen Ansprueche sind. Persoenlich kann ich nur sagen, dass wir hier finanziell deutlich besser da stehen als in D.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten