Hmm... Was würdet ihr tun?

    Diskutiere Hmm... Was würdet ihr tun? im USA: Visa und Einreise Forum im Bereich USA Reisen; Hallo zusammen, bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und jetzt schon viel schlauer was Visum und dergleichen angeht. Echt tolles Forum... :biggrin...
  • Schlagworte
    detroit semester student visum waiver
O
olabub
Newbie
Registriert seit
14. Januar 2010
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #1
Hallo zusammen,

bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und jetzt schon viel schlauer was Visum und dergleichen angeht. Echt tolles Forum... :biggrin:

Ich werde am 22. März nach New York fliegen, das Auslandssemester geht dann am 28. März 2010 in Detroit los. Nach Ende des Studienterms am 19. Juni 2010 möchte meine Freundin und ich gerne noch in Amerika rumreisen.

Sie wird am 30. Juni in Detroit ankommen (sie kann nicht früher fliegen, da sie bis Ende Juni mit ihrer Bachelor-Thesis beschäftigt ist) und anschließend wollen wir uns die Gegend der Great Lakes anschauen und vom 3. bis zum 9. Juli ist ein Aufenthalt in Kanada geplant.

Weiterhin haben wir geplant am 10. Juli von Detroit nach Las Vegas zu fliegen und an der Westküste nach San Francisco zu fahren. Von dort aus fliegen wir am 30. Juli wieder nach Deutschland.

Laut Hochschule und Partnerhochschule beantragen Austauschstudenten ein J1-Visum.



Nun meine Fragen:

1) Mein J1-Visum gilt vom 28. März 2010 bis 19. Juni 2010 (Studienterm), plus der Karenzzeit von je 30 Tage vorher und 30 Tage danach, richtig?

2) Da wir erst am 30. Juli zurückfliegen ist die Karenzzeit von 30 Tage nach Visumlaufzeit (Visum endet am 19. Juni 2010 + 30 Tage) nicht ausreichend.

Würdet ihr deshalb mit dem J1-Visum gleichzeitig ein B2-Visum für die Zeit von 10. Juli bis zum 30. Juli beantragen oder das VW-Programm bei der Einreise von Kanada nutzen?
Der Flüge sind leider schon gebucht, aber sonst noch nichts… :redface:




Freue mich auf eure Antworten.

Viele Grüße
Oli
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #2
ich wuerde dir empfehlen deinen Aufenthalt so zu verkuerzen, dass du innerhalbvon den 30 Tagen Kulanzzeit aus den USA ausreisenk annst (Kanada und MExiko gehoeren da nicht dazu).
Ein B2 Visum ist gerade eben schwer zu bekommen unddu musst sehr gute binding ties haben.
Mit VWP wird man dich von Kanada aus wahrscheinlich nicht einreisen lassen weil du gerade eben erst so lange ind en USA warst. Da werden dir ganz schnell Bleibeabsichten unterstellt.
Also mein Tipp> Reise umbuchen bzw. direkt aus Kanada dann heimfliegen.
 
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #3
Weiterhin haben wir geplant am 10. Juli von Detroit nach Las Vegas zu fliegen und an der Westküste nach San Francisco zu fahren. Von dort aus fliegen wir am 30. Juli wieder nach Deutschland.

Der Flüge sind leider schon gebucht, aber sonst noch nichts… :redface:
Dann haettest Dich erkundigen sollen bevor Du die Fluege gebucht hast. Wenn Du Deinen Aufenthalt rumdrehst - also erst Las Vegas, San Francisco und vor Ende Deines Visums nach Kanada ausreist kannst Du am 30 Juli von Kanada zurueck fliegen.

Ansonsten gilt wie oben schon geschrieben: Aufenthalt verkuerzen oder eben Mexiko o.ae. dranhaengen.

Gruss teaki
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #4
2) Da wir erst am 30. Juli zurückfliegen ist die Karenzzeit von 30 Tage nach Visumlaufzeit (Visum endet am 19. Juni 2010 + 30 Tage) nicht ausreichend.
das doof..das haetteste vorher klaeren sollen..

Würdet ihr deshalb mit dem J1-Visum gleichzeitig ein B2-Visum für die Zeit von 10. Juli bis zum 30. Juli beantragen oder das VW-Programm bei der Einreise von Kanada nutzen?
Du wirst fuer 20 Tage kein B bekommen,man wird dir sagen das du verkuerzen sollst und wenn es offiziell abgelehnt wird, wird das mit VW schwierig...
Der Flüge sind leider schon gebucht, aber sonst noch nichts…
Umbuchen und/oder Reiseroute aendern...
 
M
MUCSV
Ehrenmitglied
Registriert seit
10. Juli 2009
Beiträge
2.673
Reaktionswert
3
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #5
Die einzige Frage ist doch inwieweit die das gerne sehen dass man diese 30-Tagesfrist mit Reisen ins Ausland künstlich verlängert bzw. man glaubhaft macht dass das nicht die Absicht des Kanadatrips ist...
Find es aber jetzt nicht so abwägig nach dem Kanadatrip per Visa Waiver wieder ins Land einzureisen und auch reinzukommen (I-94 Abschnitt bei der Ausreise aus USA nach Canada abgeben!), wenn man den Beamten an der Grenze überzeugen kann dass man dann auch tatsächlich nach den 20 Tagen im Visa Waiver auszureisen gedenkt und nicht wieder verlängert! ;)
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #6
Kanada (wie auch Mexiko) gelten nicht als Ausreiseland. Die Grace Period (Kulanzzeit) wuerde also (offiziell) weiterlaufen. Was nicht heissen soll das OP keine Chance hat das doch irgendwie hinzubekommen. Aber auf legalem und sicherem Weg geht das nicht.
 
M
MUCSV
Ehrenmitglied
Registriert seit
10. Juli 2009
Beiträge
2.673
Reaktionswert
3
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #7
Kanada (wie auch Mexiko) gelten nicht als Ausreiseland. Die Grace Period (Kulanzzeit) wuerde also (offiziell) weiterlaufen. Was nicht heissen soll das OP keine Chance hat das doch irgendwie hinzubekommen. Aber auf legalem und sicherem Weg geht das nicht.
Wenn man das I-94 abgibt und ein I-94W ausfüllt an der Grenze bei der Wiedereinreise kann die Grace Period nicht weiterlaufen weil man faktisch per Abgabe des I-94 den laufenden Status in den USA aufgibt sowie als VWP Tourist dann wieder einreist. Wie ich bereits sagte, die frage ist inwieweit die Beamten an der Grenze das gerne sehen bzw. verstehen, illegal ist es aber sicherlich nicht! Auch die Wiedereinreise nach 90 Tagen VWP via Kanada ist möglich, es widerspricht zwar den Regeln des VWP, aber machen tun es die Beamte oft trotzdem, illegal ist das genausowenig!
Dass ein gewisses Risiko besteht dass die einen nimmer reinlassen ist klar, das besteht aber generell bei allen Reisen in die USA! ;)
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #8
mir wurde das I-94 damals nicht abgenommen als ich nur für ne WOche nach Kanada bin. Aber das hängt wohl vom IO ab.
Wie gesagt, es kann funktionieren, aber in OP Fall würde ich es nicht riskieren.
 
VegasVicky
VegasVicky
In PHX mit Greencard
Registriert seit
20. Januar 2007
Beiträge
233
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #9
mir wurde das I-94 damals nicht abgenommen als ich nur für ne WOche nach Kanada bin. Aber das hängt wohl vom IO ab.
Wie gesagt, es kann funktionieren, aber in OP Fall würde ich es nicht riskieren.
Meines Wissens wird das I-94 nicht abgenommen, wenn Du weniger als 2
Wochen wegbleibst.
Ich bin ein paarmal mit I-94 im Pass nach Mexcio gereist und bin immer
gefragt worden, wie lange ich bleiben wuerde.
Man sagte mir, bei kuerzeren Aufenthalten, nehmen sie es nicht raus. Du bekommst nur einen Stempel.

Wenn Du aber richtig ausreist (auch ueber Canada), dann wird es durchaus herausgenommen. Im Zweifel
wuerde ich einfach nochmal darauf hinweisen, dass ich ausreise.
Die haetten es bei mir naemlich beinahe vergessen.

Das hilft dem OP aber nur, wenn er seine Reise so umbucht, dass er
rechtzeitig aus USA wegkommt.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #10
Kanada (wie auch Mexiko) gelten nicht als Ausreiseland.
mir wurde das I-94 damals nicht abgenommen als ich nur für ne WOche nach Kanada bin. Aber das hängt wohl vom IO ab.
Meines Wissens wird das I-94 nicht abgenommen, wenn Du weniger als 2 Wochen wegbleibst.
Ich kenne wen der muss alle 2 jahre sein I-94 ( vom E2-Visum) erneuern lassen und dafuer faehrt er dann nach Canada fuer 1-2 Tage und fertig....trifft zwar auf den OP nicht zu weil er kein Visa hat, aber allgemein sagen das es nicht geht, stimmt nicht so ganz.;)
 
VegasVicky
VegasVicky
In PHX mit Greencard
Registriert seit
20. Januar 2007
Beiträge
233
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #11
Ich kenne wen der muss alle 2 jahre sein I-94 ( vom E2-Visum) erneuern lassen und dafuer faehrt er dann nach Canada fuer 1-2 Tage und fertig....trifft zwar auf den OP nicht zu weil er kein Visa hat, aber allgemein sagen das es nicht geht, stimmt nicht so ganz.;)
Erstmal habe ich nicht gesagt, dass es nicht geht, sondern von MEINEN
persoenlichen Erfahrungen berichtet.
Und zweitens ist eine Visaverlaengerung, bei der man in der Botschaft bzw. im
Konsulat antanzt und das auch noch zum Zweck der Visabearbeitung, wohl
schwerlich mit einer regulaeren Ausreise zu vergleichen.
 
G
Gast14969
Gast
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #12
Erstmal habe ich nicht gesagt, dass es nicht geht, sondern von MEINEN
persoenlichen Erfahrungen berichtet.
Und zweitens ist eine Visaverlaengerung, bei der man in der Botschaft bzw. im
Konsulat antanzt und das auch noch zum Zweck der Visabearbeitung, wohl
schwerlich mit einer regulaeren Ausreise zu vergleichen.
Dabei ist es nicht nötig zum Consulat zu gehen, solange das Visa noch gilt. Es gibt halt bei Rückreise ein neues I-94 mit neuen 2 Jahren und fertig.

Allerdings ist das ein völlig anderer Fall.

Das I-94 wird i.d.R. auch bei Flugreisen nach Canada/Mexico abgenommen. Wenn nicht automatisch, kann man es auch einfach abgeben. Wie sich später die Rückreise gestaltet, hängt ganz stark vom Visa bzw VWP ab. Eine Verlängerung der 90 Tage oder 6 Monate ist damit jedenfalls nicht zu machen, denn der IO sieht das sehr genau. Bei Landreisen wird das durch die CBP-Officer nach Reisezweck und Dauer gehandhabt.
Bei E-Visas ist das was völlig anderes, da dabei die Aufenthaltsdauer eigentlich nur durch das Visa selbst begrenzt wird und das 2-Jahres Limit auf dem I-94 nur einen Checkpunkt darstellt. Es wird sowieso bei jeder Einreise neu verlängert um 2 Jahre, bis das Visa abläuft.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #13
Und zweitens ist eine Visaverlaengerung, bei der man in der Botschaft bzw. im
Konsulat antanzt und das auch noch zum Zweck der Visabearbeitung, wohl
schwerlich mit einer regulaeren Ausreise zu vergleichen.
Wer hat denn von Visaverlaengerung gesprochen :confused:...Lesen und verstehen kann manchmal von Vorteil sein..Konsulat hat auch kein Mensch erwaehnt.....
 
Zuletzt bearbeitet:
VegasVicky
VegasVicky
In PHX mit Greencard
Registriert seit
20. Januar 2007
Beiträge
233
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #14
Wer hat denn von Visaverlaengerung gesprochen :confused:...Lesen und verstehen kann manchmal von Vorteil sein..Konsulat hat auch kein Mensch erwaehnt.....
Ach Rabiensche, mag ja sein, dass ich da was falsch verstanden hatte...

Was ich zum Ausdruck bringen wollte, ist daß die Situation mit Visa Waiver
nicht mit einer E-Visum Erneuerung zu vergleichen ist, was ja wohl der Fall ist.

Gruss
Vicky
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #15
kurze Frage zum Thema, da mir das gerade eben eingefallen ist, als ich mein Visum etc durchgeschaut habe.
OP Visum müsste ja theoretisch ablaufen sobald das Semester zu Ende ist. Die 90 Tage Kulanzzeit werden gegeben, da man auch mit abgelaufenem Visum, aber gültigem DS2019 in den USA sein darf. Doch, sobald man die Grenze überschreitet braucht mein ein gültiges Visum und auch gültiges DS2019. DS2019 wäre vorhanden, Visum aber nicht. Daher fällt auf jeden Fall das erneute Einreise als J1 weg.
Nun ist eben die Frage an was für einen IO man gerät und ob der einem keine Bleibeabsichten unterstellt wenn man mit VWP einreist.
Ich hoffe mein Gedankengang war so richtig.
 
O
olabub
Newbie
Registriert seit
14. Januar 2010
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #16
Hallo zusammen! Erst mal danke für die zahlreichen Antworten. Ich war gestern gleich im Reisebüro und fragte, wegen einer Umbuchung der Flüge - geht nicht war die Aussage der Mitarbeiterin. Die Flüge können nicht mehr umgebucht werden! :confused:

Ich denke, wir werden es so machen, dass ich mit meinem J1-Visum nach Kanada ausreise (also I-94 abgeben) und dann für 20 Tage mit dem VWP mit I-94W wieder nach Amerika einreisen. Bin mal auf den IO gespannt mit dem wir es zu tun kriegen... :cool: Und hoffe das alle glatt läuft!

Ich werde auf jeden Fall jede Menge Unterlagen mitnehmen, die Bleibeabsichten widerlegen sollen. Dachte einerseits an Flugtickets, Reiseroute und Hotelreservierungen, andererseits an Immatrikulationsbescheinigung, Auto- und freiwillige Rentenversicherung, etc.

Welche Unterlagen könnten noch hilfreich sein?

Wenn wir nur 7 Tage in Kanada sind, ist es für meine Freundin (reist mit VWP) doch einfacher das I-94 bei Ausreise nicht abzugeben?
Oder MUSS das Formular generell abgeben, trotz der kurzen Aufenthaltsdauer in CA?

Grüße
 
G
Gast14969
Gast
  • Hmm... Was würdet ihr tun? Beitrag #17
Hallo zusammen! Erst mal danke für die zahlreichen Antworten. Ich war gestern gleich im Reisebüro und fragte, wegen einer Umbuchung der Flüge - geht nicht war die Aussage der Mitarbeiterin. Die Flüge können nicht mehr umgebucht werden! :confused:

Ich denke, wir werden es so machen, dass ich mit meinem J1-Visum nach Kanada ausreise (also I-94 abgeben) und dann für 20 Tage mit dem VWP mit I-94W wieder nach Amerika einreisen. Bin mal auf den IO gespannt mit dem wir es zu tun kriegen... :cool: Und hoffe das alle glatt läuft!

Ich werde auf jeden Fall jede Menge Unterlagen mitnehmen, die Bleibeabsichten widerlegen sollen. Dachte einerseits an Flugtickets, Reiseroute und Hotelreservierungen, andererseits an Immatrikulationsbescheinigung, Auto- und freiwillige Rentenversicherung, etc.

Welche Unterlagen könnten noch hilfreich sein?

Wenn wir nur 7 Tage in Kanada sind, ist es für meine Freundin (reist mit VWP) doch einfacher das I-94 bei Ausreise nicht abzugeben?
Oder MUSS das Formular generell abgeben, trotz der kurzen Aufenthaltsdauer in CA?

Grüße
Sicher kann ein nichtabgegebenes I-94W bei Kurzreisen nach Canada auch hilfreich sein. Dann gibt es jedenfalls keine erneute Diskussionen mit dem IO bei der Wiedereinreise.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben