Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!!

    Diskutiere Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! im USA: Visa und Einreise Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, nachdem ich mir für meine USA Reise hier in diesem Forum schon viele hilfreiche Tipps geholt habe, brauche ich nun spezielle Hilfe von euch...
  • Schlagworte
    aufenthaltsdauer verkürzt
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #1
Hallo,

nachdem ich mir für meine USA Reise hier in diesem Forum schon viele hilfreiche Tipps geholt habe, brauche ich nun spezielle Hilfe von euch.

Mittlerweile bin ich in Amerika und fühle mich hier auch sehr wohl. Ich habe vor, 88 Tage bei Freunden zu bleiben und auch etwas zu reisen. Genau das habe ich auch bei meiner Einreise der Homeland Security gesagt. Irgendwie haben die mich aus unverständlichen Gründen zu einer zweiten Befragung geschickt und mir dann schließlich meinen Stempel gegeben.

Gestern habe ich aus Zufall noch einmal in den Pass gesehen und bemerkt, dass dort bereits der 13. August als Ausreisedatum und nicht der 12 September eingestempelt wurde. Dies sind dann anstatt 90 Tage, die mir zustehen nur 60. Mir wurde bei der Kontrolle aber nichts spezielles deswegen gesagt und ich habe auch mein Rückflugticket für den 10. September vorgelegt. (Eingereist bin ich am 15. Juni in Denver)

Ich weiss also nicht wirklich, was das soll. Und aus welchen Gründen mir nur 60 Tage genehmigt wurden. Meines Wissens nach stehen mir als normaler Tourist 90 zu.

Es wäre super, wenn mir vielleicht jemand einen Tipp geben könnte, was ich jetzt am bestens machen sollte. Ich habe hier schon rumtelefoniert und war in einem Bürö, wo Reisepässe ausgestellt wurden. Nirgendwo konnte man mir weiterhelfen!!!!

Ich bin am verzweifeln...

CARO
 
G
Gast31244
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #2
Hallo,

nachdem ich mir für meine USA Reise hier in diesem Forum schon viele hilfreiche Tipps geholt habe, brauche ich nun spezielle Hilfe von euch.

Mittlerweile bin ich in Amerika und fühle mich hier auch sehr wohl. Ich habe vor, 88 Tage bei Freunden zu bleiben und auch etwas zu reisen. Genau das habe ich auch bei meiner Einreise der Homeland Security gesagt. Irgendwie haben die mich aus unverständlichen Gründen zu einer zweiten Befragung geschickt und mir dann schließlich meinen Stempel gegeben.

Gestern habe ich aus Zufall noch einmal in den Pass gesehen und bemerkt, dass dort bereits der 13. August als Ausreisedatum und nicht der 12 September eingestempelt wurde. Dies sind dann anstatt 90 Tage, die mir zustehen nur 60. Mir wurde bei der Kontrolle aber nichts spezielles deswegen gesagt und ich habe auch mein Rückflugticket für den 10. September vorgelegt. (Eingereist bin ich am 15. Juni in Denver)

Ich weiss also nicht wirklich, was das soll. Und aus welchen Gründen mir nur 60 Tage genehmigt wurden. Meines Wissens nach stehen mir als normaler Tourist 90 zu.

Es wäre super, wenn mir vielleicht jemand einen Tipp geben könnte, was ich jetzt am bestens machen sollte. Ich habe hier schon rumtelefoniert und war in einem Bürö, wo Reisepässe ausgestellt wurden. Nirgendwo konnte man mir weiterhelfen!!!!

Ich bin am verzweifeln...

CARO
Zustehen tut Dir was der Officer dir gibt,90 Tage ist nur das Maximum;)
Tja da hilft wohl nur Das Local Uscis Office zu kontaktieren,aber die werden wohl auch eher sagen,Das ist was man Dir gegeben hat,be happy with it:redface:
Denke nicht das Sie sich da gross reinhaengen werden.
Aber Versuch macht klug ;)
sorry :frown:
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #3
Und aus welchen Gründen mir nur 60 Tage genehmigt wurden. Meines Wissens nach stehen mir als normaler Tourist 90 zu.
Leider falsch. Dir steht genau das zu was der Officer am POE Dir genehmigt. Das sind maximal 90 Tage, koennen durchaus weniger sein. Du hast keinen Rechtsanspruch auf eine gewisse Anzahl von Tagen. Da kannst Du nichts machen und musst deinen Flug umbuchen. ;)
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #4
Zustehen tut Dir was der Officer dir gibt,90 Tage ist nur das Maximum;)
Tja da hilft wohl nur Das Local Uscis Office zu kontaktieren,aber die werden wohl auch eher sagen,Das ist was man Dir gegeben hat,be happy with it:redface:
Denke nicht das Sie sich da gross reinhaengen werden.
Aber Versuch macht klug ;)
sorry :frown:
Vordraengler...:tongue:
 
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #5
das heißt ich müsste unter Umständen meinen Flug umbuchen...?
Aber die haben doch gesehen, dass mein Rückflugticket erst für einen Monat später ist und haben mich mit keiner Silbe darauf hingewiesen, dass sie meine Aufenthaltsdauer auf 60 Tage beschränken.... D.h. wenn ich nicht aus Zufall nochmal nachgesehen hätte, hätte ich es nicht bemerkt....
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #6
G
Gast415
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #7
das heißt ich müsste unter Umständen meinen Flug umbuchen...?
Aber die haben doch gesehen, dass mein Rückflugticket erst für einen Monat später ist und haben mich mit keiner Silbe darauf hingewiesen, dass sie meine Aufenthaltsdauer auf 60 Tage beschränken.... D.h. wenn ich nicht aus Zufall nochmal nachgesehen hätte, hätte ich es nicht bemerkt....
Und wenn der Officer es so gewollt haette, haette er Dir auch nur 9 oder 7 oder keinen Tag geben koennen!
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #8
Ich schliess mich dann auch nochmal den anderen an.

Welche Zeitspanne Dir bei der Einreise gewaehrt wird, entscheidet einzig und allein der immi officer am PoE. Es gibt keinen Rechtsanspruch, weder auf Gewaehrung des maximalen Zeitraums von 90 Tagen, noch auf die Einreise ueberhaupt.

Insofern musst Du wohl leider umbuchen :redface:

Gruss,
Charlie
 
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #9
Bin gerade weiter gekommen. Und zwar ist es wohl ein Fehler gewesen mit dem Stempel und dem Datum. "inadvertent admission on waiver program".... Jedenfalls muss ich jetzt persönlich dort vorsprechen und das grüne Formular noch einmal ausfüllen, gibt wohl eine "Correction" Version davon.... und dann kann ich so lange bleiben, wie es ursprünglich geplant war.

Man sollte also nicht so einfach aufgeben......
 
G
Gast14969
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #10
Bin gerade weiter gekommen. Und zwar ist es wohl ein Fehler gewesen mit dem Stempel und dem Datum. "inadvertent admission on waiver program".... Jedenfalls muss ich jetzt persönlich dort vorsprechen und das grüne Formular noch einmal ausfüllen, gibt wohl eine "Correction" Version davon.... und dann kann ich so lange bleiben, wie es ursprünglich geplant war.

Man sollte also nicht so einfach aufgeben......
Nicht einfach aufgeben?? Was genau hast Du denn unternommen? Waere ja schoen, wenn Du auch mal ein paar Infos einstellst. Z.B. WARUM Du in die 2nd Inspection durftest!
 
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #11
Es gibt wohl sogenannte Port Of Entry, verteilt in den ganzen Staaten. Wenn kein schwerwiegender Grund gegen dich vorliegt und du vorweisen kannst (Flugticket oä.), dass du an einem bestimmten Datum (natürlich innerhalb der 90 Tage) die Staaten wieder verlässt, sind die dazu berechtigt, dass Datum entsprechend zu abzuändern....

Bin mal gespannt, ob das alles so funktioniert. Habe die Auskunft aber von offizieller Steller am Denver Airport bekommen.

Mehr weiss ich momentan selber noch nicht. Sobald das aber der Fall ist gebe ich natürlich Info....
 
G
Gast14969
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #12
Es gibt wohl sogenannte Port Of Entry, verteilt in den ganzen Staaten. Wenn kein schwerwiegender Grund gegen dich vorliegt und du vorweisen kannst (Flugticket oä.), dass du an einem bestimmten Datum (natürlich innerhalb der 90 Tage) die Staaten wieder verlässt, sind die dazu berechtigt, dass Datum entsprechend zu abzuändern....

Bin mal gespannt, ob das alles so funktioniert. Habe die Auskunft aber von offizieller Steller am Denver Airport bekommen.

Mehr weiss ich momentan selber noch nicht. Sobald das aber der Fall ist gebe ich natürlich Info....
Port of Entry ist jeder Immigration Point zu Wasser, Land oder Luft.

Erlaube mir, dass ich aeusserst skeptisch bin fuer die Erfolgsaussicht Deines Vorhabens. Willst Du uns auch noch verraten, warum Du in die 2nd Inspection musstest? Dann kann ich Dir vielleicht verraten, warum Du nur die 60 Tage bekamst. Die stehen Dir keinesfalls zu. Es haetten auch nur 4 Wochen oder gar nichts sein koennen. So sieht es das VWP vor.
 
G
Gast17468
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #13
das heißt ich müsste unter Umständen meinen Flug umbuchen...?
Aber die haben doch gesehen, dass mein Rückflugticket erst für einen Monat später ist und haben mich mit keiner Silbe darauf hingewiesen, dass sie meine Aufenthaltsdauer auf 60 Tage beschränken.... D.h. wenn ich nicht aus Zufall nochmal nachgesehen hätte, hätte ich es nicht bemerkt....
"unter Umstaenden" ist hier nicht zutreffend.
Probiers mal mit "auf jeden Fall", wenn du Interesse daran hast, jemals wieder einreisen zu duerfen, Im Ernst, wenn du in Overstay gehst, werden die dich wohl nicht gleich deportieren, aber du wirst moeglicherweise lebenslaenglich gesperrt
 
G
Gast31244
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #14
"unter Umstaenden" ist hier nicht zutreffend.
Probiers mal mit "auf jeden Fall", wenn du Interesse daran hast, jemals wieder einreisen zu duerfen, Im Ernst, wenn du in Overstay gehst, werden die dich wohl nicht gleich deportieren, aber du wirst moeglicherweise lebenslaenglich gesperrt
Ne nich Lebenslaenglich ueber 180 Days fuer 3 jahre und ueber 365 days fuer 10 jahre ;)
 
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #15
Ich kann dir nicht sagen, warum ich in die zweite inspection musste.... Ich wüsste es auch gerne. Gründe haben die mir nicht genannt.... wahrscheinlich haben sie mir einfach nicht geglaubt, dass ich einfach Freunde besuchen möchte.... Keine Ahnung, wüsste es auch gerne.
 
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #16
"unter Umstaenden" ist hier nicht zutreffend.
Probiers mal mit "auf jeden Fall", wenn du Interesse daran hast, jemals wieder einreisen zu duerfen, Im Ernst, wenn du in Overstay gehst, werden die dich wohl nicht gleich deportieren, aber du wirst moeglicherweise lebenslaenglich gesperrt
Wenn sie mich dann nicht mehr einreisen lassen, ist es eben so. Ich habe für Ende August eine Tour geplant und auch schon Sachen gebucht, die sich ohne weiteres nicht mehr Rückgängig machen lassen. Und wenn ich jetzt die Möglichkeit habe, den Aufenthalt zu verlängern, wer ich das tun.

Wenn ein Land ganz normale Touristen so behandelt, als ob sie Schwerbrecher sind und einem zu verstehen gibt, dass man nicht wirklich willkommen ist, muss ich mir eh überlegen ob ich überhaupt noch einmal herkommen möchte....

Irgendwie bin ich ziemlich enttäuscht, weil ich auf Amerika immer sehr große Stücke gehalten habe und das Land eigentlich auch sehr mag.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast14969
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #17
Ich kann dir nicht sagen, warum ich in die zweite inspection musste.... Ich wüsste es auch gerne. Gründe haben die mir nicht genannt.... wahrscheinlich haben sie mir einfach nicht geglaubt, dass ich einfach Freunde besuchen möchte.... Keine Ahnung, wüsste es auch gerne.
Man macht das schon mal, wenn der Verdacht da ist, der/die Einreisende koenne sich einen 90 Tage "Urlaub" eigentlich nur leisten, wenn er/sie arbeitet. Dann wird halt gekuerzt.
Die Fragen der Inspection sollten Dir schon Aufschluss gegeben haben. Denn ihr werdet Euch ja nicht nur beim Kaffee gegenuebergesessen und wortlos angestarrt haben.:cool:
 
C
Caro_
Newbie
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #18
Ich denke auch, dass es daran liegen könnte. Aber das macht für mich die Sache eigentlich noch schlimmer. Nach deinem Aussehen in die Schublade "Geld" oder "kein Geld" gesteckt zu werden ist somit das oberflächliste, was ich mir vorstellen kann. Danach, wie ich mir den Aufenthalt finanziere hat keiner gefragt, dann hätte ich sagen können, dass ich zwei Jahre lang dafür gespart habe. Hätte ich gewusst, dass die Info wie ich mir meinen Urlaub leisten kann (ohne im Land illegal) zu arbeiten so wichtig ist, hätte ich das natürlich von mir aus erzählt.
 
G
Gast17468
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #19
es kann auch andere Gruende haben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man gerade bei alleinstehenden gutaussehenden jungen Damen mit der Zeit sehr knausrig sein kann. V.a. um zu vermeiden, dass man sich auf die schnelle einen amerikanischen Ehemann anlacht.
Ich selbst war das erste Mal mit 24 hier und hatte nur 30 Tage !
 
G
Gast14969
Gast
  • Hilfe, nur 60 Tage anstatt 90 genehmigt!!!!! Beitrag #20
es kann auch andere Gruende haben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man gerade bei alleinstehenden gutaussehenden jungen Damen mit der Zeit sehr knausrig sein kann. V.a. um zu vermeiden, dass man sich auf die schnelle einen amerikanischen Ehemann anlacht.
Ich selbst war das erste Mal mit 24 hier und hatte nur 30 Tage !
Richtig! Es gibt sehr viele Gruende!

Deshalb sagte ich ja, sie muesste das aus der "Unterhaltung" geschlossen haben koennen.....:rolleyes:

Weiterhin wird immer wieder vergessen: Die IOs MUESSEN Einwanderungs-/Arbeitsabsicht unterstellen. Der Einreisende hat bei Anforderung das Gegenteil zu beweisen! - NICHT umgekehrt!
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben