Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen

    Diskutiere Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Ich bin den Tränen nahe. Es sieht so aus als ob sich meine Freundin und ich, mit er ich am 5.7 nach Kalifornien verreisen möchte, ziemlich verkracht...
P
Patricia
Newbie
Registriert seit
10. Februar 2003
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen Beitrag #1
Ich bin den Tränen nahe. Es sieht so aus als ob sich meine Freundin und ich, mit er ich am 5.7 nach Kalifornien verreisen möchte, ziemlich verkracht haben.
Wenn wir uns nicht noch schnell vertragen werden wir beide wohl nicht gemeinsam diese Reise bestreiten
Ich habe ein Ticket und das werde ich auch nutzen und in den Urlaub fahren, Da die Stornogebühren für mich bei 70 % betragen.

Sollte der schlimmste Fall eintreten und wir uns zwei nicht mehr versöhnen können. suche ich nun eventuell ab 5.7. bis 23.7 Leute die sich eventuell mir anschließen würden, was Anteil von Mietwagen (den ich mir dann noch mieten müßte, da der gemietete Mietwagen auf Freundin läuft) und Übernachtungen angebelangt.
Übernachtung ist bislang nur vom 5.7. bis 7.7. im Hotel Furama gebucht.

Danach muß wohl übel wegen der nun erwartenden steigenden Preise mich auf Übernachtungen in Hostels beschränken.

Also wer würde sich im " Worst Case" mir anschließen, damit ich nicht alleine durch Californien reisen muss.

Bitte Kontaktaufnahme unter IERFC@aol.com
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen Beitrag #2
Hallo Patricia

Hmm, schwierige Sache ... Ich weiß nicht, worums bei den Meinungsverschiedenheiten ging, aber an Eurer Stelle würde ich diese Woche erstmal Gras über die Sache wachsen lassen. Gebt Euch Zeit, um die aufgehetzten Gemüter wieder zu beruhigen. Setzt Euch dann nächstes Wochenende beide nochmal zusammen um das Problem sachlich und ruhig zu besprechen. Bin mir ziemlich sicher, daß das momentan "der beste Weg" ist, den ihr gehen könnt, anstatt nun vorschnell alles geplante übern Haufen zu werfen und die Reise mit einer "fremden" Reisebegleitung zu unternehmen. Das kann meiner Meinung nach nämlich noch sehr viel mehr in die Hose gehen. Versucht Eure Streitigkeiten hier zu lösen und nehmt sie nicht mit in den gemeinsamen Urlaub. Dann werdet ihr beide was davon haben ...

Gruß in der Hoffnung auf Besserung [smiley=09]
Christian
 
P
Patricia
Newbie
Registriert seit
10. Februar 2003
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen Beitrag #3
Tja, Reise ist leider geplatzt.

Ist wirklich das erste Mal das ich wegen einer Reise mit einen Reisepartner so große Unstimmigkeiten hatte.

??? Bin sehr traurig.

Grund unseres Streites, einige Dinge die plötzlich in den den letzten Wochen mir ein wenig Spanisch vorkamen.

Das passierte erst alles als ich ihr 2 Wochen vor unseren Streit so einen Art Reiseplan mit allen Entfernungen und eventuelle Kosten geschickt hatte, damit sie sich darauf einstellen könnte.

Da hat sie wohl wegen den Finanzen die Hosen voll bekommen und wir zwei redeteten plötzlich immer aneinander vorbei.

Und so einfach bei ihr vorbeigehen geht auch nicht.
Ich wohne in Stuttgart und sie in Jena.

Zum einen wollte meine Freundin (aus dem Osten) ganz und gar nie annehmen, dass wir in der teuren Hauptsaison reisen (ihrer Tochter wegen) und ihr selbst Billigstpreise von 45 USD am Tag plötzlich zu teuer waren.

Meinen Vorschlag daraufhin doch mal eine Freundin von ihr die in LA wohnt auf günstige Motelsuche gehen zu lassen und dann von ihr die dortigen Preise zu erfahren, lehnte sie immer mit anderen Ausreden ab.

Dann kam sie plötzlich mit den Vorschlag doch bei der Hotelübernachtung 50/50 zu machen. Dabei sind wir mit der Tochter zu Dritt. Und die Hotelkosten werden durch die Personenzahl geteilt. Warum soll ich die Hotelkosten der Tochter mitfinanzieren? ???

Klar beim Auto waren wir uns immer einig, das da Halbe/Halbe gemacht wird. Aber nicht was die Hotelkosten anbelangt.

Zum anderen will die gute Frau aber unbedingt 4 Wochen mit Tochter bleiben ( Ich hatte 2 1/2 Wochen eingeplant) und dort auch noch Flugstunden nehmen, weil sie sich eingeredet hat in die USA auzuwandern.
Dafür hat sie also genug Geld.
Als ich ihren 50/50 Vorschlag ablehnte und auch meine Bedenken über die anderen Dinge zu Sprache brachte
legte sie den Hörer auf und ward übers Wochenende nicht mehr erreichbar.

Erst am Montag Abend meldete sie sich über eine Email wieder und meinte, dass sie mit ihrer Tochter nun alleine reist und ich könne machen was ich wolle.
Vielleicht wollte sie damit bewirken, daß ich doch noch meine Meinung ändere.

Unter diesen Umständen war ich auch nicht mehr bereit den Urlaub durchzuführen ( da ich alleine mir das ganze auch nicht leisten kann) und stornierte meinen Flug.
Seit dem ich ihr das mitgeteilt habe, herrscht nun totale Funkstille.

Zum Glück sind die Stornogebühren doch nicht arg hoch.
Zum einen sage ich mir, ein Glück dass ich vorher dahinter gekommen bin, sonst wäre dieser Urlaub eine Katastrophe geworden und sie hätte mich womöglich alleine in Kalifornien sitzen lassen.

Zum anderen bin ich zutiefst enttäuscht, weil ich 6 Monate auf diesen Urlaub hingearbeitet habe.

Ich danke trotzdem allen hier für die guten Tips die ich mir geholt habe. Es wird ein anderes Mal geben.
 
M
_Mari_
Amerika Kenner
Registriert seit
20. März 2003
Beiträge
338
Reaktionswert
0
Ort
Erfurt
  • Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen Beitrag #4
hi,

warum fliegst du nicht einfach allein rüber?
ich würde mir den urlaub nicht durch jemanden verderben lassen. ich denk mal, dass gerade auch amerika ein land ist, in welchem man gut allein reisen kann. wobei man ja bei aller offenheit nicht allein bleiben muß.

gruß, mari

p.s. zitat: "Zum einen wollte meine Freundin (aus dem Osten) ganz und gar nie.."
hat das "aus dem osten" deiner meinung nach irgendeine bewandtnis???
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Hilfe Notfall Reisepartner droht abzuspringen Beitrag #5
Hallo Patricia

Tut mir Leid für Dich, daß Deine Reise nun doch geplatzt ist. Ich glaube nicht, daß das liebe Geld der Hauptgrund ist. Wenn sie nun mit ihrer Tochter allein verreist, wird es umso teurer für sie ... wie Du bereits gesagt hast ist es zumindest ein wenig beruhigend, daß dies alles bereits jetzt passiert ist und nicht erst in Amerika. Und Amerika läuft nicht weg ;)

Kopf hoch :)
Christian
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben