Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien

    Diskutiere Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo liebe Community, wir (zu zweit) reisen am 31.10. für zwei Wochen das erste Mal in die USA. Da wir ein recht günstigen Flug gefunden haben...
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #1
Hallo liebe Community,

wir (zu zweit) reisen am 31.10. für zwei Wochen das erste Mal in die USA. Da wir ein recht günstigen Flug gefunden haben, landen und fliegen wir dann wieder von Las Vegas ab. Das ist auch schon gebucht. Dank des Forums hier, habe ich unsere Route schon zusammengestellt und viel gelernt. Trotz der vielen Routenpläne fände ich es ganz schön individuelle Tipps oder Verbesserungsvorschläge zu unserer Reise zu erhalten. Hier erstmal die geplante Route.

31.10. = Ankunft in Las Vegas
01.11. = Las Vegas
02.11. = Las Vegas
03.11. = Las Vegas - San Francisco
04.11. = San Francisco
05.11. = San Francisco
06.11. = San Francisco - Monterey
07.11. = Monterey - Morro Bay
08.11. = Morro Bay - Los Angeles
09.11. = Los Angeles
10.11. = Los Angeles
11.11. = Los Angeles - an die diversen Strände
12.11. = Palm Springs
13.11. = Las Vegas
14.11. = Rückflug

Wir sind uns unsicher wann wir das Auto abholen sollen. Direkt oder erst am 3.11., wenn wir nach San Francisco fahren wollen? Weitere Fragen die aufkommen sind, schafft man es die diversen Strände ab Los Angeles sich an einem Tag anzuschauen?
Auf der Strecke des Highways No 1 wollten wir uns den Übernachtsort und das Hotel/Motel offen lassen. Unsicher sind wir auch noch ob wir dasselbe mit Los Angeles + Umgebung tun sollen. Aber die Hotels in L.V. und S.F. wollten wir definitiv vorrausbuchen. Ist das für Neulinge empfehlenswert oder meint ihr, wir sollten doch alles von hier aus schon einmal buchen? Die Idee dahinter war uns ab San Francisco alles offen zu lassen, weil wir nicht wissen, wie lange wir tatsächlich brauchen und damit wir nicht so gebunden sind weiter zu fahren, falls uns ein Ort mehr als das andere gefällt und wir doch woanders übernachten wollen würden.

Vielen Dank im vorraus für Eure Hilfe.
 
A
Anzeige
Re: Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #2
Ich vergaß, die Nationalparks wollen wir uns nicht angucken, bzw. halten es für zu stressig in dem Zeitfenster auch das noch miteinzupacken. Eventuell würden wir uns aber den Joshua Tree NP bei der Fahrt nach Palm Springs und den Grand Canyon, wenn wir zurück nach Las Vegas fahren anschauen. Da sind wir uns aber noch nicht zu 100% sicher.
 
T
Team-Showtime
USA Fan
Registriert seit
17. Januar 2010
Beiträge
34
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #3
Warum will man die Nationalparks auslassen? das ist doch gerade das Beste;)

wenn ihr in Palm Springs seid könnt ihr auf den Weg nach L.V. den Joshua Tree ansehn,aber die Fahrt zum Grand Canyon wir wohl zu lang werde
 
Zuletzt bearbeitet:
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #4
Okay, danke schonmal. Wir müssen leider Abstriche machen und etwas weglassen. Da es uns erstmal wichtiger ist, die Städte zu erkunden, wollen wir uns mit dem bisschen Natür glücklich schätzen, welches wir unterwegs sehen und eben den Joshua Tree NP uns noch angucken.

Keine weiteren Tipps? Wie sieht es mit den Fragen zu dem Mietwagen und Hotels aus?
 
whitesnake64
whitesnake64
Kentuckian
Registriert seit
20. August 2008
Beiträge
4.346
Reaktionswert
112
Ort
Beautiful Kentucky
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #5
Stichwort Hotels: Ich hatte bei einer ähnlichen Tour nur mein Hotel in LV und im Death Valley vorgebucht. Alle anderen Hotels auf dem Weg nach SF habe ich, um flexibel zu sein bei den gängigen Motelketten gebucht. Da kann man eigentlich nichts falsch machen. Positiv sind mir dabei die Super 8 Hotels in Erinnerung geblieben.

Den Mietwagen hatte ich bei Alamo reserviert. Es war ein Chevi SUV, der sich als sehr angenehm hinsichtlich Platz und Komfort augewiesen hat...insbesondere der gut funktionierenden AC Ende August im Death Valley :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.315
Reaktionswert
3.193
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #6
Wir sind uns unsicher wann wir das Auto abholen sollen. Direkt oder erst am 3.11., wenn wir nach San Francisco fahren wollen? Weitere Fragen die aufkommen sind, schafft man es die diversen Strände ab Los Angeles sich an einem Tag anzuschauen?
Man kann LAS Vegas notfalls ohne Auto machen, solange man wirklich in der Stadt bleibt. Aber es wird schon lästig. Außerdem kosten bei Buchung in Deutschland in der Regel 14 Tage nicht mehr als 12.

Wenn ihr schon keine National Parks besucht, würde ich auf jeden Fall einen halbtägigen Abstecher zur Red Rock Conservation Area einplanen. Die liegt nur 15 Meilen vom Strip und gibt zumindest einen groben Eindruck von der Landschaft.

Auf der Strecke des Highways No 1 wollten wir uns den Übernachtsort und das Hotel/Motel offen lassen. Unsicher sind wir auch noch ob wir dasselbe mit Los Angeles + Umgebung tun sollen. Aber die Hotels in L.V. und S.F. wollten wir definitiv vorrausbuchen. Ist das für Neulinge empfehlenswert oder meint ihr, wir sollten doch alles von hier aus schon einmal buchen? Die Idee dahinter war uns ab San Francisco alles offen zu lassen, weil wir nicht wissen, wie lange wir tatsächlich brauchen und damit wir nicht so gebunden sind weiter zu fahren, falls uns ein Ort mehr als das andere gefällt und wir doch woanders übernachten wollen würden.

Vielen Dank im vorraus für Eure Hilfe.
Im November müsst ihr keine Motels vorbuchen. Da würde ich mir auch jeden abend was suchen.
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #7
Hallo

03.11. = Las Vegas - San Francisco
Willst Du die 950 km wirklich in einem Tag "durchfräsen" ?
(ca. 10 Std.)

Yukon
 
A
Ansgar
Amerika Fan
Registriert seit
26. März 2009
Beiträge
68
Reaktionswert
0
Ort
Luzern, Schweiz
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #8
Hallo



Willst Du die 950 km wirklich in einem Tag "durchfräsen" ?
(ca. 10 Std.)

Yukon
tatsache.. von Vegas nach Frisco müsst ihr eigentlich fliegen, wenn euch der weg nicht interessiert ist alles andere sehr unsinnig.. dazu würdet Ihr dann das auto grundsätzlich nur für den rückweg brauchen
 
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #9
Das habe ich nicht bedacht. Zehn Stunden sind schon lang... Auf der Strecke zwischen Las Vegas und San Francisco, gibt es also "nur" die Nationalparks zu sehen? Das heißt, es wäre wirklich zu empfehlen nach Frisco zu fliegen oder einen zusätzlichen Tag für einen NP einzuplanen?

Die Idee mit dem Flug nach S.F. hatten wir anfangs auch, haben dann aber doch davon abgesehen, da wir wenig Lust hatten auf das wieder einchecken, etc. Aber nun sollten wir das doch in Betracht ziehen..
 
A
Ansgar
Amerika Fan
Registriert seit
26. März 2009
Beiträge
68
Reaktionswert
0
Ort
Luzern, Schweiz
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #10
Das habe ich nicht bedacht. Zehn Stunden sind schon lang... Auf der Strecke zwischen Las Vegas und San Francisco, gibt es also "nur" die Nationalparks zu sehen? Das heißt, es wäre wirklich zu empfehlen nach Frisco zu fliegen oder einen zusätzlichen Tag für einen NP einzuplanen?
also wenn man einfach nach google fahren würde (http://maps.google.com/maps?f=d&source=s_d&saddr=las+vegas&daddr=san+francisco&hl=de&geocode=FdYQJwIdMJoi-SnRffWkgre-gDGjebPV5tXMOg;FVJmQAIdKAe0-CkhAGkAbZqFgDH_rXbwZxNQSg&mra=ls&sll=36.456636,-95.712891&sspn=44.449594,111.357422&ie=UTF8&ll=37.522797,-120.888062&spn=1.387571,3.479919&t=h&z=9), könnte man mit einem tag mehr sicher im sequoia NP vorbeischauen, inwiefern sich das lohnt, müssen andere beantworten.. richtig interessant sind sicher DV und Yosemite, aber dann braucht ihr mind. je einen tag und am dritten tag am morgen geht's dann nach SF rein..
 
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #11
Danke Ansgar. Die restliche Route ist aber in Ordnung oder?
 
V
Vegasprincess
Newbie
Registriert seit
20. Februar 2010
Beiträge
44
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #12
Wir sind auch schon mal von Las Vegas nach San Fran mit dem Auto gefahren, allerdings durch den Yosemite. Da kann im November durchaus
Schnee auf dem Tioga Pass liegen und dann müsste man "außenrum" fahren.
Das ist eine lange Strecke und kaum in einem Tag zu schaffen.
Das Hotel in San Francisco würde ich in jedem Fall buchen. In der Stadt ist immer was los und die Hotels sind sowieso schon recht teuer. Auch finden wir das lästig, erst in der Stadt rumfahren und ein Hotel zu suchen. Auch solltet Ihr bedenken, das Parking in den Hotels sehr teuer ist. Wenn Ihr den Wagen nicht unbedingt braucht dann vorher abgeben. Vom Flughafen kann man auch mit der Metro in die Stadt, das ist kein Problem.
Gut sind aber auch die Flughafenhotels. Da kann man die Autos kostenlos parken und man wird von dort mit dem Hotelbus zur Metrostation gefahren und von dort kommt man ganz leicht in die Stadt!
Ich müßte mir nochmal Eure Tour anschauen, vielleicht legt Ihr sie einfach um, dann könntet Ihr die Küste von L.A. nach San Francisco entlang fahren mit nur einer Übernachtung!
Ich schau mir nochmal die Tour an und schreib noch was dazu!!
 
V
Vegasprincess
Newbie
Registriert seit
20. Februar 2010
Beiträge
44
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #13
.....so da bin ich nochmal!
Ach stimmt, Ihr fliegt nach Las Vegas und von dort zurück, ja dann ist das nicht so einfach!
Das Problem ist, wenn Ihr von Las Vegas nach San Francisco fliegen würdet, erst dort den Mietwagen in Empfang nehmt und diesen dann in Las Vegas zurück, könnten Einweggebühren anfallen. Wie hoch die sind würde ich vorher erfragen!
Ansonsten früh in Las Vegas weg und dann nach San Francisco durchfahren. Ist die einfachste Lösung.
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.315
Reaktionswert
3.193
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #14
.....so da bin ich nochmal!
Ach stimmt, Ihr fliegt nach Las Vegas und von dort zurück, ja dann ist das nicht so einfach!
Das Problem ist, wenn Ihr von Las Vegas nach San Francisco fliegen würdet, erst dort den Mietwagen in Empfang nehmt und diesen dann in Las Vegas zurück, könnten Einweggebühren anfallen. Wie hoch die sind würde ich vorher erfragen!
Ansonsten früh in Las Vegas weg und dann nach San Francisco durchfahren. Ist die einfachste Lösung.
Zwischen Nevada und Kalifornien fallen bei den meisten Vermietern keine Einweggebühren an.

Gruß
Saguaro
 
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #15
Also wir sind in puncto NP's schon etwas schlauer und wir werden nur den Joshua Tree besuchen. Das heißt, entwieder wir fahren morgens früh los von L.V. nach S.F. durch (I-15 S und I-5 N) und pausieren evtl. wenn es zu viel wird oder wir fliegen. Da sind wir uns noch nicht schlüßig. Was meint ihr?

Wir werden defintiv auf die Einweggebühren achten und das buchen, wo sie nicht anfallen. Habe aber bei den bisherigen Recherchen auch festgestellt, dass sie dort eher weniger anfallen.
 
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #16
Wir haben es uns jetzt nochmals durch den Kopf gehen lassen und wollen uns doch einen NP anschauen, haben aber auch nur einen Tag + Übernachtung zeit und lassen dafür vermutlich Palm Springs weg. Welcher NP ist für diese Zeitspanne, auf der Fahrt nach S.F. am besten geeignet?
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.315
Reaktionswert
3.193
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #17
Auf der Fahrt von LA nach LV würden sich der Joshua Tree oder das Death Valley anbieten. Ansonsten vom LV einen Tagesausflug zum Zion. Death Valley könnte man auch auf der Fahrt von LV nach SFO machen, aber die Strecke würde ich mir eher auf zwei Tage mit annähernd gleichen Fahrstrecken aufteilen.

Gruß
Saguaro
 
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #18
Danke Saguaro. Wir werden den Tag in Palm Springs streichen, um einen Tag für den Yosemite NP zu verwenden. Wir werden mit Sicherheit aussenrum fahren müssen und den Südeingang dann benutzen, da der Tioga Pass ja im November geschlossen sein wird/könnte. Ob wir einen Zwischenstopp in z.B. Bakersfield in Anspruch nehmen, ist noch unklar, aber wahrscheinlicher fahren wir bis zum NP durch und übernachten dann dort. Ich hoffe, das reicht um einige Eindrücke des Yosemite NP's mitnehmen zu können. Ich konnte nichts über die Verhältnisse dort im November finden, ausser das der Tioga Pass geschlossen ist. Dieser NP ist doch auch im November einen Besuch wert, oder?
 
kathical
kathical
Amerika Tourist
Registriert seit
14. Juli 2009
Beiträge
244
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #19
Hi,
also ich kann nur raten, gleich zu Anfang einfach 1 Tag Las Vegas wegzulassen. 1 voller tag zum "rumlaufen + 1 An und 1 Abfahrtstag + am Ende noch 1 halber Tag reicht definitiv. Dafür würde ich mir umbedingt 1 Tag länger Zeit auf der Strecke Las Vegas-San Francisco nehmen. Das wird sonst echt stressig und es ist ja URLAUB :-)
Auf dieser Strecke könnte man dann auch nen Blick in einen NP werfen...
Wenn ihr euch dazu entschließen solltet, von L.V. nach S.F. zu Fliegen, würde ich den 1 zusätzlichen Tag in Las vegas vielleicht für nen Bus oder Hubschrauber-Trip zum Grand Canyon nutzen.

In San Francisco würd ich Motel evtl. vorbuchen, da die dort sehr teuer sind und man so mit Glück noch eines der günstigeren ergattert. In Las vegas muss man definitiv nciht vorbuchen, da gibt es 1.000000 Zimmer und ausreichend günstoge sind auch dabei, sogar direkt am Strip (Preis bei expedia checken).

LG
 
M
MissElana
Amerika Fan
Registriert seit
8. Februar 2010
Beiträge
55
Reaktionswert
0
  • Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien Beitrag #20
Ja, daran habe ich auch schon gedacht. Einen zusätzlichen Tag in einer Stadt wegzulassen, für den Yosemite. Ich bin ja schon fleißig am googlen und durchsuchen des Forums, aber vllt. kann mir jemand noch mal individuell in puncto Yosemite helfen.
Die meisten besuchen ihn ja von Mai-Oktober. Lohnt sich ein Besuch auch im November, bzw. welche Sehenswürdigkeiten kann man sich dann anschauen? Wie komme ich am besten zu dieser Zeit von Las Vegas dorthin, oder kann ich nur die Strecke LV-Bakersfield-Mariposa fahren?
 
A
Anzeige
Re: Hilfe bei einem 2 Wochen Roadtrip: Las Vegas & Kalifornien
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben