Health Insurance

    Diskutiere Health Insurance im Verliebt, Verlobt, Verheiratet - Heirat mit einem Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, ich bin mir nicht sicher ob das hier der richtige Thread für meine Frage ist; falls nicht, bitte verschieben. Folgende Situation: Mein Mann ist...
F
Franziska1511
Amerika Fan
Registriert seit
7. Mai 2009
Beiträge
52
Reaktionswert
0
  • Health Insurance Beitrag #1
Hallo,
ich bin mir nicht sicher ob das hier der richtige Thread für meine Frage ist; falls nicht, bitte verschieben.

Folgende Situation:
Mein Mann ist selbsttändig u. hat keine Krankenversicherung.
Ich bin noch in Deutschland und bin gerade erst mit MS diagnostiziert worden.
Ich werde wohl Mitte/Ende dieses Jahres in die USA ziehen.

Kann mein Mann jetzt für sich eine Versicherung abschliessen und mich dann wenn ich komme mitversichern (also ohnen ihnen jetzt von meiner preexisting condition zu erzählen)?

Gibt es eine "Organisation" etc die mir Ausknuft über die verschiedenen Insurance Companies geben können?

Wäre es möglich eine Versicherung über sein Business zu erwerben und mich da dann auch mitzuversichern?

Bzw: Wie u. wo versichern sich Einwanderer in den USA wenn sie schon eine pre-existing condition haben? Kann mir nicht vorstellen, dass es da keine Option gibt.

Hoffe es kann mir wer helfen,
Franzi
 
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Health Insurance Beitrag #2
Hallo,
ich bin mir nicht sicher ob das hier der richtige Thread für meine Frage ist; falls nicht, bitte verschieben.

Folgende Situation:
Mein Mann ist selbsttändig u. hat keine Krankenversicherung.
Ich bin noch in Deutschland und bin gerade erst mit MS diagnostiziert worden.
Ich werde wohl Mitte/Ende dieses Jahres in die USA ziehen.

Kann mein Mann jetzt für sich eine Versicherung abschliessen und mich dann wenn ich komme mitversichern (also ohnen ihnen jetzt von meiner preexisting condition zu erzählen)?

Gibt es eine "Organisation" etc die mir Ausknuft über die verschiedenen Insurance Companies geben können?

Wäre es möglich eine Versicherung über sein Business zu erwerben und mich da dann auch mitzuversichern?

Bzw: Wie u. wo versichern sich Einwanderer in den USA wenn sie schon eine pre-existing condition haben? Kann mir nicht vorstellen, dass es da keine Option gibt.

Hoffe es kann mir wer helfen,
Franzi
Es kommt zwar auf die Gegend an, wo ihr wohnt, denn die Versicherungen haben andere Regeln in verschiedenen Staaten oder selbst Counties in diesen Staaten. Hier bei uns gibt es die Small Business Group Insurance, die auch fuer Klein Unternehmen funktioniert. Die fragen nicht nach Pre Existing - ist denen recht egal. Aber Du muesstest Dich halt mal in der Gegend erkundigen, wo ihr dann letztendlich wohnt.
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Health Insurance Beitrag #3
Bei unserer Versicherung war es so, dass ich nur ueber meinen Mann ohne "health questions" aufgenommen werden konnte, wenn bestimmte Voraussetzungen erfuellt waren (es einen aktuellen Anlass gab), d.h. es musste z.B. die Hochzeit innerhalb der letzten soundsoviel Tage stattgefunden haben, dann konnte man als "neue Ehefrau" mit auf die Versicherung des Ehepartners gesetzt werden. Ich bin mit K-1 ruebergegangen und hab dann hier geheiratet, so ging das dann auch.

Bei Dir ist es aber ja so, dass Ihr bereits verheiratet seid.....und wenn Dein Mann Dich dann mit auf die Versicherung setzen lassen will, fehlt sozusagen der "Anlass". :redface:

Versicherungen hier haben aber oft ein- oder zweimal im Jahr eine "open enrollment period".....waehrend der koennte es dann wieder gehen. Im Endeffekt muss er halt die Versicherungsbedingungen genau studieren, da gibt es ja bei jeder Versicherung Unterschiede ;)

Grundsaetzlich gesagt, hat man aber mit pre-existing conditions in den USA ziemlich schlechte Karten :frown:
 
G
Gast28871
Gast
  • Health Insurance Beitrag #4
Versicherung über den AG kenne ich hier auch mit "open enrollment" einmal pro Jahr und dann noch bestimmte Änderungen die nach einem "qualifying event" (z.B. Geburt, Adoption, Heirat, Scheidung) erlaubt sind. Zwischendrin geht ausnahmslos gar nichts.

Bezüglich pre-existing conditions dürften Gruppenverträge des AGs am besten sein. Bei meinem AG ist es so geregelt, dass bei manchen Verträgen pre-existing conditions egal sind und bei manchen gibt es eine 6monatige Sperre, die allerdings erlassen wird wenn man das Jahr vorher versichert war.

Einzelverträge mit MS dürften schwierig zu finden bzw. unbezahlbar sein. Leider.
 
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Health Insurance Beitrag #5
.....und wenn Dein Mann Dich dann mit auf die Versicherung setzen lassen will, fehlt sozusagen der "Anlass". :redface:
Der Anlass waere doch ihr Umzug in die Staaten und damit in das Geltungsgebiet der amerikanischen KV.

Gruss teaki
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Health Insurance Beitrag #6
Der Anlass waere doch ihr Umzug in die Staaten und damit in das Geltungsgebiet der amerikanischen KV.
Bei unserer KV waere das halt kein akzeptierter Anlass. ;)

Florida02 hatte ja schon die gaengisten genannt: Geburt, Heirat, Adoption, o.ae.
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Health Insurance Beitrag #7
Kannst du dich nicht fuers erste ueber eine deutsche Auslandskrankenversicherung versichern lassen? Es gibt doch speziell welche fuer Auswanderer, Expats, usw.

Kannst du, und hast du vor zu arbeiten? Wenn du selber eine KV ueber einen Arbeitgeber bekommen koenntest, dann wird oft nicht nach pre-existing conditions gefragt.
 
G
Gast44442
Gast
  • Health Insurance Beitrag #8
Hallo,

glaube, ich habe etwas nicht richtig verstanden....

Dein Mann hat doch (noch) keine K-versicherung!

Wenn er jetzt eine (für sich) abschließt, kann er das doch direkt auch in deinem Namen machen (mitversichern), oder???

Kenne mich mit amerik. KV nicht besonders gut aus, nehme aber an, dass eine Neuversicherung mit MS ähnlich schwer/teuer wie in D wird.

Gruß Manu
 
musikheike
musikheike
Amerika Kenner
Registriert seit
13. Juni 2006
Beiträge
405
Reaktionswert
0
Ort
SW Missouri
  • Health Insurance Beitrag #9
Hallo,
selbst wenn Dich eine Versicherung aufnimmt, erkundige Dich sehr genau was bezahlt wird, ansonsten kannst du ganz schnell arm werden...Es is sehr wichtig im Vorfeld alles abzuklaeren, besonders in Deinem Fall!
Alles Gute
Heike
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Health Insurance Beitrag #10
Wenn er jetzt eine (für sich) abschließt, kann er das doch direkt auch in deinem Namen machen (mitversichern), oder???
Wenn er das machen wuerde, wuerden aber doch Vorerkrankungen besprochen werden, und dann kann sie das versichern vergessen (entweder wegen zu hoher Kosten oder weil sie sie gar nicht nehmen wuerden :redface:)

Es soll doch gerade ein Dreh gefunden werden, dass sie auf seine Versicherung mit drauf kann, OHNE dass die Vorerkrankungen ausgeschlossen werden etc. Und das geht normalerweise nur, wenn man spaeter dazukommt, nach einem Anlass wie einer Eheschliessung ;)

So kenn ich es zumindest....kann natuerlich sein, dass es auch andere Wege gibt.
 
Philk2511
Philk2511
Gouverneur
Registriert seit
1. August 2009
Beiträge
1.934
Reaktionswert
0
Ort
Tacoma, WA
  • Health Insurance Beitrag #11
Bei uns war das alles nicht einfach, da meine Frau seit ca. 6 Jahren nicht in den USA gelebt hat, und daher keine aktuellen Krankenakten hatte.
Wir sind auch beide selbststaendig, haben daher nicht den Vorzug einer Krankenversicherung durch den Arbeitgeber, bei der es wesentlich einfacher ist.
Nach einigem Hin und Her haben wir eine KK gefunden, die sie dann aber akzeptiert hat. Mich haben sie erst nach einem Bluttest auf die Versicherung meiner Frau gelassen (der allerdings gut ausgefallen ist, mit Vorerkrankungen haette das wahrscheinlich nicht geklappt).
Auch konnte ich erst auf die Versicherung gesetzt werden, nachdem ich drei Monate im Land war.
Wie musikheike schon geschrieben hat, informiere dich sehr gut ueber die Bedingungen, und versuche Bewertungen ueber die KK zu finden.
Wir hatten erst eine, die sehr gut klang, als wir dann aber im Internet etwas nachgeforscht haben, haben wir schnell das Weite gesucht, da viele Kunden ueber die (Nicht-)Zahlungsmoral der Krankenkasse, bzw. ueber absurde Begruendungen Krankheitsfaelle nicht anzuerkennen, berichtet haben.
 
G
Gast44442
Gast
  • Health Insurance Beitrag #12
Wenn er das machen wuerde, wuerden aber doch Vorerkrankungen besprochen werden, und dann kann sie das versichern vergessen (entweder wegen zu hoher Kosten oder weil sie sie gar nicht nehmen wuerden :redface:)

Es soll doch gerade ein Dreh gefunden werden, dass sie auf seine Versicherung mit drauf kann, OHNE dass die Vorerkrankungen ausgeschlossen werden etc. Und das geht normalerweise nur, wenn man spaeter dazukommt, nach einem Anlass wie einer Eheschliessung ;)
Danke, jetzt habe ich es verstanden:smile:


Nun, dann muss ich ganz deutlich sagen, dass es diesen Dreh mit dieser Erkrankung nicht gibt. Jeder Mensch wird in sehr große Schwierigkeiten kommen, der eine gravierende, kostenintensive Erkrankung verschweigt. Die kriegen es immer raus.
 
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Health Insurance Beitrag #13
Wie gesagt ich weiss nicht, wie es in anderen Staaten funktioniert aber hier sind diese kleinen Gruppenversicherungen (besonders fuer Selbststaendige) eine gute Alternative. Auch die fragen nicht nach Vorerkrankungen.
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Health Insurance Beitrag #14
Danke, jetzt habe ich es verstanden:smile:
Nun, dann muss ich ganz deutlich sagen, dass es diesen Dreh mit dieser Erkrankung nicht gibt. Jeder Mensch wird in sehr große Schwierigkeiten kommen, der eine gravierende, kostenintensive Erkrankung verschweigt. Die kriegen es immer raus.
Nein, anscheinend hast du es immer noch nicht verstanden ;)

Es dreht sich nicht darum, auf Nachfrage eine Vorerkrankung abzustreiten oder etwas zu verschweigen, wo es haette angegeben werden muessen. Es dreht sich darum, dass es bei diversen Versicherungsgesellschaften Zeitpunkte gibt, an denen ein Ehepartner ohne Gesundheitspruefung o.ae. aufgenommen werden kann, und wir versuchen nun herauszufinden, ob fuer die Situation der OP so etwas zutreffen koennte.

Ich kenne mich wie gesagt nur mit unserer KV aus, aber mein Mann ist ja nicht selbstaendig, und auch Florida02's Ausfuehrungen gingen ja in dieselbe Richtung...wahrscheinlich sollte die OP daher lieber in Richtung des Tips von Monika recherchieren, und ich wuerde auch nochmal den Tip von Blinky aufgreifen und mir z.B. mal ein unverbindliches Angebot von OSDI o.ae. kommen lassen. In ihrer Situation waere eine Auslandsversicherung (nicht Reisekrankenversicherung, sondern langfristig) vielleicht eh besser als eine US Versicherung, falls das moeglich/bezahlbar waere. ;)
 
G
Gast44442
Gast
  • Health Insurance Beitrag #15
Nein, anscheinend hast du es immer noch nicht verstanden ;)

Es dreht sich nicht darum, auf Nachfrage eine Vorerkrankung abzustreiten oder etwas zu verschweigen, wo es haette angegeben werden muessen. Es dreht sich darum, dass es bei diversen Versicherungsgesellschaften Zeitpunkte gibt, an denen ein Ehepartner ohne Gesundheitspruefung o.ae. aufgenommen werden kann, und wir versuchen nun herauszufinden, ob fuer die Situation der OP so etwas zutreffen koennte.

;)
Tatsächlich???? Das ist außergewöhnlich.... Aber wenn es so ist, ist das eine tolle Sache. In D unmöglich!!!

(jetzt habe ich es wirklich verstanden....:smile:)
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Health Insurance Beitrag #16
Ja, ist eigentlich erstaunlich, dass es solche vollkommen legalen "Schlupfloecher" gibt, nicht? ;)

Mal als Beispiel:

Ich bin mit K-1 ruebergekommen, mein Mann hatte bereits health insurance ueber seinen Arbeitgeber, wir haben geheiratet und er musste mich dann nur innerhalb von - wenn ich mich richtig erinnere - 30 Tagen nach der Hochzeit mit anmelden, damit ich aufgrund dieses "qualifying events" direkt ohne Wartezeiten, Gesundheitspruefungen, Gesundheitsfragen, o.ae. mitversichert werden konnte. Theoretisch haette ich also alles moegliche an chronischen Krankheiten haben koennen, und sie haetten mich trotzdem aufgenommen. Es wurde ja nach nichts gefragt :smile:

Bloss wie gesagt, das passt eben nicht so auf die Situation der OP, denn erstens ist sie bereits verheiratet, zweitens ist ihr Mann selbstaendig und braucht erst noch ne Versicherung. Und man sieht ja schon an philk's Beitrag, dass das fuer Selbstaendige nicht immer so einfach ist :redface:
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast44442
Gast
  • Health Insurance Beitrag #17
In D ist das die Familienversicherung...

Die muss dich auch aufnehmen, ohne wenn und aber! Und ohne Risiko-oder sonstigen Zuschlägen.

Aber Selbständige, die freiwillig bei der GKV oder einer PKV versichert sind, haben überhaupt keine Möglichkeit, ihren Partner u Kinder mitzuversichern!

Ich bin in diesem Fall grundsätzlich von einer PKV ausgegangen.....

Und wieder ein bisschen schlauer..... und es ist noch so früh am Morgen....:redface:;):redface:

Danke!!!
Gruß Manu
 
F
Franziska1511
Amerika Fan
Registriert seit
7. Mai 2009
Beiträge
52
Reaktionswert
0
  • Health Insurance Beitrag #18
Ich habe mittlerweile eine Versicherung in den USA gefunden:

http://www.healthinsurance.org/risk_pools/

Allerdings muss ich dazu min. 6 Monaten in den USA sein, bevor ich mich versichern kann.
So, eine Auslandskrankenversicherung muss her (knapp 2000€ monatlich nur für Medis...pf, unbezahlbar).

Kennt wer eine Auslandskrankenversicherung, die nicht nach pre-existing conditions frägt/mitabdeckt?

Liebe Grüße,
Franzi
 
G
Gast43652
Gast
  • Health Insurance Beitrag #19
Das würde mich auch sehr interessieren, da ich auch eine chronische Krankheit habe und immer auf Medikamente angewiesen bin.
 
P
Possum
Newbie
Registriert seit
2. Januar 2008
Beiträge
46
Reaktionswert
0
Ort
BaWü
  • Health Insurance Beitrag #20
In D ist das die Familienversicherung...

Die muss dich auch aufnehmen, ohne wenn und aber! Und ohne Risiko-oder sonstigen Zuschlägen.

Aber Selbständige, die freiwillig bei der GKV oder einer PKV versichert sind, haben überhaupt keine Möglichkeit, ihren Partner u Kinder mitzuversichern!


Gruß Manu
Nicht ganz richtig. Freiwillig versicherte Selbstständige in der GKV (gesetzl. KV) in Deutschland können Ehegatten und Kinder u.U durchaus kostenlos mitversichern
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten