hallo (Proxy-marriage)

    Diskutiere hallo (Proxy-marriage) im Verliebt, Verlobt, Verheiratet - Heirat mit einem Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, seit letzten Freitag bin ich mit meinem Schatz verlobt:smile:. Nun möchten wir so schnell wie möglich heiraten, weil er (wir) die Orders...
L
lady278
Newbie
Registriert seit
13. Mai 2010
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #1
Hallo,

seit letzten Freitag bin ich mit meinem Schatz verlobt:smile:.
Nun möchten wir so schnell wie möglich heiraten, weil er (wir) die Orders haben zurück in die USA ( Ende August).
Leider musste ich heute vestellen, dass wir nicht hier in Deutschland heiraten können. Seine Ex-Frau hat die Heiratsurkunde. Die sie aber nicht ihm geben will. Ich habe heute mit dem Standesamt gesprochen und die sagen ohne Heiratsurkunde keine Hochzeit:frown:.
So nun hat mein Schatz gesagt, dass wir über Proxy heiraten sollten. Seine Bekannten hätten es auch gemacht und es wäre super. Leider kann ich nicht so viel finden im Internet. Kennt jemand der es gemacht hat?
Laut meinem Schatz wäre es für US-Soldaten umsonst aber auf der Homepage steht das es 950$ kostet:eek:.Da wäre Dänemark günstige, lol.
Vielleicht kann mir jemand helfen.

Danny
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G
Gast44442
Gast
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #2
Hallo,

Wieso Heiratsurkunde?? Er braucht sein Scheidungsurteil....und das bekommen beide Parteien ausgehändigt. :rolleyes:
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.206
Reaktionswert
927
Ort
Pacific Northwest
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #3
Titel angepasst ... mit "hallo" kann keiner was anfangen ;)
 
L
lady278
Newbie
Registriert seit
13. Mai 2010
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #4
Ich muss die Papiere einreichen beim Standesamt wo ich auch gemeldet bin. Leider will das zuständige Standesamt die Heiratsurkunde. Ich kann es auch nicht ganz verstehen.

Sorry Toapert :redface:
 
silky
silky
Wife of the Big Dog
Registriert seit
5. Juni 2009
Beiträge
3.295
Reaktionswert
0
Ort
zuhause
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #5
wenn die beiden offiziell geschieden sind,brauchst du das Scheidungsurteil von ihm ,damit er wieder heiraten kann .Frag doch nochmal beim Standesamt nach,wieso die ,die Heiratsurkunde von seiner ersten Ehe brauchen
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast44442
Gast
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #6
Ich muss die Papiere einreichen beim Standesamt wo ich auch gemeldet bin. Leider will das zuständige Standesamt die Heiratsurkunde. Ich kann es auch nicht ganz verstehen.

Sorry Toapert :redface:
Hi,

also, ich sag jetzt mal völlig kategorisch, dass das nicht richtig ist.
Es ist doch ein deutsches Standesamt???

Ruf noch mal an oder geh da vorbei. Frag nach dem Amtsleiter wenn' s sein muss.

Und dann berichte mal hier.

(Ich frage dann gerne für dich mal den hiesigen Amtsleiter...;) wenn sie bei dieser Aussage bleiben)

Manu
 
B
Beate
Oh, tatsächlich?
Registriert seit
9. Dezember 2001
Beiträge
4.070
Reaktionswert
0
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #7
Hallo,

Seine Ex-Frau hat die Heiratsurkunde. Die sie aber nicht ihm geben will. Ich habe heute mit dem Standesamt gesprochen und die sagen ohne Heiratsurkunde keine Hochzeit:frown:.
er kann bei dem Standesamt (Bureau of Vital Statistics), bei dem seine vorherige Ehe eingetragen wurde, eine Kopie seiner Heiratsurkunde anfordern.

wenn die beiden offiziell geschieden sind,brauchst du das Scheidungsurteil von ihm ,damit er wieder heiraten kann .Frag doch nochmal beim Standesamt nach,wieso die ,die Heiratsurkunde von seiner ersten Ehe wollen :confused: die gilt doch gar nicht mehr,wenn er geschieden ist :rolleyes:
Dazu habe ich Folgendes gefunden:

Zusätzlich zur unmittelbar vorangegangenen Ehe müssen Sie alle früheren Ehen und die Art ihrer Auflösung angeben. Es empfiehlt sich alle vorhandene Dokumente mitzubringen, aus denen sich die Daten sicher erkennen lassen, also z. B. Heiratsurkunden, Familienbuchabschriften älteren Datums, Sterbeurkunden, Scheidungsurteile.
Quelle: http://www.unsertag.de/tipps/standesamt.html#4
 
S
Stern
Amerikaner
Registriert seit
28. Juni 2008
Beiträge
1.220
Reaktionswert
1
Ort
TN
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #8
Sowohl die Heirats- als auch die Scheidungsurkunde muesste er doch ueber vital records bestellen koennen.

Finde ich uebrigens interessant, dass seine Exfrau "schuld" haben soll, dass er seine Kopie der Heiratsurkunde verlegt hat. Selbst wenn die beiden so unklug gewesen sein sollten, nur eine Ausfertigung zu beantragen (ich habe sofort 3 beantragt und zwar internationale Ausfertigungen), so macht man doch wenigstens eine Kopie. Deinen Zukuenftigen wirst du bemuttern muessen. ;)
 
L
lady278
Newbie
Registriert seit
13. Mai 2010
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #9
hahaha...danke Manu Ela...vielleicht komme ich drauf zurück ;-)
 
G
Gast44872
Gast
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #10
Hi,

also, ich sag jetzt mal völlig kategorisch, dass das nicht richtig ist.
Es ist doch ein deutsches Standesamt???

Ruf noch mal an oder geh da vorbei. Frag nach dem Amtsleiter wenn' s sein muss.

Und dann berichte mal hier.

(Ich frage dann gerne für dich mal den hiesigen Amtsleiter...;) wenn sie bei dieser Aussage bleiben)

Manu
Meine Mutter hat 2008 in einem deutschen Standesamt zum 3ten Mal geheiratet und musste von den 2 vorigen Ehen (die ebenfalls beide in demselben Standesamt geschlossen wurden) sowohl Heiratsurkunden als auch Scheidungsurteile vorlegen.
 
janet86
janet86
Amerikaner
Registriert seit
11. März 2010
Beiträge
1.277
Reaktionswert
0
Ort
cameron
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #11
G
Gast44442
Gast
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #12
Meine Mutter hat 2008 in einem deutschen Standesamt zum 3ten Mal geheiratet und musste von den 2 vorigen Ehen (die ebenfalls beide in demselben Standesamt geschlossen wurden) sowohl Heiratsurkunden als auch Scheidungsurteile vorlegen.

Das habe ich von niemanden gehört, der zum 2. Mal geheiratet hat. Ist auch unlogisch.

Kaum jemand, der sich trennt, findet sein Familienstammbuch und macht noch schnell eine Kopie.
 
G
Gast47248
Gast
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #13
Ich muss die Papiere einreichen beim Standesamt wo ich auch gemeldet bin. Leider will das zuständige Standesamt die Heiratsurkunde. Ich kann es auch nicht ganz verstehen.

Sorry Toapert :redface:
ich verstehe zwar nicht warum die die heiratsurkunde wollen, aber in D kannst du dir heiratsurkunden online bei standesamt ausstellen lassen. das muesste doch in USA oder wo auch immer er geheiratet auch gehen? du kriegst diese urkunden problemlos wieder, kann ja auch sein das man sie verliert oder vergisst oder so
 
M
magrat
Amerika Tourist
Registriert seit
5. November 2008
Beiträge
208
Reaktionswert
0
Ort
Homestead, FL
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #14
Bei uns ging das ohne die Heiratsurkunde der vorherigen Ehe meines Mannes. Die Ehe wurde aber auch in der Deutschland geschieden und nicht in Amerika. Wir hatten also ein deutsches Scheidungsurteil und da stand ja alles drin.
Die Heiratsurkunde haben wir nicht mehr gefunden, die muss wohl bei diversen Deployments und Umzuegen verlorengegangen sein.
 
L
lady278
Newbie
Registriert seit
13. Mai 2010
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #15
Er versucht jetzt die Heiratsurkunde (Copy) so schnell wie möglich zu besorgen.
 
S
seegnor
Newbie
Registriert seit
3. Mai 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
Ort
sindelfingen germany
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #16
marriage by proxy and heiratsurkunde

von dem ganzen mist kann ich ein lied singen...ich versuche seit zwei jahren zu heiraten und hab immernoch nicht JA sagen können...

prinzipiell ist die ehe welche in montana ( marriage by proxy ) geschlossen wird rechtsgültig...da du eine offizielle heiratsurkunde erhältst...ob dies für militärangehörige umsonst oder kostengünstiger ist kann ich nicht beantworten...
nun ist es allerdings so das du die ehe wahrscheinlich in deutschland anerkennen willst...was beinhaltet das du beim standesamt vorstellig wirst und die einen oder anderen dokumente mitzubringen hast....diese dokumente beinhalten ( natürlich übersetzt und english in kopie ) sein scheidungsurteil UND seine heiratsurkunde von der ehe mit seiner exfrau und noch einige andere dokumente...hintergrund ist der das sie sehen wollen ob die gleichen namen auf der heiratsurkunde und auf dem scheidungsurteil stehen....
bringst du all diese dinge nicht bei KANN deutschland dein ehe annulieren...begründung hierfür - für deutschland ist dein "ehemann" solange offiziell mit seiner exfrau verheiratet bis er die unterlagen ins deutsche übersetzen lässt...was somit bedeutet ( wenn ihr die unterlagen nicht beibringen könnt) das wenn ihr heiratet er für deutschland zweimal verheiratet ist...also einmal mit seiner exfrau und einmal mit dir....
da deutschland sich das recht nimmt in DIESEM fall für seine mitbürger einzugestehen werden sie deine ehe nicht akzeptieren und somit annulieren...
und das beste kommt noch deutschland kann deine ehe auch annulieren wenn du in 10 jahren euer beider kind im standesamt anzumelden versucht...oder wenn du deinen namen ändern lässt...

allerdings besteht die möglichkeit seine dokumente über legal office übersetzen zu lassen was euch am ende nichts kostet...ABER der chef vom standesamt in berlin sagt ( bzw. schreibt mir ) translations by legal office CAN be accepted....was letztendlich wieder heist es muss nicht akzeptiert werden...bayern akzeptierts meist baden württemberg nur manchmal...was also am ende wieder glückssache ist...

eine beglaubigte kopie seiner heiratsurkunde erlangt er bei dem gericht wo er geheiratet hat....eventuell könnte er es auch über die botschaft in frankfurt versuchen...

sonst noch fragen...? grins...

p.s: für was habt ihr euch denn jetzt entschieden...?
 
janet86
janet86
Amerikaner
Registriert seit
11. März 2010
Beiträge
1.277
Reaktionswert
0
Ort
cameron
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #17
allerdings besteht die möglichkeit seine dokumente über legal office übersetzen zu lassen was euch am ende nichts kostet...ABER der chef vom standesamt in berlin sagt ( bzw. schreibt mir ) translations by legal office CAN be accepted....was letztendlich wieder heist es muss nicht akzeptiert werden...bayern akzeptierts meist baden württemberg nur manchmal...was also am ende wieder glückssache ist...
stuttgart akzeptiert die sachen von legal nicht. zumindest die übersetzung für die urkunden. da wollen sie ihre beeidigten herrschaften das machen lassen, army ist nicht offiziell genug (laut standesamt böblingen)
klar das affidavit usw akzeptieren sie ohne probleme da es von der army ausgestellt worden ist :rolleyes:
ich sag nur deutschland und die gesetzte... warum einfach wenns auch kompliziert geht.
deswegen sind wir beide den normalen weg über heirat in deutschland gegangen, damit die auch keinen hacken an der sache finden können :)

wurde deine ehe schon anerkannt?
 
S
seegnor
Newbie
Registriert seit
3. Mai 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
Ort
sindelfingen germany
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #18
standesamt böblingen

ich habs bis heut noch nicht geschafft zu heiraten da wir noch mit korea kämpfen die heiratsurkunde zu beschaffen...
ich hab die fast zusage vom standesamt sindelfingen das meine legal office übersetzungen akzeptiert werden...standesamt leonberg haben legal office ebenfalls bei freunden akzeptiert...

ob die emails welche ich gespeichert habe letzlich was bringen kann ich jetzt noch nicht sagen...ich habe mehrere standesbeamte in ganz deutschland angerufen und so meine info´s zusammenbekommen....in sindelfingen hab ich dann die gefunden die sich für mich in den staaten sowie in berlin erkundigt hat...momentan ist sie allerdings nicht mehr im standesamt aber ich hab mit ihrer kollegin gemailt die all dies nun mehr oder weniger übernommen hat...zumindest hat sie den ganzen email verkehr zwischen ihr und mir gespeichert....

wie stehen die aktien denn so bei dir im moment....?
 
janet86
janet86
Amerikaner
Registriert seit
11. März 2010
Beiträge
1.277
Reaktionswert
0
Ort
cameron
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #19
ich habs bis heut noch nicht geschafft zu heiraten da wir noch mit korea kämpfen die heiratsurkunde zu beschaffen...
ich hab die fast zusage vom standesamt sindelfingen das meine legal office übersetzungen akzeptiert werden...standesamt leonberg haben legal office ebenfalls bei freunden akzeptiert...

ob die emails welche ich gespeichert habe letzlich was bringen kann ich jetzt noch nicht sagen...ich habe mehrere standesbeamte in ganz deutschland angerufen und so meine info´s zusammenbekommen....in sindelfingen hab ich dann die gefunden die sich für mich in den staaten sowie in berlin erkundigt hat...momentan ist sie allerdings nicht mehr im standesamt aber ich hab mit ihrer kollegin gemailt die all dies nun mehr oder weniger übernommen hat...zumindest hat sie den ganzen email verkehr zwischen ihr und mir gespeichert....

wie stehen die aktien denn so bei dir im moment....?
das problem ist nicht böblingen/sindelfingen selbst, sondern oberlandesgericht in stuttgart. die haben darauf bestanden dass es von jmd kommt der in deren kartei ist.... allerdings waren wir beide nicht verheiratet und seine unterlagen musste zur befreiung vom ehefähigkeitszeugnis zum OLG...
da ihr in korea seid, habt ihr dann wahrscheinlich auch über dieses proxi geheiratet, oder? vielleicht handhaben sie das dann anders?
wir haben vor 2 wochen geheiratet und lief sogut wie alles problem los. was uns bisschen aus der bahn geworfen hat, dass die dame in bb erst meinte sein affidavit und id card würden vollkommen ausreichen... und dann als wir da waren hieß es doch dass die einen pass brauchen... nachdem der pass da war, haben wir die sachen eingereicht und diese wurden innerhalb von 12tagen von OLG freigegeben zum heiraten... wir haben sehr kurzfristig einen termin bekommen und haben uns getraut :)
meiner hat mir auch proxi vorgeschlagen als er in afghanistan war, ich hatte aber schlechtes gefühl dabei... und wenn ich deinen beitrag lese dann weiß ich auch warum!!!
ihr habt euch also auch in böblingen kennengelernt und gelebt oder warum bist du mit sindelfingen im kontakt?
 
Zuletzt bearbeitet:
K
kristinwimbish
Newbie
Registriert seit
22. September 2010
Beiträge
3
Reaktionswert
0
Ort
vilseck germany
  • hallo (Proxy-marriage) Beitrag #20
hab proxy marriage gemacht

hi also ich habs gemacht proxy hochzeit und es ging sehr schnell.
mein man ist in afghanistan und wir haben mit apostille 1250 dollar gezahlt die geschickt papiere ausgefüllt und zurück geschickt.
da mein man kein notar unten hat, hat er nochmal ein extra papier bekommen das dann sein commander ausfüllen durfte als ersatz des notars dann haben wir nochmal die papiere geschickt und alles ging schnell.
papiere bekommen ca. ein monat hats gedauert und jetzt sind wir grad in bearbeitung housing id card und alles zu machen zu mindest ich mach es alleine er schickt mir eine power attorney und ich darf alles alleine on post machen.
falls er es nicht schaft zu einem anwalt da unten zu kommen muss er einfach nur die marraige lizens einreichen das er als verheiratet im system is und ich muss nur zu seinem rear d commander gehn und von ihm ein deployment order holen dann krieg ich auch so die id card.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: hallo (Proxy-marriage)
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten