Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?)

    Diskutiere Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo zusammen, ich arbeite seit gut einem Jahr per H1B in den USA und meine Firma will für mich jetzt einen Greencard-Antrag stellen (ich red hier...
  • Schlagworte
    antrag beschleunigt firma greencard
M
Mark_us
Newbie
Registriert seit
8. Mai 2008
Beiträge
27
Reaktionswert
0
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #1
Hallo zusammen,

ich arbeite seit gut einem Jahr per H1B in den USA und meine Firma will für mich jetzt einen Greencard-Antrag stellen (ich red hier also NICHT von der Greencard-Lotterie).

Ich weiss aus Gesprächen, dass Firmen diesen Antrag in unterschiedlichen Weisen stellen können. Es gibt offenbar einen Standardweg (dauerte bei meinen beiden deutschen Kollegen etwa 3 bis 3,5 Jahre) und einen (teureren) beschleunigten Weg.

Hat jemand hier Erfahrung zum beschleunigtem Verfahren?

Wenn ich hier ein bisserl mehr wüßte, dann könnte ich meinen direkten Vorgesetzten evtl. dazu bewegen, mir zu helfen, die Firma zu überzeugen etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, damit meine Frau ihrem Wunsch entsprechend auch mal wieder arbeiten darf!

Vielen Dank
Mark_us
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #2
In welche Kategorie wuerdet ihr denn fallen? EB-1/2 oder EB-3

Premium Processing ist fuer I-140 moeglich; das nuetzt euch aber nur, wenn ihr nicht in EB-3 fallt. Das AOS laesst sich nicht beschleunigen.
 
M
Mark_us
Newbie
Registriert seit
8. Mai 2008
Beiträge
27
Reaktionswert
0
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #3
Hi Toapert,
ehrlich gesagt kann ich Dir das garnicht sagen... Du scheinst Dich hier wesentlich besser auszukennen als ich, weil mir die verschiedenen Abkürzungen die Du erwähnst noch nichts sagen (EB-1/2, EB-3, I140, AOS).

Ich glaub ich recherchiere am Wochenende mal ein bischen im Web, um den grundsätzlichen Prozess besser zu verstehen und melde mich dann mit einer "verspäteten" Antwort auf Deine Rückfrage zurück.

Danke jedenfalls...

Gruss
Mark_us
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #4
Ich will wohl hoffen, dass ich mich damit auskenne :biggrin:

Okay, EB1-3 sind Greencard-Kategorien, abhaengig von deiner Qualifikation und der Position, die du in deinem Job ausfuellst.

Fuer EB1/2 steht im letzten Schritt direkt eine Visa-Nummer zur Verfuegung; bei EB-3 werden momentan Antraege von 2003 :redface: bearbeitet.

Die Prozedur beinhaltet meistens drei Schritte:

1. Labor Certification
2. I-140
3. AOS (Adjustment of Status)



Der letzte Schritt ist das Problem, wenn man EB-3 kategoriert wird. AOS kann man erst beantragen, wenn das priority date (das Datum an dem Schritt 1 beantragt wurde) current ist. Die Wartezeit liegt momentan bei etwa 7 Jahren.

Wird man EB2/1 eingestuft, dann muss man nicht warten.

Bei EB-1 entfaellt das Labor Certificate und man springt gleich zu I-140.

Nur bei EB-1/2 macht momentan premium Processing des I-140 Sinn, weil man da sofort eine Nummer zur Verfuegung hat. Schritt 2/3 koennen auch gleichzeitig beantragt werden.

Bei EB-3 ist das recht sinnlos. :smile:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #5
Wenn ich hier ein bisserl mehr wüßte, dann könnte ich meinen direkten Vorgesetzten evtl. dazu bewegen, mir zu helfen, die Firma zu überzeugen etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen,
Wenn du geklaert hast in welche Gc-Kategorie du faellst, kannst du deinem Boss ja auch anbieten das du das premium processing (ca 1000$ oder Toapert?) selber zahlst...;)wenn er nun garnicht will....aber wie gesagt macht nur Sinn bei EB1/EB2
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #6
Wenn du geklaert hast in welche Gc-Kategorie du faellst, kannst du deinem Boss ja auch anbieten das du das premium processing (ca 1000$ oder Toapert?) selber zahlst...;)wenn er nun garnicht will....aber wie gesagt macht nur Sinn bei EB1/EB2
Wenn sie die Preise nicht erhoeht haben, ja $1000.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #7
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #8
Ne, haben sie nicht...ich weiss nur bis heute nicht warum ich die bezahlt habe...:confused:
Ihr habt I-140 premium processing gemacht? :confused: Wozu dat dann?:confused:

Sowas macht Sinn, wenn abzusehen ist, dass das PD current wird. Was er sich da wohl gedacht hat? :rolleyes:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #9
Ihr habt I-140 premium processing gemacht? :confused: Wozu dat dann?:confused:

Sowas macht Sinn, wenn abzusehen ist, dass das PD current wird. Was er sich da wohl gedacht hat? :rolleyes:

Wahrscheinlich nix..meine Meinung ist eh gesunken, nachdem mir mein Baecker erzaehlt hat das die Anwaeltin ihm bzw. seinem Sohn (der 21 wurde und wieder nach D musste)hat die ihm jetzt gesagt die Schwester vom Sohn (hat Ami geheiratet) koennte jetzt fuer ihren Bruder die Gc beantragen..wuerde nur 3!!!!Jahre dauern......:eek:
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Greencard-Antrag durch Arbeitgeber (Wer hat Erfahrung?) Beitrag #10
Wahrscheinlich nix..meine Meinung ist eh gesunken, nachdem mir mein Baecker erzaehlt hat das die Anwaeltin ihm bzw. seinem Sohn (der 21 wurde und wieder nach D musste)hat die ihm jetzt gesagt die Schwester vom Sohn (hat Ami geheiratet) koennte jetzt fuer ihren Bruder die Gc beantragen..wuerde nur 3!!!!Jahre dauern......:eek:
:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben