gertrennt Einwandern

    Diskutiere gertrennt Einwandern im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; Meine Frau ist bei der DV-2010 gezogen worden. Als Freelancer können wir überall arbeiten. Sie muss jedoch öfters zu Meetings oder "Vor-Ort-Jobs"...
AtomicT
AtomicT
Pet Fluffer
Registriert seit
22. Juni 2009
Beiträge
128
Reaktionswert
0
Ort
Seattle, WA
  • gertrennt Einwandern Beitrag #1
Meine Frau ist bei der DV-2010 gezogen worden.

Als Freelancer können wir überall arbeiten. Sie muss jedoch öfters zu Meetings oder "Vor-Ort-Jobs". Wie schaut es aus wenn ich die ganze Zeit in den USA bin und arbeite. Sie jedoch es nicht schafft den grösten teil des Jahres in den USA zu sein?

Andere Frage:
Da wir eine Nummer um die 22.000 haben ist es (wie ich das hier verstanden habe) nicht sicher das wir eine GC bekommen. Können / sollten wir uns diese Jahr erneut bewerben?
 
leeloo
leeloo
DV 2010 winner
Registriert seit
22. September 2009
Beiträge
104
Reaktionswert
0
Ort
LA
  • gertrennt Einwandern Beitrag #2
Ich hab mir mal alte bulletins angesehen und in Europa sind letztens alle Nummern drangekommen.
(guckst du hier http://travel.state.gov/visa/frvi/bulletin/bulletin_1770.html)

Ich mag Statistiken: Von den fast 100 000 gezogenen Gewinnern und 55 000 - nehm ich an - verliehenen green cards wurden 2008 nur so 42 000 auch tatsächlich aktiviert. Und in dieser Zahl sind sogar Ehepartner und Kinder schon enthalten. :academic: Es gibt halt doch viele Gewinner, die es nicht durchziehen oder die das Visum aus anderen Gründen nicht bekommen.
 
AtomicT
AtomicT
Pet Fluffer
Registriert seit
22. Juni 2009
Beiträge
128
Reaktionswert
0
Ort
Seattle, WA
  • gertrennt Einwandern Beitrag #3
Ich bin da auch guter Hoffnung aber....
"Ich glaube keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe"

Danke
P.S: Was ist deine Nummer?
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • gertrennt Einwandern Beitrag #4
Meine Frau ist bei der DV-2010 gezogen worden.

Als Freelancer können wir überall arbeiten. Sie muss jedoch öfters zu Meetings oder "Vor-Ort-Jobs". Wie schaut es aus wenn ich die ganze Zeit in den USA bin und arbeite. Sie jedoch es nicht schafft den grösten teil des Jahres in den USA zu sein?
Wenn das nur hin und wieder passiert, dann duerfte das kein Problem sein, vor allem dann nicht, wenn sie fuer verschiedene Kunden an verschiedenen Orten taetig ist, und der Wohnort in den USA zumindest der Ort ist, an dem sie meiste Zeit von allen einzelnen Orten verbringt. Wenn sie aber jedes Jahr mehr als 182 Tage ausser Landes verbringt, dann sollte sie sehr gute Beweise sammeln, dass Ihr Lebensmittelpunkt dennoch in den USA liegt. Besser noch, sie sucht sich beizeiten ein paar US-Kunden, die es ihr ermoeglichen, mehr Zeit in den USA zu verbringen.

Andere Frage:
Da wir eine Nummer um die 22.000 haben ist es (wie ich das hier verstanden habe) nicht sicher das wir eine GC bekommen. Können / sollten wir uns diese Jahr erneut bewerben?
Ihr koennt problemlos wieder mitspielen (hatte ich auch gemacht).
Allerdings ist es in diesem Jahrzehnt wohl erst einmal passiert, dass nicht alle ausgelosten Deutschen auch einen Interviewtermin bekommen haben, weil das Kontingent vorher erschoepft war. Ich wuerde mir also nicht zu viele Sorgen machen.
 
AtomicT
AtomicT
Pet Fluffer
Registriert seit
22. Juni 2009
Beiträge
128
Reaktionswert
0
Ort
Seattle, WA
  • gertrennt Einwandern Beitrag #5
Macht das auch keine Unterschied wenn ich die ganze Zeit in den USA bin?
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast42131
Gast
  • gertrennt Einwandern Beitrag #6
Ich bin da auch guter Hoffnung aber....
"Ich glaube keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe"

Danke
P.S: Was ist deine Nummer?
Macht euch mal keine Sorgen. Mit 22,000 kommt ihr mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit dran ! ;)
Wenn deine Frau zu oft ausser Landes ist, gibt es gewiss Aerger !
 
K
kposer
Auchmitglied
Registriert seit
21. Oktober 2001
Beiträge
333
Reaktionswert
1
Ort
Arizona
  • gertrennt Einwandern Beitrag #7
Da wir eine Nummer um die 22.000 haben ist es (wie ich das hier verstanden habe) nicht sicher das wir eine GC bekommen. Können / sollten wir uns diese Jahr erneut bewerben?
In den letzten vier Jahren sind immer alle Gewinner drangekommen, davor gab es drei Jahre, in denen einige hohe Nummern Pech gehabt haben. Siehe hier: http://www.dv-info.freewebspace.com/cutoffnumbers.html. Ich halte es daher fuer ziehmlich unwahrscheinlich, dass ihr nicht drankommen koenntet. Dennoch wuerde ich mich Sicherheit so lange wieder neu an der Lotterie teilnehmen, bis ich die Greencard tatsaechlich erhalten habe. Man weiss nie ...
Als Freelancer können wir überall arbeiten. Sie muss jedoch öfters zu Meetings oder "Vor-Ort-Jobs". Wie schaut es aus wenn ich die ganze Zeit in den USA bin und arbeite. Sie jedoch es nicht schafft den grösten teil des Jahres in den USA zu sein?
Das wuerde auf Dauer moeglicherweise nicht funktionieren, ist jedoch im Einzelfall nicht wirklich vorhersagbar. Von Greencardinhabern wird erwartet, dass sie ihren Lebensmittelpunkt in den USA haben - und das bedeutet ueberwiegend hier zu leben.

Andererseits werden Greencardinhaber bei der Wiedereinreise meist nur gefragt, wie lange sie diesmal ausser Landes waren, und wenn dem Immigration Officer die Antwort gefaellt, gibt's den Stempel und man kann rein. Wenn ihm die Antwort nicht gefaellt, wird man "im Hinterzimmer" ausfuehrlicher befragt und dann entscheidet ein anderer, vermutlich etwas hoeher gestellter Immigration Officer darueber, wie es weitergeht.

Ich kenne jemanden, der seit vielen Jahren staendig hin- und herreist, weil er sein Geld in Europa verdient. Dem ist irgendwann mal gesagt worden, dass er demnaechst Schwierigkeiten bekommen wuerde, wenn er nicht eindeutig laenger drin als draussen leben wuerde. Daraufhin hat er seine Reisen etwas anders geplant und bislang keine weitere Schwierigkeiten gehabt.

Gruss - kposer
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • gertrennt Einwandern Beitrag #8
Macht das auch keine Unterschied wenn ich die ganze Zeit in den USA bin?
Bei sowas kann man immer nur spekulieren. Am Ende ist es eine Ermessensfrage der Immigrationsbehoerden. Ich wuerde es nicht drauf ankommen lassen.

Ich weiss nun nicht, was Deine Frau beruflich genau macht, aber vielleicht kann sie bei ihren Kunden dafuer eintreten, mehr aus der Ferne zu arbeiten. Meine Kundschaft sitzt auch ueberwiegend im deutschprachigen Europa, aber deswegen sitze ich nicht dauernd im Kuendenbuero, auch wenn einige das lieber haetten. Aber wenn das Vertrauensverhaeltnis stimmt und die Kommunikation aufrecht erhalten wird, dann klappt es oft auch, von aussen zuzuarbeiten.

Im uebrigen habt Ihr ja nun noch etwa 1,5 bis 2 Jahre Zeit, die Weichen etwas zu stellen - realistisch ist ein Interviewtermin im Fruehjahr, adnn muesstet Ihr bis zum Herbst die GC aktivieren und habe dann ca. ein Jahr Kulanzzeit bis zur Einwanderung spaetestens im Herbst 2011. In der Zeit kann sie doch sicher die eine oder andere Veraenderung in die Wege leiten. Oder? Gerade als Freiberufler ist man doch eigentlich flexibel und erfinderisch. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
leeloo
leeloo
DV 2010 winner
Registriert seit
22. September 2009
Beiträge
104
Reaktionswert
0
Ort
LA
  • gertrennt Einwandern Beitrag #9
Ich bin da auch guter Hoffnung aber....
"Ich glaube keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe"

Danke
P.S: Was ist deine Nummer?
12.4XX Laut bulletin könnte ich in Dezember zum Interview gerufen werden:jump:
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben