Für die Regierung arbeiten

    Diskutiere Für die Regierung arbeiten im Auswandern in die USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hey! Mein erster Beitrag also hier :) Ich bin deutscher Staatsbürger, habe jedoch eine "innige" Verbindung zu den USA, da viele meiner Verwandten dort...
N
Nacs
Newbie
Registriert seit
9. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #1
Hey! Mein erster Beitrag also hier :)

Ich bin deutscher Staatsbürger, habe jedoch eine "innige" Verbindung zu den USA, da viele meiner Verwandten dort leben und auch zu Hause bei mir ein durchaus positives Bild der USA vorzufinden ist.

Ich bin im Moment mitten in der Abiturphase in der Schule (19 Jahre alt) und möchte nun gerne nach meinem Zivildienst in Deutschland (oder gerne auch ein FSJ in den USA, wobei ich da keine passende Stelle finde...) in die USA um dort "für die Regierung" zu arbeiten. Ich könnte mir gut Plätze als Analyst etc. vorstellen, alles Karrieren die in Deutschland wenig sinn haben.
Da ich zudem ein breites Feld an Fremdsprachen beherrsche könnte ich mir gut vorstellen, dass meine Chancen dort gar nicht mal so schlecht sind.
Problem: Ich bin leider kein US-Amerikaner...

Frage: Bei allen Departments wo ich geschaut habe (z.B. DEA oder FBI etc.) wird immer wieder betont, dass man US-Citizen sein muss und sich die jeweilige Behörde nicht um das Erhalten der Staatsbürgerschaft kümmern wird.

Frage: Hab ich also gar keine Chance bei so etwas zu partizipieren? Ist denen echt egal wie gut man auch qualifiziert ist, die nehmen spontan nur US-Amerikaner, obwohl ich z.B. genau so bereit bin für die "gute Sache" zu kämpfen?

Ansonsten würd ich halt gern wissen wie ich möglichst schnell und unkompliziert die US-Staatsbürgerschaft beantragen kann?


Danke im Voraus! :)
 
G
Gast44442
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #2
Hallo und willkommen!

Deine Qualifizierung musst du erst noch erreichen......

Warum sollten sie nicht die aus dem 'eigenen Stall' nehmen???
Gerade bei solche 'sensiblen' Abteilungen macht das wohl mehr als Sinn.

In ähnlichen Behörden, egal wo auf der Welt, arbeiten auch keine Ausländer!!! Egal, wie 'innig' und 'gut' die Beziehung auch sein mag.

Viel Spaß hier- bin sicher, dass sich noch einige User melden, die mehr dazu sagen!
Gruß Manu
 
DCfan
DCfan
Ein Fan von DC und LPR
Registriert seit
23. Juni 2009
Beiträge
683
Reaktionswert
0
Ort
SW Florida
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #3
Hallo und Willkommen hier.

Bei diesen Behörden, für die Du gern arbeiten würdest, hast Du Kontakt mit Verschluß-/Geheimhaltungssachen. Für den Umgang damit wird eine security clearance benötigt. Und die bekommt man nur als Staatsbürger. Das ist übrigens in Deutschland auch nicht anders.

Die US citizen kannst Du beantragen wenn Du mit GC mindestens fünf Jahre in den USA lebst.
 
Green72
Green72
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
17. Februar 2010
Beiträge
516
Reaktionswert
0
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #4
Herzlich Willkommen :smile:
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #5
Ich bin im Moment mitten in der Abiturphase in der Schule (19 Jahre alt) und möchte nun gerne nach meinem Zivildienst in Deutschland (oder gerne auch ein FSJ in den USA, wobei ich da keine passende Stelle finde...) in die USA um dort "für die Regierung" zu arbeiten. Ich könnte mir gut Plätze als Analyst etc. vorstellen, alles Karrieren die in Deutschland wenig sinn haben.
Welche Qualifikationen und Nachweise bringst du denn als anerkannter Analyst mit? Und vor allem, was willst du den Analysieren?

Da ich zudem ein breites Feld an Fremdsprachen beherrsche könnte ich mir gut vorstellen, dass meine Chancen dort gar nicht mal so schlecht sind.
Das ist Standart bei diesen Behoerden und wird voraus gesetzt.

Frage: Bei allen Departments wo ich geschaut habe (z.B. DEA oder FBI etc.) wird immer wieder betont, dass man US-Citizen sein muss und sich die jeweilige Behörde nicht um das Erhalten der Staatsbürgerschaft kümmern wird.
Und da fuehrt auch kein weg daran vorbei.

Frage: Hab ich also gar keine Chance bei so etwas zu partizipieren? Ist denen echt egal wie gut man auch qualifiziert ist, die nehmen spontan nur US-Amerikaner, obwohl ich z.B. genau so bereit bin für die "gute Sache" zu kämpfen?
Wenn du ein hochspezialisierter international anerkannter Analytiker waerst, vieleicht gaebe es da Moeglichkeiten. Was hast du denn zu bieten, was kein Amerikaner koennte?

Ansonsten würd ich halt gern wissen wie ich möglichst schnell und unkompliziert die US-Staatsbürgerschaft beantragen kann?


Danke im Voraus! :)
Heiraten und drei Jahre verheiratet sein. Das gibt dir aber immer noch kein Studium, ohne das du weder beim FBI, noch CIA oder aehnlichen Organisationen auch nur den Hauch einer Chance haettest.
 
G
Gast14969
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #6
............
Da ich zudem ein breites Feld an Fremdsprachen beherrsche könnte ich mir gut vorstellen, dass meine Chancen dort gar nicht mal so schlecht sind.
Problem: Ich bin leider kein US-Amerikaner...

...............
Wenn unter diesen Fremdsprachen auch etwas Besonderes ist, so könntest Du Chancen bei unserem Militär haben. Dazu benötigst Du aber zunächst eine GC oder wenigstens ein Arbeits-Visa.
Beim Militär gibt es die Citizenship schneller. Nur besorgt die das Militär weder GC noch Visa. Und ohne das geht es nicht.
 
N
Nacs
Newbie
Registriert seit
9. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #7
Ich beherrsche 6 Sprachen flüssig, dadrunter auch welche die für den nahen Osten relevant sind. Zudem hab ich parallel zur Schule Politikwissenschaften mit Nebenfach Anthropologie studiert und das seit Klasse 10, habe also jetzt 6 Semester auf dem Buckel und stehe auch hier kurz vor der Abschlussprüfung.

Irgendwie belämmert, dass sich das partout nicht machen lässt, aber nun gut, was solls.
Danke für eure Antworten :)
 
G
Gast12102
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #8
Ich beherrsche 6 Sprachen flüssig, dadrunter auch welche die für den nahen Osten relevant sind. Zudem hab ich parallel zur Schule Politikwissenschaften mit Nebenfach Anthropologie studiert und das seit Klasse 10, habe also jetzt 6 Semester auf dem Buckel und stehe auch hier kurz vor der Abschlussprüfung.

Irgendwie belämmert, dass sich das partout nicht machen lässt, aber nun gut, was solls.
Danke für eure Antworten :)
Nur zu meiner Information - wie laeuft in DE ein Studium ohne Abi?

Belaemmert oder nicht - Staatsdienst verlangt Staatsbuergerschaft. Selbst GC und dann StaBue oeffnet Dir nicht den Zugriff zu allen .gov Positionen.

Sollten die Pilotprogramme der US Streitkraefte betreffs Medizin/Sprachen noch offen sein (Suchfunktion), waere dies eventuell ein Weg zur GC.
 
G
Gast14969
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #9
.........

Sollten die Pilotprogramme der US Streitkraefte betreffs Medizin/Sprachen noch offen sein (Suchfunktion), waere dies eventuell ein Weg zur GC.
Soweit ich weiß ist dafür aber mindestens ein Arbeits-Visa erforderlich und der Visa Holder muß in den USA sich befinden. Eine GC wird nach wie vor dafür nicht gesponsored.
Allerdings ist es ein Weg zur Citizenship. Denn als Militärangehöriger kann diese sofort beantragt werden.
 
N
Nacs
Newbie
Registriert seit
9. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #10
Nur zu meiner Information - wie laeuft in DE ein Studium ohne Abi?
Förderprogramm für Leute wo von vorne herein eh klar ist, dass die das Abi schon schaffen werden. So was gibt es in Deutschland ob du es glauben magst oder nicht.
 
G
Gast14969
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #11
Förderprogramm für Leute wo von vorne herein eh klar ist, dass die das Abi schon schaffen werden. So was gibt es in Deutschland ob du es glauben magst oder nicht.
Dann sieh zu, daß Du irgendwie ein Arbeits-Visa bekommst. Ich weiß gerade nicht, ob auch J unf F dazu gehört. Aber wenn Du mal da bist und z.B. Arabische Sprachen beherrschst, könntest Du Dich beim Militär bewerben. Ein absolutes Plus für jede spätere Regierungsarbeit.;)
 
N
Nacs
Newbie
Registriert seit
9. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #12
Dann sieh zu, daß Du irgendwie ein Arbeits-Visa bekommst. Ich weiß gerade nicht, ob auch J unf F dazu gehört. Aber wenn Du mal da bist und z.B. Arabische Sprachen beherrschst, könntest Du Dich beim Militär bewerben. Ein absolutes Plus für jede spätere Regierungsarbeit.;)
Alles klar, werde ich machen Sir!

Und euch anderen auch vielen Dank!
Ich hab halt auch viele Verwandte in den USA, blöderweise scheint das wohl keinen Vorteil darzustellen bzw. können diese wohl beim Beschaffen meiner Staatsbürgerschaft auch nicht oder nur bedingt hilfreich sein.

Na ja ;) Schönen Tag!
 
G
Gast14969
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #13
Alles klar, werde ich machen Sir!

Und euch anderen auch vielen Dank!
Ich hab halt auch viele Verwandte in den USA, blöderweise scheint das wohl keinen Vorteil darzustellen bzw. können diese wohl beim Beschaffen meiner Staatsbürgerschaft auch nicht oder nur bedingt hilfreich sein.

Na ja ;) Schönen Tag!
Nein, nur Verwandte ersten Grades könnten dabei helfen.

Dieses Militärprogram ist aber (meine ich) zeitlich limitiert. Da mußt Du Dich mal schlau machen. Irgendwo im Forum steht ein Link dazu. Von JazzLady glaube ich. Unter dem Link sind dann auch die Visa-Typen aufgezählt, die akzeptiert werden.
 
G
Gast12102
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #14
Förderprogramm für Leute wo von vorne herein eh klar ist, dass die das Abi schon schaffen werden. So was gibt es in Deutschland ob du es glauben magst oder nicht.
Ich erwartete eine Antwort, kein Geflapse. Danke.
 
G
Gast34111
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #15
A
AR-15
"Coyote"
Registriert seit
23. Januar 2006
Beiträge
383
Reaktionswert
0
Ort
Deutschland
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #16
:bsmeter:

Wenn er mit 20 ein Studium abschliessen kann, und das neben dem Abi und 6 Sprachen zu lernen/anzuwenden, kann er sich seine Uni an der er forschen bzw. Doktorarbeit schreiben will aussuchen. Und das weltweit, weil jeder solche Überflieger haben will.

Und das wüsste er auch selbst. Für mich hört sich das alles erstunken und erlogen an, weil wenn er so toll ist, wie er schreibt, müsste er solche Fragen nicht stellen, denn würde er mit Angeboten überhäuft und wollte nicht für die Regierung arbeiten.

Auch wenn dt. Unis teilweise sehr anonym wirken, wer Leistung bringt,
wird beobachtet.


Es gibt bei verschiedenen Universitäten Programme hochbegabte Schüler schon vor dem Abitur zum Studium zuzulassen.
Das sind grade mal 4-6 Stunden die Woche, ein Fach. Das machen mittlerweile viele Unis und hat nichts mit einem kompletten Studium zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast45003
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #17
:bsmeter:

Wenn er mit 20 ein Studium abschliessen kann, und das neben dem Abi und 6 Sprachen zu lernen/anzuwenden, kann er sich seine Uni an der er forschen bzw. Doktorarbeit schreiben will aussuchen. Und das weltweit, weil jeder solche Überflieger haben will.

Und das wüsste er auch selbst. Für mich hört sich das alles erstunken und erlogen an, weil wenn er so toll ist, wie er schreibt, müsste er solche Fragen nicht stellen, denn würde er mit Angeboten überhäuft und wollte nicht für die Regierung arbeiten.

oo7 hat auch fuer ne regierung gearbeitet....
 
neal5
neal5
Permanent Resident
Registriert seit
4. März 2010
Beiträge
119
Reaktionswert
0
Ort
Glendale, AZ
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #18
Nachdem die Eltern 1931 bei einem Ski-Unfall in Chamonix ums Leben kamen, wuchs Bond zusammen mit seinem älteren Bruder Henry bei seiner Tante Charmaine Bond in Pett Bottom bei Canterbury auf. Mit 13 kam er zum Elite-Internat Eton College, von dem er mit 15 aufgrund eines Zwischenfalls mit einem Zimmermädchen verwiesen wurde. Er wurde daraufhin nach Fettes in Edinburgh geschickt, wo auch sein Vater zur Schule gegangen war. Nach seiner Ausbildung ging er zur freiwilligen Reserve der Königlichen Marine, um zu Beginn des Zweiten Weltkriegs im Marine-Nachrichtendienst die Bewegungen der deutschen U-Boot-Flotte zu beobachten.
D.h. James Bond konnte keine 6 sprachen fließend anwenden und hat auch nicht mit 22 seine Doktorarbeit abgegeben :biggrin:

Sorry für den nutzlosen Beitrag :redface:
 
G
Gast12102
Gast
  • Für die Regierung arbeiten Beitrag #19
Hab mir lange genug meinen Unterhalt mit Sprachen verdient. ... Ich werde OPs Aussage, dass er sechs Sprachen fliessend spricht nicht anzweifeln. Den Unterschied zwischen translate und interpret in sechs Sprachen, X Kulturen - da widerspreche ich.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten