Frage: HUND in USA einführen

    Diskutiere Frage: HUND in USA einführen im USA: Visa und Einreise Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, ich habe vor meinen Hund mit in die USA zu nehmen (Tennesse) weiss jemand ob der kleine dort drüben erst mal ín Karantäne (sorry-falls falsch...
S
sabrina
Newbie
Registriert seit
8. März 2005
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
Frankfurt
  • Frage: HUND in USA einführen Beitrag #1
Hallo,

ich habe vor meinen Hund mit in die USA zu nehmen (Tennesse) weiss jemand ob der kleine dort drüben erst mal ín Karantäne (sorry-falls falsch geschrieben das Wort ist schon allein der HORROR :-/) muss oder ob ich ihn "wie mein Gepäck" gleich mit aus dem Flieger nehmen darf. [smiley=04]
Das einzige was ich weiss ist dass er eine Tollwutimpfung haben muss die mindestens 30 Tage und höchsten ein Jahr her ist und wohl auch ein Gesundheitszeugnis.
Vielleicht weiss ja jemand noch mehr?!

Danke ::)
 
northernskylight
northernskylight
Amerika Kenner
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
466
Reaktionswert
0
Ort
oftringen, schweiz
  • Frage: HUND in USA einführen Beitrag #2
wie schwer ist dein hund ? je nach fluggesellschaft und gewicht des hundes kann man den sogar als bordgepaeck mitnehmen. (ist kein witz)
ist fuer das tier sicher die schonenste methode. geht aber eben nur bei kleinen rassen.

grundsaetzlich muss das tier nicht in karantaene. aber du fliegst eben in die usa und nicht nach canada. der flughafentierarzt muss bei der ankunft den allgemeinen gesundheitseindruck abgeben. wenn der trotz in englischer sprache uebersetzten impfausweises, negativ ausfaellt (er ist der meinung das tier ist nicht ganz ok), dann muss das tier 30 tage in karantaene oder sofort retour geschickt werden. gefluegel usw. wird dann haeufig sogar getoetet. fuer alles traegst du natuerlich die kosten.

in der regel geht das immer ohne probleme, aber ich wollte nur mal darauf hinweisen, was schlimmsten falles passieren kann.

bei kleinen "jaegern" unter den hunden gibts ab und zu bei der rueckkehr oder waerend des aufenthalts noch ein kleines problem. wenn die ohne leine los gelassen werden, kommt es ziemlich sicher zu einer begegnung mit einem stinktier. der hund zieht dabei den kuerzeren und du kannst anschliessen deinen hund fuer mehrere wochen nicht mehr riechen. den gestank bekommst du schier nicht mehr weg. und das stinkt effectiv uebelst !!!! (das ist leider eine vor 11 jahren gemachte erfahrung - da halfen auch keine entstinkungsmittel [smiley=02])

ich wuerde mir es bei einem 2 bis 3 wochen urlaub wirklich verkneifen, den hund mit rueber zu nehmen.

gruss heiko
 
G
Gast379
Gast
  • Frage: HUND in USA einführen Beitrag #3
[smiley=08]
Hallo ;D
auch ich möchte meine Pfotengefährten mit nach Amiland nehmen, wenn wir die große Reise antreten!!!Das dauert aber noch ne weile.... [smiley=06]
Dabei handelt es sich um 2 Stubentiger und meinem Hund, ich denke der fällt mal nicht mehr unter HANDGEPÄCK ;D...steht wohl mit seinen 45 kg etwas drüber ;)...aber meine Miezen könnten doch mit ins Handgepäck,oder?Hat einer von Euch vielleicht ne Ahnung, wie teuer so was ist?Die Einreisebestimmungen kenne ich?
DANKÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ!!!
greetz
jeannie
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten