Florida das neue Mallorca

    Diskutiere Florida das neue Mallorca im USA Lounge Forum im Bereich USA Allgemein; Hallo, ich war gestern auf einer Party und war echt verwundert über das, was ich dort zu hören bekam. :confused: Stimmt es, dass es schon 'Kolonien' in...
G
Gast44442
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #1
Hallo,
ich war gestern auf einer Party und war echt verwundert über das, was ich dort zu hören bekam. :confused:
Stimmt es, dass es schon 'Kolonien' in Florida gibt, die größtenteils von Deutschen bewohnt bzw. in deutschem Besitz sind und viel deutsch gesprochen wird?
Mir ist bekannt, dass in den letzten Jahren viele Deutsche ihren Urlaub ausschließlich in Fl. verbringen, und viel Eigentum gekauft wird. Aber in dem Ausmaß?
Gestern gab es einige Besitzer von App. oder Häusern in Fl. Zum Schluß wurde nur noch über die günstigen Schnäppchen geredet und ein paar waren ganz begeistert von der Idee, auch etwas zu kaufen.
Ich kenne mich mit den Gegebenheiten in Florida nicht aus. War das einzige Mal 90 oder 91 dort (durchgefahren bis Miami/M-Beach/Key W. und es wurde spanisch oder englisch gesprochen.
Nur zur Information; keiner der Leute will auswandern oder dort arbeiten. Fast alle sind selbständig und man kann sagen gutsituiert.
Ich persönlich habe ein Problem damit, dass sich eine Völkergruppe im Ausland so dermaßen 'zusammenrudelt'. (Es mag andere geben, die genau das suchen- Mittelmaß gefällt mir!). Aber gestern wurde über Florida geredet wie früher über Mallorca. "Deutsche Bäckerei dort, deutscher Metzger hier, lass uns mal ein verl. Wochenende hinfliegen" usw. usw.
Ist es tatsächlich so? :confused:
Gruß Manu
 
G
Gast42131
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #2
Hallo,
ich war gestern auf einer Party und war echt verwundert über das, was ich dort zu hören bekam. :confused:
Stimmt es, dass es schon 'Kolonien' in Florida gibt, die größtenteils von Deutschen bewohnt bzw. in deutschem Besitz sind und viel deutsch gesprochen wird?
Mir ist bekannt, dass in den letzten Jahren viele Deutsche ihren Urlaub ausschließlich in Fl. verbringen, und viel Eigentum gekauft wird. Aber in dem Ausmaß?
Gestern gab es einige Besitzer von App. oder Häusern in Fl. Zum Schluß wurde nur noch über die günstigen Schnäppchen geredet und ein paar waren ganz begeistert von der Idee, auch etwas zu kaufen.
Ich kenne mich mit den Gegebenheiten in Florida nicht aus. War das einzige Mal 90 oder 91 dort (durchgefahren bis Miami/M-Beach/Key W. und es wurde spanisch oder englisch gesprochen.
Nur zur Information; keiner der Leute will auswandern oder dort arbeiten. Fast alle sind selbständig und man kann sagen gutsituiert.
Ich persönlich habe ein Problem damit, dass sich eine Völkergruppe im Ausland so dermaßen 'zusammenrudelt'. (Es mag andere geben, die genau das suchen- Mittelmaß gefällt mir!). Aber gestern wurde über Florida geredet wie früher über Mallorca. "Deutsche Bäckerei dort, deutscher Metzger hier, lass uns mal ein verl. Wochenende hinfliegen" usw. usw.
Ist es tatsächlich so? :confused:
Gruß Manu
Sobald ich das Gefuehl bekomme, dass es wirklich hier soweit ist, packe ich hier meine Kluengel und wandere aus ! :biggrin:

Darauf kannst du Gift nehmen ! :laugh::laugh::biggrin:
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.202
Reaktionswert
926
Ort
Pacific Northwest
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #3
Wenn man so die Visa-Interessierten in diesem Forum betrachtet, koennte durchaus der Eindruck entstehen, Florida sei das Land dt. Traeume (und California).
 
Outlandish
Outlandish
Amerikakenner
Registriert seit
20. Januar 2008
Beiträge
842
Reaktionswert
2
Ort
Port Charlotte, Florida
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #4
ich lebe seit 20 Jahren in Florida, aber ganz so schlimm wie von dir geschildert ist es noch nicht. Ja, es gibt Gegenden wie z.B. Cape Coral wo viele Deutsche sich ein Haus gekauft haben, entweder als Ferienhaus zum selber benutzen oder um es zu vermieten, aber Gegenden wo nur deutsch gesprochen wird, waeren mir jetzt unbekannt. Natuerlich trifft man im Mall oder auf der Strasse immer wieder deutsche Touristen, aber das war schon immer so. Wir sind froh dass Touristen oder auch Einheimische hier Haeuser kaufen und die Writschaft wieder ein bisschen ankurbeln, ausserdem haben Deutsche auch so manch Gutes an sich ....
 
G
Gast14969
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #5
Hallo,
ich war gestern auf einer Party und war echt verwundert über das, was ich dort zu hören bekam. :confused:
Stimmt es, dass es schon 'Kolonien' in Florida gibt, die größtenteils von Deutschen bewohnt bzw. in deutschem Besitz sind und viel deutsch gesprochen wird?
Mir ist bekannt, dass in den letzten Jahren viele Deutsche ihren Urlaub ausschließlich in Fl. verbringen, und viel Eigentum gekauft wird. Aber in dem Ausmaß?
Gestern gab es einige Besitzer von App. oder Häusern in Fl. Zum Schluß wurde nur noch über die günstigen Schnäppchen geredet und ein paar waren ganz begeistert von der Idee, auch etwas zu kaufen.
Ich kenne mich mit den Gegebenheiten in Florida nicht aus. War das einzige Mal 90 oder 91 dort (durchgefahren bis Miami/M-Beach/Key W. und es wurde spanisch oder englisch gesprochen.
Nur zur Information; keiner der Leute will auswandern oder dort arbeiten. Fast alle sind selbständig und man kann sagen gutsituiert.
Ich persönlich habe ein Problem damit, dass sich eine Völkergruppe im Ausland so dermaßen 'zusammenrudelt'. (Es mag andere geben, die genau das suchen- Mittelmaß gefällt mir!). Aber gestern wurde über Florida geredet wie früher über Mallorca. "Deutsche Bäckerei dort, deutscher Metzger hier, lass uns mal ein verl. Wochenende hinfliegen" usw. usw.
Ist es tatsächlich so? :confused:
Gruß Manu
Persoenlich halte ich das fuer moeglich. Bald gibt es dort sicher auch den Ballermann, den die Deutschen dann sicher Bullerman schreiben.
Die ersten multikulturellen Forderungen nach Einfuehrung des metrischen Systems und Einfuehrung der 2. Amtssprache Deutsch werden nicht lange warten lassen... :laugh::laugh::laugh:
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #6
Hallo,
ich war gestern auf einer Party und war echt verwundert über das, was ich dort zu hören bekam. :confused:
Stimmt es, dass es schon 'Kolonien' in Florida gibt, die größtenteils von Deutschen bewohnt bzw. in deutschem Besitz sind und viel deutsch gesprochen wird?
Mir ist bekannt, dass in den letzten Jahren viele Deutsche ihren Urlaub ausschließlich in Fl. verbringen, und viel Eigentum gekauft wird. Aber in dem Ausmaß?
Gestern gab es einige Besitzer von App. oder Häusern in Fl. Zum Schluß wurde nur noch über die günstigen Schnäppchen geredet und ein paar waren ganz begeistert von der Idee, auch etwas zu kaufen.
Ich kenne mich mit den Gegebenheiten in Florida nicht aus. War das einzige Mal 90 oder 91 dort (durchgefahren bis Miami/M-Beach/Key W. und es wurde spanisch oder englisch gesprochen.
Nur zur Information; keiner der Leute will auswandern oder dort arbeiten. Fast alle sind selbständig und man kann sagen gutsituiert.
Ich persönlich habe ein Problem damit, dass sich eine Völkergruppe im Ausland so dermaßen 'zusammenrudelt'. (Es mag andere geben, die genau das suchen- Mittelmaß gefällt mir!). Aber gestern wurde über Florida geredet wie früher über Mallorca. "Deutsche Bäckerei dort, deutscher Metzger hier, lass uns mal ein verl. Wochenende hinfliegen" usw. usw.
Ist es tatsächlich so? :confused:
Gruß Manu
Florida ist ja - rein bevölkerungszahlentechnisch betrachtet - einer der größten Bundesstaaten der USA. Deutsche "Ferienkolonien" würden sich also kaum auf Florida insgesamt auswirken.

Ich glaube (glaube!), dass es im Umfeld der Ferienbomber-Flughäfen - besonders Ft. Myers - recht viele deutsche Oft- und Dauerurlauber gibt, ich weiß, dass Sarasota und besonders Anna Maria Island bei deutschen Urlaubern sehr beliebt ist und viele dort Immobilien haben, und ich weiß, dass Cocoa Beach an der Ostküste vergleichsweise viele deutschstämmige Einwohner hat, was sich auch darin widerspiegelt, dass man dort durchaus auch deutsche Bäcker und 'nen deutschen Metzger findet (die wiederum sicher auch von Amis frequentiert werden).

Aber die deutschstämmigen "Hochburgen" (in Bezug auf die Bevölkerung) sind wohl weiterhin in Pennsylvania, Michigan, Minnesota und Texas zu finden und nicht unbedingt in Florida, und das - auch bei Deutschen - beliebteste Urlaubsziel in den USA ist weiterhin Orlando, aber das sind wohl weniger die Wiederkehrer und Dauerurlauber mit eigener Immobilie, sondern verstärkt die Einmal- oder Seltenurlauber, die sich bei Disney, Universal & Co. die große Vergnügungsparksause gönnen. :smile:
 
G
Gast14969
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #7
G
Gast42131
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #8
Persoenlich halte ich das fuer moeglich. Bald gibt es dort sicher auch den Ballermann, den die Deutschen dann sicher Bullerman schreiben.
Die ersten multikulturellen Forderungen nach Einfuehrung des metrischen Systems und Einfuehrung der 2. Amtssprache Deutsch werden nicht lange warten lassen... :laugh::laugh::laugh:
Du machst mir Angst ! Hoffentlich bekomme ich heute Nacht keine Albtraeume....:eek::eek::eek:
 
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #9
ich lebe seit 20 Jahren in Florida, aber ganz so schlimm wie von dir geschildert ist es noch nicht. Ja, es gibt Gegenden wie z.B. Cape Coral wo viele Deutsche sich ein Haus gekauft haben, entweder als Ferienhaus zum selber benutzen oder um es zu vermieten, aber Gegenden wo nur deutsch gesprochen wird, waeren mir jetzt unbekannt. Natuerlich trifft man im Mall oder auf der Strasse immer wieder deutsche Touristen, aber das war schon immer so. Wir sind froh dass Touristen oder auch Einheimische hier Haeuser kaufen und die Writschaft wieder ein bisschen ankurbeln, ausserdem haben Deutsche auch so manch Gutes an sich ....
Dem kann ich Dir zustimmen, auch ich lebe seit 20 Jahren in Florida und arbeite in Cape Coral. Es gibt dort keine "Deutschen Siedlungen". Es sind Touristen hier von allen Teilen der Welt und natuerlich auch Deutschland. :smile:
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #10
ich lebe seit 20 Jahren in Florida, aber ganz so schlimm wie von dir geschildert ist es noch nicht. Ja, es gibt Gegenden wie z.B. Cape Coral wo viele Deutsche sich ein Haus gekauft haben, entweder als Ferienhaus zum selber benutzen oder um es zu vermieten, aber Gegenden wo nur deutsch gesprochen wird, waeren mir jetzt unbekannt. Natuerlich trifft man im Mall oder auf der Strasse immer wieder deutsche Touristen, aber das war schon immer so. Wir sind froh dass Touristen oder auch Einheimische hier Haeuser kaufen und die Writschaft wieder ein bisschen ankurbeln, ausserdem haben Deutsche auch so manch Gutes an sich ....
Sehr schöner, ortskundiger Beitrag. So in der Art, wie Du es sagst, sehe ich das auch. :smile:
 
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #11
Du machst mir Angst ! Hoffentlich bekomme ich heute Nacht keine Albtraeume....:eek::eek::eek:
:laugh::laugh:Hihi - Keine Sorge, wer will denn schon nach Tampa:laugh::laugh: (Sorry Demis die Tuer hast Du aufgemacht und ich musste da unbedingt drauf antworten:laugh::laugh:) Aber Spass beiseite. Florida ist sehr multikulturell und da sind Leute von er ganzen Welt. Ausserdem kannst Du es ja machen wie ich - ich lebe auf dem Land in Redneck Country und fahre nur zum arbeiten in die Stadt.
 
G
Gast14969
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #12
Du machst mir Angst ! Hoffentlich bekomme ich heute Nacht keine Albtraeume....:eek::eek::eek:
Nein, musst Du nicht ..... ;) Du hast doch gehoert, sie haben auch was Gutes an sich .....:biggrin:
 
G
Gast42131
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #13
:laugh::laugh:Hihi - Keine Sorge, wer will denn schon nach Tampa:laugh::laugh: (Sorry Demis die Tuer hast Du aufgemacht und ich musste da unbedingt drauf antworten:laugh::laugh:) Aber Spass beiseite. Florida ist sehr multikulturell und da sind Leute von er ganzen Welt. Ausserdem kannst Du es ja machen wie ich - ich lebe auf dem Land in Redneck Country und fahre nur zum arbeiten in die Stadt.
Wie recht du hast !! ;)

Ich wuerde in Tampa nichtmal Tot ueberm Zaun haengen wollen. Wir leben ja auch im schoenen St.Pete Beach auf einer Insel ! :laugh::biggrin:
 
G
Gast42131
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #14
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #15
Wie recht du hast !! ;)

Ich wuerde in Tampa nichtmal Tot ueberm Zaun haengen wollen. Wir leben ja auch im schoenen St.Pete Beach auf einer Insel ! :laugh::biggrin:
Ja, das ist natuerlich was anderes :laugh:
 
Outlandish
Outlandish
Amerikakenner
Registriert seit
20. Januar 2008
Beiträge
842
Reaktionswert
2
Ort
Port Charlotte, Florida
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #16
.... ;) Du hast doch gehoert, sie haben auch was Gutes an sich .....:biggrin:
Mit Gutes meinte ich eher Bildung, Ordnungssinn, Humor (okay manche auch nicht) Umweltsbewusstsein, globale Denker .... ihr koennt gerne noch mehr dazufuegen .... LOL
 
G
Gast42131
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #17
Mit Gutes meinte ich eher Bildung, Ordnungssinn, Humor (okay manche auch nicht) Umweltsbewusstsein, globale Denker .... ihr koennt gerne noch mehr dazufuegen .... LOL
Da stimme ich dir absolut zu. Ernsthaft. Wir haben hier schon ganz tolle Abende mit deutschen Urlaubern erlebt.
Und die Bildung wuerd ich auch herausheben wollen ! Leider sind sie sehr Rechthaberisch, und wissen immer alles Besser.
Ich befuerchte, wir waren vielleicht auch mal so. :redface:
 
G
Gast14969
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #18
...... globale Denker .... .........
Nimms mir nicht uebel, aber davon sehe ich in D nicht unbedingt viel. Jedenfalls aus meiner Sicht!:rolleyes:

Bei den Auswanderern vielleicht. Die denken dann mindesten dahingehend global, mit den gewohnten Glueckseligkeiten die Welt zu erfreuen.:biggrin: So wie auf Mallorca z.B.:laugh:

Aber mehr kann ich persoenlich an globalem Denken nicht erkennen.
 
G
Gast42131
Gast
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #19
Nimms mir nicht uebel, aber davon sehe ich in D nicht unbedingt viel. Jedenfalls aus meiner Sicht!:rolleyes:

Bei den Auswanderern vielleicht. Die denken dann mindesten dahingehend global, mit den gewohnten Glueckseligkeiten die Welt zu erfreuen.:biggrin: So wie auf Mallorca z.B.:laugh:

Aber mehr kann ich persoenlich an globalem Denken nicht erkennen.
Doch, ich habe viel Kontakt mit Deutschen Urlaubern, und alle denken sehr Global.
Nur, es hat einen Nachteil. Sie vergleichen einfach alles mit Deutschland. Und sie wollen es ueberall so haben, wie es auch in Deutschland ist.

Das kann man auch an einzelnen Usern hier im Forum feststellen. Der Deutsche denkt wohl wirklich immernoch : " Am deutschen Wesen soll die Welt genesen."
Das ist ein grosser Nachteil der Deutschen. Aber, nicht Alle sind so. Leider ein Grossteil.
Ich spreche aber ausschliesslich von meinen eigenen Erfahrungen.
 
Outlandish
Outlandish
Amerikakenner
Registriert seit
20. Januar 2008
Beiträge
842
Reaktionswert
2
Ort
Port Charlotte, Florida
  • Florida das neue Mallorca Beitrag #20
Nimms mir nicht uebel, aber davon sehe ich in D nicht unbedingt viel.
Maybe you hang out with the wrong crowd, Kryptos
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten