Fingerscan

    Diskutiere Fingerscan im USA: Visa und Einreise Forum im Bereich USA Reisen; Hallo und Guten Tag, zunächst einmal herzlichen Dank für all diese ausführlichen Beiträge - sie haben mir bislang jede Menge Fragen beantwortet...
G
Gast43193
Gast
  • Fingerscan Beitrag #1
Hallo und Guten Tag,

zunächst einmal herzlichen Dank für all diese ausführlichen Beiträge - sie haben mir bislang jede Menge Fragen beantwortet. :cool:

Bin neu hier und habe nun auch mal ne Frage - nächstes Jahr werde ich mit meinem Mann das erste Mal in die USA reisen *freu*Für den Anfang erstmals eine Busrundreise - erst etwas den Osten mit Kanada - dann runter in den Westen. Einen ersten Eindruck verschaffen um dann später selbst zu fahren.

Nun waren wir heute zunächst mal unsere Reisepässe beantragen und da fing es schon an - :biggrin: Fingerscan! Habe von Geburt an eine Dysmelie am rechten Arm - welches auch die Finger mit beeinträchtigt. Jedenfalls ist es etwas schwierig diesen rechten Zeigefinger exakt zu scannen - (ich musste doch ziemlich grinsen - weil die BüroDame etwas merkwürdig schaute und nicht recht wusste, was sie nun sagen sollte). Nach langem Hin und Her ging es dann - mein rechter Zeigefinger war zwar leicht blau angelaufen vom heftigen Drücken auf den Scanner - aber es ging - HURRA!
Dann fragte mich diese BüroDame wo ich denn hinreisen möchte - "USA sagte ich" - ohweia meinte sie das wird arg übel. Denn da müssen Sie alle zehn Finger scannen lassen. Und die Amerikaner verstehen da keinen Spaß. Na - ich empfinde auch keinen Spaß dabei, wenn mir beim Scannen fast die Finger abfallen.

Hmh.....hat da jemand Erfahrungen mit? Wie wird das denn dann bei der Einreise gehandhabt? Ich bin ja mit Sicherheit nicht die Einzige die mit einer Behinderung in die USA fliegt....:confused: bzw. wo nicht alle Finger gescannt werden können.

Mein Englisch ist auch nun nicht allzu dolle, dass ich da nun fehlerfrei Auskunft geben kann - und bevor ich mich zigmal wieder hintenanstellen muss, weil der Scanner Probleme mit meiner Fingersignatur hat.........?

Bin dankbar für jede hilfreiche Auskunft -
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Fingerscan Beitrag #2
Hallo und Guten Tag,

zunächst einmal herzlichen Dank für all diese ausführlichen Beiträge - sie haben mir bislang jede Menge Fragen beantwortet. :cool:

Bin neu hier und habe nun auch mal ne Frage - nächstes Jahr werde ich mit meinem Mann das erste Mal in die USA reisen *freu*Für den Anfang erstmals eine Busrundreise - erst etwas den Osten mit Kanada - dann runter in den Westen. Einen ersten Eindruck verschaffen um dann später selbst zu fahren.

Nun waren wir heute zunächst mal unsere Reisepässe beantragen und da fing es schon an - :biggrin: Fingerscan! Habe von Geburt an eine Dysmelie am rechten Arm - welches auch die Finger mit beeinträchtigt. Jedenfalls ist es etwas schwierig diesen rechten Zeigefinger exakt zu scannen - (ich musste doch ziemlich grinsen - weil die BüroDame etwas merkwürdig schaute und nicht recht wusste, was sie nun sagen sollte). Nach langem Hin und Her ging es dann - mein rechter Zeigefinger war zwar leicht blau angelaufen vom heftigen Drücken auf den Scanner - aber es ging - HURRA!
Dann fragte mich diese BüroDame wo ich denn hinreisen möchte - "USA sagte ich" - ohweia meinte sie das wird arg übel. Denn da müssen Sie alle zehn Finger scannen lassen. Und die Amerikaner verstehen da keinen Spaß. Na - ich empfinde auch keinen Spaß dabei, wenn mir beim Scannen fast die Finger abfallen.

Hmh.....hat da jemand Erfahrungen mit? Wie wird das denn dann bei der Einreise gehandhabt? Ich bin ja mit Sicherheit nicht die Einzige die mit einer Behinderung in die USA fliegt....:confused: bzw. wo nicht alle Finger gescannt werden können.

Mein Englisch ist auch nun nicht allzu dolle, dass ich da nun fehlerfrei Auskunft geben kann - und bevor ich mich zigmal wieder hintenanstellen muss, weil der Scanner Probleme mit meiner Fingersignatur hat.........?

Bin dankbar für jede hilfreiche Auskunft -
Keine Angst, es wird keine Probleme geben. ;)

Die Amerikaner sind im allgemeinen wesentlich freundlicher als die Deutschen. :smile:
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Fingerscan Beitrag #3
Was ist denn eine Dysmelie?
 
mari23
mari23
Ehrenmitglied
Registriert seit
11. Januar 2008
Beiträge
2.155
Reaktionswert
49
Ort
Zentral-FL (urspr. Eifel/Rhld-Pfalz)
  • Fingerscan Beitrag #4
Ich bin vor drei Wochen mit Greencard eingereist, also nicht als Tourist, und brauchte nur meine beiden Zeigefinger scannen zu lassen, wahrscheinlich, weil die ja schon einen Scan von allen 10 Fingern haben. Von jemand anderem mit GC habe ich aber gehört, dass er/sie alle 10 Finger scannen lassen musste. Der Immigration-Beamte hat mir erklärt, das sei neu seit Anfang 2009.

Als Tourist musst du dann sicher alle 10 Finger scannen lassen. Am Einwanderungsschalter steht so ein kleines Gerät, da muss man den jeweiligen Finger drauflegen. Ein Foto machen sie außerdem von dir.
 
G
Gast43193
Gast
  • Fingerscan Beitrag #5
Hallo Toapert,

meine Art der Dysmeli ist in etwa vergleichbar mit einer Conterganschädigung am Arm. Das nun sehr vereinfacht ausgedrückt...Ellenbogen und Finger versteift.
Da einen Scann zu machen ist mühsam - ich hoffe auf die Freundlichkeit der Amerikaner - der heutige Bürogang war doch trotz Grinsen meinerseits sehr ernüchternd. Ich bot meine Zehen an um das Ganze etwas zu entkrampfen.....:rolleyes:


Gruß Justmyself
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Fingerscan Beitrag #6
Hallo Toapert,

meine Art der Dysmeli ist in etwa vergleichbar mit einer Conterganschädigung am Arm. Das nun sehr vereinfacht ausgedrückt...Ellenbogen und Finger versteift.
Da einen Scann zu machen ist mühsam - ich hoffe auf die Freundlichkeit der Amerikaner - der heutige Bürogang war doch trotz Grinsen meinerseits sehr ernüchternd. Ich bot meine Zehen an um das Ganze etwas zu entkrampfen.....:rolleyes:


Gruß Justmyself
Okay ... die Amerikaner sind was Behinderungen anbelangt eigentlich immer sehr zuvorkommend. Ich denke auch nicht, dass das ein Verweigerungsgrund ist - das wuerde dann eindeutig unter Diskriminierung wegen einer Behinderung fallen und das kommt hier mal so garnicht gut an.

Ich wuerde mir an deiner Stelle ein/zwei Saetze ueberlegen und uebersetzen. Ich wuerde auch gleich sagen, dass ich diese Behinderung habe - sorry for the inconvenience und sowas in der Art ... dann klappt das schon.
 
G
Gast415
Gast
  • Fingerscan Beitrag #7
Hallo Toapert,

meine Art der Dysmeli ist in etwa vergleichbar mit einer Conterganschädigung am Arm. Das nun sehr vereinfacht ausgedrückt...Ellenbogen und Finger versteift.
Da einen Scann zu machen ist mühsam - ich hoffe auf die Freundlichkeit der Amerikaner - der heutige Bürogang war doch trotz Grinsen meinerseits sehr ernüchternd. Ich bot meine Zehen an um das Ganze etwas zu entkrampfen.....:rolleyes:


Gruß Justmyself
generell kann man sagen, dass amerikaner (udn auch die Gesetze) erheblich Behinderten-Freundlicher sind als die deutschen und ihre Gesetze (habe ich als Gehbehinderter im letzten Jahr in Deutschland definitiv feststellen koennen. Eventuell wuerde ich mir ne bescheinigung vom Arzt (aber auf Englisch) geben lassen, die die Behinderung bestaetigt. Dann wird sich sicherlich eine fuer beide Seiten zufrieden stellende Loesung finden. Es gibt keinen Grund, dass Dir bei der Einreise Schmerzen zugefuegt werden. Du solltest auch bei irgentwelchem Schmerzempfinden das dem Beamten sofort wissen lassen!
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • Fingerscan Beitrag #8
generell kann man sagen, dass amerikaner (udn auch die Gesetze) erheblich Behinderten-Freundlicher sind als die deutschen und ihre Gesetze (habe ich als Gehbehinderter im letzten Jahr in Deutschland definitiv feststellen koennen. Eventuell wuerde ich mir ne bescheinigung vom Arzt (aber auf Englisch) geben lassen, die die Behinderung bestaetigt. Dann wird sich sicherlich eine fuer beide Seiten zufrieden stellende Loesung finden. Es gibt keinen Grund, dass Dir bei der Einreise Schmerzen zugefuegt werden. Du solltest auch bei irgentwelchem Schmerzempfinden das dem Beamten sofort wissen lassen!

Aber sofort! Die Counterhoehe koennte auch Schwierigkeiten machen ... vielleicht koennen sie dir die Fingerabdruecke auch in secondary Inspection machen? Das ist ein Extra Office.

Ich wuerde allerdings fuer Immigration etwas mehr Zeit einplanen.

Die Bestaetigung vom Arzt ist eine gute Idee :smile:
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Fingerscan Beitrag #9
Seh ich auch so, besorg Dir so eine Bescheinigung, das kann hilfreich sein ;)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben