[South-West] Endfassung oder noch weitere Verbesserungen

    Diskutiere Endfassung oder noch weitere Verbesserungen im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo! Nachdem ich mit eurer Unterstützung unsere Reise (hoffentlich sinnvoll) geplant habe, möchte ich nun meine Reiseroute in der...
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #1
Hallo!

Nachdem ich mit eurer Unterstützung unsere Reise (hoffentlich sinnvoll) geplant habe, möchte ich nun meine Reiseroute in der (vorläufigen)Endfassung vorstellen.
Verbesserungsvorschläge sind trotzdem weiterhin gerne gesehen, auch wenn einige Hotels bereits fest gebucht sind.

21.7. Anreise mit AB nach San Francisco
bis 4 ÜN im Holiday Inn Fishermans Wharf (fest gebucht), Mietwagen
wird am 24.7. übernommen

25.7. Fahrt mit kurzem Abstecher zum Sequoia NP bis Bakersfield, 1 ÜN

26.7. Fahrt nach Las Vegas, 3 ÜN im Trump (fest gebucht)

29.7. Fahrt über das Valley of Fire zum Zion NP, 2 ÜN

31.7. Fahrt mit Abstecher zum Cedar Breaks NM zum
Bryce Canyon, 1 ÜN

01.8. Fahrt mit Abstecher zum Escalante Petrified Forest zum Capitol Reef
NP, 1 ÜN in Torrey

02.8. Fahrt entweder südlich über die 95 mit Abstecher zum Natural
Bridges NM oder die nördliche Variante über die 34 mit Abstecher
zum Dead Horse SP (hierzu hätte ich gerne die Meinung der
Experten)
3 ÜN in Moab (Arches NP, Canyonlands NP)

05.8. Fahrt mit Abstecher zum Newspaper Rock zum Mesa Verde NP,
2 ÜN in Durango im Holiday Inn (fest gebucht)

06.8. Fahrt mit der Durango-Silverton Railway (gebucht)

07.8. Fahrt mit Abstecher zum Gooseneck SP zum Monument Valley,
1 ÜN in Kayenta

08.8. Fahrt mit Abstecher zum Antelope Canyon nach Page, 3 ÜN
Lotterie CBN und CBS, Hoodoos, Horseshoe Bend ...

11.8. Fahrt zum Grand Canyon, 1 ÜN in der Maswik Lodge (fest gebucht)

12.8. Fahrt über die sehenswerten Teile der Route 66 (Seligman,
Hackberry und event. Oatman) bis Lake Havasu City, 1 ÜN

13.8. Fahrt über den Joshua Tree NP nach San Bernadino (Shopping in
der Ontario Mills Mall), 1 ÜN

14.8. Samstag Sightseeing in LA, 2 ÜN im Crown Plaza Redondo Beach
(fest gebucht)

15.8. Sonntag Strandtag

16.8. Abflug um 17.45 Uhr von LAX nach DUS mit AB


Nach reiflicher Überlegung haben wir den Yosemite NP aus dem Programm herausgenommen.
Grund hierfür ist, dass a) Hochsaison ist und b) wir auch noch am Samstag/Sonntag vor Ort sein würden und c) wir einen Grund haben nochmals an die Westküste zu fliegen;)

Was sagen die Experten zur Planung??
 
Utahfan
Utahfan
Utahkenner
Registriert seit
16. Oktober 2008
Beiträge
5.054
Reaktionswert
188
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #2
Hallo egyptnic

speziell der Naturteil scheint mir recht gut und auch mit den nötigem Zeitaufwand geplant zu sein;
bei der Frage zum 2.8. tendiere ich persönlich zur Route über die 24 ( vermutlich bei Dir Druckfehler 34) und würde dort Little Wild Horse Canyon hint dem Goblin noch mitbesuchen;

VG
Utahfan
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.287
Reaktionswert
3.175
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #3
01.8. Fahrt mit Abstecher zum Escalante Petrified Forest zum Capitol Reef
NP, 1 ÜN in Torrey

02.8. Fahrt entweder südlich über die 95 mit Abstecher zum Natural
Bridges NM oder die nördliche Variante über die 34 mit Abstecher
zum Dead Horse SP (hierzu hätte ich gerne die Meinung der
Experten)
3 ÜN in Moab (Arches NP, Canyonlands NP)
Am 1.8. würde ich noch einen Abstecher zum Kodachrome State Park machen; der lohnt sich wirklich.

Wenn am 2.8. die nördliche Route, dann würde ich auch eher Goblin Valley einplanen als Dead Horse. Am Dead Horse kommst du ohehin vorbei, wenn du zum Island in the Sky fährst.

Südlich ist fast 100 Meilen weiter, aber landschaftlich auch sehr reizvoll. Die Cedar Mesa bietet viele relativ leicht zugängliche Canyons mit etlichen indianischen Ruinen - wenn euch so etwas interessiert, lohnt sich der Umweg.

Gruß
Saguaro
 
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #4
@ Utahfan
@ Saguaro

Danke für eure Tipps!

Werden dann wohl die Nordroute über die 24 (34 war ein Tippfehler, sorry) fahren und auch die von euch angesprochenen Sehensürdigkeiten einplanen.

Ohne das Forum mit den tollen Reiseberichten und Planungstipps hätten wir Utah wohl gar nicht eingeplant.
 
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #5
Route nochmals verändert-Fragen zu Flagstaff

Hallo zusammen!

Unsere geplante Route haben wir noch ein wenig verändert.
Den Zion NP haben wir herausgenommen und bleiben nun stattdessen 3 Nächte am Bryce Canyon. So haben wir genügend Zeit für den Kodachrome SP, den Red Canyon u.a.

Leider hatten wir bei der Wave Verlosung kein Glück : ( auch wenn es in der Gegend um Page noch viele interessante Dinge zu sehen gibt, heben wir uns die nun für die nächste Reise auf.

Von Kayenta aus fahren wir zum Canyon de Chelly und übernachten in Holbrook. Von dort werden wir am nächsten Vormittag noch einen Abstecher zum Petrified Forest unternehmen bevor es für 2 ÜN nach Flagstaff geht.

Hat noch jemand Tipps zu Flagstaff und Umgebung?

Von Flagstaff fahren wir von Osten her zum GC wo wir 1 ÜN gebucht haben.

Gruß
egyptnic
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.287
Reaktionswert
3.175
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #6
Im Petrified Forest solltet ihr unbedingt den kurzen Hike zur Blue Mesa machen, und das schönste ist eine Wanderung in den Black Forest vom Painted Desert Inn ganz im Norden - 2-3 Stunden sollte man dafür rechnen.

Meteor Crater auf dem Weg nach Flagstaff lohnt m.E. nicht.

Rund um Flagstaff: Walnut Canyon NM, Oak Creek Canyon nach Sedona, Wupatki NM. Die Vulkankrater westlich der 89 sind zwar nicht ganz so eindrucksvoll wie Sunset Crater, dafür aber wild und trotzdem einfach zugänglich (über kurze dirt roads und dann weglos zu Fuß). Kann man ebenso wie Wupatki prima auf der Route über Cameron zum GC mitnehmen.

In Flagstaff selbst das Observatorium, wenn man sowas mag. Abends ist das Zentrum wirklich nett und belebt. Wenn ihr thailändische Küche mögt - das Dara Thai in der San Francisco Street 1 Block südlich der Bahn. Ansonsten gibts Downtown massig Restaurants.

Übernachten solltet ihr entlang der Route 66 West oder am I-40, an der Route 66 East weckt euch alle 10 Minuten ein Zug.

Gruß
Saguaro
 
N
nighthawk1896
Amerika Kenner
Registriert seit
3. Mai 2010
Beiträge
428
Reaktionswert
7
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #7
Da ihr ja in der Lotterie leider leer ausgegangen seid, könntet ihr doch von Durango aus noch den Abstecher zu den Natural Bridges nehmen. Und dann von Norden aus zum Gooseneck / evtl. noch Valley of the Gods "mitnehmen" (nicht asphaltiert)...
Entweder nen langen Tag draus machen bis Monument Valley, oder nen extra Tag nehmen...
Eure Route an sich ist wirklich toll, wir planen nächstes Jahr nen ähnlichen Trip von L.A. bis Denver (oder L.V. bis L.V.) Auf jeden Fall sollen auch all eure Highlights dabei sein !!!
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #8
25.7. Fahrt mit kurzem Abstecher zum Sequoia NP bis Bakersfield, 1 ÜN
Du bist glaub ich einer, der gerne im Auto sitzt.

SFO-Squaw Valley-Sequoia-Bakersfield sind 631 km Netto.! Zeitaufwand mindestens 7 Std.

Nur für einen"kurzen" Aufenthalt, wie du schreibst, könntest Du die anstrengende Fahrt ebenso gut vergessen.


Yukon
 
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Endfassung oder noch weitere Verbesserungen Beitrag #9
Danke für eure Tipps!

@Saguaro
Danke für die Tipps zu den Canyons rund um Flagstaff.
Thai-Küche ist immer gut, Restaurant ist schon notiert.
In Flagstaff haben wir das Ramada Grand Canyon West vorgebucht. Es ist nicht in der Nähe der Bahnlinie.

@nighthawk1896
Natural Bridges würde uns schon sehr interessieren, Gooseneck ist auf jeden Fall geplant.
Da ich aber auf jeden Fall das Monument Valley per Pferd durchreiten möchte, reicht der Tag nicht noch für das Valley of the Gods.

@Yukon
Der Fahrtag lässt sich nun mal nicht vermeiden. In Anbetracht der ansonsten recht großzügigen Zeitplanung aber kein Problem!
Wir planen eine frühe Abreise in SF und falls uns das nicht gelingt fahren wir halt die Etappe bis Bakersfield durch...

Gruß
egyptnic
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben