Ein neuer stellt sich vor

    Diskutiere Ein neuer stellt sich vor im Neue Mitglieder Forum im Bereich Amerika-Forum News; Hallo Leute! Lese mich bereits seit fast einer Woche jeden Tag durch alle möglichen Themen durch um mehr Input über die Möglichkeiten zur Einreise zu...
  • Schlagworte
    bachelor chancen informatiker
GWw
GWw
Amerikasüchtig
Registriert seit
9. September 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
Ort
Berlin
  • Ein neuer stellt sich vor Beitrag #1
Hallo Leute!

Lese mich bereits seit fast einer Woche jeden Tag durch alle möglichen Themen durch um mehr Input über die Möglichkeiten zur Einreise zu erhalten. Ich möchte erst einmal ein großes Lob an alle Beitragsleister aussprechen. Ihr beantwortet die Fragen mit einem Enthusiasmus, welchen ich selbst beim Lesen noch mit aufnehmen kann.
Aber das soll erst mal nicht das Thema sein.

Um mich kurz vorzustellen:
Ich bin 25, wohne in Berlin und bin auch waschechter Berliner. :laugh:
BTW um gleich mal auf einen Forenthread zurückzukommen:
Ja, wir Berliner sind sehr freundlich und hilfsbereit zu fremden Menschen,
auch wenn das nicht immer den Anschein erweckt. :biggrin:
Ich mache im März 2011 meinen Abschluss als B. Sc. Informatiker.
Von mir selbst kann ich nur noch verlauten lassen, dass ich ein
Worcaholic bin. Jedoch hab ich in Deutschland immer das Gefühl,
welches ich auch durch meine Mitmenschen erhalte:
Ich lebe um zu arbeiten und nicht, ich arbeite um zu leben. :frown:

Was ich mir nach dem Studium vorstelle:

Wie wohl kaum anders zu erwarten, möchte auch ich in die USA auswandern. War bereits in den USA im Urlaub und ich kann
es einfach nicht erklären, aber es zieht mich einfach dahin, wie
einen Magneten zum anderen.

Wie ich das anstellen will:
Ich werde dieses Jahr auch an der Lotterie teilnehmen, da ja nun
offiziell bestätigt wurde, dass diese stattfinden wird.
Damit verringt sich die Chance für alle Anwärter leider wieder. :eek::biggrin:
Nun bleibt natürlich die Frage:
"Was ist, wenn er nicht gewinnt? Dann kann er sich seinen
Traum abblasen. Wo träumt er hin?"

Und auch dazu habe ich einen guten Punkt.
Mir wurde der PC in die Wiege gelegt. Ich bin damit regelrecht aufgewachsen. Doch nun bleibt natürlich die Frage, was kann ich deshalb, was andere nicht können?
Durch meine 14 Jahre Programmiererfahrung beherrsche ich mittlerweile über 13 Programmiersprachen (den Großteil davon sogar perfekt).
Ich beherrsche sie nicht nur, ich kann die Bilder in den Zahlen sehen. Wake up Neo! :cool:
Ich hoffe evtl. dass ich dann einen AG in den USA finde, der bereit ist, dass Visa zu übernehmen.
BTW: Es gibt auch in Deutschland Firmen, die Deutsche mit Visa in die USA schicken (Bsp: Siemens). Jedoch ist der Lohn dadurch im Durchschnitt auf $2000 USD begrenzt, was nicht zum Leben und Sterben reicht.
BTW2: Hab u.a. bei Salary und Craigslist mal nach Gehältern geschaut. Für meinen Fall könnte ich, sofern ich denn genommen werden würde (Was für ein Konjunktiv), $8 - $80 USD die Stunde verdienen (je nach Location und AG). Dies nur mal zum Vergleich, warum nich gleich Siemens und Co. ;)

Wo will ich hin:
Der Ort ist mir erst mal Banane. Ich geh dahin, wo der Job mich hinzieht.
Hauptsache es ist in den USA und nicht im hohen Norden (Widerspruch?). Nee, da erfrier ich. Im Notfall würde ich das jedoch auch mitmachen, bevor ich woanders verhunger.

Worum ich euch jetzt bitte:
Ich möchte bitte all euren Senf zu meiner Vorstellung haben. Da ihr ja auch gut austeilen könnt, bitte immer her damit. Ich möchte meine Grenzen kennenlernen und wissen, woran ich vielleicht noch zu arbeiten habe. Positives Gedankengut ist jedoch auch herzlich willkommen.

Ich bedanke mich bereits im Voraus bei allen und wünsche allen außerdem einen angenehmen Start in die Woche.

PS: In der Hoffnung, dass die Wirtschaftslage bezüglich ITlern in 2011 auch noch so gut aussieht...
 
G
Gast38303
Gast
  • Ein neuer stellt sich vor Beitrag #2
Ich hoffe evtl. dass ich dann einen AG in den USA finde, der bereit ist, dass Visa zu übernehmen.
BTW: Es gibt auch in Deutschland Firmen, die Deutsche mit Visa in die USA schicken (Bsp: Siemens). Jedoch ist der Lohn dadurch im Durchschnitt auf $2000 USD begrenzt, was nicht zum Leben und Sterben reicht.
BTW2: Hab u.a. bei Salary und Craigslist mal nach Gehältern geschaut. Für meinen Fall könnte ich, sofern ich denn genommen werden würde (Was für ein Konjunktiv), $8 - $80 USD die Stunde verdienen (je nach Location und AG). Dies nur mal zum Vergleich, warum nich gleich Siemens und Co. ;)
Hallo und herzlich willkommen hier. Woher du die o.g. Info hast, wuerde ich allerdings sehr gerne wissen :rolleyes:, denn gerade Leute, die entsandt werden (Beispiel Siemens aus dem eigenen Bekanntenkreis) verdienen ein vielfaches dieser Summe! Oder redest du hier von ungelernten Arbeitskraeften (was ja eigentlich nicht geht, da man als solcher wohl kaum ein Visum bekommen wuerde)

Jedenfalls wuensche ich dir schonmal viel Glueck bei der Lotterie und evtl. bei der Suche nach einem AG :smile:
 
GWw
GWw
Amerikasüchtig
Registriert seit
9. September 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
Ort
Berlin
  • Ein neuer stellt sich vor Beitrag #3
Ich habe mich diesbezüglich einmal auf der Jobseite von Siemens umgeschaut. Dort habe ich immer nur Gehälter um die $2000 USD gefunden. Aber wenn du es besser weißt, werde ich mich dahingehend noch einmal schlau machen. Ungelernte in die USA auszusenden würde wohl kaum einen Sinn machen.

Vielen Dank!
 
G
Gast38303
Gast
  • Ein neuer stellt sich vor Beitrag #4
Ich habe mich diesbezüglich einmal auf der Jobseite von Siemens umgeschaut. Dort habe ich immer nur Gehälter um die $2000 USD gefunden. Aber wenn du es besser weißt, werde ich mich dahingehend noch einmal schlau machen. Ungelernte in die USA auszusenden würde wohl kaum einen Sinn machen.

Vielen Dank!
Gern geschehen :smile: vielleicht hast du ja ein paar Nullen ueberlesen?? ;) (in den USA werden ja generell Jahresgehaelter genannt und nicht das Gehalt pro Monat - im Ernst jetzt, bei den amerikanischen Zahlen werden Punkt und Komma ja anders verwendet als in Dtl, vielleicht hast du wirklich etwas falsch interpretiert?)
 
Zuletzt bearbeitet:
GWw
GWw
Amerikasüchtig
Registriert seit
9. September 2009
Beiträge
34
Reaktionswert
0
Ort
Berlin
  • Ein neuer stellt sich vor Beitrag #5
Also das mit Punkt und Komma, das ist mir als Informatiker sehr gut bekannt.
Gerade in vielen Programmen muss ich dabei immer auf die richtige Ausgabe achten. ;)

Hab jetzt noch mal auf der Seite von Siemens geschaut, aber entweder bin ich zu blöd oder
die haben die ganzen Angebote wieder eingestellt, wo stand:
"Siemens will sponsor and support the Visa application."
Aber gut, daran will ich mich jetzt erst mal noch nicht festbeißen.

Hab mich noch mal ein wenig bei Salary umgeschaut, zwar nix von Siemens gefunden, aber sonst...
Auf den Monat umgerechnet liegen die Gehälter im Durchschnitt zwischen $4000 - $10000 USD,
was zumindest den Bereich betrifft, der mich am meisten interessieren würde und wo auch
bisher noch eine extrem große Nachfrage besteht.
Ich denke, damit lässt sich ganz gut leben, obwohl ich bei den Taxes immer noch nicht ganz
durchsehe. Bekannte aus den USA erzählen, dass man als Auswanderer bis zu 30% Steuern
(aka federal income tax) zahlen muss und je nach Staat auch noch mal Steuern direkt an
den Bundesstaat. Andere wiederum sagen, dass man eigentlich gar keine
Einkommenssteuern zahlen müsse.

Mal sehen, was da noch auf mich drauf zu kommt.

Vielen Dank nochmal für die Info Gabby! :smile:
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten