Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern

    Diskutiere Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern im Reiseberichte Kanada Forum im Bereich Kanada Reise; Hallo liebe Kanadafreunde, dies soll jetzt kein Reisebericht werden, wie so viele tolle Berichte, die ich hier schon gelesen habe und im Moment noch...
P
Peter S
Amerika Tourist
Registriert seit
1. Juli 2008
Beiträge
210
Reaktionswert
2
Ort
Schmallenberg
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #1
Hallo liebe Kanadafreunde,

dies soll jetzt kein Reisebericht werden, wie so viele tolle Berichte, die ich hier schon gelesen habe und im Moment noch lese, sondern eine kleine Zusammenfassung unserer Reise vom letzten Jahr. Es wäre schön, wenn sich einige von Euch dazu äußern könnten, z. Bsp. was ihr anders gemacht. hättet, oder auch eine mögliche Zustimmung etc.

Ich fange einfach mal an:

meine Frau und ich haben im letzten Jahr (vom 12.9. bis 8.10.08) unsere 1. Kanadareise (und unsere erste größere Reise überhaupt) unternommen.
Ich habe weit über ein Jahr im Voraus angefangen mich in das Thema einzuarbeiten, d. h. zuerst ein paar Reisekataloge geholt und anschließend im Internet durch die verschiedenen Foren gearbeitet, zuerst im USA-Reise Forum und später bin ich auch auf dieses Forum aufmerksam geworden. Es verging sicherlich kaum ein Tag ohne Surfen und dadurch habe ich eine Menge Informationen, Anregungen und Tipps erhalten.
Im November 2007 habe ich dann die Flüge gebucht und zwar von Düsseldorf nach Vancouver und zurück, mit Air Berlin. Durch die ganzen Infos stand für mich fest, dass ich unbedingt einen Notausgangssitz haben wollte, weil ich vor Jahren eine Trombose im Bein hatte und dadurch doch ganz schönen Schiss vor dem langen Flug. Ich muss auch noch dazu sagen, dass es überhaupt erst der 3. Flug in meinem Leben war.
Die Flüge habe ich im heimischen Reisebüro gebucht und es hat auch mit den Reservierungen für diese Sitze geklappt.
Düsseldorf als Abflughafen war auch deshalb gut, da unser Sohn in Düsseldorf wohnt und wir unser Auto bei ihm abstellen konnten.
Den Mietwagen, gebucht war Midsize SUV, bekommen haben wir einen Ford Explorer Pickup, habe ich über den Alamo-Link von usa-reise gebucht, was im letzten Jahr doch sehr günstig war.
Unterkünfte habe ich einige, aber nicht alle, vorgebucht. Gebucht habe ich die erste Nacht und die letzten 3 Nächte in Vancouver, 2 Nächte in Parson (im Timber Inn) in der Nähe von Golden und 3 Nächte in Jasper.
Unsere Rundreise war im Grunde die klassische Erstäterrunde, die ich nachfolgend mal etwas näher erläutern möchte:

Tag 1 Vancouver
Tag 2 von Vancouver über den Manningpark nach Penticton.
Tag 3 am Westufer des Okanagan Lakes bis nördlich von Vernon und weiter bis Revelstoke
Tag 4 nach Besuch des Mount Revelstoke, Weiterfahrt mit mehreren Stopps nach Golden
Tag 5 von Golden bis zum Yoho NP, mit Spiral Tunnels, Takakkaw Falls, Natural Bridge und Emerald Lake, dann über Golden zurück bis Parson, im Columbia Valley.
Tag 6 südlich bis Radium Hot Springs, dann durchs Kootenay Valley, mit diversen Stopps nach Banff und den gleichen Weg wieder zurück.
Tag 7 über Golden, Yoho NP nach Lake Louise und anschließen nach Banff
Tag 8 vormittags zum Johnston Canyon, nachmittags mit der Gondel auf den Sulphur Mountain
Tag 9 zuerst zum Moraine Lake, dann über den Icefieldsparkway zum Bow Lake und weiter bis zum Peyto Lake
Tag 10 über den Icefieldsparkway nach Jasper
Tag 11 Ausflüge zum Lac Beauvert, Valley of five Lakes, Athabasca Falls und späten
Nachmittag noch zum Maligne Lake
Tag 12 vormittags zum Mount Edith Cavell und nachmittags mit der Gondel auf den Whistler.
Tag 13 Fahrt über den Icefieldsparkway zurück bis zum Columbia Icefield mit Fahrt auf den Gletscher und anschl. Wanderung auf dem Parker Ridge Trail.
Tag 14 Maligne Canyon, nochmals Maligne Lake und anschließen noch bis Hinton und zurück
Tag 15 Fahrt nach Clearwater mit Stopp am Mount Robson Visitor Centre, nachmittags noch in den Wells Gray Park
Tag 16 nochmals Wells Gray bis zum Clearwater Lake
Tag 17 über die 24 nach Bridge Lake, Lilloet, Pemberton nach Whistler
Tag 18 Sea to Sky Hw bis Horseshoe Bay, dann mit der Fähre nach Nanaimo und weiter bis Tofino, mit Stopp beim Cathedral Grove Regenwald
Tag 19 Long Beach, Wild Pacific Trail in Ucluelet
Tag 20 nochmals Long Beach, nachmittags Whale Watching in Ucluelet
Tag 21 wegen Regen, nochmals Ucluelet, Infocentre am Long Beach
Tag 22 Fahrt nach Victoria, zu einer Tante einer Freundin von uns
Tag 23 Victoria und Umgebung
Tag 24 mit der Fähre nach Tsawassen und zurück nach Vancouver
Tag 25 Vancouver
Tag 26 Vancouver
Tag 27 Rückflug
Tag 28 Ankunft

Noch eine Erklärung zu den Tagen 9 u. 13:
Da wir am Tag 10 über den Icefieldsparkway nach Jasper wollten und genau für den Tag
Regen vorhergesagt war, hatten wir uns entschlossen, 1 Tag vorher schon einmal bis zum
Peyto Lake zu fahren. Am Tag 13 sind wir dann noch einmal von Jasper bis zum Columbia
Icefield zurück gefahren. Wir wollten den Icefieldsparkway auch bei gutem Wetter erleben.

Fazit der Reise:
Es war superschön, wir haben Land und Leute lieben gelernt und möchten unbedingt wieder hin. Wir sind insgesamt ca. 5.500 km gefahren, obwohl die reine Strecke von Punkt A nach B etc. nur knapp 2.900 km waren.
Das Wetter war die ersten 10 Tage ganz toll, sonnig bis 27 Grad (auch in den Rockies), dann 1 Tag Regen (Icefieldsparkway), anschließend nicht mehr so warm, wolkig mit Aufheiterungen, im Wells Gray Park wieder mehr Sonne, Whistler und die ersten 2 Tage in Tofino wieder sonnig und warm, danach allerdings 3 Tage Regen (Stormwatching am Long Beach) und in Vancouver einen halben Tag Regen und sonst heiter bis wolkig.
Insgesamt können wir uns über das Wetter wirklich nicht beschweren.
Die Unterkünfte waren, bis auf das Motel in Penticton, alle gut bis sehr gut. Besonders gut haben uns die B&B’s in Vancouver, Jasper und Clearwater gefallen.

Sofern es unser Geldbeutel erlaubt und wir Gesund bleiben peilen wir 2011 für eine weitere Reise an, das könnte dann etwa von Mitte Juni (besser für den Arbeitgeber) oder wieder September (wäre uns lieber) für 3 Wochen sein.
Wie dann die Route aussehen könnte, weiss ich jetzt natürlich noch nicht, sicherlich möchten wir wieder in die Rockies, möglichst mit Waterton NP und dafür evtl. VI ganz weglassen.

So, jetzt habe ich aber genug geschrieben, sonst seid ihr sofort abgeschreckt dies zu Lesen.
Über eine paar Reaktionen und Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Peter
 
Erdmännchen
Erdmännchen
Manuela Alfert
Registriert seit
22. Februar 2008
Beiträge
206
Reaktionswert
0
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #2
Ein paar persönliche Eindrücke und Fotos wären mir ja lieber als RB ;)

Eure Tour hört sich doch ganz gut an und wichtig ist, dass es EUCH gefallen hat. Da Ihr bereits Euren nächsten Urlaub ins Visier genommen habt, wieder in Kanada, kannst Du Dir ja überlegen, was Ihr beim nächsten Mal anders oder besser machen möchtet.
 
K
kameido
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
17. August 2009
Beiträge
789
Reaktionswert
0
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #3
Meine Erfahrungen dazu

Wenn du zum Waterton kommst, hätte ich folgenden Vorschlag (war im März/April dort):
Vom Waterton NP über East Glacier zum Yellowstone NP, von West Yellowsone über die 20er nach Arco/Idaho - Craters of the Moon, dann die 30er Richtung Columbia River, am Columbia entlang , von Hood River aus z.B. zum Mt. Hood, dann je nach Zeit entweder über Portland nach Seattle ( Mt. St. Helens nicht vergessen) und Vancouver oder an den Pazifik z.B. nach Manzanita und nördlich über Cannon Beach, Astoria weiter nach Seattle und Vancouver.
Insgesamt wunderschöne Landschaft, abwechslungsreich, nette, hilfsbereite Menschen, und Yellowstone ist eh nicht zu beschreiben.
 
P
Peter S
Amerika Tourist
Registriert seit
1. Juli 2008
Beiträge
210
Reaktionswert
2
Ort
Schmallenberg
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #4
Erdmännchen
Ich tue mich etwas schwer mit dem Schreiben, aber Du hast natürlich Recht, dass persönliche Eindrücke und dazu Fotos das ganze reizvoller macht. Mal schauen, vielleicht bekomme ich doch noch was hin.

Kameido
Die Strecke, die Du beschreibst, hört sich nicht schlecht an, aber ich denke, das wir, wenn wir zum 2. mal über den Teich kommen sollten, doch wieder Kanada machen werden, evtl. den an den Waterton angrenzenden Glacier NP noch mit einbeziehen könnten.
 
Erdmännchen
Erdmännchen
Manuela Alfert
Registriert seit
22. Februar 2008
Beiträge
206
Reaktionswert
0
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #5
Trau Dich! Wir beißen nicht!!! Ganz im Gegenteil, wir sind sogar scharf auf Reiseberichte:laugh:
 
veronika123
veronika123
Kanada Fan
Registriert seit
16. Juni 2009
Beiträge
143
Reaktionswert
0
Ort
bei Kreuzlingen/Bodensee
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #6
> > Die Unterkünfte waren, bis auf das Motel in Penticton, alle gut bis sehr gut. Besonders gut haben uns die B&B’s in Vancouver, Jasper und Clearwater gefallen.>>

Hallo. Kannst du mir bitte die B&B's in Vancouver, Jasper und Clearwater angeben? Würde sie gerne anschauen, weil ich plane für nächstes Jahr auch in B&B's zu übernachten....

Danke und Gruss
Veronika
 
P
Peter S
Amerika Tourist
Registriert seit
1. Juli 2008
Beiträge
210
Reaktionswert
2
Ort
Schmallenberg
  • Ein kleiner Reisebericht von 2 begeisterten Kanada Ersttätern Beitrag #7
Hallo Veronika,

sorry, dass ich erst jetzt antworte, war einige Tage nicht im Forum unterwegs.
Zu deinen Fragen:

Vancouver - Elsie's B&B (Elsie und Werner Wittenberg) in Richmond ca. 6 km vom Flughafen

Jasper - The Wee Scotish Inn, das ist ein Apartment, man bekommt ein Gutschein (Frühstück) für die Bear Paw Bakery, gehört den Besitzern des Apartments

Clearwater - Wynhaven Cottage von Al und Marnie Peters

Du findest alles im Internet, von dem Apartment in Jasper habe ich mal ein Foto in Fischlis Reisebericht geladen.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Viel Spaß noch bei den Planungen.

Viele Grüsse
Peter
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten