Die Toadstool Hoodoos, Utah

    Diskutiere Die Toadstool Hoodoos, Utah im Highlights Datenbank Forum im Bereich USA Reisen; Die Toadstool Hoodoos Im suedlichen Utah befindet sich entlang der US 89 ein zerklueftetes Gebiet mit...
americanhero
americanhero
Gouverneur
Registriert seit
20. Februar 2009
Beiträge
1.712
Reaktionswert
0
Ort
Buffalo, NY
  • Die Toadstool Hoodoos, Utah Beitrag #1
Die Toadstool Hoodoos



Im suedlichen Utah befindet sich entlang der US 89 ein zerklueftetes Gebiet mit aussergewoehnlich schoenen Felsformationen und farbigen Badlands. Das als Rimrocks bezeichnete Gebiet zwischen der sogenannten Cockscomb und dem suedlichen Teil der Cottonwood Canyon Road beherbergt einige wunderschoene Hoodoos und ist eine wahre Fundgrube an aussergewoehnlichen Sandsteinformationen und Felstuermchen.
Einige dieser Hoodoos sind sogar direkt von der Strasse her zugaenglich, was man gar nicht vermuten wuerde.
Der Toadstool Hoodoo mitsamt seinen Badlands und unzaehligen kleineren Hoodoos ist eines der versteckten Treasures, die man ohne grossen Aufwand erreichen kann.
Dazu benoetigt man noch nicht einmal ein Fahrzeug mit 4WD Antrieb, sondern kann vom Parkplatz an der US 89 ganz bequem hinlaufen.

Von Page aus faehrt man auf die US 89 nach Westen, Richtung Kanab. Hier passiert man kurz darauf die Staatsgrenze zwischen Utah und Arizona. Zwischen Milemarker 19 und 20 befindet sich auf der rechten Seite ein Parkplatz. Genau dort muessen wir hin.
Neben einer Infotafel gibt es noch ein Trailregister, in das man sich eintragen kann. Der Weg zu den Hoodoos startet nun mit einer Art Schleuse, dem Hikers Gate. Es soll verhindern, das Vieh versehentlich auf die Strasse laufen kann.


das Hikers Gate zu Beginn am Parkplatz

Hier folgt man nun einem Pfad entlang eines Washs in noerdlicher Richtung. Immer wieder durchquert man auf der Strecke den Wash.
In noerdlicher Richtung erkennt man schon das farbenfrohe gestreifte Gestein unseres Ziels.
Hier werden wir nun hinlaufen.


wunderschoene gestreifte Felsen

Der Weg verengt sich nun ein wenig und der weitere Verlauf ist gut sichbar mit kleinen Hinweisschildern versehen.
Man verlaesst nun den Wash und steigt auf ein Plateau hinauf. Der gut sichtbare Pfad fuehrt einem dabei nach kurzer Zeit zum beruehmten Toadstool Hoodoo, der sich imposant oben auf dem Plateau steht.


hier geht's lang


der gut sichtbare Pfad am Wash entlang

Zum Plateau hinauf geht man am Besten auf der linken Seite und vermeidet somit ein paar Klettereien. Nun hat man den grossen Toadstool Hoodoo wunderschoen im Blick.
Aufpassen sollte man beim Fotografieren allerdings. Beim Blick nach Sueden bekommt man sehr haeufig unschoen die Stromleitungen mit auf das Bild.



Direkt hinter dem Toadstool Hoodoo befindet sich noch ein kleinerer rotbrauner Hoodoo, sowie gut 150 Meter entfernt eine weitere Hoodoogruppe auf dem Plateau.
Auch diese Exemplare sind wunderbar fotogen und gerade am Spaetnachmittag mit dem warmen Licht ein wunderbares Motiv.




Hoodoogruppe in der Naehe des Toadstool Hoodoo

Folgt man dem Pfad nun weiter nach Westen, gelangt man zu immer mehr Hoodoos und Hoodoogruppen in allen Formen und Groessen.
Jedoch erkunden dieses Areal nur die Wenigsten und drehen nach der Besichtigung des grossen Toadstool Hoodoos wieder um.




farbenfrohe Badlands

Das ist definitiv ein Fehler, zumal neben den vielen unterschiedlichen Hoodoos noch eine eindrucksvolle Badlands Landschaft auf einen wartet.
Gerade am Spaetnachmittag beginnen diese Badlands mit ihren Rot - und Weisstoenen wunderbar zu leuchten.
Fuer mich gehoeren diese Hoodoos eigentlich zu jeden Besuch in der Page Area dazu, und vom Parkplatz aus ist man wirklich in wenigen Minuten dort.


Laenge: ca 1,6 Meilen Roundtrip
Dauer: nach gut 15- 20 Minuten erreicht man den grossen Toadstool Hoodoo, man kann in den Gebiet allerdings auch mehrere Stunden verbringen,.
Schwierigkeitsgrad: leicht, es gibt nahezu keinen Hoehenunterschied
Parkplatz: direkt an der US89 zwischen Milemarker 19 und 20. Der grosszuegig angelegte Parkplatz ist eigentlich nicht zu verfehlen.
Beste Tageszeit: am Spaetnachmittag, dann beginnt der Sandstein ganz wunderbar zu leuchten. Besonders toll wirken die Hoodoos auch mit dem Mond im Hintergrund
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten