die Gemini Bridges Road bei Moab

    Diskutiere die Gemini Bridges Road bei Moab im Highlights Datenbank Forum im Bereich USA Reisen; Die Gemini Bridges Road Noerdlich des Eingangs zum Island In The Sky District befindet sich eine sehr schoene, jedoch teilweise recht anspruchsvolle...
americanhero
americanhero
Gouverneur
Registriert seit
20. Februar 2009
Beiträge
1.712
Reaktionswert
0
Ort
Buffalo, NY
  • die Gemini Bridges Road bei Moab Beitrag #1
Die Gemini Bridges Road


Noerdlich des Eingangs zum Island In The Sky District befindet sich eine sehr schoene, jedoch teilweise recht anspruchsvolle Backroad, die Gemini Bridges Road. Diese Backroad fuehrt sowohl vom Highway 191 aus kommend als auch von der State Route 313 zu dem Double Arch Gemini Bridges. Die Gemini Bridges selbst sind dabei nicht das eigentliche Highlight, da sie nur vom darunterliegenden Bull Canyon so richtig eindrucksvoll wirken. Hier ist es die Strecke, die das eigentliche Highlight ist.
Ein Fahrzeug mit High Clearane und einem Vierrad Antrieb ist hier Voraussetzung und vom Highway 191 aus kommend ist die Strecke wesentlich anspruchsvoller und schwieriger zu fahren als umgekehrt. Bis zu den Bruecken selbst ist es von der SR 313 aber auch ohne HC machbar
Beide Zufahrten sind aber ausgeschildert.

Wir sind von der State Route 313 gestartet. Die Strecke ist fuehrt nun auf einer gut zu fahrenden Dirtroad ohne besondere Schwerpunkte an Arths Pasture vorbei. Im Norden hat man einen prima Blick auf eine riesige Sagebrush Area, man sieht in der Ferne die Monitor und Merrimac Buttes. Immer wieder lohnt es sich, fuer Fotostops zu halten. Diese ersten 3 Meilen bis zu den Bridges waeren auch fuer ein normales Fahrzeug ohne High Clearance geeignet.



Nachdem die Landschaft zu Beginn eher langweilig erscheint, aendert sich das schlagartig, je naeher man den Bridges kommt. Wunderbare Ausblicke auf die La Sal Mountains und die Red Rocks werden sichtbar, und unzaehlige kleine Tracks links und rechts des Hauptweges laden dazu ein, einmal weitere Einblicke entweder in den Bull Canyon oder eben den Monitor und Merrimac Buttes zu werfen.



Nach gut 5 Meilen erreicht man dann das Schild zu den Gemini Bridges, hier sollte man dann das Auto stehen lassen und die letzten paar Meter bis zu den Bridges hin laufen. ( GPS: 38°35.78' W 109°41.59')



hier parken

Denn dieses letzte Stueck hat es in sich und ist wirklich nur was fuer Koenner mit einem richtigen Gelaendefahrzeug. Die Felsstufen sind hier wirklich nicht zu verachten und die unzaehligen Schleifspuren diversen Offroad Fahrzeuge zeugen davon. Allerdings macht es aber auch Spass, den Koennern dabei zuzusehen, wie sie Stufen meistern.

Seit Neuestem ist hier eine grosse Parking Area angelegt worden und man kann nicht mehr mit dem Jeep und SUV direkt zu den Bridges runterfahren. Der bereich ist grossraeumig abgesperrt und nur noch zu Fuss gelangt man vom Parkbereich zu den Bridges



Ueber die Bridges kann man auch rueberlaufen und einen Blick in die Tiefe riskieren. Frueher durfte man sogar noch mit den 4WD Fahrzeugen rueberfahren, aber nach einem toedlichen Absturz wurde das verboten. Eine Plakette erinnert an den Fahrer, der hier sein jaehes Ende fand.


die Gemini Bridges


Blick in den Bull Canyon

Wer mit einem Fahrzeug ohne High Clearance unterwegs ist, sollte hier umkehren und zurueck zur SR 313 fahren. Fuer alle anderen beginnt nun der interessanteste Teil der Strecke. Es wird nun steiler und auch felsiger, immer wieder liegen vereinzelte groessere Felstuecke auf der Strecke, die es vorsichtig zu umfahren gibt. 4 WD ist empfehlenswert, auch wenn die Strecke im Juni 2009 mit einem AWD machbar war(frisch gegradet). Allerdings aendern sich Strassenzustaende innerhalb kuerzester Zeit und koennen auch diese Strecke unpassierbar machen.



Hin und wieder muss man auch einfach aussteigen und die Strecke kurz begutachten. Immer wieder stellen einzelne Felsplatten eine kleine Herausforderung dar, die aber mit jedem 4WD Fahrzeug ohne Schwierigkeiten zu meistern ist.



Nicht zu vergessen sind die wunderschoenen Ausblicke, die einem so oder so immer wieder zum Anhalten zwingen werden. Eine halbe Meile nach den Gemini Bridges kommt ein Schild, das auf den US 191 hinweist. Hier haelt man sich links, geradeaus wuerde man zum Gold Bar Rim gelangen. Nu kommt auch schon der Gooney Bird in Sicht, ein markanter Felsen, der an eine Vogel erinnert.




Der Gooney Bird

Die letzten paar Meter geht es noch einmal etwas steiler bergab, dann folgt der Trail durch den Little Canyon und fuehrt direkt am Gooney Bird vorbei. Der Little Canyon ist wieder eine wunderbare Ecke, um kurz zu verweilen, die tiefroten Felsen laden nur so dazu ein.


Little Canyon

Nun kommt das letzte Stueck. Das ist wiederum etwas anspruchsvoller und fuehrt nun am noerdlichen Ende des Moab Rim vorbei. Die Blicke von hier oben sind atemberaubend. In der Ferne kann man sogar den Arches Nationalpark erblicken und selbst den Balanced Rock erkennen.



Der Abstieg ins Tal ist wiederum sehr steil und felsig, hier heisst es, sehr langsam vorwaerts zu fahren. Viele spitze Steine befinden auf diesen Stueck des Trails, der sich nun in einigen Serpentinen ins Tal windet. Am Ende ueberquert man noch einen Bahnuebergang und befindet sich an dem riesigen Parkplatz, den die Mountainbiker nutzen, um ihre Autos zu parken. Unmittelbar danach ist die US 191 erreicht und es sind nur noch gut 9 Meilen bis Moab.


Laenge: 12,7 Meilen
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, von unten nach oben noch etwas anspruchsvoller
Fahrzeug: HC und teilweise 4WD erforderlich, im Rating eine 2-3(Strecke ist frisch gegradet)
Zeitbedarf: ca. 2 Stunden
beste Tageszeit: nachmittags
Gesamteindruck:einfach schoen, tolle Blicke in die umgebende Landschaft, im Rating eine 7-8
 
A
Anzeige
Re: die Gemini Bridges Road bei Moab
G
Gast415
Gast
  • die Gemini Bridges Road bei Moab Beitrag #2
Die Gemini Bridges Road


N

Wer mit einem Fahrzeug ohne High Clearance unterwegs ist, sollte hier umkehren und zurueck zur SR 313 fahren. Fuer alle anderen beginnt nun der interessanteste Teil der Strecke. Es wird nun steiler und auch felsiger, immer wieder liegen vereinzelte groessere Felstuecke auf der Strecke, die es vorsichtig zu umfahren gibt. 4 WD ist empfehlenswert, auch wenn die Strecke im Juni 2009 mit einem AWD machbar war(frisch gegradet). Allerdings aendern sich Strassenzustaende innerhalb kuerzester Zeit und koennen auch diese Strecke unpassierbar machen.
Schoener Bericht. Und wenn das Fahrzeug nicht die neotige High Clearance hat (mein leicht geaenderter Subaru hat At Reifen und etwa 8 Inches Clearance) kann einem passieren was mirr letztes Jahr auf genau diesem Trail passiert ist! Da hilft dann auch kein AWD und keine AT Reifen mehr! sondern nur ein Hummer udn eine dicke Kette! :eek:
 
Anhänge
americanhero
americanhero
Gouverneur
Registriert seit
20. Februar 2009
Beiträge
1.712
Reaktionswert
0
Ort
Buffalo, NY
  • die Gemini Bridges Road bei Moab Beitrag #3
Schoener Bericht. Und wenn das Fahrzeug nicht die neotige High Clearance hat (mein leicht geaenderter Subaru hat At Reifen und etwa 8 Inches Clearance) kann einem passieren was mirr letztes Jahr auf genau diesem Trail passiert ist! Da hilft dann auch kein AWD und keine AT Reifen mehr! sondern nur ein Hummer udn eine dicke Kette! :eek:

Hm, da hat es dich aber wirklich dumm erwischt gehabt. Duerfte dir dieses jahr nicht passieren. Die Strecke ist momentan absolut einfach zu fahren, selbst von unten nach oben
 
G
Gast415
Gast
  • die Gemini Bridges Road bei Moab Beitrag #4
Hm, da hat es dich aber wirklich dumm erwischt gehabt. Duerfte dir dieses jahr nicht passieren. Die Strecke ist momentan absolut einfach zu fahren, selbst von unten nach oben
Dieses Jahr werde ich auf keinen Fall mit so nem Konderspielzeug dahin fahren. Es wird schon ein etwas faehigers Fahrzeug sein. Letztes Jahr wollte ich echt nur mal sehen, wie weit man mit einem sehr leicht modifizierten Subaru kommen kann. Der Subaru kann auch jeden Fall all das machen, was ein Chevy Trailblazer oder ford Explorer schaffen kann, und mehr als die Crossover SUV von Toyota, Lexus und Honda da Subarus ein ausgezeichnetes AWD System mit limited slip Hinterachse haben.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben