Dawson City - Whitehorse

    Diskutiere Dawson City - Whitehorse im Reiseplanung und Fragen zu Alaska, Yukon, Northwes Forum im Bereich Hoher Norden; Hallo allerseits Bin dabei, mir eine Route durch Alaska / Yukon zusammen zu stellen - angelehnt an die klassische 8 :smile:. Mit dem Stück im Titel...
F
fatcat
Newbie
Registriert seit
29. Oktober 2009
Beiträge
10
Reaktionswert
0
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #1
Hallo allerseits

Bin dabei, mir eine Route durch Alaska / Yukon zusammen zu stellen - angelehnt an die klassische 8 :smile:. Mit dem Stück im Titel tue ich mich nun etwas schwer und ich wäre dankbar für Tipps. Folgendes sind die Rahmenbedingungen: Es stehen 4 Tage zur Verfügung und es sollten die Abstecher auf den Dempster Hwy zum North Fork Pass und nach Keno drin liegen. Die letzte Übernachtung sollte ausserdem möglichst nahe bei Whitehorse sein (Takhini Hot Springs ?), da wir am nächsten Tag den Camper (TC10) abgeben müssen.

Herzlichen Dank für "sachdienliche Hinweise"

Christian
 
G
Gast14603
Gast
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #2
Hallo Christian,

für die letzte Nacht in Whitehorse vor dem Abgeben des Womo halte ich den

http://www.hicountryrvyukon.com/attractions.html

für eine gute Adresse. Man kann für ein paar Dollars sehr ausgiebig das Womo kärchern, der Laden ist insgesamt sehr gepflegt und Firepits für ein allerletztes Feuerchen haben sie auch.

Takhini...... da war ich zugegebenermaßen vor ganz, ganz langer Zeit zum letzten Mal. Damals war alles etwas angeschmuddelt, lieblos und irgendwie "doof".

Wenn Deine Planung es erlaubt, würde ich die Nacht davor - vor der letzten in Whitehorse - das Stückchen auf dem Alaska Highway bis zum Kusawa Lake fahren. An der Kusawa Lake Road sind zwei Campgrounds - der hintere ist wirklich grandios schön. Ist nur ein Katzensprung von Whitehorse und die Sache wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #3
Hallo

Ich könnte mir folgende Stopps vorstellen, habe diese schon mehrmals angefahren:

1. Tag Tombstone Gov. CG auf dem Dempster

2. Tag Keno

3. Tag Frenchman Lake Super-Toll!

4. Tag Lake Laberge oder dann in Whitehorse Cariboo RV Park, Super sauber unter Schweizer Leitung mit angegliedertem Restaurant.

Gruss

Yukon
 
K
kupfi
Live as it should be
Registriert seit
18. Oktober 2005
Beiträge
1.686
Reaktionswert
17
Ort
Stuttgart
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #4
In Keno au jeden Fall die Schleife fahre und nicht den gleiche Weg zurück nehmen.
Die Gebäude bei den Hot Springs sind wirklich nicht sehr schön, aber einige Plätze liegen sehr reizvoll zwischen den Bäumen, aber mittlerweile gehe ich auch lieber an den Lake Laberge.
Ist der Cariboo nicht südlich von Whitehorse?

Kupfi
 
N
Nature_Tom
Newbie
Registriert seit
11. Oktober 2009
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #5
@fatcat

Ich würde Dir vorschlagen, den Dempster Highway komplett zu fahren, also bis zum Ende in Inuvik, 80 km von der Beaufort See / Arktischer Ozean entfernt. Es lohnt sich auf jeden Fall. Ich bin dieses Jahr den Dempster komplett gefahren und bin, obwohl ich schon sehr viele schöne Orte bzw. Plätze in Nordamerika gesehen habe, sehr begeistert!

Keno City auf dem Silver Trail ist sicherlich auch einen Abstecher vom Klondike Hwy. aus wert, jedoch würde ich dorthin nur einen Tagesausflug machen. Ich zumindest halte das nach meinem Tagestrip dorthin im September für vollkommen ausreichend, da der Ort für einen mehrtägigen Trip nicht allzu viel zu bieten hat. Die Zeit würde ich an Deiner Stelle eher auf dem Dempster Highway verbringen, vor allem wenn Dir Natur pur, Schotterstraßen, Einsamkeit, tolle Landschaften und das Gefühl, bis fast zum Arktischen Ozean mit dem Auto fahren zu können, nichts "ausmachen".

Gruß,

Nature_Tom
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #6
Ich würde Dir vorschlagen, den Dempster Highway komplett zu fahren, also bis zum Ende in Inuvik, 80 km von der Beaufort See / Arktischer Ozean entfernt. Es lohnt sich auf jeden Fall
Lohnen schon, wenn das Wetter passt. Der Dempster benötigt sicher hin-und zurück 5 ganze Tage; die fehlen ev. bei fatcat?

Yukon
 
F
fatcat
Newbie
Registriert seit
29. Oktober 2009
Beiträge
10
Reaktionswert
0
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #7
Erst mal vielen herzlichen Dank für Eure Tipps - echt toll, wenn man so prompt Hilfe bekommt!

Der Gedanke, den Dempster bis nach Inuvik zu fahren, ist zugegebenermassen mehr als reizvoll, aber hierfür fehlt - wie yukon richtig bemerkt - die Zeit. Leider! Hab mich also für folgende Etappen entschieden:

1. Dawson City - North Fork Pass
2. North Fork Pass - Keno
3. Keno - Frenchman Lake
4. Frenchman Lake - Whitehorse

Etappen 2 und 3 verursachen allerdings doch noch etwas Stirnrunzeln: Google Maps gibt jeweils Distanzen über 300 km an. Ist das realistisch? Möchte schliesslich nicht den ganzen Tag im Auto sitzen...

Danke für Eure Rückmeldungen

Christian
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #8
Hallo

Das ist sicher bei guter Tageseinteilung zu schaffen. d.H. einfach am frühen Vormittag los.

Den Frenchman könntest Du ev. durch den Tatchun Lake Lake CG ersetzen, ist auch toll gelegen.
Hier ein Foto Frenchman Lake:




Gruss

Yukon
 
G
Gast5560
Gast
  • Dawson City - Whitehorse Beitrag #9
Hallo Christian,

300 Km am Tag ist kein Problem. Die kann man locker fahren und sich dabei in Ruhe die Gegend angucken, denn es gibt - normalerweise ;) - keine Staus. Das Stück von kurz hinter Mayo bis Keno City ist Schotterstraße, wo man ein bisschen langsamer fahren muss, speziell die letzten 15 Kilometer von Elsa bis Keno, aber dafür ist es landschaftlich sehr reizvoll. Falls du auf dem Rückweg die Duncan Creek Road fährst, hast du teilweise eine schöne Aussicht auf den Mayo River. Außerdem kannst du bei den "Duncan Creek Golddusters" eine aktive Placer Gold Mine besichtigen.

Im September kann das Museum in Keno City schon geschlossen sein, aber du kannst den Schlüssel dafür bei Mike oder Yvonne bekommen (einfach in der Snackbar nachfragen). Mit dem TC 10 könnt ihr auch die 10 Km lange Straße zum Sign Post hoch fahren. Vom fast 2.000 Meter hohen Keno Hill hat man eine tolle Aussicht auf die Wernecke und Ogilvie Mountains.

Weitere Infos über Keno City und Umgebung kannst du hier runter laden: http://www.yukonenergy.ca/downloads/db/55_keno_brochure_gm.pdf .


Gruß

Baumjoe
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben