[South-West] Daniel on Tour (Allein Allein)

    Diskutiere Daniel on Tour (Allein Allein) im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo liebe Forengemeinde, da meine Reisebegleitung "abgesprungen" ist :(, muss ich das Ding nun alleine durchziehen! Es sei denn, es hätte noch...
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #1
Hallo liebe Forengemeinde,

da meine Reisebegleitung "abgesprungen" ist :(, muss ich das Ding nun alleine durchziehen! Es sei denn, es hätte noch jemand aus dem Forum Lust, mitzukommen? (September bis max. 20/21.09.)

Erstmal habe ich zwei grundsätzliche Fragen zum Mietwagen und zum Flug:

Mietwagen:
  1. würde ich gerne bei National oder Alamo buchen. Was muss ich machen oder beachten, damit ich alle notwendigen Versicherungen habe?
  2. Die o.g. Verleiher haben scheinbar nur Büros am FH. Gibt es andere zu empfehlende Verleiher? Wie würde es da mit Versicherungen aussehen?
Flug:
Ich würde gerne mit Delta fliegen (um die € 460,--). Umsteigen in Atlanta oder sonst wo. Wie läuft das da ab?
Geht mein Koffer direkt von Deutschland nach Vegas durch? Der ganze Einreisekram würde ja dann in Atlanta stattfinden. Reichen ca. 4 Stunden mit Terminalwechsel? (Rückflug ca. 3 Stunden) Kann mir vielleicht einer recht genau sagen, was zu beachten ist?

Nun zur geplanten Reiseroute. Die gesamte Reise kann leider nur ca. 2 Wochen dauern, vielleicht ein zwei Tage länger. Zwei Tage sind noch nicht "vergeben". Vielleicht könnt ihr mir noch Änderungen raten zu Sehenswürdigkeiten, die weniger bekannt sind. Gerne würde ich auch ein Stückchen über schöne Teile der Route 66 fahren. Grob geplant habe ich es wie folgt:

Tag 1:

Deutschland -> Las Vegas

Tag 2:

Las Vegas

Tag 3:

Las Vegas -> Zion N.P.
Fahrt über Valley of Fire State Park

Strecke: ca. 297 km; 3 h 30 Minuten

Tag 4:

Zion N.P. -> Bryce Canyon N.P.
Über Scenic Byway 12 (Red Rock Canyon)

Strecke: ca. 136 km; 1 Stunde 45 Minuten

Tag 5:

Bryce Canyon N.P.

Tag 6:

Bryce Canyon N.P. -> über Scenic Byway 12 Richtung Arches N.P.
Übernachtung “on the road” z.B. Boulder

Tag 7:

Scenic Byway 12 -> Arches N.P.

Strecke Gesamt Tag 6 + 7: ca. 425 km; 5 Stunden 11 Minuten

Tag 8:

Arches N.P. -> Mesa Verde N.P.

Strecke: ca. 210 km; 2 Stunden 11 Minuten

Tag 9:

Mesa Verde N.P. -> Four Corners Monument -> Monument Valley

Strecke: ca. 237 km; 2 Stunden 35 Minuten


Tag 10:

Monument Valley -> Page
Antelope Canyon

Strecke: ca. 202 km; 2 Stunden 10 Minuten

Tag 11:

Page -> Las Vegas

Strecke: ca. 441 km; 4 Stunden, 38 Minuten

Tag 12:

Las Vegas ->



Ich danke euch allen schonmal für eure Mühen und Zeit!

Daniel
 
A
Anzeige
Re: Daniel on Tour (Allein Allein)
mheymann76
mheymann76
Amerika Tourist
Registriert seit
23. Dezember 2008
Beiträge
235
Reaktionswert
0
Ort
Melle
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #2
Also zwei einfache Sachen kann ich Dir schon mal beantworten.

Also Mietwagen haben wir über einen Vermittler gebucht (bei uns www.billiger-mietwagen.de) und dort dann einen Vertrag bei Alamo ausgesucht. Da kannst Du genau sehen, welche Versicherungen dabei sind oder nicht und entsprechende Pakete buchen. Wir haben also hier alle möglichen Versicherungen gebucht (schau Dir die Seite einfach mal an) und nur die Road-Site-Assistance (die man nur vor Ort dazubuchen könnte) dann abgelehnt.

Am Flughafen reichen 4 Stunden dicke aus. Du kommst in Atlanta an, gehst durch die Immigration, nimmst dann Deine Koffer entgegen, gehst durch den Zoll und gibst die Koffer direkt wieder auf (bei uns in Detroit war das einfach ein Laufband, wo die Koffer wieder drauf mussten). Das ist alles.

Auf dem Rückflug werden die Koffer dann durchgecheckt und Du bekommst sie erst in Deutschland zurück. Soviel zur Anreise.
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #3
Vielen Danlk. Da ist ja sogar das Navi inklusive! :smile: Und da habe ich dann alle notwendigen Versicherungen? Das gab es doch mal irgendwie eine die hieß irgendwas mit Collision oder wowas?

Bei der Routenplanung sollte beachtet werden, dass ich keinen SUV haben werde.

Grüße
Daniel
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #4
Das gab es doch mal irgendwie eine die hieß irgendwas mit Collision oder wowas?
Collision Damage Waiver = CDW

Dürfte zusammen mit LDW (Loss Damage Waiver) bei jedem vernünftigen Versichungspaket von D aus dabei sein.
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #5
Vielen Dank!

Ich würde den Mesa Verde NP evt. auslassen und noch etwas anderes Sehenswertes sehen. Ich bin da grad nur etwas überfordert, weil ich nicht weiß wo ich mit meinem Mietwagen hinkommen würde und welche Straßen ich nicht fahren kann! :confused:

Wäre wirklich nett, wenn mir jemand hilft, eine machbare (nur ein Fahrer und Compact Klasse) zusammenzustellen. :laugh:

Grüße
Daniel
 
M
Marychris
Amerika Tourist
Registriert seit
1. Juni 2008
Beiträge
178
Reaktionswert
0
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #6
hm...vielleicht magst du statt Mesa Verde noch einen Tag mehr in der Gegend um Page verbringen? Dort gibts einiges zu sehen und zu machen wie z.B eine Bootsfahrt auf dem Lake Powell, den Horseshoe bend, die Antelope Canyons, den Glen Canyon Dam, die Wave,die Toadstool Hoodoos, die Coyote Buttes South, oder eine Tour mit Paria Outpost (wandern, klettern, canyoning usw), die White Pockets, der Alstom Point und vieles mehr.
 
G
Gast7972
Gast
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #7
Hallo,

also ich würde Mesa Verde auf jeden Fall auslassen. Du könntest gut 2 oder 3 Tage in Moab und Umgebung verbringen (Arches NP, Canyonland NP, Fisher Tower, Dead Horse Point etc.)

Du darfst mit dem Mietwagen jede geteerte Strasse fahren. Und die Strassen sind bis auf einige sehr wenige alle geteert.

Gruss Beate
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #8
Vielen Dank erstmal an euch!

Ich bin schon den ganzen Tag am basteln, aber irgendwie bin ich überfordert, eine vernünftige Tour zu gestalten! :mad: Es gibt dort einfach zu viel zu sehen und dann weiß ich nicht, wo ich am besten übernachten soll etc.!

Bis Tag 8 bin ich eigentlich durch, wobei ich noch Tipps zu günstigen Übernachtung bräuchte!

Ab Tag 8 bin ich halt nicht sicher. :confused:
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #9
Hallo liebe Forengemeinde,

meine Route steht nun im Großen und Ganzen, Flug, Mietwagen und das Venetian ist gebucht!

01.09.2009 Ankunft LV
02.09.2009 LV
03.09.2009 LV -> Zion NP (über Valley of Fire)
04.09.2009 Zion NP
05.09.2009 Zion NP -> Bryce Canyon NP
06.09.2009 Bryce Canyon NP
07.09.2009 Bryce Canyon NP -> Moab (über Scenic Byway 12)
08.09.2009 Moab (Arches NP)
09.09.2009 Moab (Canyonland NP)
10.09.2009 Moab (Dead Horse State Park, Fisher Towers)
11.09.2009 Moab -> Monument Valley
12.09.2009 Monument Valley
13.09.2009 Monument Valley -> Page
14.09.2009 Page
15.09.2009 Page
16.09.2009 Page -> Las Vegas
17.09.2009 Rückflug

Ist diese Route so machbar? Sollte man bei der Fahrt nach Moab noch eine Übernachtung einplanen?

Kann mir jemand Tipps geben, wo man am besten in der Nähe von Zion und Bryce Canyon übernachten kann (kleines Städtchen wäre nett)?

Wo kann man am besten im oder in der Nähe des Monument Valleys übernachten? The View ist mir eindeutig zu teuer! :eek:

Hat jemand Tipps zur Route, z.B. Scenic Byways oder allgemeine (Geheim)-Tipps?

Vielen Dank für eure Meinungen,

Daniel
 
mheymann76
mheymann76
Amerika Tourist
Registriert seit
23. Dezember 2008
Beiträge
235
Reaktionswert
0
Ort
Melle
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #10
Also für den Bryce Canyon kann ich nur die "Bryce View Lodge" empfehlen. Ist direkt am Parkeingang (ca. 1 Meile) und zumindest nicht übermäßig teuer. Hab mal geschaut, kostet bei Ebookers für euren Zeitraum für 2 Nächte insgesamt 130 € (also 65 € pro Nacht). Ist sicher kein Luxus da, aber wir fanden es absolut ausreichend und von der Lage her unschlagbar, vor allem wenn man Morgens zum Sonnenaufgang in den Canyon möchte. ;)
 
W
wishmaster
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
848
Reaktionswert
0
Ort
Nordschwarzwald
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #11
Hi Daniel,

schöne Tour...mit Zeit für Hikes! Gefällt mir.

Warum einen ganzen Tag im MV? Ansonsten könntest Du Dir diesen Tag sparen u. evtl. eine Übernachtung in Escalante einplanen u. 2-3 Sehenswürdigkeiten entlang der Hole in the Rock Road mitnehmen.

Im/am Zion finde ich Springdale klasse...schönes Örtchen am Parkeingang.

Wenn Du nicht vom Ruby´s Inn abhängig sein möchtest, bietet sich evtl. Tropic noch an...wobei das Ruby´s ja eigentlich ein Dorf in sich ist;-).

Grand Canyon wäre auch noch drin...wenn Du noch nicht dort gewesen bist...vom MV kommend z.B. nach Tusayan u. von dort dann nach Page.

Gruß
Stefan
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #12
Hallo Wishmaster, vielen Dank!

Am Zion habe ich jetzt in Hurricane gebucht. Springdale war mir alles zu teuer, nur um zu schlafen.

Wie kann man denn im MV möglichst viel sehen, ohne dort eine Tour mitzumachen? Ich habe kein SUV. Oder lohnt sich das nicht?

Für den BC NP habe ich mir Panguitch oder Tropic in die engere Auswahl gefasst...!

Am GC war ich schon. Wenn ich Lust habe, werde ich von Page mal hinfahren.

Grüße
Daniel
 
mheymann76
mheymann76
Amerika Tourist
Registriert seit
23. Dezember 2008
Beiträge
235
Reaktionswert
0
Ort
Melle
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #13
Am Zion habe ich jetzt in Hurricane gebucht.

Wie kann man denn im MV möglichst viel sehen, ohne dort eine Tour mitzumachen? Ich habe kein SUV. Oder lohnt sich das nicht?
Also wir waren jetzt auch gerade in Hurricane. Klar muss man von da noch ein bisschen fahren, aber das ist absolut machbar und im Rahmen, wir fanden Hurricane mehr als ausreichend von der Entfernung.

MV hast Du eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Entweder fährst die Tour mit den Indianern oder fährst selber. SUV muss meiner Meinung nach bei trockenem Wetter nicht unbedingt sein, wir haben jetzt auch einige "normale" Autos dort gesehen und sogar zwei Mustang Cabrios. Ist halt dann ein bisschen beschwerlicher aber normalerweise machbar.

Wenn Du weder das eine noch das andere machen willst, ist das MV sehr eingeschränkt, da Du dann nur vom Visitor-Center einen Blick übers Valley werfen kannst.
 
W
wishmaster
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
848
Reaktionswert
0
Ort
Nordschwarzwald
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #14
Hallo Wishmaster, vielen Dank!

Am Zion habe ich jetzt in Hurricane gebucht. Springdale war mir alles zu teuer, nur um zu schlafen.

Wie kann man denn im MV möglichst viel sehen, ohne dort eine Tour mitzumachen? Ich habe kein SUV. Oder lohnt sich das nicht?

Für den BC NP habe ich mir Panguitch oder Tropic in die engere Auswahl gefasst...!

Am GC war ich schon. Wenn ich Lust habe, werde ich von Page mal hinfahren.

Grüße
Daniel
Gern geschehen!

Zum MV:

Kostet 5 Dollar Eintritt. Es gibt eine Straße (nicht geteert aber gut fahrbar) die einige Viewpoints bietet..Abseits des Valley Drives darf man nicht fahren, sondern nur mit den Guides(=gebuchte Tour) betreten.

Gruß
Stefan
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #15
Vielen Dank euch beiden,

also, eine Tour würde ich ja schon gerne mal machen. Deshalb halte ich ja dort auch die Übernachtung für angebracht. Aber vielleicht könnte man ja auch nur einmal übernachten, morgens eine Tour machen und dann weiter nach Page?

Nur wo übernachten, wie gesagt, The View ist mir dann doch etwas zu teuer.

Grüße
Daniel
 
W
wishmaster
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
848
Reaktionswert
0
Ort
Nordschwarzwald
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #16
Kayenta würde sich anbieten...
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #17
Guten Morgen zusammen!

Okay, ich überlege nun, von Moab nach Kayenta zu fahren. Dort nur eine Nacht übernachten und am nächsten Tag nach Page weiter zu fahren. Zumal ich evt noch zum North Rim des GC wollte. (South Rim war ich dieses Jahr schon).

Ich möchte aber im MV möglichst viel sehen. Gibt es dort irgendwelche Scenic Byways, die man fahren kann - mit meinem Kompaktklasse-Boliden! ;)

Zu diesem Hotel, bzw Visitor Center kann ich ja trotzdem fahren, oder?

Grüße und Danke für eure Antworten.

Daniel
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #18
Ich möchte aber im MV möglichst viel sehen. Gibt es dort irgendwelche Scenic Byways, die man fahren kann - mit meinem Kompaktklasse-Boliden! ;)
Du kannst auch den Loop-Drive mit einem normalen PKW fahren. Ein paar Schlaglöcher musst du halt eher gemütlich angehen, aber Offroad-Strecke ist das trotzdem keine.

Das MV liegt in der Navajo Nation und ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des Stamms. Wenn's Scenic Byways gäbe, müsste man dafür bezahlen dort fahren zu dürfen ;)
 
D
Daniel76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
29. Juli 2008
Beiträge
534
Reaktionswert
0
Ort
Ratingen
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #19
Hallo Homerbundy,

schon klar! Aber wenn ich mir die Karte auf http://www.navajonationparks.org/parks.htm anschaue, gibt es dort doch Strassen. Ich möchte halt dort ein bissl rumfahren.

Auf http://www.byways.org/explore/states/UT/ gibt es auch einige Byways. Sowas suche ich halt.

Kann man einfach zum Visitor Center fahren und eine Tour buchen?

Sorry, wenn ich da gerade etwas auf dem Schlauch stehe! :redface:

Grüße
Daniel
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Daniel on Tour (Allein Allein) Beitrag #20
Die Scenic Byways gibt's natürlich und auch die nicht zwingend als "Scenic" ausgewiesenen Strassen sind meistens landschaftlich sehr reizvoll.

Nur direkt im Monument Valley kann man nur auf den gekennzeichneten Strassen und eben nachdem man Eintritt bezahlt hat fahren.

Alleine schon die Anfahrt uzm MV ist sehr schön und es gibt jede Menge Fotomotive. Aber das "Herzstück" ist eben abgeriegelt und kann nicht anders erreicht werden.

Die paar $ bringen aber auch niemanden um...
 
A
Anzeige
Re: Daniel on Tour (Allein Allein)
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten