California, Arizona, Texas and New York

    Diskutiere California, Arizona, Texas and New York im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo Zusammen Ich möchte nächstes Jahr (irgendwann zwischen April und September) für ca. 5 Wochen nach Amerika. Wie der Titel schon sagt möchte ich...
S
Sarcolytica
Reisesuchti
Registriert seit
28. August 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
Ort
Schweiz/Bern
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #1
Hallo Zusammen

Ich möchte nächstes Jahr (irgendwann zwischen April und September) für ca. 5 Wochen nach Amerika.

Wie der Titel schon sagt möchte ich zuerst nach Kalifornien, dann nach Arizona und weiter nach Texas und dann von New York wieder zurück nach Hause.

Ich werde alleine reisen und möchte so günstig wie möglich rumkommen, dabei andere Leute treffen, etwas von der Natur aber auch den Grossstädten sehen. Meine Muss-Städte sind: San Francisco, San Diego, LA, Austin und New York. Dazu noch ein paar (2-3) bekannte Nationalpärke (bin ich flexibel). Fliegen möchte ich so wenig wie möglich, also eigentlich wenns geht nur 2 Innlandflüge und den Rest halt mit Auto (ev. Leute die einem mitnehmen) Zug oder Greyhound.

Was meint ihr dazu? Möglich oder Unmöglich? Was müsste ich so beachten und wie sieht es mit der Reisezeit aus? Ist es einfach eine Mitfahrtgelegenheit zu finden oder ratet ihr davon ab.

Herzlichen Dank schon mal für die Tips
Sarcolytica
 
Zuletzt bearbeitet:
Linedancer
Linedancer
Reiselustige
Registriert seit
10. März 2006
Beiträge
8.735
Reaktionswert
724
Ort
Niederrhein
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #2
Hi
Mit Zug oder Greyhound kenn ich mich leider überhaupt nicht aus. Ob und wie du damit von A nach B kommst, müssten dir andere hier beantworten.

Hab ich das richtig verstanden, dass du dir kein eigenes Auto mieten wilst, sondern auf Mitfahrgelegenheiten hoffst??
Ich weiss jetzt nicht ob es eine Art "Mitfahrzentrale" für die USA gibt. Ich stell mir ansonsten die Planung relativ schwierig vor. Denn man sollte schon wissen - gerade bei den riesen Entfernungen - wie und wann man zum nächsten Ziel kommt. Einfach so darauf zu hoffen, dass einen jemand mitnimmt würde ich jetzt nicht unbedingt

Für die Art zu reisen ( Bus, Mitfahrgelegenheit) sind die 5 Wochen auch nicht wirklich lang. Busse brauchen doch mehr Zeit und wenn du dann noch die Inlandsflüge bedenkst ( wo auch immer ein kompletter Tag für draufgeht) bleibt dir an Ort und Stelle nicht mehr wirklich viel Zeit

Kleines Rechenbeispiel:
Flug nach USA ( hin u. rück) jeweils 1 Tag
2 Inlandsflüge jeweils 1 Tag
Das macht schon mal 4 Tage, die du nicht für deine eigentliche Rundreise hast.

2-3 bekannte Nationalpark ( wie du schreibst) - also da gibt es weitaus mehr als diese 2.

Schreib doch noch mal wie lange du in den einzelnen Städten bleiben willst und bedenke auch die Zwischenstopps die du einlegen muss, da du manche Strecken einfach auf Grund der Entfernung nicht an einem Stück fahren kannst.
Hast du schon mal geschaut welche NP´s dich besonders interessieren würden?
Vielleicht kannst du ja mal eine Auflistung hier einstellen, wie du dir selbst den Ablauf vorstellst - wo genau du langfahren willst und wie lange du an einem Ort bleiben möchtest.
Dann kann man auch besser beurteilen, ob deine Gedanken zu deinem Urlaub umzusetzen sind.

Ich weiss ja nicht wie alt du bist. Falls du noch zu der jüngeren Generation gehörst, dann wäre doch auch als Einstieg eine Gruppenreise für junge Leute ( wie sie Reiseveranstalter anbieten) eine Alternative.
Dort lernst du viele Leute kennen und alles in allem kommt dich das wahrscheinlich günstiger als wenn du alleine rüberfliegst.
Als Alleiinreisender bleiben ja alle Kosten an dir hängen und du kannst mit niemanden teilen.

Lg
Michaela
 
S
Sarcolytica
Reisesuchti
Registriert seit
28. August 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
Ort
Schweiz/Bern
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #3
Hallo Michaela

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Also 1.: Nein ich möchte kein Auto mieten, denn alleine ist das zum einen sehr teuer und zum anderen nicht ganz ungefährlich, wenn man da so alleine in der Wildniss herumtukern will. Natürlich wäre es das perfekte Reisemittel, gerade weil ich es gewohnt bin viel und lange mit dem Auto zu fahren, aber alleine einfach zu teuer.

2.: Ich gehöre noch der jüngeren Generation an, bin aber seit Jahren alleine unterwegs am reisen und was ich ganz und gar nicht mag sind Gruppenreisen :) Ich bin es gewohnt immer alleine mit dem Rucksack unterwegs zu sein (diverse Stationen Europa, 1 Jahr Australien, diverse Orte in Asien und Afrika) und da ist es schwer wenn man plötzlich in einer Gruppe mitreisen sollte. Für kürzere Trips zB in einen Nationalpark würde das schon gehen, aber nicht für mehrere Wochen.

3. Nun das mit dem Mitfahren kenn ich halt von Australien so. Dort funktioniert das ganz gut und von der Grösse her bzw. den Distanzen ist es ja kein grosser Unterschied, aber es wäre eh nicht meine oberste Prio mit anderen Leuten mitzufahren, schon nur weil es auch nicht ganz ungefährlich ist. Wollte nur abchecken ob man das in Amerika auch kennt.

Also mein Städte-Plan (bin aber seeeehr flexibel, auch was die Zeitspanne angeht):

1. Flug nach San Francisco.
2. San Francisco (2-3 Nächte)
3. LA (3-4 Nächte)
4. San Diego (3 Nächte)
5. Irgendwo in Arizona (keine Ahnung welche Stadt, eine in der Nähe des Grand Canyons)
6. Austin (4 Nächte)
7. Dellas (2 Nächte)
8. Flug von Dellas nach New York
9. New York (4 Nächte)

Dazwischen halt die Nationalparks. Was mich interessieren würde wäre der Grand Canyon, Yosemite, Redwood und/oder Death Valley.

Wenn ich mir die Karte so anschaue wärs ev. sogar besser wenn man Death Valley und Grad Canyon verbinden würde.

Ich habe in Texas und San Diego Freunde, deswegen kann ich dort jeweils gratis übernachten und möchte natürlich auch etwas länger bleiben.

Wie gesagt, ich kenne die Staaten noch ganz und gar nicht also bitte nicht lachen wenn sich das ganze noch etwas sehr blauäugig anhört :) Ich bereite mich immer gut auf Reisen vor, aber am Anfang hat man ja bekanntlich immer die wildesten Ideen, bis man sich dann mal etwas informiert hat :)
 
Linedancer
Linedancer
Reiselustige
Registriert seit
10. März 2006
Beiträge
8.735
Reaktionswert
724
Ort
Niederrhein
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #4
Hi again
Nee nee - belächeln werde ich dich nicht - jeder ist mal USA Neuling ;)

Das mit der Gruppenreise war nur so ne Idee. Das du schon so viel alleine gereist bist konnte ich ja nicht wissen. Für mich wäre das grundsätzlich auch nichts. Aber ich habe als erste USA Reise ( damals in grauer Vorzeit - 1986 - im Alter von 19) auch eine Gruppenreise gewählt. Allerdings wurde die privat durchgeführt und wir waren 28 Leutchen. Damals - als Einsteigerreise eine gute Wahl. Alleine hätte ich keinen Mut gehabt :tongue:

Wie schon gesagt - bei öffentlichen Verkehrsmitteln kann ich dir gar nicht helfen. Ist nicht so mein Ding - selbst hier zuhause nicht.

Da ich gerade erst in diesem Jahr in Texas war kann ich dir folgenden Tipp geben: An Stelle von Dallas würde ich dir Ft. Worth empfehlen. Dallas ist o.k. ( habe JFK Tatort und Southfork Ranch gesehen). Aber Ft. Worth ist um einiges interessanter. ( Stockyards, Rodeo, Sundance Square) und man kann dort auch einiges zu Fuss machen. Dallas ist einfach nur eine Großstadt die nicht einmal besonders schön ist.

Von Mitfahrgelegenheiten hab ich in den USA noch nie gehört ( hab mich allerdings auch nie dafür interessiert).

Die Aufenthaltsdauer in den Städten ist schon nicht schlecht gewählt. Auch die NP´s.
Da du gerade in der Ecke unterwegs sein wirst ( Death Valley bzw. Grand Canyon) würde ich noch Las Vegas mit dazunehmen. Von dort aus kann man übrigens auch Touren zum Grand Canyon machen. Ist aber nicht ganz billig.
Falls du eine Motorradführerschein hast:
Wir haben uns dort übrigens dieses Jahr für einen Tag ne Harley gemietet und sind in den Red Rock State Park gefahren ( auch eine Tour zum Valley of Fire ist toll). War ein absolutes Erlebnis und gar nicht sooo teuer ( ca. 100 € für 2 incl. Helm und Versicherungen)

Wie willst du übernachten? Auf Campingplätzen? Oder Motels?. Günstige Motelkette wäre Motel 6.
Hostels gehen natürlich auch - aber da ich ja nicht mehr ganz so jung bin, kenn ich mich auch damit leider nicht aus.

Es kommen aber bestimmt noch andere Tipps.
Viel Spass noch bei der Planung

PS: Vielleicht würde ich New York an deiner Stelle streichen und mir somit den 2. Inlandsflug sparen. Die Zeit kannst du - auf Grund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten - lieber im Südwesten verbringen.
New York dann erst next time ( es wird - wie bei fast allen - wahrscheinlich nicht deine letzte USA Reise sein :smile: )
Somit wäre viell. doch ein Leihwagen drin. Zwischen den Staaten Californien/Nevada/Arizona zahlt man meist nicht mal eine Einweggebühr - und: es muss ja keine große Wagenkategorie sein. Ein kleiner Wagen würde ja genügen.
Manchmal bekommt man ganz günstige Fly & Drive Angebote. Und falls du unter 25 bist, gibts von DER Tour das Young & Free Paket

Lg
Michaela
 
Seekuh
Seekuh
Newbie
Registriert seit
27. August 2009
Beiträge
12
Reaktionswert
0
Ort
Wien
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #5
Hallo!
Also ich finde die Idee mit New York canceln, dafür mehr Zeit im Südwesten verbringen auch sehr gut! New York kann man wirklich mal extra machen!
Vielleicht sparst du dir ja doch noch irgendwie das Geld zusammen, und du schaffst es, ein Auto zu mieten! Das wäre die, für die USA, wirklich beste Möglichkeit. Bahn kannst du in den USA sowieso vergessen, das Bahnnetz ist sehr schlecht ausgebaut. Und mit dem Bus zu fahren, ist auch nicht soooo billig. Außerdem kommst du da gerade in die schlechten Gegenden der Stadt, weil die Busbahnhöfe meist IRGENDWO sind, aber nicht in den Zentren.
Und mit dem Auto fahren ist WIRKLICH ungefährlich! Da musst du dir keine Sorgen machen!
Ein Städtetipp noch: San Antonio hat mir VIEL besser gefallen als Austin! Und Fort Worth ist wirklich interessanter als Dallas!

Wenn du Geld sparen willst, dann überleg dir, ab und zu im Zelt zu campen. Da kannst du sparen, und erlebst noch dazu die wunderschöne Natur hautnah! Auch die Campingplätze sind absolut sicher!
 
El Caminante
El Caminante
Hiking the Mountains
Registriert seit
20. Mai 2009
Beiträge
39
Reaktionswert
0
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #6
Hallo Sarcolytica,

ohne Auto in den USA kann man in den städtischen Regionen sicher sehr gut auskommen.

In den Nationalparks sieht das allerdings ganz anders aus. Bis auf Yosemite und Grand Canyon sind die Parks nicht an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden und es besteht das Problem wie komme ich von der Greyhoundstation in den Park, und vor allem wie bewege ich mich dort fort.
Im Yosemite und Grand Canyon ist das bewegen im Park durch kostenlosen (je nach Ziel im Yosemite auch kostenpflichtigen) Busverkehr möglich, in Death Valley bsp. ist dies aber überhaupt nicht möglich.
Da könnte man aber bsp. ab Las Vegas einen Ausflug in der Gruppe buchen.

Mit den Städten kenne ich mich überhaupt nicht aus, aber dafür haben ja bereits meine Vorschreiber grünes Licht gegeben.

Camping als Alternative würde ich ohne Fahrzeug nicht in Erwägung ziehen, da die Campingplätze von den Bus- und Zugstationen nicht erreichbar sind und das zusätzliche Gepäck schleppt man ja als Backpacker immer mit sich herum.

Beste Grüsse
El Caminante
 
S
Sarcolytica
Reisesuchti
Registriert seit
28. August 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
Ort
Schweiz/Bern
  • California, Arizona, Texas and New York Beitrag #7
Vielen Dank für die weiteren Imputs.

Also Auto wäre wohl schon toll, aber alleine macht das halt auch irgendwie keinen Spass. Mit Zug und Bus trifft man wenigstens Leute...naja ev. sollte ich mich mal umhören und gucken, ob vielleicht jemand mitkommen möchte oder aber ich beauftrage einen meiner Amerikafreunden mich etwas herumzuführen :)

Mal sehen, ich lasse euch wissen wie ich mich entscheide. Das mit New York habe ich auf jeden Fall so notiert. Ist vielleicht wirklich besser und eventuell flieg ich bereits dieses Jahr für einige Tag nach New York. Mal sehen :) Momentan ist der Dollar so tief und die Flüge so billig, dass man fast gehen muss.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben