Calgary-Vancouver 10.06.-19.06.

    Diskutiere Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. im Routenplanung Kanada Forum im Bereich Kanada Reise; Hallo zusammen! Wir werden im Juni von Calgary nach Vancouver fahren. Insgesamt haben wir 9 Tage Zeit. Hier usere vorläufige Routenplanung. Freue...
D
Devil
Newbie
Registriert seit
12. April 2010
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #1
Hallo zusammen!

Wir werden im Juni von Calgary nach Vancouver fahren. Insgesamt haben wir 9 Tage Zeit. Hier usere vorläufige Routenplanung. Freue mich über eure Kommentare bzw. Verbesserungsvorschläge.

10.06. Ankunft Calgary - Fahrt nach Banff
11.06. Banff
12.06. Banff - Jasper
13.06. Jasper
14.06. Jasper - Wells Gray Park
15.06. Wells Gray - Whistler
16.06. Whistler - Vancouver
17.06. Vancouver
18.06. Vancouver
19.06. Vancouver

Wäre auch über Tipps bezüglich Hotels dankbar!
Ist es ratsam für Vancouver den Mietwagen zu behalten oder ist er dort eher lästig?

Danke schon im Voraus für eure Antworten!
Liebe Grüße,
Nina
16.06.
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #2
Hallo zusammen!

Wir werden im Juni von Calgary nach Vancouver fahren. Insgesamt haben wir 9 Tage Zeit. Hier usere vorläufige Routenplanung. Freue mich über eure Kommentare bzw. Verbesserungsvorschläge.

10.06. Ankunft Calgary - Fahrt nach Banff
11.06. Banff
Hallo,

wann kommt ihr denn in Calgary an. Ich würde dies nie so für den ersten Tag planen, denn die ersten Kilometer vom Flughafen Calgary bis zum Stadtrand Calgary sind nicht sonderlich angenehm. Es handelt sich um eine unschöne zweispurige Strasse mit vielen Ampeln, wobei man zusätzlich aufpassen muss, dass man die richtige Abzweigung nicht verpaßt.

Ist es ratsam für Vancouver den Mietwagen zu behalten oder ist er dort eher lästig?
In Vancouver Innenstadt ist ein Mietwagen sehr lästig, da es keine guten Parkplätze gibt. Habt ihr denn schon einmal nach Mietwagen geschaut? Seit dem 1.April 2010 kostet die Einwegmiete Calgary - Vancouver bei allen Autovermietern (Ausnahme Hertz) eine extra Gebühr, die recht hoch ist. Dadurch ist die Route als Einwegstrecke nicht mehr sonderlich attraktiv und ich würde mir gut überlegen, ob sich so fahren würde.

Gruss Tom
 
D
Devil
Newbie
Registriert seit
12. April 2010
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #3
Hi Tom!

Wir kommen morgens um 11.30 in Calgary an. Werden aus LA kommen, daher also zumindest keinen Jetlag haben ;-). Denke, Calgary-Banff sollten dann doch noch machbar sein, oder? Habe halt schon oft gehört, dass Calgary nicht so toll ist und wollten daher direkt nach Banff weiter.

Bzgl des Mietwagens, bei billiger-mietwagen.de habe ich durchaus Angebote ohne Einwegmiete gefunden, aber vielleicht habe ich auch das Kleingedruckte nicht gefunden ;-).

Noch eine Frage: hat jemand Erfahrung mit dem Sandman Suites Vancouver On Davie? Hatte mir dieses Hotel für unsere letzten Tage in Vancouver ausgesucht.

Liebe Grüße,
Nina
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #4
Wir kommen morgens um 11.30 in Calgary an. Werden aus LA kommen, daher also zumindest keinen Jetlag haben ;-). Denke, Calgary-Banff sollten dann doch noch machbar sein, oder? Habe halt schon oft gehört, dass Calgary nicht so toll ist und wollten daher direkt nach Banff weiter.
Hallo,

in dem Fall denke ich auch, dass Banff machbar sein sollte und ich würde dann auch eine Übernachtung in Banff bevorzugen. Banff ist allerdings von den Übernachtungskosten eher am oberen Ende der Preisskala in Westkanada angesiedelt.

Bzgl des Mietwagens, bei billiger-mietwagen.de habe ich durchaus Angebote ohne Einwegmiete gefunden, aber vielleicht habe ich auch das Kleingedruckte nicht gefunden ;-).

Bezüglich des Mietwagens müßt ihr eben schaun. Bei Alamo & National fällt wohl auf jeden Fall eine hohe Einweggebühr an und bei Hertz sind die Grundmieten hoch. Ihr könnt ja dann vorher kalkulieren, welches das kleinere Übel ist.

Noch eine Frage: hat jemand Erfahrung mit dem Sandman Suites Vancouver On Davie? Hatte mir dieses Hotel für unsere letzten Tage in Vancouver ausgesucht.
Dazu kann ich nichts sagen, da wir möglichst nicht in den Motels der Ketten übernachten (wenn es sich vermeiden läßt). Wie bist du auf das Motel/Hotel gekommen. Haben die gute specials im Angebot bzw. ist die Lage toll?

Gruss Tom
 
Marvin88288
Marvin88288
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
31. März 2010
Beiträge
925
Reaktionswert
71
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #5
Hallo!

Mietwagen ist nur eine Sache des Findens!
Oft ist zwischen Calgary und Vancouver keine Einwegmiete zu zahlen.

Mietwagen in Vancouver ist meiner Meinung nach überflüssig, da neben den Mietkosten noch recht hohe Parkgebühren am Hotel und bei Nutzung auch noch in der Stadt anfallen.

Dank Olympia ist das eh schon gute System des ÖPNV noch besser geworden und das Tagesticket ist mit 9 CAD preiswert.
Infos zu Bussen und Skytrain gibt es hier http://www.translink.ca/

Gruss Torsten
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #6
Hallo!

Mietwagen ist nur eine Sache des Findens!
Oft ist zwischen Calgary und Vancouver keine Einwegmiete zu zahlen.
Das glaube ich in dem Fall nicht, da sich die Änderung vom 1.4.2010 in allen aktuellen Reisekatalogen durchzieht. Ich denke, dass die grundsätzliche Handhabung egändert wurde. Es ist auf jeden Fall wichtig, dies vorher abzufragen, damit man Überraschungen vermeidet.


Mietwagen in Vancouver ist meiner Meinung nach überflüssig, da neben den Mietkosten noch recht hohe Parkgebühren am Hotel und bei Nutzung auch noch in der Stadt anfallen.
Das stimmt aber auch nur, solange man die Aktivitäten auf das Stadtzentrum beschränkt. Wer auch mal außerhalb etwas machen möchte, ist mit einem PKW deutlich flexibler.

Gruss Tom
 
U
usa-junkie
Newbie
Registriert seit
19. März 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
Ort
Niederkassel
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #7
Hallo Nina,

wir sind die strecke letztes jahr fast zur gleichen zeit auch in 9 tagen gefahren.
Calgary ist in der tat wenig sehenswert – somit würde ich auch direkt nach ankunft starten richtung banff. Die fahrt aus calgary heraus ist zwar zunächst nicht wirklich prickelnd, wird aber immer hübscher.
In banff haben wir im red carpet inn übernachtet. Dies liegt ziemlich am anfang der banff avenue und bietet kostenloses parken, akzeptable zimmer und ein kostenloses frühstück. Kein luxus, aber für ein/zwei nächte völlig ok.
Von hier kommt man gut zu fuß überall hin in banff und kann das auto stehen lassen.
Von banff sind wir über lake loise gefahren, haben dort in der deer lodge übernachtet und dann den icefields parkway bis jasper. Für diese strecke sollte man sich schon etwas zeit nehmen, denn es gibt gaaanz viel zu sehen. Man kann hier und da anhalten, kleine wanderungen/spaziergänge machen, in canyons klettern und staunen =)
In jasper haben wir in einen Bed and Breakfast übernachtet (A@A Accommodations). Das war ganz nett.
Im wells gray park waren wir auch und haben dort endlich die lang ersehnten bären gesehen. Die saßen einfach so am wegesrand – einfach unglaublich!
Übernachtet haben wir dort im Blue Grouse Country Inn B&B. die besitzerin kommt aus österreich, spricht folglich deutsch und ist sehr nett. Die lage ist toll, der preis war super und wir haben uns dort echt wohl gefühlt.
In whistler haben wir in der Cedar Springs B&B Lodge übernachtet. Ein hübsches haus, in gepflegter umgebung, tolles frühstück. Der nachteil ist, man muss mit dem auto nach whistler rein fahren. Dort gab es allerdings letztes jahr einen riesen großen kostenlosen parkplatz. Keine ahnung, inwiefern sich die situation durch olympia und co. verändert hat.
Mit dem mietwagen in vancouver ist ein bisschen problematisch. Wir mussten unseren die 3 tage behalten, weil wir noch nach vancouver island und wieder zurück nach calgary wollten. So haben wir ihn in die tiefgarage des Cascadia Hotel & Suites gestellt und pro nacht ca. 15 USD bezahlt. Ließ sich halt nicht ändern. Gebraucht haben wir ihn nicht wirklich, da man von dem hotel problemlos zu fuß überall hin kam.
Einzig für die fahrt zum Lynn Canyon Park (www.lynncanyon.ca) durfte der mietwagen aus der tiefgarage rauskommen. In diesem park gibt es eine Hängebrücke – ähnlich wie die Capilano Suspension Bridge – der Eintritt in den park sowie die überquerung der brücke ist jedoch kostenfrei (capilano kostet CAD 30). Der park liegt unweit hinter der Lions Gate Bridge – ein ausflug hierhin lohnt sich!

Liebe Grüße
Daniela
 
D
Devil
Newbie
Registriert seit
12. April 2010
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #8
Danke für eure Antworten!

@tom21: Habe für das Hotel ein reltive gutes Angebot im Internet gefunden und die Kritiken waren auch nicht so schlecht. Liegt in Downtown Vancouver. Dein Satz: "Dazu kann ich nichts sagen, da wir möglichst nicht in den Motels der Ketten übernachten (wenn es sich vermeiden läßt)." lässt mich da aber nicht unbedingt zuversichtlich stimmen ;-).
Welcher Stadtteil/welches Hotel würde sich denn als Übernachtung in Vancouver anbieten?

@ Daniela: Danke für deine Tipps! Wir überlegen nun auch eine Nacht in Lake Louise zu übernachten (ist dann evtl auch noch ein Abstecher in den Yoho NP drin oder ist das zu viel?). Würdet ihr eher eine Nacht in Banff oder eine Nacht in Jasper für die Nacht in Lake Louise opfern?


Viele Grüsse,
Nina
 
Zuletzt bearbeitet:
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #9
Hallo

Wir überlegen nun auch eine Nacht in Lake Louise zu übernachten (ist dann evtl auch noch ein Abstecher in den Yoho NP drin oder ist das zu viel?). Würdet ihr eher eine Nacht in Banff oder eine Nacht in Jasper für die Nacht in Lake Louise opfern?
Einen Tag für den Yoho mit seinen Sehenswürdigkeiten(Emerald Lake/Takakaw Falls) würde sich sicher lohnen; nur die Takakaw Road könnte ev. noch geschlossen sein, war jedenfalls letztes Jahr zur gleichen Zeit so. Daher würde ich mich eher für den Moraine/Lake Louise Lake entscheiden mit Tea House Wanderung.
Du hast ja noch den Helmcken im Wells Gray zum Anschauen.

Yukon
 
T
tom_b
Amerika Tourist
Registriert seit
24. Juli 2008
Beiträge
114
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #10
Wir überlegen nun auch eine Nacht in Lake Louise zu übernachten (ist dann evtl auch noch ein Abstecher in den Yoho NP drin oder ist das zu viel?). Würdet ihr eher eine Nacht in Banff oder eine Nacht in Jasper für die Nacht in Lake Louise opfern?

Yoho ist von Lake Louise nur ein Katzensprung. Und wenn Ihr „nur” die beiden Seen sehen wollt, wäre vielleicht zu überlegen, weiterzufahren und im Yoho zu übernachten (Preise). Natural Bridge, Emerald-Lake und Takakkaw Falls sind schnell und gut zu erreichen. Vorteil einer Nacht in Lake Louise oder Yoho (Field) wäre auch, dass mehr Zeit für die Fahrt über den Icefield bliebe ...

ich würde ja eine Nacht in Vancouver streichen. Wir haben vor 2 Jahren an einem Tag, ohne zu hetzten, Stanley-Park mit Aquarium, Chinatown und Gastown geschafft.


tom
 
U
usa-junkie
Newbie
Registriert seit
19. März 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
Ort
Niederkassel
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #11
Hallo!

In lake louise würde ich auf jeden fall einmal übernachten. Die deer lodge ist super gelegen (kostenloser parkplatz und fußläufig zum see) und vom preis her noch akzeptabel. Die zimmer und das bad sind klein, aber sauber und für eine nacht vollkommen ausreichend.
Gute frage, ob ich eine nacht in banff oder jasper opfern würde… muss ich mal überlegen. beide parks haben ihren reiz. Bei uns war das problem, dass wir in banff traumwetter hatten und es in jasper viel geregnet hat und sehr windig war. So ist mir banff deutlich hübscher in erinnerung geblieben.

Wie schon beschrieben, wäre sicher auch ein tag Yoho cool, aber ich denke, für die 9 tage, die euch zur verfügung stehen, würde das den rahmen irgendwie sprengen. Es gibt überall sooo viel zu sehen und man hält sich hier und dort ggf. länger auf als man geplant hat. Ich würde die gefahr sehen, dass man zum schluss nur auf der flucht ist und immer notgedrungen weiterhetzt, damit die planung nicht schief geht. Und in anbetracht der gefahr, dass die Takakaw Road noch geschlossen sein könnte, würde ich es eher nicht machen.
Man darf wirklich nicht dem wahn verfallen, ALLES sehen zu wollen, jeden park und jede sehenswürdigkeit mitnehmen zum müssen. Am ende hechelt man an allem nur vorbei und verbringt einen grossteil des urlaubs nur im auto.

Wenn ihr in lake louise übernachtet, könnt ihr zum nahe gelegenen Moraine Lake – der ist suuuper! Wir waren letztes jahr zu beginn unserer rundreise (03.06.) dort, da war er noch komplett zugefroren. Man konnte bei strahlendem sonnenschein in t-shirt und shorts sogar über das eis laufen. Cooles erlebnis :smile: auf unserem rückweg (18.06.) kamen wir wieder dort vorbei, hatten zeit, noch mal zum see zu fahren und haben bauklötze gestaunt: er war inzwischen aufgetaut und strahlte in einem wunderschönen türkis. Unglaublich!


Nach der nacht in lake louise könntet ihr dann in aller ruhe den icefields parkway erleben und würdet am Nachmittag/abend jasper erreichen.

In anbetracht der relativ wenigen tage, die euch zur verfügung stehen, würde ich vielleicht auch eine nacht in vancouver opfern. Natürlich kann man alle sehenswürdigkeiten an einem tag schaffen, zwei tage sind natürlich besser und drei waren für uns optimal.

ich würde es entweder so machen: 2 nächte banff, 1 nacht lake louise, 2 nächte jasper, 1 nacht wells gray, 1 nacht whistler, 2 nächte vancouver;
oder so: 1 nacht banff, am Nachmittag richtung lake louise aufbrechen (1 stunde fahrt), 1 nacht lake louise, icefields parkway mit ankunft in jasper am abend, 2 nächte jasper, morgens früh aufbrechen richtung wells gray (reine fahrzeit ca. 5 stunden - sonst reicht die zeit dort nicht wirklich), 1 nacht wells gray, 1 nacht whistler, 3 nächte vancouver.
Ist denke ich geschmackssache. Variante 1 bringt mehr zeit für natur etc., variante 2 bringt mehr zeit für vancouver.
In vancouver kann ich das Cascadia Hotel & Suites empfehlen. Wir hatten über expedia einen relativ guten preis bekommen, frühstück war auch dabei und die lage war top.

Wie gesagt, die letztendliche entscheidung unterliegt den eigenen vorlieben.

Liebe grüße
Daniela
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #12
Wir überlegen nun auch eine Nacht in Lake Louise zu übernachten (ist dann evtl auch noch ein Abstecher in den Yoho NP drin oder ist das zu viel?). Würdet ihr eher eine Nacht in Banff oder eine Nacht in Jasper für die Nacht in Lake Louise opfern?
Hallo,

ich finde nicht, dass es einen großen Unterschied macht, ob man in Banff oder Lake Louise übernachtet. In maximal einer Stunde ist man mit dem Auto von Banff nach Lake Louise bzw. umgekehrt gefahren. Die Zeitersparnis ist also gering.

Lake Louise ist als Ort kaum existent (es gibt nur ein Mini-Ortszentrum mit 5 bis 6 Häausern und einer Tankstelle). Lake Louise wird vor allem von den teuren Hotels (Post Hotel. Chateau Lake Louise, Moraine Lake Lodge) geprägt, denn dorthin wollen die meisten Tagesbesucher. Die Übernachtungspreise liegen noch einmal deutlich über den Preisen von Banff. Der einzige Vorteil bei einer Übernachtung in Lake Louise ist, dass man am sehr frühen Morgen oder sehr späten Abend die Seen (Lake Louise oder Moraine Lake) ohne Menschenmassen genießen kann. Gerade wenn man in der Moraine Lake Lodge oder im Chateau Lake Louise übernachtet, ist dies optimal, da die meisten Tagestouristen ab 19:00 Uhr verschwunden sind. Ich weiß nicht, ob dir dies den Aufpreis wert ist.

Wir haben in den letzten Jahren in Banff, Canmore, Lake Louise und Field übernachtet und jeder Ort hatte so seine Vor- und Nachteile. Banff ist als Ort am Tag und Abends sehr lebhaft. Im Ortszentrum kann man jede Menge unötiger Dinge kaufen (die meistens in Asien hergestellt werden).

Field und Lake Louise wirken als Ort am Abend eher ausgestorben, da die meisten Besucher zwischen 9:00 Uhr und 18:00 Uhr dorthin kommen und dann wieder verschwinden. Gerade am Abend geht man dort entweder in eins der sehr teuren Restaurants oder man kann noch ein wenig die Natur genießen.

Jasper ist im übrigen klar mein Lieblingsort in den kanadischen Rocky Mountains und ich würde dort nie einen Tag streichen. Eher könnte ich mir vorstellen, dass ich dort den Aufenthalt noch weiter ausdehne. Es gibt dort so viel tolle Natur, die man gerade in den Abendstunden erkunden sollte. Wir waren schon einige Male im Juni dort und wir sind jeden Tag bis ca. 22:00 Uhr dort unterwegs gewesen, da es reine Zeitverschwendung wäre, dort die Abende im Ortszentrum oder vor dem TV zu verbringen. Entsprechend knapp ist immer die Zeit und ein Tag reicht lange nicht.

Gruss Tom
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #13
@tom21: Habe für das Hotel ein reltive gutes Angebot im Internet gefunden und die Kritiken waren auch nicht so schlecht. Liegt in Downtown Vancouver. Dein Satz: "Dazu kann ich nichts sagen, da wir möglichst nicht in den Motels der Ketten übernachten (wenn es sich vermeiden läßt)." lässt mich da aber nicht unbedingt zuversichtlich stimmen ;-).
Welcher Stadtteil/welches Hotel würde sich denn als Übernachtung in Vancouver anbieten?
Ich wollte dir das Hotel nicht ausreden, schließlich kenne ich es garnicht.

Die Kettenmodels haben ja meistens ähnliche Standards - Raum mit Klimaanlage, TV und ggf. Kühlschrank. Wir meiden diese Art von Unterkünften und suchen eher nach Unterkünften ohne TV und ohne Klimaanlage. Gerade in den kanadischen National- und Provincialparks kann man dies recht häufig finden, während die Ketten eher in den größeren Orten anzutreffen sind.

In Vaancouver übernachten wir am liebsten in Flughafennähe, da wir dann schnell zur Mietwagenstation kommen und da wir ab dort sehr schnell, andere Regionen außerhalb von Vancouver erreichen können.

Wahrscheinlich wird dir dies wenig bei deiner Entscheidung helfen.

Ganz allgemein würde ich in Vancouver nach Hotels mit specials offers suchen. Gerade im Juni sollte sich da etwas finden lassen und ihr könnt dann ggf. etwas Geld sparen.

Gruss Tom
 
D
Devil
Newbie
Registriert seit
12. April 2010
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #14
Viele Dank für eure Antworten! Haben uns nun dazu entschieden, eine Nacht in Vancouver zu streichen und dafür eine Nacht in Lake Louise zu verbringen.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Lake Louise Inn? Klingt nach einer bezahlbaren Unterkunft, aber auch gut?

Viele Grüsse,
Nina
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #15
Viele Dank für eure Antworten! Haben uns nun dazu entschieden, eine Nacht in Vancouver zu streichen und dafür eine Nacht in Lake Louise zu verbringen.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Lake Louise Inn? Klingt nach einer bezahlbaren Unterkunft, aber auch gut?
Hallo,

ich habe mir nur einmal den Preis für eine Übernachtung vom 12. Juni 2010 auf den 13. Juni 2010 angeschaut und sehr einen Preis von 265 CAD (239 CAD + Steuern) für einen superior queen room. Dies entspricht 203€/Nacht für einen Raum für zwei Personen ohne besondere Ausstattung.

Ich finde die Preise recht sportlich und nicht ganz angemessen, da das Motel direkt an der Autobahn Banff - Field liegt. Für den Preis würde ich schon etwas mehr an Luxus erwarten bzw. eine überzeugende Lage in der Natur erwarten.

Das kleine Ortszentrum von Lake Louise ist eingezäunt (zum Schutz der Grizzlybären) und quetscht sich zwischen die Bahnlinie und Autobahn. Das Lake Louise Inn liegt ebenfalls dort (wie man auf den Karten des Motels unschwer erkennen kann).

Gruss Tom
 
D
Devil
Newbie
Registriert seit
12. April 2010
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #16
Hi Tom,

habe über Meier's Weltreisen ein Angebot für 104 € für 2 Personen pro Nacht gefunden Alternativ hätte ich noch die Deer Lodge (um die 130€).
Welche Unterkunft würdest du empfehlen? Mein Favorit wäre ja das Fairmont, aber das liegt mit 400CAD deutlich höher..die Frage ist nur, ob es da vielleicht noch LastMinute Angebote geben wird, sind allerdings am Wochenende dort.

Danke und Grüsse,
Nina
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #17
Hi Tom,

habe über Meier's Weltreisen ein Angebot für 104 € für 2 Personen pro Nacht gefunden Alternativ hätte ich noch die Deer Lodge (um die 130€).
Welche Unterkunft würdest du empfehlen? Mein Favorit wäre ja das Fairmont, aber das liegt mit 400CAD deutlich höher..die Frage ist nur, ob es da vielleicht noch LastMinute Angebote geben wird, sind allerdings am Wochenende dort.

Danke und Grüsse,
Nina
Hallo,

bezüglich des Fairmonts solltest du den newsletter abonnieren. Im letzten Jahr gab es Angebote im Fairmont ab 139 CAD/Nacht. Allerdings ist jetzt schon die Zeit relativ knapp und es dauert immer ein wenig bis der newsletter per email zum ersten Mal kommt. Im letzten newsletter gab es nur Angebote für Vancouver, aber ausgeschlossen ist es nicht, dass noch für Lake Louise Angebote kommen.

Die Deerlodge finde ich eigentlich nicht schlecht. Sie liegt ja ganz in der Nähe vom Fairmont Hotel und man ist weit von der Autobahn und Bahnlinie entfernt.

Sehr schön fanden wir auch die cathedral mountain Lodge (ca. 20 Fahrminuten von Lake Louise entfernt im Yoho NP) bzw. die Baker creek chalets (auch ca. 20 Fahrminuten von Lake Louise entfernt in Richtung Banff).

http://www.cathedralmountain.com/

http://www.bakercreek.com/

Ich würde immer erst einmal nach specials Ausschau halten. Schau zum Beispiel einmal bei der albertacard nach (Liste der special offers), ob es dort Angebote gibt.

http://www1.travelalberta.com/card/

Außerdem prüfe ich auch immer die Preise über hrs.de. Dort gibt es auch immer Preisanzeigen für Banff (Achtung: Die Preise sind in Euro umgerechnet und erst bei den Details wird der Preis in CAD angezeigt).

www.hrs.de

Gruss Tom
 
S
SaltSpring
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
23. Januar 2007
Beiträge
948
Reaktionswert
18
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #18
Hi Devil,

wir waren in der Deer Park Lodge und angetan.

Die Zimmer sind „old style“ (wir hatten z.B. keinen Fernseher),
aber urig und sauber. Das Essen war gut (auch das Frühstück)
und es ist nicht weit zum Lake.
2005 hatten Sie einen ein kleinen Whirlpool auf dem Dach, von dem man die Berge sehen konnte.
Dort in der Dämmerung ein Bad zu nehmen war genial.
Von dem her, würde ich, wenn’s preislich passt, diese empfehlen.

Klar ist das Fairmont sicherlich noch besser, aber halt auch teurer.

Gruß

SaltSpring
 
M
monchichi
Newbie
Registriert seit
17. Mai 2010
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #19
hallo..ja bin neu hier in dem Forum.
meine Frage/n lautet/n :
wir sind vom 06.06.2010-20.06.2010 in Kanada.
Strecke Calgary-Vancouver
dazu benötigen wir noch etwas eure Hilfe betreff:

Guten/Günstigen Hotels in Calgary- Vancouver....
Wie lange wir uns an jedem Ort aufhalten wissen wir noch nicht so genau,nur das wir viel sehen wollen,aber ohne stress...
Hat jemand von euch genau Infos über Hotels/Motels/Hostels....wir sind nicht anspruchsvoll..nur evtl ein Frühstück sollte dabei sein.....
wie lange lohnt sich der Aufenthalt in Calgary?
wenn ihr Infos habt,wäre super diese zu bekommen.....
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Calgary-Vancouver 10.06.-19.06. Beitrag #20
Hat jemand von euch genau Infos über Hotels/Motels/Hostels....wir sind nicht anspruchsvoll..nur evtl ein Frühstück sollte dabei sein.....
Hallo,

in Kanada bietet die Hotels in der Regel die Übernachtungen ohne Frühstück an. Wo es Unterkünfte gibt, gibt es aber immer Restaurants, wo man ein Frühstück bekommen kann (gegen extra Bezahlung).

Vereinzelt gibt es Unterkünfte, die ein continental Frühstück im Übernachtungspreis enthalten haben. Es handelt sich dann um ein Muffin oder einen Toast mit Marmelade und eine Tasse Kaffee bekommt man auch noch. Ein reichhaltiges Frühstück ist dies dann aber nicht.

Die ganz großen Hotels bietet mittlerweile auch Frühstücksbuffets an. Den Zugang zum Buffet muss man auch immer extra zahlen. Dies hat den Vorteil, dass man nicht dort frühstücken muss, wo es überhaupt nicht schön ist.

Ansonsten lautet mein Tip, dass ihr euch den accommodation guide BC holen solltet. Es handelt sich um ein kostenloses Verzeichnis der meisten Unterkünfte in British Columbia und man bekommt eine Preisindikation (Übernachtungspreis von ... bis ....). Das Verzeichnis bekommt ihr beim Büro für Tourismus in Kanada (es gibt eine Vertretung in Deutschland). Wenn ihr es beim deutschen Vertreter bestellt, kommt es relativ schnell. Wenn ihr es in Kanada bestellt, dauert die Lieferung bis zu 6 Wochen.

Gruss Tom
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben