Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen?

    Diskutiere Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo! Erst einmal wollte ich loswerden das dieses Forum eine tolle Idee ist. Nun aber mein Anliegen: Wir möchten nächstes Jahr ca. im September eine...
M
Matthes
Newbie
Registriert seit
25. November 2004
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #1
Hallo!
Erst einmal wollte ich loswerden das dieses Forum eine tolle Idee ist.
Nun aber mein Anliegen:

Wir möchten nächstes Jahr ca. im September eine Busrundreise duch den Westen Amerikas buchen.Jetzt gibt es natürlich eine Vielzahl an Veranstaltern. Hat jemand Erfahrungen mit Veranstaltern wie Neckermann, Meiers-Weltreisen, Dertour, Berge&Meer, Tchibo-Berge&Meer?
Preislich liegen sie alle ungefähr gleich, +/- 100€. Wir wollen ca. 14 Tage Reisen.
Hat jemand sonst irgendwelche Anregungen!

Vielen Dank fürs Lesen und Danke schon einmal im vorraus

Matthes
 
A
Anzeige
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen?
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #2
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hi Matthes ! Wieso wollt ihr mit dem Bus fahren? Könnt ihr kein englisch?
Das wäre auch der einzige Grund, weshalb man die teuren und super-
stressigen Busrundfahrt en mit macht. Könnt ihr euch nicht vorstellen,
selbst zu fahren? Kommt günstiger und man kann alles in aller Ruhe
selbst machen. Lies auch Du den thread unter Reiseinformationen
- Neuling macht sich Entscheidung schwer - und dann lasse uns wissen,
ob immer noch eine Busreise gewünscht wird. Dann wird dir bestimmt
auch da geholfen. HANS
 
M
Matthes
Newbie
Registriert seit
25. November 2004
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #3
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hallo!
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Der Bericht im Ordner Reiseinfos ist wirklich super. Danke für den Tip.

Wir reisen im Septmeber das erste mal in die USA. Meine Frau ist in der Hinsicht sich einen Wagen zu mieten und auf eigene Faust das Land zu erkunden nicht zu überreden. Sie möchte das Land bevor Sie mal was auf eigene Faust unternimmt erst einmal kennenlernen. Da denke ich ist eine Busrundreise zumindest schon einmal ein Anfang um möglichst viel zu sehen. Wenn es uns gefällt werden wir beim nächsten mal sicher selber ein Auto mieten.
Sind die Busrundreisen wirklich so stressig? Ich habe noch nie eine mitgemacht. Klar ist man fast immer an der Reisegruppe gebunden, aber da man nicht selber fahren muß kann man sich doch bestimmt die Gegend gut ansehen und evtl. auch mal die Augen kurz zu machen? Uns muß sicher klar sein das man jeden Tag unterwegs ist und das es kein Erholungsurlaub ist?
Hat vielleicht jemand Erfahrungen die er mir schildern kann?

Danke Danke und Gruß

Matthes
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #4
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hallo Matthes!

Grundsätzlich würde ich mich der Meinung von Hans anschliessen und selbst fahren.

Ich selbst habe etliche Busrundreisen in Nordamerika begleitet; man ist immer an die Gruppe gebunden: aussteigen, Foto und in 10 Minuten geht es weiter. Gleichzeitig schliessen die Busreisen ein grosses Gebiet ein, sodass schon Entfernungen gefahren werden müssen.

Vorteil: man bekommt etwas von Land und Leuten erzählt - je nach Reiseleiter gut oder schlecht.

Einer der besten (Hotels und Inhalt) Veranstalter von Rundreisen ist STUDIOSUS. Sind zwar etwas höher im Preis, mag sich aber lohnen.

Meirs und DER haben die gleichen Reisen; ich bin der Meinung, dass die Reisen von Berge & Meer Produkte von FTI sind (?).

Die von Dir genannten Veranstalter sind etwa auf dem gleichen Level. Versuche herauszufinden im Reisebüro, dass die Rundreise NUR in deutscher Sprache ist. es gibt Veranstalter, die alle möglichen Nationen in einen Bus setzen und man muss sich von allen möglichen Sprachen berieseln lassen.

Auch lohnt sich die Nachfrage im Reisebür nach BIGXTRA; die bieten die gleichen Reisen wie FTI an - preislich teilweise darunter. ich weiss allerdings nicht, ob die für September schon ANgebote auf dem Markt haben.

Gruss

Heinz
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #5
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hallo Matthes,

die Situation ist nicht sehr einfach. Einerseits kann ich die Bedenken Deiner Frau verstehen, andererseits wäre mir persönlich eine Rundreise im Bus zu stressig und was auch noch nicht angesprochen wurde sind 14 Tage für Kalifornien nicht sehr viel. Ich weiß nicht, wie schwer es Euch fällt mit der Zeitumstellung klar zu kommen. Bei mir hat das bereits an der Ostküste ein paar Tage gedauert, an denen man zwar schon etwas unternehmen kann, aber eben doch (zumindest bei mir) etwas eingeschränkt ist.

Freilich sind 3 Wochen teurer, wenn man aber dannach gut erholt zurück kommt, anstatt von zwei Wochen gerädert zu sein und anschließend erst nochmal zwei Wochen braucht um sich "vom Urlaub zu erholen" würde ich doch drüber nachdenken. Meiner Meinung sind 3 Wochen so ziemlich das Minimum dessen, was für eine USA Reise Sinn macht. Und gerade mit Kalifornien habt Ihr Euch eine Ecke ausgesucht, die für diese Zeit mehr als genug zu bieten hat. Und wenn man sich auf Kalifornien beschränkt, muß man nicht den ganzen Urlaub permanent im Auto fahrend verbringen.

Wie oben schon gesagt würde ich auch die Individualreise bevorzugen und empfehlen. Was sind denn genau die Bedenken Deiner Frau? Vielleicht können wir die einen oder anderen Bedenken etwas entkräftigen, denn die USA sind wirklich wie geschaffen für Individualreisen:

Mit einfachsten Grundkenntnissen in der Sprache kommt man wirklich überall durch, ich kenne sogar ältere Menschen, die so gut wie gar kein Englisch sprechen, aber trotzdem Vergnügen am Urlaub dort haben.

Gerade für Kalifornien gibt es bereits zig ausgearbeitet Routen. Im Internet findet man zur Planung zahlreiche Anregungen in Form von Reiseberichten, Foren usw.

Mit Ausnahme von ein paar wenigen Großstädten (San Francisco & Los Angeles) ist das Autofahren in den USA ein wahres Vergnügen und man kann auch bei der Fahrt mal das Auge schweifen lassen.

Man findet wirklich überall eine Unterkunft, ganz egal ob Zeltplatz oder vier Sterne Hotel, es gibt für jeden Geschmack das passende.

Mit dem Mietwagen ist man flexibler, was das Wetter angeht und schließlich weiß man im Voraus noch nicht genau was einem wie gut gefällt. Wie auch, man war schließlich noch nie da. Und dann finde ich die Möglichkeit an einem Ort bleiben zu können, an dem es einem gefällt, einen ungeheuren Luxus. Und wie bei den Unterkünften gibt es auch bei den Sehenswürdigkeiten so viele und so unterschiedliche, daß jeder einen Ort findet, der einen buchstäblich überwältigt. Es wäre doch Schade, wenn man dann nur 10 Minuten fürs Foto hätte, oder?

Gruß und überlegt es Euch wirklich gut. Versucht vielleicht Euch am Anfang der Planung noch nicht festzulegen. Informiert Euch zuerst so viel Ihr könnt, lest Reiseführer und -berichte, notiert Euch, was Euch gefällt und lernt so Euer Urlaubsziel schon im Voraus kennen. Mancher Ort wird Euch dann auf der Reise sehr vertraut vorkommen.

Viel Vergnügen dabei,
Christian
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #6
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hi Matthes ! Ich schließe mich den Meinungen von Heinz_W und unserem
Admin ohne Einschränkungen an. Um jedoch den Wünschen deiner Frau
zu entsprechen, schau dir mal im DERTOUR 2005 Katalog die kleine
Rundreise - Canyon Glamour - auf Seite 292 an. Das ist eine 9 Tagestour
mit Entfernungen, die nun wirklich im Rahmen sind und daher vermutlich
auch ohne Stress gemacht werden können. Die Tour endet in Las Vegas
und ihr könnt noch 5 - 6 Tage dran hängen. Las Vegas ist der preiswertes-
te Urlaubsort weltweit, wenn man nicht spielt. Dort könnt ihr für die Ver-
längerungstage ein Fahrzeug mieten, denn von dort aus kann man noch
herrliche Tagestouren machen, wie z.B. das Valley of Fire, oder runter
nach Laughlin über die Route 66 nach Kingman und wieder zurück und und
und.... Kann auch sein, daß euch Vegas so gut gefällt und ihr gar nicht
mehr fort wollt. Sprich mit deiner Frau, ob so was in Frage kommt. Wenn
ja, dann helfen wir auch da weiter. Ansonsten würde ich von den Ent-
fernungen her nur noch die Rundreise auf Seite 286 machen, die sieht
auch nicht zu stressig aus. Wenn ich jedoch den Preis sehe, für dieses
Geld würde ich knapp vier Wochen drüben bleiben bei eigener Planung.
HANS
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #7
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Da habe ich mich doch glatt vertan. Als 2. Tour nicht die auf Seite 286,
das ist ja so eine Ochsentour. Ich will die Tour - der amerikanische
Westen - auf Seite 290 vorschlagen, die sieht auch einigermaßen stress-
frei aus und ist finanziell gerade noch im Rahmen. HANS
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #8
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hans kann ich nur voll zustimmen. Eine Kuzrundreise + Verlängerung sit hier ideal.

Deine Frau wird bei dieser Reise ihre Bedenken gegen den Mietwagen verlieren - man kann das ohne Risiko antesten. Die nächste Reise geht dann selbst organisiert.

Grüsse

Heinz
 
M
Matthes
Newbie
Registriert seit
25. November 2004
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #9
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hallo!
Wir haben hin und her überlegt und uns nun über Dertour Kalifornien der Westen gebucht. 14 Übernachtungen. Ich hoffe es wir ein tolle Urlaub.
Hat jemand Tips was für Sehenswürdigkeiten man sich auf dieser Rundreise bei den Ruhetagen ansehen sollten, wir haben je einen Tag in San Francisco, Los Angeles und Las Vegas zur freien Verfügung.
Hat jemand Erfahrungen mit einer Rundreise über Dertour als Veranstalter?

Danke und Grüße
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen? Beitrag #10
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen

Hi Matthes ! Habe eben mal im DERTOUR nachgeschaut. Diese Busreise
geht in Ordnung, es geht vermutlich etwas geruhsamer zu. In San Francisco
ist eine Stadtrundfahrt im Programm. Da seht ihr dann schon, wohin ihr
eventuell nochmals wollt. Ohne Auto ist das hier möglich. Man wird noch-
mals in die Chinatown gehen. Das Pier 39 besuchen und dann die ganze
Gegend um die Wharf nochmals anschauen. L.A. ist ohne Auto nicht zu
machen. Da wird der Besuch der Universal Studios angeboten und das
hätte ich auch empfohlen. Abends eigentlich nur SantaMonicaPier, da
müßt ihr halt ein paar Dollar fürs Taxi opfern. Las Vegas ist klar, unbedingt
das Bellagio anschauen, nicht weit davon die Desert Passage vom Aladdin,
die Forum Shops vom Caesars und die Canale Grande Shops vom Venetian
und einmal abends etwas gepflegter essen und da geht ihr ans Buffet
vom Mirage. Wünsche viel Spass. HANS
 
A
Anzeige
Re: Busrundreise Kalifornien 2005! Wer kann helfen?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben