Bryce Canyon/Navajo Trail

    Diskutiere Bryce Canyon/Navajo Trail im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo Bryce Canyon Visitors ! Bronko/Andreas hat es ja gemeldet, daß der beliebte Navajo Trail nun gesperrt ist, weil da die Steine runter kommen und...
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #1
Hallo Bryce Canyon Visitors !

Bronko/Andreas hat es ja gemeldet, daß der beliebte Navajo Trail nun gesperrt ist, weil da die Steine runter kommen und
die Wanderer in Gefahr bringt. Der Navajo Trail war halt gerade für eine kurze Wanderung von ca. 1 ½ Stunden ideal für
die Besucher, die nur einen halben Tag dort verbringen wollen.

Was tun also, wenn man doch so richtig in die Wunderwelt der Hoodoos eindringen will ? Ich empfehle, jetzt den Aussichts-
punkt Sunrise Point anzusteuern und von da aus in den Queens Garden Trail. Da dieser Rundweg jedoch wesentlich
länger ist, nimmt man die Uhr zur Hilfe. Hat man zum Beispiel zwei Stunden Zeit, so steigt man ca. 50 Minuten runter und
macht dann eine Kehrtwendung und steigt die restlichen 70 Minuten wieder hoch. Es ist in dieser Wunderwelt ziemlich egal,
wo und wie man das bestaunt.

Und nach der Wanderung unbedingt die ca. 25km hoch zum Endpunkt, dem Rainbow Point fahren und den gesamten
Bryce und eine herrliche Fernsicht bewundern. In diesem Sinne viel Spass am und im Bryce. HANS
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #2
Hallo Hans,

danke für die Info. Als Alternative kann ich den Fairyland Loop Trail empfehlen. Der ist auch länger, aber meiner Meinung nach genauso aufregend. Außerdem kann man so schön am Rim zwischen den Aussichtspunkten hin- und herwandern und anschließend einfach mit dem Shuttle wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Gruß, Christian
 
G
Gast5644
Gast
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #3
Das ist wirklich bedauerlich. :'(

Ich bange mal darum, dass der Park Service den Trail vielleicht abschnittsweise wieder so instandsetzt, dass zumindest der Loop in Kombination mit Queens Garden wieder möglich sein wird. Oder dass der NPS die akute Gefahr beseitigt und die Benutzung auf eigene Gefahr als Wilderness Trail gestattet, ähnlich wie einige Wege am Grand Canyon, die nicht mehr gepflegt werden und teilweise durch Steinschlag verschüttet sind.

Canyoncrawler
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #4
Schade, daß der NPS sich auf der Webseite nicht weiter dazu äußert. Denn der Navajo Loop zählt ja wirklich zu den Highlights im Park. Ich glaube nicht, daß sie den Trail mit dem Hinweis "auf eigene Gefahr" freigeben werden. Dazu ist der Trail einfach in zu vielen Prublikationen erwähnt worden und wer weiß schon, ob alle Besucher solche Hinweise "ernst" nehmen. Bei der Beliebtheit wäre das ein zu großes Risiko.

Kommt jemand hier aus dem Forum in nächster Zeit in den Bryce Canyon? Wäre klasse, wenn Ihr ein paar Fotos mitbringen könntet.

Gruß, Christian
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #5
Hi Christian !
Der thread -nochmals 3 Wochen Südwest- ist zwar von mir
eröffnet, ist jedoch dem Andreas/Bronco sein thread und er
hat da ja schon ein Bild und auch zwei webadressen zu dem
Thema Navajo Trail gepostet.
Auch hat er eine Bildergalerie angekündigt, die er demnächst
zeigen will. Wahrscheinlich, so hoffe ich, auch Bilder zu diesem
Thema.
Aber das soll ja keinen anderen davon abhalten, hier Bilder
einzustellen, im Gegenteil, als her damit. Grüßle Hans
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #6
Hallo Hans,

danke für den Hinweis, muß zugeben, daß ich den Beitrag bisher übersehen habe. :-[

Wißt Ihr zufällig, wie lange der Trail schon gesperrt ist? Es wundert mich, daß die auf den Bildern zu sehenden Erdrutsche so ein Problem für den NPS darstellen. Ich hätte eher gedacht, daß sowas in der Art relativ regelmäßig vorkommen kann. Wenn ich mich recht erinnere stand bei unserem Besuch damals sogar eine Art umgebauter Schneepflug auf dem Weg. Das müßte man doch eigentlich reparieren können, oder was denkt Ihr?

Gruß, Christian
 
Monalisa70
Monalisa70
Amerika Kenner
Registriert seit
29. Dezember 2004
Beiträge
454
Reaktionswert
0
Ort
Erding
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #7
Hallo an die Wanderer unter Euch.

Der Navajo-Trail ist nach wie vor gesperrt. Es sieht auch nicht so aus, dass der Weg demnaechst wieder freigegeben wird, weil es ihn an manchen Stellen wirklich total zerlegt hat. Auf einem Schild steht: "The Trail no longer exist."

Man kann den Queens-Garden Trail gehen, muss aber entweder den gleich Weg zurueck oder ueber den Peekaboo-Loop weitergehen (ab Thors Hammer). Vom Peekaboo kommt man zum Sunset-Point zurueck.

Wir haben auch den Fairylandtrail gemacht (in Kombination mit dem kompletten Rimtrail ab Bryce-Point ca. 22 km!) Das geht verdammt in die Beine, aber ist superschoen. Vorallem ist man auf dem Fairyland-Trail fast ganz allein unterwegs. :D

Viele Gruesse
 
Simone
Simone
USA-Southwest-Liebhaberin
Registriert seit
2. Mai 2005
Beiträge
577
Reaktionswert
0
Ort
Loffenau
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #8
Hallo Leute, ja der Trail ist leider immer noch gesperrt, sie arbeiten fieberhaft daran. Wir haetten ihn auch gerne genommen, das war echtes Pech. LG Simone
 
G
Gast5644
Gast
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #9
Laut Park-Website ist zur Zeit der Navajo Loop Trail teilweise noch immer gesperrt, wird aber wieder instand gesetzt.

Mann kann ab Sunset Point oder Sunrise Point eine Schleife via Navajo Trail (Wall Street Side) und Queens Garden Trail laufen (4,6 km Rundweg).
Damit geht man die längere Runde, da der dem Queens Garden Trail näher liegende Abschnitt des Navajo Trail (Thor's Hammer Seite) noch repariert wird.

Kate
 
G
Gast6289
Gast
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #10
Wir waren am 4.September dort, sind ihn aber nur ein kurzes Stück bergab gewandert, dann aber wg. einbrechender Dunkelheit zurükgewandert.
Auszug aus dem aktuellen Bryce Planer Summer 2005

"Upper section of trail are closed for repairs until further notice."

Lt. Heenzer soll er aber wieder voll begehbar sein.

Gruss
Falko
 
R
road_trip
Amerika Tourist
Registriert seit
24. August 2005
Beiträge
103
Reaktionswert
0
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #11
Mein Favorit bleibt weiterhin der Peek-A-Boo Trail, entweder als Loop, oder wer nur one-way schafft, fährt den Rückweg mit dem Shuttle Bus.

Ohne Navajo Trail ist das aber auch nicht mehr so ganz gut zu machen. Das ist schon bitter für den Bryce NP. Vor allem gingen da runter doch immer die "Turnschuh- und Sandalen-Touristen"... ;D
 
G
Gast5644
Gast
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #12
Hi,

habe gerade eine schöne Seite gefunden, die den Navajo - Peek-a-boo Loop Trail vorstellt:
http://climb-utah.com/Bryce/queens.htm

Mit topographischer Karte!

Gruss Kate
 
G
gerry_xray
just wondering
Registriert seit
19. Juni 2006
Beiträge
2.496
Reaktionswert
0
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #13
Hi Friends,

der Navajo Loop Trail ist übrigens ab Wall Street weiterhin gesperrt. Die Absperrung befindet sich am Anfang der Wall Street und man dort grandiose views. Wir sind dann über den Queens Garden Trail wieder zur Rim hochgestiegen. Auch das ist ein Klasse Hike.

Gruß, Gerry
 
southwest2007
southwest2007
Newbie
Registriert seit
3. Juni 2007
Beiträge
13
Reaktionswert
0
Ort
Amberg / Bayern
  • Bryce Canyon/Navajo Trail Beitrag #14
Hallo Gerry!

Ich kann dies nur bestätigen! Wir waren vor ca. 2 Wochen im Bryce Canyon, sind den Navajo-Trail auf der einen Seite bis zur Sperre (Wallstreet) abgestiegen, dann wieder nach oden und über den 2. Teil des Navajo Trails und den Queens-Garden-Trail zurück. War wirklich sehenswert!

Gruß, Marco
 
A
Anzeige
Re: Bryce Canyon/Navajo Trail
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten