Brot kaufen in den USA

    Diskutiere Brot kaufen in den USA im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, bekanntermaßen sind wir Deutschen beim Brot ja etwas verwöhnt. Jedesmal, wenn wir in den USA sind, haben wir Probleme, gutes (Vollkorn-)Brot zu...
P
Papa_Echo
Amerika Fan
Registriert seit
14. Juli 2004
Beiträge
84
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #1
Hallo,
bekanntermaßen sind wir Deutschen beim Brot ja etwas verwöhnt. Jedesmal, wenn wir in den USA sind, haben wir Probleme, gutes (Vollkorn-)Brot zu kaufen. Mittlerweile haben wir aber schon 2 deutsche, bzw. holländische Bäckereien auf unseren Reisen gefunden. Vielleicht solten wir hier mal eine Liste beginnen, wo man auf seiner USA-Reise gutes Brot finden kann.
Also fange ich mal an:
1. In der Sierra Nevada gibt es einen Ort Bishop. Etwa in der Ortsmitte hatten wir 1996 einen ausgezeichneten holländischen Bäcker gefunden.
2. In Salt Lake City ist in der Nähe des Kongress-Zentrum eine echte deutsche Bäckerei (2002). Der Bäcker sprach auch deutsch.

Wer kennt noch mehr?
 
A
Anzeige
Re: Brot kaufen in den USA
S
Steve
Amerika Fan
Registriert seit
1. September 2004
Beiträge
98
Reaktionswert
0
Ort
Cinci
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #2
Cincinnati hat mehr als 12 Baekereien wo man leckeres Brot bekommt. 3 Laeden haben sogar frische Broetschen und Deutschen Schinken usw.
:D
 
P
Papa_Echo
Amerika Fan
Registriert seit
14. Juli 2004
Beiträge
84
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #3
Hallo,
gerade habe ich sogar einen Link zu der Bäckerei in Salt Lake City, UT, gefunden: http://www.vosen.com.
Vielleicht kommt mal jemand vorbei...

MfG

Papa Echo
 
T
timo
Amerika Tourist
Registriert seit
2. Juli 2006
Beiträge
116
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #4
Hi, also die vosen Baeckery ist jetzt in besitz eines Americaners aber anscheinen immer
noch super Brot. Die Herr und Frau Vosen sind zurueck in Austria nur alles als kleine Info
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #5
Hi Timo,

weißt Du zufällig, wie es zu der Rückkehr gekommen ist? Ich meine mal eine Dokumentation genau über diese Auswanderer im Fernsehen gesehen zu haben und damals hatte ich den Eindruck, daß dort alles gut lief.

Gruß, Christian
 
T
timo
Amerika Tourist
Registriert seit
2. Juli 2006
Beiträge
116
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #6
Hi Christian

Leider weiss ich nichts genaueres ueber die rueckkehr, nur
das die Bakery verkauft wurde und das sie im July zurueck
nach Oesterreich sind. *Die Bakery war auch nicht klein*

Tut mir leid mehr weis ich leider nicht.

mfg
Timo
 
P
Papa_Echo
Amerika Fan
Registriert seit
14. Juli 2004
Beiträge
84
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #7
Hallo Timo,
*Die Bakery war auch nicht klein*
Ich habe das Ladengeschäft zwar als klein in Erinnerung, aber was soll's.

Gibt es noch weitere deutsche Bäckereien irgendwo in den USA?

Ich habe folgenden Link gefunden, der deutsche Läden in den USA aufzählt: http://www.magazinusa.com/us/catalog/cat.aspx?cat=110000
Leider ist in vielen Bundesstaaten nichts dabei. Deshalb noch mal meine Bitte: wer etwas kennt, bitte hier posten.

Gruß

Papa Echo
 
T
timo
Amerika Tourist
Registriert seit
2. Juli 2006
Beiträge
116
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #8
@ Papa_Echo

Also ich kann leider auch nicht sehr viel auskunft geben. Nur das
fuer mich eine Bakery dann gross ist *relative* wenn da schon mehr als 7 - 8 Mitarbeiter
sind.

Wenn ich was finde post ich es hier ok.

mfg
Timo
 
T
TheGiant
Newbie
Registriert seit
20. September 2004
Beiträge
29
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #9
Moin


In Las Vegas gibt es auch ein Deutschen Bäcker, weiß zwar nicht mehr so genau wo. Glaube in der nähe von der Fremont Street. Vielleicht weiß einer von euch wo er ist.

Ein schönes Wochende trotz regen, hier im Norden [smiley=09]
 
G
Gast410
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #10
Ich denke, es ist sicher richtig, dass wir Deutsche einen anderen Brotgeschmack haben und eine andere Vielfalt gewohnt sind.

In den USA finden wir halt diebezüglich andere Verhältnisse vor, obwohl sich diese in den vergangenen 5-10 Jahren auch schon verbessert haben.

Ich freue mich auch nach einem mehrwöchigen USA-Urlaub wieder auf ein knuspriges oder herzhaftes Brot.

Allerdings fahre ich nicht wegen des Brotes in Urlaub. Auch fällt es mir nicht so unendlich schwer, während der paar Wochen Abstriche zu machen. Es gibt dafür ja andere Dinge, die es so hier nicht gibt. Anders sähe es sicher aus, wenn ich den auswandern wollte oder einen längeren USA-Aufenthalt vor mir hätte.

Für mich gehört zum einem (guten) USA-Aufenthalt auch mit dazu, dass dort eben nicht alles exakt so ist, wie in Deutschland. Ansonsten würde es unter diesem Aspekt sicherlich mehr Sinn machen, statt dessen auf Mallorca oder Gran Canaria Urlaub zu machen, wo doch der Tourismus (inkl. Gastronomie und Einkaufmöglichkeiten) auf den Touristen aus "Allemannia" zugeschnitten ist.

Ich persönlich - und da kann man sicher anderer Meinung sein - finde es dagegen schöner, dort (im Urlaub) auch mal Sachen geniessen zu können, die es bei uns so nicht gibt.

Es trifft doch sicher für sehr viele USA-Touristen zu, dass sie dort hinfahren aus Gründen, die rein gar nichts mit Deutschland oder hiesigen Gebräuchen zu tun haben. Da Gegenteil dürfte wahrscheinlich eher der Fall sein. Ich brauche halt kein "verdeutschtes" Amerika.
 
Monalisa70
Monalisa70
Amerika Kenner
Registriert seit
29. Dezember 2004
Beiträge
454
Reaktionswert
0
Ort
Erding
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #11
Ich persönlich - und da kann man sicher anderer Meinung sein - finde es dagegen schöner, dort (im Urlaub) auch mal Sachen geniessen zu können, die es bei uns so nicht gibt.
Nur, was ist an dem amerikanischen Brot schon zum GENIESSEN [smiley=02]

;)

Annett
 
G
Gast410
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #12
Nur, was ist an dem amerikanischen Brot schon zum GENIESSEN    [smiley=02]

;)

Annett
Hallo Annett,

dies bezog sich nicht auf Brot.
 
G
Gast409
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #13
@frankieboy

kannst Dir sicher sein, daß es im Forum noch mehr Leute gibt, die Dir zustimmen. Z. B. ich bin absolut Deiner Meinung.

BeaAnn
 
Monalisa70
Monalisa70
Amerika Kenner
Registriert seit
29. Dezember 2004
Beiträge
454
Reaktionswert
0
Ort
Erding
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #14
Hallo Annett,

dies bezog sich nicht auf Brot.
Das sollte auch nur ein lustiger Zwischenruf sein..... [smiley=02]

Annett
 
northernskylight
northernskylight
Amerika Kenner
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
466
Reaktionswert
0
Ort
oftringen, schweiz
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #15
grundsaetzlich hat sich ja in den letzten 5 jahren in sachen anti-schwabbel-brot doch einiges getan, sodass es sogar in guten supermaerkten schon so ne art vollkornbrot oder pariser brot gibt. wenn ich da an meinen ersten usa aufenthalt vor vielen jahren mit dem riesen brotregal denke ......... alles weich und pappig - vorteil von damals - da brauchte man noch keine kukident haftcrem ;D

gruss heiko
 
G
Gast410
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #16
Das sollte auch nur ein lustiger Zwischenruf sein..... [smiley=02]

Annett
Aaaahh!
Verstehe.

(Sorry about that :D)
 
P
Papa_Echo
Amerika Fan
Registriert seit
14. Juli 2004
Beiträge
84
Reaktionswert
0
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #17
Hallo frankieboy,
schön, dass TheGiant und vor allem Dein Kommentar diesen Thread noch mal "aufgewärmt" haben.
Allerdings fahre ich nicht wegen des Brotes in Urlaub. Auch fällt es mir nicht so unendlich schwer, während der paar Wochen Abstriche zu machen. Es gibt dafür ja andere Dinge, die es so hier nicht gibt.
Ich stimme Dir absolut zu. Ich komme mit dem Lebensmittelangebot in den USA prima zurecht. Und es gibt dort auch Lebensmittel, die unserer Meinung nach besser sind als hier (z.B.: I can't believe it's not butter). Trotzdem freuen wir uns, wenn wir in den USA auch gutes Brot haben.
Ich persönlich - und da kann man sicher anderer Meinung sein - finde es dagegen schöner, dort (im Urlaub) auch mal Sachen geniessen zu können, die es bei uns so nicht gibt.
Richtig [smiley=04] Und deshalb habe ich ja auch nur nach Quellen für Brot gefragt, denn wie ich eingangs schon schrieb:
bekanntermaßen sind wir Deutschen beim Brot ja etwas verwöhnt.
Also: wer noch eine gute Quelle für gutes Brot hat, soll sie uns allen nennen.

MfG

Papa Echo
 
G
Gast410
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #18
Hallo Papa_Echo!

Keine Ursache. Das mit dem "aufwärmen" des Threads.

Die Meinungen sind eben vielfältig. Ich gönne allen "ihr gutes Brot". Auch in Amerika. Kein Thema.

Das muß Dir aber doch nicht zwangsweise ein Posting wert sein, in dem Du gleich 3x zitierst (und kommentierst). Ich will Dir doch überhaupt nichts.

Ist es das Thema überhaupt wirklich wert? Nein, ist es eigentlich gar nicht.

Übrigens:
Wenn Du heutzutage einen gutsortierten Supermarkt in den USA aufsuchst (davon gibt´s reichlich - nationwide) findest Du dort ohne Probleme sehr "brauchbare" Brote. Teils mehrfach am Tag frisch gebacken. Dies ist eben einer der Unterschiede in den USA gegenüber vor 5-10 Jahren. Ob diese in Geschmack und Qualität an Deinen Wunschbäcker heranreichen, kannst Du dann selbst beurteilen.

Es mag durchaus noch ein paar Insider-Tipps mehr geben. Kein Thema. Dies dürfte insbesondere dort der Fall sein, wo es größere deutsche Gemeinden gibt. Das würde dann - in Konsequenz - aber wohl darauf hinauslaufen, dass man seine Urlaubspläne an den Standorten dieser Geheimtipp-Bäckereien ausrichtet.

Anyway. Wenn jemand noch einen Killertipp parat hat --> her damit! Es ist doch schließlich niemandem untersagt, etwas zu posten. :)
 
G
Gast409
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #19
So ist es halt, Legenden wie drüben gibt es keinen gescheiten Kaffee, ordentlichen Käse zu bekommen kannst Du knicken, Brot hat die Konsistenz von Wattebällchen halten sich hartnäckig.

Vielleicht liegt es daran, daß so mancher Reiseführer, wo soetwas drinsteht, im Regal schon etwas in die Jahre gekommen ist. Oder man ist selbst aufgrund zahlreicher Reisen "betriebsblind" geworden und greift aus Gewohnheit immer noch nach dem wabberigen Wonderbread obwohl nur eine Armeslänge davon entfernt recht passables Brot angeboten wird.

Es hat sich in den letzten Jahren wirklich vieles geändert. Aber wir sind davor auch immer gut über die Runden gekommen. Wär ja noch schöner, wenn ich mich durch das dortige Brotangebot vom Urlaub in den USA generell abhalten lassen oder meine Route danach ausrichten würde.

BeaAnn


PS: Wen es aber dennoch interessiert. Wenn Ihr zufällig an der Strecke auf einen ungarischen Bäcker stoßt - auch die haben in der Regel Brot wie es die deutschen Gaumen am liebsten mögen.
 
G
Gast410
Gast
  • Brot kaufen in den USA Beitrag #20
Stimmt absolut, BeaAnn!

In den Staaten hat sich tatsächlich sehr viel getan. Auch beim Kaffee. Ich habe dort mit die besten Kaffees überhaupt getrunken. Es gab auch mal einen Thread zum Thema hier im Forum.

Als Deutscher kommt man dort sehr gut zurecht. Sicherlich sogar besser zurecht, als in manch einem "typischen" Urlaubsziel in Europa.

Ich würde inzwischen sogar fast soweit gehen und sagen, dass sie sich etwas einbremsen könnten. Sonst findet man in vielleicht 5 Jahren noch Verhältnisse vor, wie heutzutage auf Mallorca.  ;D
 
A
Anzeige
Re: Brot kaufen in den USA
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben