Bankgebühren in den USA

    Diskutiere Bankgebühren in den USA im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; So wir sind nach drei Wochen Florida wieder heil hier im kalten dunklen Berlin eingetroffen... Dieses Jahr ist uns aufgefallen das zum Geldabheben am...
USAtom1963
USAtom1963
Proud to be Country
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
108
Reaktionswert
0
Ort
Berlin
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #1
So wir sind nach drei Wochen Florida wieder heil hier im kalten dunklen
Berlin eingetroffen...
Dieses Jahr ist uns aufgefallen das zum Geldabheben am ATM jetzt
bei allen Banken vor Ort einen Aufschlag von 1,50$ bis 3,00$ erhoben
wird.Habe daher um Gebühren zu sparen grössere Beräge abgehoben wo wir die Jahre vorher meist nur 100$ abgehoben haben...je nach Bedarf.
Werde nun mal die DKB erfragen ob die Gebühren erstattet werden?
So nun wieder mal einleben in das hektische Deutschland...war gestern schon einkaufen um den Kühlschrank wieder zu befüllen ein grauen...Publix wo bist du ?
Grüsse aus regen Berlin
Thorsten und Thomas
www.kapeck.de
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #2
Dieses Jahr ist uns aufgefallen das zum Geldabheben am ATM jetzt
bei allen Banken vor Ort einen Aufschlag von 1,50$ bis 3,00$ erhoben
wird.Habe daher um Gebühren zu sparen grössere Beräge abgehoben wo wir die Jahre vorher meist nur 100$ abgehoben haben...je nach Bedarf.
Werde nun mal die DKB erfragen ob die Gebühren erstattet werden?
Hallo,

ich weiß ja nicht, wie häufig due Geld abgehoben hast. Bei meinen Urlauben war ich aber meist nur zwei bis dreimal an Geldautomaten und dann lohnt sich eine Reklamation bei der Bank eigentlich kaum, denn es geht nur um Minibeträge.

Kannst du denn nachweisen, dass du die Gebühren überhaupt zahlen mußtes? Auf dem Bildschrim des Geldautomaten erschien bei mir auch schon häufiger so ein Hinweis. Auf dem Kontoauszug konnte ich aber die Gebühren nicht wiederfinden.

Bei meiner Bank steht außerdem im Preisverzeichnis, dass ich Fremdgebühren an Geldautomaten selber zahlen muss. Nur die interbanken-Gebühren sind durch die Karte abgedeckt. Daher solltest du mal im DKB Preisverzeichnis nachschauen, welchen Bedingungen für deine Karte überhaupt gelten.

Gruss Tom
 
L
Lyra
Amerika Fan
Registriert seit
15. Oktober 2009
Beiträge
74
Reaktionswert
0
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #3
Das würde mich auch interessieren... sind die Gebühren denn wirklich abgebucht worden?? Ich bin auch bei der DKB und auch wenn der Geldautomat ankündigte gebührenpflichtig zu sein, hab ich diese Gebühren nie bezahlen müssen...
 
USAtom1963
USAtom1963
Proud to be Country
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
108
Reaktionswert
0
Ort
Berlin
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #4
Hallo...:smile:
habe zweimal a 300,-$ abgeholt und musste einmal 2,00$ und einmal 2,95$ "Fremdgebühren" für diese Abhebungen zahlen.
Mein DKB VISA Auszug zeigt auch die 302,-$ und 302,95$ als Abbuchung an,fordere/nehme auch immer eine Quittung aus dem ATM mit.
Die Betreuerin vom unserem Ferienhaus sagte uns auch das jetzt viele Banken untereinander "Fremdgebühren" berechnen für amerik.Kunden ähnl. unseren verschd. Bankenverbünden beim Fremdabheben.
Ansonsten arbeiten wir ja mit der ADVANZIA MasterCard und sind sehr zufrieden mit dieser Karte...nur tanken wie hier im Forum schon diskutiert konnten wir mit allen Karten nicht...kein ZIP-Code.
Die Gebühren hauen uns nicht um aber kam auf die Rückerstattungsidee da die DKB sich ja für Florida selbst bewirbt in der Florida Sun Zeitschrift wie wir vor Ort selbst gesehen haben...
www.dkb.de/florida
Grüsse
Thorsten und Thomas
www.kapeck.de
 
G
Gast32475
Gast
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #5
Hallo...:smile:
habe zweimal a 300,-$ abgeholt und musste einmal 2,00$ und einmal 2,95$ "Fremdgebühren" für diese Abhebungen zahlen.
Mein DKB VISA Auszug zeigt auch die 302,-$ und 302,95$ als Abbuchung an,fordere/nehme auch immer eine Quittung aus dem ATM mit.
Die Betreuerin vom unserem Ferienhaus sagte uns auch das jetzt viele Banken untereinander "Fremdgebühren" berechnen für amerik.Kunden ähnl. unseren verschd. Bankenverbünden beim Fremdabheben.
Ansonsten arbeiten wir ja mit der ADVANZIA MasterCard und sind sehr zufrieden mit dieser Karte...nur tanken wie hier im Forum schon diskutiert konnten wir mit allen Karten nicht...kein ZIP-Code.
Die Gebühren hauen uns nicht um aber kam auf die Rückerstattungsidee da die DKB sich ja für Florida selbst bewirbt in der Florida Sun Zeitschrift wie wir vor Ort selbst gesehen haben...
www.dkb.de/florida
Grüsse
Thorsten und Thomas
www.kapeck.de
Natuerlich kann man mit den Karten tanken, nur halt nicht direkt and er Saeule bezahlen, sofern ein Zip Code erforderlich ist. Einfach drinen bezahlen und fertig ;)
 
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #6
Einfach den Deutschen ZIP Code eingeben - da der auch 5 stellig ist funktioniert das.
 
G
Gast32475
Gast
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #7
Einfach den Deutschen ZIP Code eingeben - da der auch 5 stellig ist funktioniert das.
Das funktioniert nur dann, wenn das System den Check nicht tatsaechlich durchfuehrt, da bei nicht allen Tankstellen die Saeulen auch entsprechend vernetzt sind. In den meisten Faellen funktioniert das also natuerlich nicht.
 
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #8
Hab ne Miles and More Kreditkarte und habe ueber ein Jahr immer so an wechselnden Tankstellen getankt - keinerlei Probleme.
 
G
Gast32475
Gast
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #9
Hab ne Miles and More Kreditkarte und habe ueber ein Jahr immer so an wechselnden Tankstellen getankt - keinerlei Probleme.
Dann hast Du zufaellig genau die erwischt, bei denen das System nicht verbunden war. Haettest dann auch genauso gut 00000 eingeben koennen. Bei den Tankstellen, wo das System verbunden ist, geht dies definitiv nicht.
 
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #10
Ob Du's nun glaubst oder net ... Deine Aussage stimmt einfach nicht. Ich weiss das definitiv, da ich am Anfang einfach 33333 eingegeben hatte - weil ich so wie Du dachte dass sie das eh nicht abpruefen. War aber nix.

Ich muss die PLZ meines damaligen Wohnortes 85560 eingeben, dann ging es.

Probiere es doch einfach heute abend mal aus, dann siehst Du es. Meine Eltern waren hier mit ihrer Spasskassenkarte - hat auch funktioniert. Meine Frau mit ihrer Postbank tut auch.

Ich glaube zumindest nicht, dass das nur in Texas funktioniert - denn verwendet haben wir es nur auf dem Gebiet von Texas (das ja immerhin 2x so gross wie Deutschland ist). Es hat in Dallas, Corpus Christi, San Antonio, Amarillo als auch in der Naehe des Big Bend Nationalparks immer bei verschiedenen Tankstellen funktioniert.
 
G
Gast32475
Gast
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #11
Ob Du's nun glaubst oder net ... Deine Aussage stimmt einfach nicht. Ich weiss das definitiv, da ich am Anfang einfach 33333 eingegeben hatte - weil ich so wie Du dachte dass sie das eh nicht abpruefen. War aber nix.

Ich muss die PLZ meines damaligen Wohnortes 85560 eingeben, dann ging es.

Probiere es doch einfach heute abend mal aus, dann siehst Du es. Meine Eltern waren hier mit ihrer Spasskassenkarte - hat auch funktioniert. Meine Frau mit ihrer Postbank tut auch.

Ich glaube zumindest nicht, dass das nur in Texas funktioniert - denn verwendet haben wir es nur auf dem Gebiet von Texas (das ja immerhin 2x so gross wie Deutschland ist). Es hat in Dallas, Corpus Christi, San Antonio, Amarillo als auch in der Naehe des Big Bend Nationalparks immer bei verschiedenen Tankstellen funktioniert.
Glaub was Du magst, hier funktioniert es definitiv nicht.

1. mehrfach probiert (bestimmt 50 Mal) mit deutscher Kreditkarte (muss gleich tanken, kann es ja spasseshalber nochmal probieren, gebe Dir dann Feedback)

2. Freund ist Tankstellenpaechter und hat dies ebenso bestaetigt

3. Nachbarin Geschaeftskundebretreurin bei der Bank (BofA), ebenfalls bestaetigt, dass dies mit auslaendischen Karten nicht funktioniert.
 
G
Gast42116
Gast
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #12
@teaki, wann war das?
 
FloridaTom
FloridaTom
American Sector
Registriert seit
19. November 2008
Beiträge
970
Reaktionswert
1
Ort
Zuhause
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #13
Sieste, bei mir funzt das nicht mit der m&m Karte und Deutscher PLZ, gerad bei dem $ Kurs und doppelten Meilen bis zum 14.12., da muss ich schon die BoA Karte nehmen.

T:cool:M
 
rower2000
rower2000
Ehrenmitglied
Registriert seit
28. April 2009
Beiträge
4.459
Reaktionswert
168
Ort
Zürich, früher Bregenz [A]
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #14
Sieste, bei mir funzt das nicht mit der m&m Karte und Deutscher PLZ, gerad bei dem $ Kurs und doppelten Meilen bis zum 14.12., da muss ich schon die BoA Karte nehmen.

T:cool:M
Tja, das ist dann wohl doof. Hatte diesen Sommer mit meiner CH-M&M-Kreditkarte (AmEx Milemaker) und dem ZIP-Code von Denver in 2 Wochen nie ein Problem...

Was mich aber immer sehr amüsiert sind diejenigen, die für 3000 Euro pro Person Urlaub machen und sich dann was antun um 4,95$ zurückerstattet zu bekommen :tongue:.

Grüße,
Sigi
 
USAtom1963
USAtom1963
Proud to be Country
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
108
Reaktionswert
0
Ort
Berlin
  • Bankgebühren in den USA Beitrag #15
Hab mir nicht viel angetan....nur eine Anfragemail an die DKB.
Heute die mail >> die Fremdgebühren werden erstattet.
Grüsse
Thorsten
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben