Baby von noch verheiratetem Amerikaner

    Diskutiere Baby von noch verheiratetem Amerikaner im Leben, Studieren und Arbeiten in den USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo an alle:smile: So , da bin ich ja mal gespannt, ob ich Antworten bekomme. Bin gestern durch Stoebern im Internet, auf dieses Portal gestossen...
  • Schlagworte
    amerikaner baby verlobt visum
G
Gloria
Newbie
Registriert seit
15. Februar 2010
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Dover,DE
  • Baby von noch verheiratetem Amerikaner Beitrag #1
Hallo an alle:smile:

So , da bin ich ja mal gespannt, ob ich Antworten bekomme.
Bin gestern durch Stoebern im Internet, auf dieses Portal gestossen und muss sagen, "Finde es echt super!!!'.
Meine Lage ist ziemlich verzuakt (schreibt man das ueberhaupt so?:laugh:):
Habe vor etwa zwei Jahren meinen Verlobten kennengelernt. Er war bis vor drei Monaten noch in Deutschland stationiert. Wir haben uns kennen und lieben gelernt (oh;)). Tja, und wie das ja manchmal so ist... ich wurde nach drei Monaten schwanger. Unser suesser Fratz ist im Oktober geboren worden. Leider musste A im November zurueck in die USA. Da er noch verheiratet war, konnten wir noch nicht in Deutschland heiraten und ich konnte deshalb auch kein Verlobten Visum beantragen. Sechs Wochen nachdem er schon in den USA war, bin ich ihm mit unsrem Baby hinter her geflogen. Wir hatten eigentlich gehofft, dass wir in den 90 Tagen heiraten koennten, damit ich mit ihm zusammen bleiben kann. ( Da wusste ich noch nicht, dass das eigentlich gar nicht geht:frown:) Leider zieht sich die Scheidung aber immer noch hin. (Er lebt uebrigens seit etwa drei Jahren schon getrennt von seiner Ex, nicht dass ihr denkt, er verarscht mich nur!)
Ende Maerz ist mein Rueckflug nach Deutschland, den ich leider wahrnehmen muss. Plane nach etwa zwei Wochen wieder zurueck zu kommen. Habe aber jetzt schon Angst vor dem Interview beim Officer, denn den muss ich ja davon ueberzeugen, dass ich nicht in die USA auswandern moechte und auch nicht vorhabe hier zu heiraten. Spontanhochzeit ist wohl nicht so glaubhaft:frown:
Sorry fuer die lange Mail... aber hat vielleicht irgendjemand in irgendeiner Weise Erfahrung mit diesem Thema?
Thank U im Voraus:biggrin:
 
G
Gast45003
Gast
  • Baby von noch verheiratetem Amerikaner Beitrag #2
wichtig ist das ihr erstmal dem baby einen us pass und ss besorgt, egal was eure situation ist/ wird.
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Baby von noch verheiratetem Amerikaner Beitrag #3
Es kann dir keiner garantieren, dass du nach 2 Wochen D-Aufenthalt wieder reingelassen wird. Es kann aber durchaus funktionieren. :smile:

Ansonsten koennt ihr nur abwarten bis die Scheidung durch ist und dann ein Visum beantragen.
 
G
Gloria
Newbie
Registriert seit
15. Februar 2010
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Dover,DE
  • Baby von noch verheiratetem Amerikaner Beitrag #4
hey! Danke fuer eure kommentare! war bei homeland security. wir hatten echt glueck, denn der officer meinte, dass wir sobald seine scheidung durch sei, in den staaten heiraten sollten und daraufhin "zu ihm" kommen sollten. jetzt muss ich nur hoffen, dass ich ein zweites Mal in die usa reingelassen werde!!!
Also, man muss einfach Glueck haben und nie aufhoeren positiv zu denken:smile:
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Baby von noch verheiratetem Amerikaner Beitrag #5
Es kann dir keiner garantieren, dass du nach 2 Wochen D-Aufenthalt wieder reingelassen wird. Es kann aber durchaus funktionieren. :smile:
Da sie aber offenbar mit Heirats- und Bleibeabsicht einreisen möchte (jedenfalls verstehe ich ihre Ausführungen so), wäre die Einreise via VWP illegal. Denn von einer "Spontanheirat" könnte ja in diesem Fall nun ganz sicher nicht die Rede sein.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben