Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!?

    Diskutiere Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, nur vorab etwas zu meiner Person: ich bin 25 Jahre und habe meinen Master in Marketing in Australien bis Juli gemacht (davor Bachelor in...
M
MattK.
Newbie
Registriert seit
6. September 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #1
Hallo,

nur vorab etwas zu meiner Person: ich bin 25 Jahre und habe meinen Master in Marketing in Australien bis Juli gemacht (davor Bachelor in Medienwirtschaft), war schon zweimal je einen Monat in Amerika (Columbus, Ohio: 2000 und 2001) auf der Highschool (Schüleraustausch).
Ich bin hochspezialisiert auf die Film- und Home Entertainment Branche (Marketing) und habe schon seit meinem ersten Aufenthalt in Amerika ins Auge gefasst zumindest mittelfristig dort zu leben und zu arbeiten.

Insbesondere aus fachlicher Sicht, da die Filmindustrie in Deutschland sehr weit verteilt ist und es keine Ballungen wie in NY oder LA gibt.

Nun wollte ich ohne großen Umwege danach fragen, was wohl der einfachste und realistischste Weg für mich ist, diesen Traum zu realisieren.

Meine Probleme sind nach Recherche die folgenden:

- es gibt kein Work and Travel Visum oder etwas vergleichbares (~ 1 Jahr Arbeitserlaubnis), mit dem ich vor Ort erst einmal einen Fuß in die Türe bekommen kann.

- ein Visum mit Arbeitserlaubnis bekommt man nur bei einem konkreten Jobangebot. Das Visum mussdann vom Arbeitgeber beantragt werden und es muss nachgewiesen werden, dass der Job nicht von einem Amerikaner gemacht werden kann (im Marketing sehr schwer) - wie sieht das in der Praxis aus!?

- ein Praktikumsvisum scheint man leichter zu bekommen, allerdings sind Jobangebote in 95% der Fälle nur für College Credit. Ausserdem möchte ich nicht über eine Agentur gehen und dafür bezahlen, dass ich ein unbezahltes Praktikum, das sehr wahrscheinlich auch noch irrelevant für meinen CV ist (da ich sehr spezialisiert bin, wäre alles ausserhalb mindestens der Medienbranche wohl nicht hilfreich).

Wäre klasse, wenn mir da mit Tipps weitergeholfen werden könnte...denn auf die Green Card Lotterie kann man sich wegen der geringen Chance (und der von jetzt an gesehen) langen Zeit bis zur Genehmigung ja bei Leibe nicht verlassen...

Besten Dank...

Matt.
 
Zuletzt bearbeitet:
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #2
Meine Probleme sind nach Recherche die folgenden:

- es gibt kein Work and Travel Visum oder etwas vergleichbares (~ 1 Jahr Arbeitserlaubnis), mit dem ich vor Ort erst einmal einen Fuß in die Türe bekommen kann.
Gibt es schon,allerdings nur fuer 4 Monate...

ein Visum mit Arbeitserlaubnis bekommt man nur bei einem konkreten Jobangebot. Das Visum mussdann vom Arbeitgeber beantragt werden und es muss nachgewiesen werden, dass der Job nicht von einem Amerikaner gemacht werden kann (im Marketing sehr schwer) - wie sieht das in der Praxis aus!?
Wie das in der Praxis aussieht?...genau so wie in der Theorie....:rolleyes:..welcher AG gibt 1000 von $ aus,fuer was was er im Lande sofort und umsonst bekommt...;)

ein Praktikumsvisum scheint man leichter zu bekommen, allerdings sind Jobangebote in 95% der Fälle nur für College Credit. Ausserdem möchte ich nicht über eine Agentur gehen und dafür bezahlen, dass ich ein unbezahltes Praktikum, das sehr wahrscheinlich auch noch irrelevant für meinen CV ist (da ich sehr spezialisiert bin, wäre alles ausserhalb mindestens der Medienbranche wohl nicht hilfreich).
du musst aber ueber einAgentur gehen,da die berechtigt sind dir das DS-2019 auszustellen mit dem du ein Visa beantragen kannst...

Wäre klasse, wenn mir da mit Tipps weitergeholfen werden könnte...denn auf die Green Card Lotterie kann man sich wegen der geringen Chance (und der von jetzt an gesehen) langen Zeit bis zur Genehmigung ja bei Leibe nicht verlassen....
Da wird dir aber nix anderes ueber bleiben als dich darauf zu verlassen...
 
G
Gast17468
Gast
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #3
meine Tochter hat ein Master's in communication studies/marketing, Schwerpunkt Medien von Northwestern., einer der Top Unis in diesem Fach. Trotzdem war es so schwer, einen auch nur halbwegs akzeptablen Job zur Zeit zu bekommen, dass sie nach einem Jahr beschlossen hat, die letzten 2.5 Jahre fuer ihr PhD jetzt noch dran zu haengen.
Jetzt ist sie wieder in Chicago.

Da dein degree von keiner US Uni mit Ruf in diesem Fach ist, wirst du es bestimmt nicht leichter haben, fuerchte ich
 
M
MattK.
Newbie
Registriert seit
6. September 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #4
Gibt es schon,allerdings nur fuer 4 Monate...
Mmmh, das scheint mit im Moment, das einzige zu sein, das mir weiterhelfen könnte.

Wie heißt das Visum denn genau!? Denn bisher konnte ich es nicht finden - weitere Infos dazu wären schon wichtig (Einschränkungen, ...).

Aber schonmal danke für die Antworten...
 
M
MattK.
Newbie
Registriert seit
6. September 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #5
Wie das in der Praxis aussieht?...genau so wie in der Theorie....:rolleyes:..welcher AG gibt 1000 von $ aus,fuer was was er im Lande sofort und umsonst bekommt...;)
Noch was: das bedeutet wenn der AG das Visum beantragen WÜRDE, wären mehrere tausend € Gebühren damit verbunden!?!?
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #6
Mmmh, das scheint mit im Moment, das einzige zu sein, das mir weiterhelfen könnte.

Wie heißt das Visum denn genau!? Denn bisher konnte ich es nicht finden - weitere Infos dazu wären schon wichtig (Einschränkungen, ...).
Musst du mal googeln W&T USA...duerfte ein j sein...

Noch was: das bedeutet wenn der AG das Visum beantragen WÜRDE, wären mehrere tausend € Gebühren damit verbunden!?!?
Kann man so sagen, da die AG's das meist ueber Anwaelte machen lassen und die kosten nun mal...
 
G
Gast17468
Gast
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #7
genau. Wenn schon AG keine hochqualifizierten US Master's degree Holder einstellen, warum sollten sie $$$ fuer das Arbeitsvisum eines Auslaenders ausgeben?
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #8
genau. Wenn schon AG keine hochqualifizierten US Master's degree Holder einstellen, warum sollten sie $$$ fuer das Arbeitsvisum eines Auslaenders ausgeben?
Du kennst doch das Geruecht..Deutsch.. Fachkraefte...roter teppich...:biggrin:
 
G
Gast17468
Gast
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #9
oh, sorry, hab ich vergessen. die deutsche Wertarbeit
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #10
G
Gast17468
Gast
  • Arbeitserlaubnis - der einfachste Weg!? Beitrag #11
du hast ja so recht, Rabiene
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben