Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept

    Diskutiere Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept im Reiseplanung und Fragen zu Alaska, Yukon, Northwes Forum im Bereich Hoher Norden; Hallo zusammen Wir sind gerade am planen unserer längeren Ferien dieses Jahr. Leider sinds "nur" 3 Wochen. Und trotzdem dachten wir, dass wir uns an...
gfc
gfc
18 States visited
Registriert seit
6. März 2008
Beiträge
140
Reaktionswert
15
Ort
Zürich
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #1
Hallo zusammen

Wir sind gerade am planen unserer längeren Ferien dieses Jahr. Leider sinds "nur" 3 Wochen. Und trotzdem dachten wir, dass wir uns an Alaska / Yukon versuchen sollten. Zeitpunkt ist relativ fix, da ich frühestens ab 11. August gehen könnte.

Wir haben schon den ersten Reiseführer zu hause und auch im Netz gesucht, aber viel schlauer sind wir nicht. Ich habe in einem anderen Forum eine Route in 21 Tagen gefunden - die liegende 8 - aber irgendwie denken wir beide, dass diese Route sicher spannend wäre, aber zu stressig:


  • 01. Ankunft in Anchorage
  • 02. Anchorage - Portage Glacier – Seward (204 km / 127 Meilen)
  • 03. Seward - Bootsausflug in den Kenai Fjords NP – Anchorage (204 km / 127 Meilen)
  • 04. Anchorage – Talkeetna – Denali NP (457 km / 284 Meilen)
  • 05. Denali NP
  • 06. Denali NP
  • 07. Denali NP – Nenana - Fairbanks (209 km / 130 Meilen)
  • 08. Fairbanks – North Pole (Weihnachtsdorf) - Dawson (644 km / 400 Meilen)
  • 09. Dawson
  • 10. Dawson – Whitehorse (531 km / 330 Meilen)
  • 11. Whitehorse
  • 12. Whitehorse – Haines Junction - Haines (405 km / 252 Meilen)
  • 13. Bootsfahrt nach Skagway, Ausflug mit der White Pass Railroad, abends zurück nach Haines
  • 14. Glacier Bay (Walbeobachtung am Point Adolphus)
  • 15. Glacier Bay, abends zurück nach Haines
  • 16. Haines – Beaver Creek (465 km / 289 Meilen)
  • 17. Beaver Creek – Tok (262 km / 163 Meilen)
  • 18. Tok – Valdez (409 km / 254 Meilen)
  • 19. Prince William Sound
  • 20. Valdez – Anchorage (442 km / 275 Meilen)
  • 21. Abflug von Anchorage
Jetzt sind wir auf der Suche nach einer Alternative. Zuerst haben wir an Katmai gedacht, allerdings gelesen, dass sich das im September weniger lohnt, da die Saison da langsam durch sei. Dafür sei in Haines und umgebung gerade Lachswanderung. Also doch etwas, was man nicht canceln sollte. Auch Denali wollten wir unbedingt sehen.

Wir sind froh um alle Tipps. Wir fliegen von Zürich aus, die beste Verbindung in diese Breitengraden haben wir nach Anchorage. Fairbanks geht ev. auch nicht, aber Whitehorse hab ich keine sinnvollen Flüge gefunden.

Danke für alle Tipps!
 
A
Anzeige
Re: Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #2
02. Anchorage - Portage Glacier – Seward (204 km / 127 Meilen)
03. Seward - Bootsausflug in den Kenai Fjords NP – Anchorage (204 km / 127 Meilen)
18. Tok – Valdez (409 km / 254 Meilen)
19. Prince William Sound
20. Valdez – Anchorage (442 km / 275 Meilen)
Hier koennte man evtl. was wegkuerzen, indem man sich fuer entweder Seward oder Valdez entscheidet. Das wuerde Euch ein, zwei Extratage bringen, die man dann woanders einbauen koennte. Beides muss meiner Meinung nach nicht unbedingt sein, wenn die Zeit knapp ist, aber das ist natuerlich nur meine persoenliche Meinung ;)
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #3
Jetzt sind wir auf der Suche nach einer Alternative. Zuerst haben wir an Katmai gedacht, allerdings gelesen, dass sich das im September weniger lohnt, da die Saison da langsam durch sei. Dafür sei in Haines und umgebung gerade Lachswanderung. Also doch etwas, was man nicht canceln sollte. Auch Denali wollten wir unbedingt sehen.
Im Katmai NP gibt es verschiedenen Stellen, die man besuchen kann. Nicht alle sind im September ungeeignet.

Schau am besten mal hier:

http://www.hallobay.com/

In Haines und im Denali NP kann es im September schon sehr ruhig sein. Die Lachswanderung in der Umgebung von Haines ist im September schon fast beendet und im Denali NP werden Mitte September die Bustouren eingestellt (wg. Winterpause).

Wir fliegen von Zürich aus, die beste Verbindung in diese Breitengraden haben wir nach Anchorage. Fairbanks geht ev. auch nicht, aber Whitehorse hab ich keine sinnvollen Flüge gefunden.
Da hst du eine Buchungsmaschine verwendet, die nicht alle Fluggesellschaften und Verbindungen anzeigt.

Am schnellsten kannst du mit Condor nach Alaska bzw. Yukon fliegen. Da Condor als Charterfluggesellschaft zählt, wird Condor in den meisten Suchmaschinen überhaupt nicht gelistet.

Condor fliegt mehrmals in der Woche (aber nicht jeden Tag) die Strecke (1) Frankfurt - Whitehorse - Anchorage - Frankfurt
(2) Frankfurt - Whitehorse - Fairbanks - Frankfurt
(3) Frankfurt - Anchorage - Frankfurt

Die Route wechselt immer (je nach Wochentag), daher mußt du am passenden Tag fliegen, wenn du nach Anchorage möchtest. Die Zubringer ab Zürich sind mit Lufthansa bzw. Swiss.

www.condor.de

Daneben gibt es noch saisonale Flüge (ab verschiedenen Orten in den USA) und Alaska Airlines fliegt ganzjährig nach Alaska (ab Seattle). Alaska Airlines ist in einer Allianz mit KLM.

Zusätzlich fliegt Air Canada von Vancouver nach Whitehorse. Air Canada ist in einer Allianz mit Lufthansa bzw. Swiss.

Gruss Tom
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #4
Hallo

Zuerst eine Frage: Mit was bist Du unterwegs?

Nun zu der Tour:

Am gleichen Tag Fjords Tour und dann noch zurück nach Anchorage ist m.M. recht üppig.

Tag 8/ 10 sind für mich zu viele Km.
Wieso fährst Du Whitehorse-Haines Jct.Haines-Fähre-Skagway-Haines ??

Mach doch das so Whitehorse-Skagway-Fähre-Haines und wieder hoch Richtung Tok.

Wenn Du die Seward Tour gemacht hast, kannst Du gut auf Valdez verzichten.
Auch Valdez-Anchorage ist einfach zu üppig.

Wieso fliegst du nicht Whitehorse mit Condor an? Auch die Anmieteung von fahrbaren Untersätzen ist ab dort preiswerter.

Bist Du Schweizer, wenn ja , ist die Fahrt ab Skagway bis zum White Pass nicht so der Reisser. Das hättest Du bei uns ja auch.

Yukon
 
gfc
gfc
18 States visited
Registriert seit
6. März 2008
Beiträge
140
Reaktionswert
15
Ort
Zürich
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #5
Uff, grad so viele Antworten. :smile: Zuerstmal herzlich dank!

Hier koennte man evtl. was wegkuerzen, indem man sich fuer entweder Seward oder Valdez entscheidet. Das wuerde Euch ein, zwei Extratage bringen, die man dann woanders einbauen koennte.
Hmm tönt sinnvoll, soweit ich das von den Fotos beurteilen kann. Die Frage wär dann noch: Was von beidem :biggrin: Und ob es allenfalls Sinn macht, z.B. den Ausflug nach Seward an den Schluss zu verlegen.

Im Katmai NP gibt es verschiedenen Stellen, die man besuchen kann. Nicht alle sind im September ungeeignet.

Schau am besten mal hier:

http://www.hallobay.com/
Ich muss ja sagen, dass ich mit teuren Preisen in Alaska gerechnet habe, aber das sprengt schon die Vorstellungen. Find ich recht heftig, 500$ für eine Halbtagestour... heftig..

In Haines und im Denali NP kann es im September schon sehr ruhig sein. Die Lachswanderung in der Umgebung von Haines ist im September schon fast beendet und im Denali NP werden Mitte September die Bustouren eingestellt (wg. Winterpause).
Hmm. Ist das ein Nachteil, dass es "ruhiger" ist? Denali wäre ja noch im August, Haines aber Beginn September. Allenfalls auf Haines verzichten?

Hallo

Zuerst eine Frage: Mit was bist Du unterwegs?
Ist noch nicht fix. Wir dachten an einen Truck Camper. Haben aber so was bisher nicht gemacht, ehrlich gesagt. Bisher war ich schon im Westen der USA und auch B.C./Alberta haben wir gemacht, sogar relativ weit in den Norden hoch (bis Dawson Creek). Waren aber da jeweils mit einem SUV und in Motels unterwegs. Eigentlich sagt uns diese Reiseart schon zu, aber ich dachte, die Moteldichte sei in Alaska zu dünn, um diese Variante zu wählen. Daher die Idee mit dem Truck Camper.

Nun zu der Tour:

Am gleichen Tag Fjords Tour und dann noch zurück nach Anchorage ist m.M. recht üppig.

Tag 8/ 10 sind für mich zu viele Km.
Wieso fährst Du Whitehorse-Haines Jct.Haines-Fähre-Skagway-Haines ??

Mach doch das so Whitehorse-Skagway-Fähre-Haines und wieder hoch Richtung Tok.

Wenn Du die Seward Tour gemacht hast, kannst Du gut auf Valdez verzichten.
Auch Valdez-Anchorage ist einfach zu üppig.

Wieso fliegst du nicht Whitehorse mit Condor an? Auch die Anmieteung von fahrbaren Untersätzen ist ab dort preiswerter.

Bist Du Schweizer, wenn ja , ist die Fahrt ab Skagway bis zum White Pass nicht so der Reisser. Das hättest Du bei uns ja auch.

Yukon
Ich bin Schweizer ja und relativ Alpenbegeistert. Und auch im Sommer ab und an in den Alpen anzutreffen. Im Winter sowieso.

Die Routentipps muss ich mir in Ruhe mit google Maps durchschauen. Sind viele Orte und ich hab noch ein wenig Mühe, die Reihenfolge einzuordnen. Vorallem schwierig ist's halt, zu entscheiden, was sich "lohnt" und was nicht. War ja noch nie da oben und viel in den Medien ist die Gegend auch nicht. Im Westen der USA wusste ich sofort, was ich will, welche Pärke sich lohne. Aber hier bin ich echt irgendwie aufgeschmissen. Drum bin ich ja so froh um Tipps. :smile:

EDIT: Zu Whitehorse noch: Hab die Condor-Flüge schon nachgeschaut. Nach Anchorage gibt's eben Flüge am Samstag jeweils hin, wie zurück. Nach Whitehorse nur am Dienstag und Donnerstag. Das sind halt schon einige Ferientage mehr oder weniger.. Darum die Idee, nach Anchorage zu fliegen.
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #6
Hmm tönt sinnvoll, soweit ich das von den Fotos beurteilen kann. Die Frage wär dann noch: Was von beidem :biggrin:
Tja, das ist nicht so einfach zu entscheiden....ich denke, ich wuerde Seward machen, aber dann nicht nach der Bootstour noch nach Anchorage zurueckfahren, das ist echt zu stressig (Yukon schrieb das ja auch schon). Von den Meilen her klingt es vielleicht nicht so viel, aber das ist ja nun nicht ne gerade, flache Autobahn zwischen ANC und Seward ;)
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #7
Hallo

Yukon/Alaska ist ja prädistioniert für WoMo/Camper Ferien! Mit einem Camper kannst du günstig die toll, gelegenen Gov. Plätze ansteuern.
Das Angebot von Motels/Hotels/Lodge ist relativ klein, natürlich kein Vergleich zu USA/ oder BC/AB.
Ich habe das schon erwähnt, TC10 kannst Du in Anchorage nur von Go North anmieten, ist auch unter Schweizer Leitung, aber relativ teuer.
CC bietet ein kleines MH Modell an C19, hat kein Allrad, wäre aber für ddeine Tour auch genügend.
Handicab: Cruise Canada/Amerika haben nicht den besten Ruf!
Im weiteren sind im Yukon die TC 10 sehr begehrt, daher ist frühes reservieren Pflicht.
Kenne den Yukon/Alaska inzwischen sehr gut, aufgrund der diversen Besuche; wenn Du mehr wissen willst über Camper/Routen etc.; ist das auch in einer PN möglich.

Gruss

Yukon
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #8
Ich muss ja sagen, dass ich mit teuren Preisen in Alaska gerechnet habe, aber das sprengt schon die Vorstellungen. Find ich recht heftig, 500$ für eine Halbtagestour... heftig..
Die Preise für Ausflüge in den Katmai NP, Glacier Bay, Kodiak Island, Admirality Island ... sind leider sehr hoch. Dies kommt dadurch, dass Flüge in Kleinflugzeugen die Kosten in die Höhe treiben, obwohl alle immer behaupten, dass Fliegen in USA (speziell in Alaska) günstig sei. Dies mag vieleicht auch stimmen, aber unter 500 USD bekommt man einen solchen Tagesausflug fast nie und das ist schon eine ganze Menge Geld.

Auf der anderen Seite sind dies sehr bekannte highlights von Alaska und die anderen Orte sind zwar auch schön, aber es wäre sicherlich schön, wenn man den einen oder anderen Ausflug einbauen könnte.

Gruss Tom
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #9
obwohl alle immer behaupten, dass Fliegen in USA (speziell in Alaska) günstig sei.
Von guenstigem Fliegen in oder auch von/nach Alaska hab ich auch noch nix bemerkt. Inneralaskanische Fluege sind - abgesehen von seltenen Sonderangeboten/Aktionen - nicht billig, und wenn man von hier weg in die Lower48 will, auch wenn's nur nach Seattle ist, zahlt man oft mehr als fuer Fluege nach Europa. :rolleyes:
Und bei den Touren kommen ja auch noch Sachen wie Monopol und begrenztes Angebot dazu, das treibt die Preise ja noch zusaetzlich in die Hoehe.

Es gibt natuerlich genuegend Leute, die das befuerworten, weil so automatisch eine gewisse "Touristenbegrenzung" bei solchen sachen stattfindet und dadurch die Schaeden/Einwirkungen, die durch Touristen unweigerlich entstehen, vielleicht etwas kleiner gehalten werden :redface:

Wie auch immer....die Preise sind nunmal so hoch, man muss halt selbst entscheiden, ob es einem das wert ist oder nicht ;)

Ich persoenlich sehe es aehnlich wie Tom, einen "teureren" Ausflug wuerd ich schon mit einbauen, wenn es finanziell machbar ist.
 
gfc
gfc
18 States visited
Registriert seit
6. März 2008
Beiträge
140
Reaktionswert
15
Ort
Zürich
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #10
Also, wenn ich die Routenempfehlungen ein wenig konsolidiere, sieht's in etwa so aus:


  • 01. Ankunft in Anchorage
  • 02. Anchorage - Portage Glacier – Seward (204 km / 127 Meilen)
  • 03. Seward - Bootsausflug in den Kenai Fjords NP –
  • 04. Seward - Anchorage (204 km / 127 Meilen)
  • 05 Anchorage – Talkeetna – Denali NP (457 km / 284 Meilen)
  • 06. Denali NP
  • 07. Denali NP
  • 08. Denali NP – Nenana - Fairbanks (209 km / 130 Meilen)
  • 09. Fairbanks – North Pole (Weihnachtsdorf) (?? km)
  • 10. North Pole - Dawson (?? km)
  • 11. Dawson - Weg nach Whitehorse (?? km)
  • 12. Weg nach Whitehorse – Whitehorse (?? km)
  • 11. Whitehorse
  • 12. Whitehorse – Skagway (?? km)
  • 13. Skagway
  • 14. Ausflug Glacier Bay??
  • 15. ??
  • 16. Skagway - Haines??
  • 17. Haines - Haines Junction
  • 18. Haines Junction - Richtung Tok
  • 18. Richtung Tok - Tok
  • 19. Tok - Richtung Anchorage
  • 20. Richtung Achorage – Anchorage (442 km / 275 Meilen)
  • 21. Reserve
So in etwa? Hat noch einige Fragezeichen, u.a. wegen den Ausflügen.

Die Preise für Ausflüge in den Katmai NP, Glacier Bay, Kodiak Island, Admirality Island ... sind leider sehr hoch. Dies kommt dadurch, dass Flüge in Kleinflugzeugen die Kosten in die Höhe treiben, obwohl alle immer behaupten, dass Fliegen in USA (speziell in Alaska) günstig sei. Dies mag vieleicht auch stimmen, aber unter 500 USD bekommt man einen solchen Tagesausflug fast nie und das ist schon eine ganze Menge Geld.

Auf der anderen Seite sind dies sehr bekannte highlights von Alaska und die anderen Orte sind zwar auch schön, aber es wäre sicherlich schön, wenn man den einen oder anderen Ausflug einbauen könnte.

Gruss Tom
Denn: Jetzt weiss ich den Preis. Die Frage ist: Was für eine "Leistung" kriegt man dafür Mitte August / Anfang September? Sprich was sehe ich, was ich auf der "normalen" Route nicht sehe?

Ich mein die Bilder, die ich zusammengoogle sehen alle Toll aus, weiss natürlich aber nicht, was auf der "normalen" Route geknipst wurde und was nicht. Und welche der vielen Ausflugsmöglichkeiten sich am "meisten" lohnt, wenn man sich auf 1-2 Ausflüge beschränken möchte.

Finanziell ist's eher eine Frage des Wollens. Wir müssen nicht jeden Cent zweimal umdrehen, trotzdem sind halt 1000 EUR für 2 Personen für einen Tagesausflug ne grosse Menge Geld, für die man einige Tage arbeiten muss. Fliegen auch Economy rüber und nicht Business. ;-) Und Ausflüge haben wir bisher auf unseren Reisen auch gemacht. Aber der z.B. der Heli-Flug über dem Grand Canyon hat halt weniger als die Hälfte gekostet und ich fand das dazumals schon viel :-) Um das geht's eher..
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #11
Hallo

Ja, so könntest Du die Tour fahren., aber Tag 10 sind mir zu viele Km. Hast Du das Fortbewegungsmittel gewählt?
2 Tage Skagway ist eigentlich nicht notwendig auch wenn Du z.B. einen Glacier Flug unternimmst.
http://alaskatours.com/skagway-alaska.htm#Flight Seeing

Die Fähre solltest Du reservieren, auf den Fahrplan schauen.
Im weiteren lohnt der Ausflug nach Seward nur, bei guten Wetterbedingungen.

Gruss

Yukon
 
gfc
gfc
18 States visited
Registriert seit
6. März 2008
Beiträge
140
Reaktionswert
15
Ort
Zürich
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #12
Die Fähre solltest Du reservieren, auf den Fahrplan schauen.
Im weiteren lohnt der Ausflug nach Seward nur, bei guten Wetterbedingungen.

Gruss

Yukon
Hmm bin immer noch unschlüssig. Irgendwie muss ich sicher das einte oder andere vorreservieren (Denali?, Fähre?). Dann einen Ausflug zu beginn der Reise zu machen, der nur bei gutem Wetter gemacht werden sollte, spricht da voll dagegen.

Ev. wäre es besser, die Entscheidung des Ausfluges oder nicht während der Reise zu treffen? Dann aber würde der anfängliche Ausflug nach Seward sicher erst an den Schluss rücken.

Oder was ich mir überlegt habe: Mit der Fähre von Valdez am Ende der Reise nach Anchorage fahren. Hab Fotos gesehen, hat mir noch sehr gefallen.

Was sieht man denn an der Glacier Bay ausser dem Gletscher?
 
Nome
Nome
Amerika Fan
Registriert seit
24. Dezember 2006
Beiträge
61
Reaktionswert
0
Ort
Alaska
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #13
Hall gfc

Also für August / September würde ich nicht vorreservieren. Das heisst, die Fähre Skagway - Haines musst du schon aufpassen da diese wirklich nicht jeden Tag fährt. Hingegen Denali oder Bootstour in Seward würde ich nicht vorreservieren. Ich habe es nicht mal im Juli gemacht und hatte immer Platz - ich war am Tag vorher halt recht früh vor Ort und habe als erstes die Reservationen vorgenommen.
Was du auch machen könntest - gilt vor allem für die Fähre Skagway - Haines - ist z.B. von Dawson aus sehen ob ihr die Fähre in Skagway nehmen wollt oder nicht. So bleibt ihr dann flexibel und je nach Wetter könnt ihr euch auch kurzfristig entscheiden was ihr machen wollt.

Ich persönlich würde nichts vorreservieren damit ich flexibel bleiben kann.
Weiterhin viel Spass bei der Planung.

Beste Schweizer Grüsse :wink:
Nome
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #14
Was sieht man denn an der Glacier Bay ausser dem Gletscher?
Hallo,

die Glacier Bay lockt wegen der Nähe von Gletscher & Meer, die es sonst nicht so häufig zu sehen gibt. Mit Glück sieht man kalbende Gletscher und ansonsten kann man dort auch whale-whatching oder Seekajak-Touren machen.

Leider ist die glacier bay so abgelegen, dass dies kein Tagesausflug ist. Du mußt mindestens einmal (besser länger) dort übernachten. Es gibt einige Unterkünfte in einem kleinen Ort. Daher lohnt sich die Glacier Bay nur, wenn du nicht mit dem Wohnmobil unterwegs bist, denn ansonsten steht das teure Wohnmobil ungenutzt herum. Zur Glacier Bay gibt es Flüge bzw. eine Fährverbindung ab Juneau. Nach Juneau mußt du aber auch erst einmal kommen, denn dorthin gibt es auch keine Strasse.

Gruss Tom
 
gfc
gfc
18 States visited
Registriert seit
6. März 2008
Beiträge
140
Reaktionswert
15
Ort
Zürich
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #15
Also für August / September würde ich nicht vorreservieren. Das heisst, die Fähre Skagway - Haines musst du schon aufpassen da diese wirklich nicht jeden Tag fährt. Hingegen Denali oder Bootstour in Seward würde ich nicht vorreservieren. Ich habe es nicht mal im Juli gemacht und hatte immer Platz - ich war am Tag vorher halt recht früh vor Ort und habe als erstes die Reservationen vorgenommen.
Was du auch machen könntest - gilt vor allem für die Fähre Skagway - Haines - ist z.B. von Dawson aus sehen ob ihr die Fähre in Skagway nehmen wollt oder nicht. So bleibt ihr dann flexibel und je nach Wetter könnt ihr euch auch kurzfristig entscheiden was ihr machen wollt.
Ich glaube, dass ist durchaus vernünftig.

Beste Schweizer Grüsse :wink:
Nome
Schweizer gibt's schon überall ;) Ich wär gespannt zum hören, was für Dich persönlich das Highlight ist. Als Schweizer ist man sich Berge ja gewöhnt.. :smile:

Was gibt's denn ausser GoNorth für Truck Camper Vermieter? Von den Preisen sieht's ja inkl. Versicherung etc. bei 200$/Tag aus? Viel / wenig / vernünftig?

Wir sind uns noch nicht sicher, was wir nehmen sollen. SUV gefällt uns halt auch und im Zweifelsfall ist ein Zimmer mit Platz und Dusche schon bequemer als ein Wohnmobil ;)
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #16
Hallo gfc

Was gibt's denn ausser GoNorth für Truck Camper Vermieter? Von den Preisen sieht's ja inkl. Versicherung etc. bei 200$/Tag aus? Viel / wenig / vernünftig
In Anchorage bietet nur GoNorth TC 10 an; diese sind zwar sehr gut gewartet(Schweizer Management) aber sehr teuer.
Du kannst auch bei CA den einen kleinen 19ft mieten, nur CA wäre nicht mein Ding.

Da ist die Anmiete in Whitehorse bei Fraserway/CanaDream bedeutend vorteilhafter.

Wir sind uns noch nicht sicher, was wir nehmen sollen. SUV gefällt uns halt auch und im Zweifelsfall ist ein Zimmer mit Platz und Dusche schon bequemer als ein Wohnmobil
Gerade in Alaska/Yukon gibt es doch nichts schöneres als am Abend auf den tollen CG's , mit kleinem Feuer am See oder Fluss zu sitzen.
Sowas findest Du selten wenn Du in Motels/Lodges übernachtest.

Klar, ist einfach eine Preisfrage; will man den Mehrpreis investieren.


Gruss

Yukon
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #17
Wir sind uns noch nicht sicher, was wir nehmen sollen. SUV gefällt uns halt auch und im Zweifelsfall ist ein Zimmer mit Platz und Dusche schon bequemer als ein Wohnmobil ;)
Hallo,

viele Unterkünfte in Alaska sind von der Raumausstattung weit unter dem üblichen Niveau.

Sicherlich gibt es auch dort schöne Unterkünfte, wo man gerne noch einmal wiederkommen möchte. Leider liegen die Zimmerpreise dort dann deutlich über 100 USD /Person. Aber bei unseren Urlauben hatten wir insbesondere in Alaska teilweise Motels dabei, wo wir uns nur gewünscht haben, dass wir möglichst schnell wieder abreisen können. Ich habe noch sehr plastisch das alte angekaute Sandwish in einem Kühlschrank vor Augen, dass wir in einem Motel am Eingang zum Denali NP in unserem Zimmer entdeckt haben und auch sonst kann ich wenig positivies über die Standardunterkünfte berichten, deren Lage zudem meistens nicht sonderlich attraktiv ist.

Da würde ich auch eher zu einem Wohnmobil greifen.

Gruss Tom
 
Nome
Nome
Amerika Fan
Registriert seit
24. Dezember 2006
Beiträge
61
Reaktionswert
0
Ort
Alaska
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #18
Hallo

Schweizer gibt's schon überall ;) Ich wär gespannt zum hören, was für Dich persönlich das Highlight ist. Als Schweizer ist man sich Berge ja gewöhnt.. :smile:
Ja die sind überall :smile:
Hm das Highlight ist schwer zu sagen. Ich fahre immer wieder gerne in den Denali NP. Trotz (oder gerade deshalb) Schweizerin mag ich Berge sehr gerne. Verbringe auch jedesmal sehr viel Zeit auf der Kenai Halbinsel. Bin immer wieder gerne in Homer oder Seward.

Zu Tom's Bericht bezüglich den Motel oder Unterkünfte kann nicht zu stimmen. Da hattest du wohl wirklich ziemlich pech und ich einfach Glück. Ich fand sehr viele Unterkünfte Motel / B&B (eher mehr Motels) unter 100$ das Zimmer und die waren sehr gut. Sowohl in Fairbanks, Homer, Valdez, Tok, Soldotna oder Healy (ist halt etwa 12 Meilen ausserhalb von Denali). Die waren alle sehr gut und sauber zum Teil auch ganz gut gelegen. Ich habe meistens zu Hause bereits eine Liste erstellt mit möglichen Unterkünfte in den verschiedenen Orte mit den Internet-Preise. Und die Preis / Leistung war eigentlich immer ok. Sind meistens keine Luxus Zimmer das natürlich schon nicht aber sauber. Wobei bei einigen Zimmern ich doch gestaunt habe wie gross diese waren und sehr komfortabel.

Hat halt bei beiden Varianten seine Vor- und Nachteile.

Gruss
Nome
 
G
Gast7972
Gast
  • Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept Beitrag #19
Die Lachswanderung in der Umgebung von Haines ist im September schon fast beendet und im Denali NP werden Mitte September die Bustouren eingestellt (wg. Winterpause).

Hallo,

hier muss ich Tom etwas widersprechen. Wir waren jetzt schon dreimal Mitte September im Haines im Chilkoot River State Park, und jedesmal war der Fluss voller Lachse und die Bären da. Ganz einfach vom Auto aus zu sehen und kostenlos!!
Nach Information des Visitercenters in Haines Junktion gehört die Lachswanderung in Haines zu den letzten des Jahres.

Gruss Beate
 
A
Anzeige
Re: Alternative zur liegenden 8 Aug/Sept
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben