Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise

    Diskutiere Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise im USA: Visa und Einreise Forum im Bereich USA Reisen; Hallo Ihr lieben, bin neu und habe mich eigentlich nie großartig mit der USA beschäftigt. Da ich schon lange keinen Reisepass mehr hatte, brauche ich...
tim-goes-california
tim-goes-california
Newbie
Registriert seit
24. Februar 2010
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #1
Hallo Ihr lieben,

bin neu und habe mich eigentlich nie großartig mit der USA beschäftigt.

Da ich schon lange keinen Reisepass mehr hatte, brauche ich jetzt natürlich enien neuen. Wie sieht es aber mit der Einreise aus?

Ich habe absolute Horrorstorrys im Internet gelesen, dass man nicht ins Land gelassen wird wegen irgendwelchen dummen Gründen... Ich arbeite im Sommer für eine Deutsche Jugendreisegesellschaft in Kalifornien als Reiseleiter. Allerdings "Arbeite" ich ja für eine Deutsche Firma. Was muss ich denn jetzt als Einreisegrund angeben?

Vacacion oder Business Trip? Bin insgesammt 65 Tage im Land. Reicht da da die ESTA Registrierung via Internet der muss ich ein Visum beantrangen? Ausserdem habe ich vor Ort ja keine feste Anschrift -> wg. der Rundreise eben.

Eine letzte Frage hätte ich noch ;) Wie sieht es mit Notebooks aus? Darf man die im Flugzeug nutzen zum Arbeiten wärend des Fluges? Und macht der Zoll da Ärger wenn ich das Notebook mitnehme in die USA?

Danke schonmal vorab!

Tim :)
 
A
Anzeige
Re: Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise
tim-goes-california
tim-goes-california
Newbie
Registriert seit
24. Februar 2010
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #2
mag mir keiner helfen :(?
 
R
rweb
Tourist
Registriert seit
23. September 2008
Beiträge
1.540
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #3
Ich arbeite im Sommer für eine Deutsche Jugendreisegesellschaft in Kalifornien als Reiseleiter. Allerdings "Arbeite" ich ja für eine Deutsche Firma. Was muss ich denn jetzt als Einreisegrund angeben?
Ich bin mir zwar nicht 100% sicher, aber doch einigermassen, dass Du dafuer ein
Arbeitsvisum benoetigst (fuer das ich wiederum die Chancen recht schlecht sehe).
Dass Du das Geld von einer deutschen Firma bekommst ist egal, wichtig ist dass
Du ja potentiell einem Amerikaner die Arbeit wegnimmst.
Vielleicht irre ich mich, vielleicht gibt es ja eine Ausnahme fuer solche Faelle,
deshalb solltest Du Dich noch weiter erkundigen -- ich aber sehe da schwarz.

Bin insgesammt 65 Tage im Land. Reicht da da die ESTA Registrierung via Internet der muss ich ein Visum beantrangen?
Falls es geht (s. o.), VWP ist normalerweise 90 Tage.

Ausserdem habe ich vor Ort ja keine feste Anschrift -> wg. der Rundreise eben.
Einfach erste Adresse angeben.

Eine letzte Frage hätte ich noch Wie sieht es mit Notebooks aus? Darf man die im Flugzeug nutzen zum Arbeiten wärend des Fluges? Und macht der Zoll da Ärger wenn ich das Notebook mitnehme in die USA?
Notebook ist kein Problem. Muss nur bei Start und Landung aus sein.
 
M
MiBo
habe fertig o.O
Registriert seit
27. September 2009
Beiträge
4.143
Reaktionswert
69
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #4
Du/Deine Firma weis aber schon, dass Du ohne Visum nicht da arbeiten darfst oder? Alles andere waere illegal und koennte boese Folgen fuer dich haben. Hast Du deinen Arbeitgeber diesbezueglich nicht mal gefragt ?!?

Und ja, ein Notebook kannste natuerlich mitnehmen/nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DDV
Newbie
Registriert seit
19. Februar 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #5
Hallo Tim,

ich musste schon des öfteren geschäftlich in die USA. Generell solltest du schon ein bisschen vorsichtig sein bei der Einreise. Die Tatsache das du dort arbeitest hören sie wirklich nicht gerne. Ich habe keine Probleme gehabt, wenn ich gesagt habe das wir Meetings haben und über dies und jenes diskutieren wollen. Laut meines Chefs solltest du immer eine unterstützende funktion angeben und nicht direkt sagen das du dort in der durchführungsposition bist.
Wie die rechtliche Grundlage aussieht weiss ich jedoch nicht genau. Ich würde mich daher nochmals bei meinem Arbeitgeber erkundigen. Er schickt dich schliesslich rüber...
Mach dir aber nicht zuviel sorgen...das wird schon alles!
 
G
Gast45003
Gast
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #6
well, das ist hier ein internationales discussion board, mit grossen zeitverschiebungen, du solltest schon etwas geduld haben, da erstmal all die leute deine post lesen muessen.

ich finde diesen wilden geruechtemacher auch sehr schlimm. leider wirst du hier auch welche finden.

hab dir mal ein paar nummer rausgesucht.
https://www.amerika-forum.de/threads/81601-ein-und-auswanderungs-statistiken-usa
seite 96,
im jahr 2008 wurden nur insgesamt 76 deutsche abgeschoben/ zurueckgeschickt.

also brauchste keine angst zu haben wieder zurueckgeschickt zu werden, wenn du dich an unsere gesetze haelst...lol


die visa fragen werden andere beantworten.

persoenlich frage:

wie kannst du denn ein reisebegleiter sein wenn du keine ahnung von den usa hast?
 
tim-goes-california
tim-goes-california
Newbie
Registriert seit
24. Februar 2010
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #7
hallo memo und rest :)

das mit dem visum und der arbeitserlaubnis hab ich mir schon gedacht und diesbezüglich auch mit meinen leuten gesprochen..

ich kann "reiseleiter" als begleitperson machen. die reise an sich (rundreise) wird von einer firma namens suntrek veranstaltet. ich werde von meinem unternehmen als "begleit und ansprechperson" mitgeschickt, mache also die ganze tour 4 mal mit (15 tage x 4 touren). ich bin also sozusagen als "urlauber" vor ort, mit reiseleiterfunktion für unsere kunden.

das lief die ganzen jahre ohne reiseleitung von uns - da jetzt aber mehr und mehr minderjährige kunden mit auf die reise gehen, hat der reiseveranstalter, über den wir das laufen lassen in den usa sich gewünscht, jmd von uns dabei zu haben..

ich hoffe, ihr versteht was ich meine?

schonmal vielen lieben dank für eure hilfe:)

tim
 
G
Gast42369
Gast
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #8
Hei,

also so schlimm sind die Behörden hier nicht... sicherlich wird vieles mehr aufgebauscht als es ist!

Zu deinem visa kann ich dir nichts sagen, aber ich denke das sollte deine Firma mal abklären! am besten mit jemanden der sich wirklich damit auskennt! Aber ich denke selbst wenn du ein Visa brauchst sollte das hierfür nicht das grösste Problem darstellen, denn das machen ja viele Organisationen! eine eigene Reiseleitung mit rüberschicken, ich habe gerade meine Freundin gefragt, sie war letztes Jahr hier mit einer Jugendgruppe,... wenn sie antwortet kann ich dir das genau sagen!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast12102
Gast
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #9
Hallo Tim,

ich musste schon des öfteren geschäftlich in die USA. Generell solltest du schon ein bisschen vorsichtig sein bei der Einreise. Die Tatsache das du dort arbeitest hören sie wirklich nicht gerne. Ich habe keine Probleme gehabt, wenn ich gesagt habe das wir Meetings haben und über dies und jenes diskutieren wollen. Laut meines Chefs solltest du immer eine unterstützende funktion angeben und nicht direkt sagen das du dort in der durchführungsposition bist.
Wie die rechtliche Grundlage aussieht weiss ich jedoch nicht genau. Ich würde mich daher nochmals bei meinem Arbeitgeber erkundigen. Er schickt dich schliesslich rüber...
Mach dir aber nicht zuviel sorgen...das wird schon alles!
Ich will ja nicht laut zwischen den Zeilen lesen, aber diese Kreativitaet kann zu Problemen fuehren.
 
G
Gast45003
Gast
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #10
hallo memo und rest :)

das mit dem visum und der arbeitserlaubnis hab ich mir schon gedacht und diesbezüglich auch mit meinen leuten gesprochen..

ich kann "reiseleiter" als begleitperson machen. die reise an sich (rundreise) wird von einer firma namens suntrek veranstaltet. ich werde von meinem unternehmen als "begleit und ansprechperson" mitgeschickt, mache also die ganze tour 4 mal mit (15 tage x 4 touren). ich bin also sozusagen als "urlauber" vor ort, mit reiseleiterfunktion für unsere kunden.

das lief die ganzen jahre ohne reiseleitung von uns - da jetzt aber mehr und mehr minderjährige kunden mit auf die reise gehen, hat der reiseveranstalter, über den wir das laufen lassen in den usa sich gewünscht, jmd von uns dabei zu haben..

ich hoffe, ihr versteht was ich meine?

schonmal vielen lieben dank für eure hilfe:)

tim

hab mich mal auf dieser web seite durchgelesen.

du hast bestimmt dort gelesen, das die verlangen das ihre reisebegleiter berechtigt sein muessen in den usa zu arbeiten...?

NOTE: candidates must have the legal right to work in the United States.

http://www.intrepidtravel.com/about/jobs/groupleader.php
 
tim-goes-california
tim-goes-california
Newbie
Registriert seit
24. Februar 2010
Beiträge
15
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #11
hallo memo,

ja, das die reiseleiter der firma suntrek eine arbeitsgenehmigung haben müssen, ist mir bewusst. da ich aber NICHT für suntrek arbeite, sondern für ein anderes unternehmen, dass bei suntrek nur die tour bucht. ausführende reiseleitung wird von suntrek gestellt.

wie beschrieben, ich bin nur als begleitung dabei. ich arbeite NICHT für suntrek, die diese reise veranstalten.

gruß, tim
 
G
Gast42369
Gast
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #12
Also meine Freundin hat mir geantwortet , sie ist immer als deutschsprachige Reiseleiterin mit ner Jugendgruppe hier, die hier aber von einem amerikanischen Unternehmen geführt wird. Sie bekommt nur Kost und Logie frei!
Es ist so das du normalerweise ein Visum brauchst! Es gilt als Entsendung! Aber das sollte deine Chef und Firma eigentlich wissen. Ihr Chef hat das für sie organisiert.
Aber anscheinend ist es auch so das viele unternehmen die Leute einfach so mitschicken,... die Gefahr dabei ist halt, das du die Probleme mit der Einwanderungsbehörde bekommst! Unwissenheot schütz auch hier vor Strafe nicht.
Ihr persönlich wäre das Risiko zu gross, vor alledingen weil du die gleiche Reise mehrmals machst! Es sollte aber für deinen Chef kein Problem darstellen es zubeantragen!
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #13
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #14
Also meine Freundin hat mir geantwortet , sie ist immer als deutschsprachige Reiseleiterin mit ner Jugendgruppe hier, die hier aber von einem amerikanischen Unternehmen geführt wird. Sie bekommt nur Kost und Logie frei!
Und das ist auch Bezahlung und deshalb muss sie u.a. auch das Visum haben..
Es ist so das du normalerweise ein Visum brauchst! Es gilt als Entsendung!
Na, ob das ein Entsendevisum ist..... glaub ich nicht..das bestimmt ein andres Visum...
Aber anscheinend ist es auch so das viele unternehmen die Leute einfach so mitschicken,... die Gefahr dabei ist halt, das du die Probleme mit der Einwanderungsbehörde bekommst! Unwissenheot schütz auch hier vor Strafe nicht.
Richtig, zumal man bei Problemen die A-Karte hat und nicht die Firma die einen geschickt hat...
 
Currywurst
Currywurst
Motorradfahrer
Registriert seit
28. August 2010
Beiträge
2.934
Reaktionswert
113
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #15
Moin.

Auch wenn dieses Thema ein paar Tage älter ist, möchte ich aus eigenem und sehr ähnlichem Interesse wissen, ob aus tim-goes-california ein tim-went-to-california-und-zwar-legally wurde.

Vielleicht hat er ja das Thema abonniert, bekommt jetzt eine Mail und könnte bitte kurz antworten. Mich interessiert die Einreise als Reiseleiter.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #16
Vielleicht hat er ja das Thema abonniert, bekommt jetzt eine Mail und könnte bitte kurz antworten. Mich interessiert die Einreise als Reiseleiter.
er ist ja nicht (offiziell) als Reiseleiter eingereist...;)
 
Currywurst
Currywurst
Motorradfahrer
Registriert seit
28. August 2010
Beiträge
2.934
Reaktionswert
113
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #17
er ist ja nicht (offiziell) als Reiseleiter eingereist...;)
Nich? So wie ich das verstanden habe (was aber nix zu bedeuten hat:biggrin: ), hörte das Thema irgendwie mittendrin auf.

....vielleicht reicht ein B1 dafuer...
Tut es das denn un oder nicht?
Weiß das jemand vielleicht noch etwas genauer?

Und weshalb ist ein B1 ein Arbeitsvisum, wenn man damit gar nicht arbeiten darf?
 
Aaronp
Aaronp
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
22. Februar 2011
Beiträge
15.357
Reaktionswert
244
Ort
Köln
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #18
Unter B1 darfst du:

B1 Geschäftsvisum
Einreisen für geschäftliche Zwecke:

  • Geschäfts- und Kundenkontakte knüpfen;
  • Konferenzen, Forschung (nur unabhängig und ohne Bezahlung)
  • Geschäftsgründung (Ankauf/Pacht eines Objektes)
  • Verträge schließen
  • Innerbetriebliche Ausbildung
  • Montagearbeiten
http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/visakategorien/b1b2/
 
N
nadine11101989
Newbie
Registriert seit
12. September 2011
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #19
hallo
eig würde das ESTA reichen wenn du dort nicht arbeiten würdest ...
musst also ein Visum beantragen ...
die einreise in die usa ist garnicht so schlimm ich fliege sehr oft in die usa allerdings immer nur nach florida
notebook kannst du ruhig mit ihm flieger nehmen da bekommst du keine probleme
mit welcher fluggesselschaft fliegst du denn ?

lg
 
Currywurst
Currywurst
Motorradfahrer
Registriert seit
28. August 2010
Beiträge
2.934
Reaktionswert
113
  • Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise Beitrag #20
Jo, danke.

Das bedeutet, daß alle Reisegruppenbegleiter und Autoeinkäufer sich illegal im Land aufhalten, sofern sie die Einreise mit einem B1/B2 oder dem Waiver abwickelten. Das dürften nicht gerade wenig sein.

Oder anders herum:
Welches Visum benötigt denn so ein Reisegruppenbegleiter theoretisch, wenn er diese Reise in Deutschland selber organsiert hat, diese auch persönlich durchführt und ich nur zu diesem Zweck in den USA aufhält? Kann doch eigentlich gar nicht sein, daß das unmöglich ist - ODER DOCH?!
 
A
Anzeige
Re: Als Reiseleiter auf Kalifornien Rundreise
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten