Aer Lingus

    Diskutiere Aer Lingus im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Ich plane, im Mai fuer eine Woche nach Deutschland zu fliegen. Bei meiner Suche nach Fluegen hat Aer Lingus dabei den besten Tarif. Ueber die Airline...
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Aer Lingus Beitrag #1
Ich plane, im Mai fuer eine Woche nach Deutschland zu fliegen. Bei meiner Suche nach Fluegen hat Aer Lingus dabei den besten Tarif. Ueber die Airline weiss ich jetzt allerdings ueberhaupt nichts, ausser dass sie irisch ist. Und auch hier im Forum hoert man nicht so viel von denen.

Ist schon mal jemand Aer Lingus geflogen? Was hat man dabei zu erwarten, vor allem entertainment spezifisch? Und geruechteweise soll bei US Fluegen von Irland aus der PoE Prozess schon vor dem Flug stattfinden. Kann das jemand bestaetigen?

So, nun hoffe ich trotz der mangelnden Forumspraesenz von Aer Lingus auf Antworten. Ist ja auch bald St. Paddy's Day... Prost! :biggrin: :drink:
 
A
Anzeige
Re: Aer Lingus
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Aer Lingus Beitrag #2
Hi,

bin schon Aer Lingus geflogen von UK nach Shannon - war wie jede andere Europaeische Fluglinie. Airbus Flugzeuge. Gehoert zu 29.4% Ryanair.

Was mich persoenlich gestoert hat ist, dass Aer Lingus zu keiner Allianz gehoert und man daher keine Punkte sammeln kann.

http://en.wikipedia.org/wiki/Aer_Lingus

Gruss teaki
 
Philk2511
Philk2511
Gouverneur
Registriert seit
1. August 2009
Beiträge
1.934
Reaktionswert
0
Ort
Tacoma, WA
  • Aer Lingus Beitrag #3
Hi,

bin schon Aer Lingus geflogen von UK nach Shannon - war wie jede andere Europaeische Fluglinie. Airbus Flugzeuge. Gehoert zu 29.4% Ryanair.

Was mich persoenlich gestoert hat ist, dass Aer Lingus zu keiner Allianz gehoert und man daher keine Punkte sammeln kann.

http://en.wikipedia.org/wiki/Aer_Lingus

Gruss teaki
Sind auch nur Kurzstrecke (London-Dublin) mit Air Lingus geflogen, das war solide, aber auch nix besonderes. Air Lingus ist zwar nicht in einer der grossen Allianzen, haben aber Partnerschaften mit z.B UA und BA.
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • Aer Lingus Beitrag #4
Shannon

ja - das geschieht schon in Shannon lt. einem Businessman der mit einer 737 ueber Shannon alle 14 Tage nach USA fliegt.. Hier im Forum. Nur 37 Sitze und zaehlt als Inlandsflug... Mal sehen, ob ich die Flugnummer hinbekomme: BA 0001
Haut hin.Google gibt Dir sogar den Flight status.

Guten Flug
RVer
 
Chinaski
Chinaski
Punk
Registriert seit
16. Februar 2008
Beiträge
884
Reaktionswert
0
  • Aer Lingus Beitrag #5
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.290
Reaktionswert
3.180
  • Aer Lingus Beitrag #6
ja - das geschieht schon in Shannon lt. einem Businessman der mit einer 737 ueber Shannon alle 14 Tage nach USA fliegt.. Hier im Forum. Nur 37 Sitze und zaehlt als Inlandsflug... Mal sehen, ob ich die Flugnummer hinbekomme: BA 0001
Haut hin.Google gibt Dir sogar den Flight status.

Guten Flug
RVer
Das fliegen die aber mit einem A318 (früher mit der Concorde ohne Shannon).

Gruß
Saguaro
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Aer Lingus Beitrag #7
Aha, danke erst mal. :smile:

Business Class wird es bei uns leider nicht, wir muessen sparen. Und der Flug, den ich raus gesucht hatte, geht ueber Dublin. Da machen sie wohl schon Immigration, aber kein Customs.

Ich werde dieses Wochenende buchen, und dann spaeter berichten, was Aer Lingus so im Transatlantikflug Bereich zu bieten hat.
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • Aer Lingus Beitrag #8
Zuletzt bearbeitet:
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • Aer Lingus Beitrag #9
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Aer Lingus Beitrag #10
So, wir sind wieder da.

Aer Lingus war sehr angenehm. Fuer die Transatlantikfluege haben sie neue Maschinen, alle mit In-seat Entertainment. Das Essen war ok. Verspaetung war vulkanbezogen, dafuer konnte die Airline nichts.

Der Flughafen in Dublin ist sehr uebersichtlich. Man wird allerdings bei den meisten Fluegen nicht ans Gate gefahren, sondern muss ueber den Tarmac zum Gate laufen.

Die Immigration in Dublin war wesentlich angenehmer als bei den Griesgraemen in Boston. Die Schlange war kurz, kein stundenlanges Anstehen. Und die PO officer Dame hat nur mein Visum angeschaut und wollte nicht, wie sonst immer, meine detailierte Lebensgeschichte.
 
azalee
azalee
Ehrenmitglied
Registriert seit
23. Februar 2012
Beiträge
2.328
Reaktionswert
100
Ort
Hoffentlich bald wieder Santa Monica
  • Aer Lingus Beitrag #11
Hallo liebe Flugsucher,

Hier ein update über den Aer Lingus Flug Frankfurt - Dublin - Los Angeles:

In Frankfurt operiert Aer Lingus im Terminal 2, an den Schaltern 911 und 912, (ich weiß aber nicht, ob sie auch mal wechseln).

Von der Stelle, an der uns der Fahrdienst herausgelassen hat, bis zum Check-in musste man schon eine ziemliche Strecke zurücklegen, was aber geradezu lächerlich kurz war im Vergleich zu der Strecke von Schalter 911 bis Gate D 50.

Das Personal war sehr freundlich, man hat zusätzlich zu unseren Koffern unsere 2 Bord-Trolleys sogar kostenlos mit eingecheckt.

Wie für Economy üblich darf man pro Person 1 Koffer bis 23 kg plus Handgepäck ohne Mehrkosten mitnehmen. Diese Gepäckstücke müssen auch nicht vorher angemeldet werden.
Was gerade für Familien mit (selbstschleppenden) Kindern sehr angenehm ist: Man darf "häufeln", oder wie sagt man dazu, wenn es auf das Gesamtgewicht der Koffer ankommt, und nicht nur auf das Höchstgewicht des einzelnen Koffers. Wir hatten mit 4 Personen knapp 94 kg, das war ok.

Für das Handgepäck standen Messvorrichtungen vor dem Check-In Schalter, aber die Damen haben nach Augenmaß beurteilt. Einer unserer Trolleys war zwar schmaler, aber höher als eigentlich erlaubt, aber das machte nichts. Die dickgepackten Rucksäcke der Kinder entsprachen auch nicht dem Idealmaß an Tiefe, aber auch da gab es keine Probleme.

Das Höchstgewicht von 10 kg konnte man gut einhalten. Mein Mann und ich hatten noch jeweils eine Tasche, die etwas größer als die erlaubte DIN A 4 Größe waren, auch ok.

Im Flieger selber gab es weder In-Seat Entertainment, noch im Preis inbegriffenes Essen. Macht aber nichts auf den 2 Stunden bis Dublin. Die meisten Getränke kosten um die 2,50. Die wenigen Sandwiches ab ca 5 Euro. Die Scones sind für ca 3 Euro ein echtes Schnäppchen. Da wir in Sterling bezahlt haben, weiss ich die Euro-Preise nicht mehr genau.

Die Sitze waren schmal, aber bequem.

Dublin:

Ja, von wegen kleiner Flughafen: Obwohl das Gepäck durchgecheckt wurde, (was für eine Wohltat !!!), musste man ziemlich viel durch die Gegend laufen: Vom Aussteigen nach langen Fluren eine Treppe runter, um den Boarding Pass in Richtung USA entgegenzunehmen, danach 2 Treppen hoch für die 2 Sicherheitskontrollen, und die pre-clearance.

Die ca 3 Stunden Umsteigezeit waren nicht zu knapp berechnet!

Wer meint, noch etwas essen zu müssen, sollte dies vor der pre-clearance machen, danach gibt es nicht mehr viel. Und wer Akku sparen möchte, darf den GB Umstecker nicht vergessen, denn es gibt hier und da eine Steckdose für die Internet-Anhäger.

Was absolut vorbildlich ist: Es gibt an mehreren Stellen "Flughafen-Wasser", zu 1 Euro pro Halbliter-Flasche, das man tatsächlich mit durch die Sicherheitskontrollen nehmen darf!!! Dickes Lob an die Iren.

Das Boarden ging auch schön systematisch vonstatten: Erst die Familien mit Kleinkindern, dann die business-Flieger, dann die nächst-vorderen, die hintere Hälfte und zuletzt die Mitte.

Unsere Maschine war die St. Columba, eine A 380.
Naja, was soll man sagen, wir saßen in Reihe 37, und es war tierisch eng, da das Flugzeug ab Reihe 30 deutlich schmaler wird. Aber statt einen Sitz pro Reihe herauszunehmen, haben sie die Fenstersitze einfach um bis zu 5-6cm schmaler gearbeitet. Der Horror !!!

Gut, es gab In-Seat-Bildschirme, aber die Auswahl ist bei Lufthansa deutlich attraktiver.

Das Essen war überraschend gut, es gab in den 11 Stunden ab 15 Uhr:
- Softdrink oder Saft mit ein paar Salzbretzeln
- sehr schmackhaftes lunch mit Salat und Dessert
- Kaffee und Tee.
- Bezahl-Snacks
- Sandwich

Nach dem lunch wurden erst einmal alle Fluggäste schlafen geschickt, und man sollte / musste die Rollos herunterlassen. Vermutlich, um für den 3. Durchgang, der zu bezahlen war, wieder fit zu sein. Danach sollte / mussste man wieder alles verdunkeln und schlafen ... Wenn ich das so auf einer Klassenfahrt im Bus machen würde, würde eine Revolte ausbrechen :biggrin:. Kurz vor LA gab es noch ein superleckeres Sandwich.

Gelegentlich wurden Turbulenzen angekündigt, die aber nicht der Rede / Ankündigung wert waren. Hat bestimmt die Klagewut mancher Zeitgenossen zum Hintergrund.

In LA kamen wir an einem domestic terminal an und konnten alle Koffer ohne Verzögerung in Empfang nehmen .

Mein Fazit:

Wenn man ...
... bequeme Schuhe für die Wanderungen in den Flughäfen anzieht,
... in FRA im Terminal 2 vor dem security check frühstückt, weil es danach nur sehr wenig gibt, aber immerhin noch einen Burger-Anbieter, den mit der Krone.
... in Dublin nicht herumtrödelt.
... und dort am besten auch vor den Sicherheitskontrollen etwas isst.
... es einem nichts ausmacht, irre nah am Vordermann zu kleben :eek: (dass es so etwas überhaupt gibt ...)
... und keine Fenstplätze in der 2-4-2 Anordnung hinter Reihe 30 bucht,

... dann ist Aer Lingus eine gute Wahl. :smile:

Azalee
 
Zuletzt bearbeitet:
M
Mr. Hard
Amerikaner
Registriert seit
16. Oktober 2014
Beiträge
1.356
Reaktionswert
267
  • Aer Lingus Beitrag #12
Unsere Maschine war die St. Columba, eine A 380.
Da manche meinen der Flug in einer A380 sei etwas besonderes, sei der Hinweis erlaubt, dass Air Lingus derzeit nicht über Flugzeuges dieses Typs verfügt. Die St. Columba ist eine A330.

Ansonsten Danke für den umfassenden Bericht.
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • Aer Lingus Beitrag #13
Da manche meinen der Flug in einer A380 sei etwas besonderes, sei der Hinweis erlaubt, dass Air Lingus derzeit nicht über Flugzeuges dieses Typs verfügt. Die St. Columba ist eine A330.

Ansonsten Danke für den umfassenden Bericht.
danke für die korrektur! Ich war schon verwundert, denn ich flog in einem für mich besonderen A 380 in Reihe 61 mit Bestuhlung 3-4-3 und es war ausreichend Platz.

Aber danke an Azalee für den ausführlichen Bericht.
 
azalee
azalee
Ehrenmitglied
Registriert seit
23. Februar 2012
Beiträge
2.328
Reaktionswert
100
Ort
Hoffentlich bald wieder Santa Monica
  • Aer Lingus Beitrag #14
Danke für die Korrektur,

hatte mich echt schon gewundert, dass man im A 380 so eng sitzen würde ... :biggrin:

azalee
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.290
Reaktionswert
3.180
  • Aer Lingus Beitrag #15
Ein A 380 hätte mich jetzt bei Air Lingus auch gewundert. Etwas OT: Mein letzter Flug mit dieser Airline war in den 80ern mit einer BAC 1-11 von Dublin nach DüDo. Zu essen und zu trinken gabs nichts, weil Streik in Dublin und daher nichts an Bord. Einer von den 8 (!) Passagieren hatte ein Sixpack Guinness dabei, das er großzügig geteilt hat. Flughöhe betrug maximal 10.000 Fuß, weil eine Tür nicht dicht war - die wurde dann mit angefeuchteten Papierhandtüchern "abgedichtet". War ein fürchterlicher Pfeifton, wir sind aber gut angekommen.

Gruß
Saguaro
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • Aer Lingus Beitrag #16
Ein A 380 hätte mich jetzt bei Air Lingus auch gewundert. Etwas OT: Mein letzter Flug mit dieser Airline war in den 80ern mit einer BAC 1-11 von Dublin nach DüDo. Zu essen und zu trinken gabs nichts, weil Streik in Dublin und daher nichts an Bord. Einer von den 8 (!) Passagieren hatte ein Sixpack Guinness dabei, das er großzügig geteilt hat. Flughöhe betrug maximal 10.000 Fuß, weil eine Tür nicht dicht war - die wurde dann mit angefeuchteten Papierhandtüchern "abgedichtet". War ein fürchterlicher Pfeifton, wir sind aber gut angekommen.

Gruß
Saguaro

Kicher.....ähnliches habe ich in den 70zigern erlebt :-)
 
A
Anzeige
Re: Aer Lingus
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben