5th-wheeler oder a-class ?

    Diskutiere 5th-wheeler oder a-class ? im Kanada Reise Forum im Bereich Kanada Reise; hallo miteinander, eine frage die wohl nicht abschliessend beantwortet werden kann. wir würden einfach gerne eure meinung hören: wir wollen im juli...
G
gianrico
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #1
hallo miteinander,

eine frage die wohl nicht abschliessend beantwortet werden kann. wir würden einfach gerne eure meinung hören: wir wollen im juli nächsten jahres für 3 wochen durch westkanada fahren, ab vancouver. nun sind wir nicht schlüssig ob wir so eine riesen-schaukel vom typ a-class mit slideout (34ft) - oder einen pickup mit 5th wheel mieten sollen.

fahren können wir sicher beides, wie's aber auf den plätzen aussieht, das würd mich interessieren. die klassischen vorteile des 5th wheelers sind mir bekannt und sprechen auch klar für diese variante. hat jemand konkrete erfahrung mit einem a-class ? stell mir das schon "nett" vor - aber macht das sinn, morgens auf den platz - und zum ausflug machen dann wieder kurz mit dem ding weg ?

freu mich über eine antwort...

gianrico
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #2
Hallo Gianrico und willkommen im Forum.

Mit Deinen "Bedenken" hast Du schon recht. Viele Amerikaner, die mit so einem Riesending unterwegs sind haben hinten noch einen Pkw dran hängen, weil man damit einfach flexibler ist. Wenn der Preis nicht die Hauptrolle spielt ist das RV zwar schon ein ungeheuerer Luxus. Dennoch denke ich, daß der Pickup mit 5th Wheel für zwei Personen völlig ausreichend ist. Man verbringt schließlich den Urlaub in so einer grandiosen Natur nicht drinnen.

Bei der Pickup Variante erlauben es meines Wissens nach die meisten Vermieter nicht, den Aufbau auf dem Platz abzustellen und mit dem Pickup loszuziehen. Man muß also ständig damit fahren. Aber das ist wohl immer noch problemloser als mit den großen RVs.

Gruß und viel Vergnügen in Kanada,
Christian
 
M
_Mari_
Amerika Kenner
Registriert seit
20. März 2003
Beiträge
338
Reaktionswert
0
Ort
Erfurt
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #3
hallo!


am flexibelsten ist man wohl immer noch mit mietwagen und zelt (oder motels). aber das war ja nicht die frage.

ich kenne mich mit den wohnmobilen leider nicht genau aus, aber meines wissens kann man die "Wohnaufsätze" auf einen pick-up nicht einfach so auf einem campground abstellen. das läßt sich kaum bewerkstelligen (und die vermieter erlauben das bestimmt auch nicht). generell gibt es mit der pick-up variante keine größeren probleme.
eine nette alternative, die ich letztes jahr oft vor ort gesehen habe, sind kleine camper, die aussehen wie die guten alten vw-busse. toilette und waschgelegenheiten sind da natürlich nicht drin, aber die gibts ja auf fast allen campgrounds. für zwei leute scheinen die ganz angemessen und meines erachtens wirken die für einen camper noch am wendigsten und flexibelsten.


bedenkt bei eurer autowahl, dass manche highlights mit großen wohnmobilen nicht zu erreichen sind. zum beispiel ist die straße zum takakkaw fall mit größeren wohnmobilen und mit einem pick-up-camper wegen einiger extremer zickzack-kurven nicht zu meistern.

grüße, mari
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #4
Hallo!

Bevor ich meinen Senf dazugebe eine Frage:

Steht ein PICK UP zur Wahl oder ein 5th WHEEL. Das ist ein grosser Unterschied.

Offensichtlich hat Christian das auch nicht klar erkannt.

Gruss

Heinz
 
G
gianrico
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #5
hallo miteinander,

danke für die antworten.

es ist also so: ich habe mit dem möglichen vermieter abgeklärt, der anhänger am pickup (es geht als um pickup MIT anhänger) kann UND darf auf den plätzen (und auch anderswo) explizit abgehängt werden... ich denke - und das schliesse ich jetzt aus euren antworten - dass dann diese variante durchaus am schlausten ist... wie sieht's denn mit den tagesleistungen aus - gemütliche drei wochen sollten wohl die 3000er grenze nicht übersteigen, oder ? (km)
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #6
OK, wenn ich die Wahl zwischen A-Type und 5th wheel hätte, würde ich das 5th wheel nehmen. Wie schon richtig gesagt, das Teil kann ich auf dem Campground stehen lassen und mit dem truck fahren. Der A-Type oder auch C-type ist da umständlicher.
3000 km sollten ausreichend sein wenn man auch schon mal einige Tage an einem Ort bleibt; das ist durchaus zu empfehlen und auch lohnend.

Auf eine Sache möchte ich hier hinweisen: Du sagtst, dass Du den 5th wheel fahren kannst. Ich habe schon viele verzweifelte Menschen gesehen, die schier verzweifelt sind beim Rangieren mit dem gemieteten 5th wheel.

Gib mir einmal einige Ideen zu Deiner Reise; ich will gerne dazu Stellung nehmen.

Gruss

Heinz
 
G
gianrico
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #7
hallo heinz,

ja, das mit dem rangieren sollte passen...ich hab hier einige jahre erfahrung mit dem rangieren geländewagen+bootsanhänger, einer ca. 17m kombination mit rückwärts rein ins wasser etc....der 5th wheeler zwängt mir also nur ein warmes lächeln ab ;-)

unser routengedanken: von vancouver aus richtung osten zu den "klassikern", jeweils ein bis zwei tage banff,yoho,jasper etc. dann die frage ob sich calgary lohnt, ansonsten dann direkt richtung westen (clearwater, whistler) zurück...vancouver island dürfte ja dann mit dem pickuphänger kein thema sein...was sind denn neben den von mir angesprochenen punkte "musts" - und welches sind die (auch zu den klassikern) gehörenden top-campsites...da gibts ja jeweils einige... danke für dein feedback.
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #8
B
baer
Kanada Tourist
Registriert seit
4. Dezember 2004
Beiträge
359
Reaktionswert
0
Ort
nicht angegeben
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #9
Hallo, sagt mal, warum muss es denn ausgerechnet soooo ein grosses Mobil sein? Wie viele Personen fahren denn da?
 
H
Hildegard
Newbie
Registriert seit
12. März 2005
Beiträge
26
Reaktionswert
0
Ort
Eckental
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #10
Hallo,
also wenn Ihr nicht gerade mit einer Großfamile unterwegs seid würde ich niemals solch ein Riesenschiff mieten, sondern die handlichste Größe, die ohne abendlichen Bettenbau zu bekommen ist. Also entweder einen Truckcamper (Pickup mit Aufsatzkabine) oder ein handliches Alkovenmobil. Dann braucht man nichts stehen zu lassen, hat immer alles dabei - und die Spritkosten halten sich in Grenzen!
Einen schönen Urlaub wünscht
Hildegard
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W
Winnie
Canada und USA Fan
Registriert seit
11. Februar 2005
Beiträge
11
Reaktionswert
0
Ort
Fernwald bei Gießen
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #11
...bedenkt mal auch, dass man mit dem 5th-wheeler nicht zwischen Fahrerkabine und Wohnraum während der Fahrt wechseln kann - ich habe die besten Erfahrungen mit C-Class gemacht - das zusätzliche Bett im Alkoven bringt einen klaren Vorteil zur A-Class.

lg Winnie
 
G
Gast6394
Gast
  • 5th-wheeler oder a-class ? Beitrag #12
Hallo zusammen,

ich denke die Wahl des Fahrzeuges wird sehr von der Strecke und der Standdauer auf den jeweiligen Campgrounds beeinflußt.
Wenn man mehrere Tage an einem Standort bleiben möchte und von da aus Touren unternimmt, ist sicherlich ein 5-th Wheel eine gute Lösung, da man mit der Zugmaschine problemlos, wie mit einem PKW, überall hinkommt und und auch in Städten gut parken kann.
Ein Class C Motorhome ist das typische Reisemobil, mit dem man nahezu alle touristischen Punkte erreichen kann und immer alle Utensilien bei sich hat. In Canada bieten viele Vermieter schon ab 22ft ein feststehendes Bett im Heck an, sodass auch bei Meidung des Alkovens (nicht jeder möchte da hoch kraxeln) nicht umgebaut werden muß und mit einem WoMo unter 7m Länge kann man sich auch noch sehr gut in Städten bewegen.
Ein Class a Motorhome hat eine riesige Panoramascheibe und auch sonst (Nasszelle) ist alles komfortabler ausgelegt. Wenn die Strecke paßt und man gerne große Autos fährt (wie ich ;D), sollte man sich den Spass nicht entgehen lassen. Mit vielen Personen (habe leider keine Personenzahl gefunden?) ist man allerdings mit dem Class C MH besser beraten, da der Alkoven als Schlafraum noch hinzukommt.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben