5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver

    Diskutiere 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver im USA: Visa und Einreise Forum im Bereich USA Reisen; Hallo Experten. Ich hab jetzt ein bisserl hier gelesen und fürchte, die A*schkarte gezogen zu haben. Aber ich frag lieber mal direkt: Möchte von D...
J
joeuser
Newbie
Registriert seit
13. Februar 2010
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #1
Hallo Experten.

Ich hab jetzt ein bisserl hier gelesen und fürchte, die A*schkarte gezogen zu haben. Aber ich frag lieber mal direkt:

Möchte von D nach USA fliegen und dort von der mexikanischen Grenze weg nach Kanada wandern (Continental Divide Trail und dann noch durch British Columbia bis ans Meer nach Vancouver). Problem: das ganze dauert weit länger als 90 Tage, eher so an die 5-6 Monate.

So wie ich's bisher verstanden habe, darf ich nicht unter VWP in die USA einreisen, wenn mein Rückflug aus Kanada weiter als 90 Tage in der Zukunft liegt? Stimmt das so?

Ein längerfristiges USA-Visum beantragen wird für mich aufgrund fehlender "binding ties" wohl schwierig. Finanzen sind zwar mehr als ausreichend vorhanden, auch für "nach der reise". Aber kein Mietvertrag, kein Arbeitsvertrag, kein Auto, keine Familie, und sonst auch nix. Bin da eher so der Nomade :-).

Ist der VISA-Officer eventuell mit einem gefülltem Bankkonto und dem "ungewöhnlichen" Reiseplan einverstanden oder hat man ohne diese ominösen "binding ties" sowieso keine Chancen?

Seht ihr Alternativen? Nach Mexiko fliegen und über Land in USA einreisen, macht das einen Unterschied?

Oder muss ich kurz vor erreichen der kanadischen Grenze irgendein Flugzeug bespringen, in ein WVP-unabhängiges Drittland ausfliegen und von dort dann nicht wieder in die USA sondern halt direkt nach Kanada und mich irgendwie zu meinem Weg zurückkämpfen? Hört sich lächerlich an...

Freu mich auf eure Meinungen...
joe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Karl-Heinz
Karl-Heinz
Ehrenmitglied
Registriert seit
25. Oktober 2001
Beiträge
7.696
Reaktionswert
141
Ort
Nordwest Arkansas, USA
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #2
Theoretisch sollte es für Dich möglich sein. Wenn Du diese Strecke wandern möchtest, brauchst Du sicher mehr als 90 Tage. Also brauchst Du ein B2 Visum, welches Dir normalerweise erlauben sollte bis zu 180 Tagen in den USA zu sein. Ich sehe auch keine Schwierigkeiten dann von Vancouver (Canda) wieder nach D. zurück zu fliegen.
Ich sehe die größere Gefahr, dass Du es nicht überleben wirst, denn Du marschierst durch eine Gegend von wilden Tieren und Waffen zu Verteidigung sind Dir als Tourist nicht erlaubt.
Ich gehe nicht einmal unbewaffnet auf meinem Grundstück spazieren, wenn ich mich zu weit von unserem Haus entferne, da wir hier Bären und Berglöwen haben.
Ich will Dich nicht von Deiner Idee abbringen, aber Du solltest Dir das vielleicht doch noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Es verschwinden hier jeden Tag Menschen auf nimmer wiedersehen und ich möchte nicht, das Du dazu gehörst - oder es muss eine Rettungsaktion eingeleitet werden, weil Du irgendwo in ein Schlucht gefallen bist. Zumindest sehen wir es dann hier am TV wie so oft und Du wirst eine Persönlichkeit. :smile:
Könnte dann allerdings teuer werden.
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #3
von Mexico einreisen...?

spielt KEINE Rolle, ob Du von Mexico einreist... Als Passinhaber von Deutschland? hast Du die gleichen Bestimmungen zu erfuellen, wie ein mit einer Airline eingereister Deutscher. Alles was ueber 90 Tage geht, ist ohne die "NOETIGEN" Formalitaeten (B2) nicht zu schaffen?

RVer
 
J
joeuser
Newbie
Registriert seit
13. Februar 2010
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #4
drei monate usa reichen mir ja dick, es kommen halt bloss noch ein bis zwei monate kanada dazu. wäre also folgende vorgehensweise denkbar:

rückflug von vancouver zunächst innerhalb der 90-tage-frist buchen => keine einreiseprobleme beim hinflug mit vwp in die usa.

beim überqueren der grenze nach kanada (nach geschätzt 80 tagen) reise ich ja aus den usa aus (will ja in diesem urlaub nimmer zurück), dh ich geb auch meinen zettel aus dem pass ab.

einmal in kanada eingereist, verschiebe ich meinen heimflug (vancouver-deutschland direkt ohne usa) um zwei monate nach hinten.

nach meinem verständnis verletze ich damit keinerlei bestimmungen. sehen die amerikaner das genau so? oder wird auch bei auf dem landweg ausgereisten touristen das tatsächliche rückflugdatum irgendwie überwacht und sie drehen mir bei meinem nächsten besuch ein paar jahre später einen strick daraus?
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #5
Nee, da verwechselst Du etwas. Sofern Du den USA-Teil Deiner Wanderung auf 90 Tage am Stück begrenzt und alles, was über 90 Tagen liegt, in Kanada "erwanderst", kannst Du problemlos Deinen Plan mit der Wanderung erfüllen.

Es ist zwar richtig, dass eine Ausreise nach Kanada meist nicht als Ausreise im Sinne des VWP aberkannt wird, aber das gilt nur für Fälle, in denen der Reisende aus Kanada wieder in die USA zurückkehrt. Aber wenn Dein Rückflugticket ab Kanada direkt nach Hause geht, ohne, dass Du noch einmal in den USA zwischenlandest, dann ist das kein Problem.

Der Knackpunkt ist eben die Rückreise. Dieses "eine Reise nach Kanada gilt nicht als Ausreise im Sinne des VWP" gilt für solche Pappenheimer, die länger als 90 Tage in den USA bleiben wollen und mal eben für einen Tag nach Kanada (oder Mexiko) über die Grenze hüpfen wollen, um dann bei einer erneuten Einreise wieder 90 Tage bewilligt zu bekommen. Und DAS wird von USCIS unterbunden. Aber eine Reise, die Dich maximal 90 Tage am Stück in die Staaten und dann weitere 60 Tage (oder so) nach Kanada führt und dann mit einem Rückflug von Kanada nach Deutschland endet, ist via VWP erlaubt.
 
J
joeuser
Newbie
Registriert seit
13. Februar 2010
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #6
das hiesse also, eine kombination wie

hinflug frankfurt -> las vegas am 01.05.
rückflug vancouver -> frankfurt am 30.09.

ist völlig problemlos möglich? ich kann ganz normal mit vwp einreisen und keiner macht mir stress dabei, so lange ich es dann bis zum 30.07. über die usa-can grenze schaffe?

wäre zu schön um wahr zu sein :-).
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #7
das hiesse also, eine kombination wie

hinflug frankfurt -> las vegas am 01.05.
rückflug vancouver -> frankfurt am 30.09.

ist völlig problemlos möglich? ich kann ganz normal mit vwp einreisen und keiner macht mir stress dabei, so lange ich es dann bis zum 30.07. über die usa-can grenze schaffe?
So sieht's aus. :smile: Wobei Du - meiner Rechnung nach - bereits spätestens am 29.7. die Grenze überschreiten müsstest, denn der 30.7. wäre der 91. Tag.

Du solltest allerdings so weit vorbereitet sein, dass Du dem "Immigration Officer" bei der Einreise überzegend darlegen kannst, wie Dein Zeitplan aussieht und ab wann Du in Kanada sein wirst. Auch würde ich dabei herausarbeiten, dass der US-Aufenthalt die 90Tage nicht bis zum Anschlag ausreizt - schließlich kann immer etwas Unvorhergesehens passieren, das Zeit kostet. Nicht, dass der IO befürchten muss, Du würdest Dich länger als die maximal erlaubten 90 Tage auf US-Boden aufhalten wollen. Arbeite Deine Wanderroute aus und nimm Pläne mit, die Dein Vorhaben überzeugend belegen.
wäre zu schön um wahr zu sein :-).
... ist aber meines Erachtens nicht mal soooo selten, denn dass jemand, wenn er sowieso schon mal in Nordamerika ist, gleich zwei Länder ausgiebig abgrasen möchte, ist ja kein ungewöhnlicher Gedanke.
 
S
Sak
Amerika Tourist
Registriert seit
13. Januar 2009
Beiträge
192
Reaktionswert
0
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #8
Theoretisch sollte es für Dich möglich sein. Wenn Du diese Strecke wandern möchtest, brauchst Du sicher mehr als 90 Tage. Also brauchst Du ein B2 Visum, welches Dir normalerweise erlauben sollte bis zu 180 Tagen in den USA zu sein. Ich sehe auch keine Schwierigkeiten dann von Vancouver (Canda) wieder nach D. zurück zu fliegen.
Ich sehe die größere Gefahr, dass Du es nicht überleben wirst, denn Du marschierst durch eine Gegend von wilden Tieren und Waffen zu Verteidigung sind Dir als Tourist nicht erlaubt.
Ich gehe nicht einmal unbewaffnet auf meinem Grundstück spazieren, wenn ich mich zu weit von unserem Haus entferne, da wir hier Bären und Berglöwen haben.
Ich will Dich nicht von Deiner Idee abbringen, aber Du solltest Dir das vielleicht doch noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Es verschwinden hier jeden Tag Menschen auf nimmer wiedersehen und ich möchte nicht, das Du dazu gehörst - oder es muss eine Rettungsaktion eingeleitet werden, weil Du irgendwo in ein Schlucht gefallen bist. Zumindest sehen wir es dann hier am TV wie so oft und Du wirst eine Persönlichkeit. :smile:
Könnte dann allerdings teuer werden.
Wow, Berglöwen und Bären...musstest du denn schonmal Gebrauch von deiner Waffe machen? Hoffentlich nicht, der arme Löwe/Bär...
 
T
TexasLady
Here I am!
Registriert seit
19. Dezember 2008
Beiträge
49
Reaktionswert
0
Ort
big bayou city Houston
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #9
Wie alt bist Du denn? Hast Du Dir die Route wirklich ganz genau angesehen? Habe Deinen Post mit meinem Mann (US-Amerikaner) besprochen. Er meint auch (wie Karl-Heinz), daß das ein ziemlich gefährliches Unterfangen ist. Dieser Trail ist kein durchgehend bewanderbarer Weg und führt auch durch Indianerreservate. Hattest Du denn vor alleine zu wandern? Dein Start wäre dann wahrscheinlich von El Paso/Umgebung von El Paso aus. Würde dann weitergehen durch die Gila Wilderness - da ist kürzlich erst ein Einheimischer verloren gegangen. Also, bitte die ganze Angelegenheit nochmals wirklich gut überlegen...
 
J
joeuser
Newbie
Registriert seit
13. Februar 2010
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • 5 Monate Wandern: Flug nach USA, nach Kanada laufen, Rückflug von Vancouver Beitrag #10
nett dass ihr euch sorgen macht, aber hier im forum gings mir wirklich nur um die vwp-regelung. und wenn ich problemlos mit einem fünf monate entfernten rückflug aus kanada in die usa einreisen kann, dann ist diesbezüglich ja alles geklärt :-).
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben