3-Wochen Rundreise Ostküste

    Diskutiere 3-Wochen Rundreise Ostküste im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hi, erstmal gratulation zum exzellenten forum. und jetzt meine fragen, bitte um hilfe! bin ein absoluter außenseiter - plane nämlich für den...
N
niky23
Newbie
Registriert seit
2. März 2005
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #1
Hi,

erstmal gratulation zum exzellenten forum.

und jetzt meine fragen, bitte um hilfe!

bin ein absoluter außenseiter - plane nämlich für den zeitraum 27. mai bis 17. juni eine reise an die ostküste. ausgangspunkt new york, flug schon gebucht.

ist es empfehlenswert über das memorial day-wochenende in ny zu bleiben? wenn ja - wo erfahre ich was los ist?

ungefähre routenplanung: ny - cape cod, bosten, ev. montreal. dann niagara. ich denke da bleibt noch zeit - was wäre denn empfehlenswert?

ist es ev. eine gute & leistbare alternative ein paar tage bermudas oder bahamas am ende zu machen?

ist ein preis von 510 euro für ein mietauto für 16/17 tage günstig und genügt für 2 personen das kleinste?

eine menge fragen (noch lang nicht alle), ich hoffe ihr könnt mir helfen!

danke und lg, niky
 
G
Garti76
Amerika Fan
Registriert seit
26. Februar 2005
Beiträge
77
Reaktionswert
0
Ort
nicht angegeben
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #2
Hallo!

Zur Ostküste selber kann ich dir nichts sagen. Ich plane dieses Jahr unseren ersten Trip in den Westen der Staaten.

Aber zum Mietwagen kann ich dir vielleicht doch helfen, da dies ja ähnlich zur Wahl im Westen ist.

Erst einmal die Größe des Wagen. Die ist sicherlich abhängig von eurem Gepäck, deinen Kompfortwünschen, deinem Geldbeutel und deinem Persönlichkeitswert. Letzteres bezieht sich auf die Fahrzeuge ringsherum um dich. In N.Y. wirst du sicherlich mit einem Econemy (etwa Ford Fiesta-Größe) noch nicht allzu sehr auffallen. Aber sobald du die Stadt verlässt hast du ein sehr kleines Auto (so sagt man es jedenfalls für den Westen z.B. Jeeps bzw. 4WD).
Der Kompfort steigt mit der Wagenklasse an. Will man weite Strecken über Land und Highway zurück legen ist es bestimmt bequemer mit Tempomat oder auch sicherer mit ABS (ABS ab Intermediate und Tempomat ab Fullsize). Dein Gepäck ist ein weiterer Auschlag für die Wagengröße. Wenn du mit zwei Hartschalenkoffer anreist kannst du die Econemy-Klasse vergessen oder du musst die Rücksitzbank klappen. Das ist natürlich nicht das Wahre. Dein Gepäck wäre zu sehen und stellt ein Ziel für Diebe dar.
Letztendlich muss der Wagen aber bezahlbar bleiben. Zu bedenken ist dabei, dass mit der Größe des Wagens auch der Treibstoffverbrauch steigt. Selbst wenn der Benzinpries noch unter den unseren liegt erreicht man bei 5000 km Fahrtstrecke fast 100 € Ersparnis bei nur 3 Litern auf 100 Km weniger.
Und da passt eben meist die Mittelklasse gut zu einem.

Ach ja, was in deiner Preisberechnung auch noch eine Rolle spielen muss sind die enthaltenden Versicherlungsleistungen. In Amerika gibt es wohl eine etwas andere Versicherungspflicht als bei uns in Europa. Dort versicherlt sich jeder Fahrer gegen Unfälle (oder auch nicht) - es gibt keine Haftpflichtversicherung, wie bei uns die für Schäden am gegnerischen Fahrzeug aufkommt. Somit könnte man bei den einfachen Versicherungspaketen auf den Schäden, die dir ein unterversicherter Gegner zufügt, sitzen bleiben. Natürlich haftet er erst einmal persönlich, aber wer weis, ob er dazu in jedem Fall in der Lage ist. Also ich habe mich für das Fully-Inklusive oder, wie es bei der TUI heißt "Gold-Paket" entschieden.

Entscheident ist dann am Preis noch das Alter der Fahrer und, ob weitere Zusatzfahrer erwünscht sind. Ich gehe davon aus, dass du über 25 bist und so können wir der ersten Punkt vergessen. Und der zweite Punkt, die Zusatzfahrer, sind im Gold-Paket eingeschlossen.

Ich selbst habe nun für 24 Tage im Apri/Mail einen Intermediate (Midsize), 4-türig für 644 bei der TUI gebucht. Der kleinste Wagen (Econemy 2-türig) käme dort für die 24 Tage 578 Euro. Der Preis setzt zusammen aus dem Basispreis sowie einer Ermäßigung für Frühbucher (bis 31.01. waren das 19 % !!!).

Dieser Frühbucher-Termin ist ja leider vorbei.

Dein genannter Preis erscheint als soweit korrekt, das du bei Buchung bis zum 31.03. noch einen Rabatt (3-4%) bekommst. Aber einen Hochsaisonzuschlag bezahlst.

Hochsaison? Ja, bei der TUI z.B. ist das im Zeitraum vom 15.07. - 20.08.. (Ist bei anderen Veranstaltern sicherlich ähnlich.) Und dieser Zuschlag gilt dann für die gesamte Anmietzeit.

Ich gebe dir mal die Preise der TUI als Anhaltspunkt ...

16 Tage Economy 2-türig - Woche: 197 € / Tag: 41 €
= 476 €
+ Hochsaisonzuschlag Woche: 24 € / Tag 5 € = 58 €
= 534 €
- 4% Rabatt bis zum 31.03.
= 513 €

16 Tage Intermediate 4-türig - Woche: 220 € / Tag: 45 €
= 530 €
+ Hochsaisonzuschlag Woche: 24 € / Tag 5 € = 58 €
= 588 €
- 4% Rabatt bis zum 31.03.
= 565 €

Du könntest natürlich diesen Hochsaisonzuschlag von 58 € (56 € inkl. Rabatt) sparen in dem du eventuell den Wagen am 14.07. zurückgibst. Das geht denk ich mal, wenn man z.B. zum Schluss N.Y. macht. Da steht, meines Erachtens nach, ein gut ausgebautes öffentliches Nahverkehrsnetz zur Verfügung und mit dem Wagen stände man eh nur im Stau (oder??).

An der Mietdauer ändert sich dann sicherlich nichts, da du dann N.Y. nicht am Anfang deiner Reise besuchst, sondern erst am Ende. Richtig?

16 Tage Economy 2-türig - Woche: 197 € / Tag: 41 €
= 476 €
- 4% Rabatt bis zum 31.03.
= 456 €

16 Tage Intermediate 4-türig - Woche: 220 € / Tag: 45 €
= 530 €
- 4% Rabatt bis zum 31.03.
= 509 €

So bekommst du jetzt einen größeren Wagen zum Preis, den du sonst für einen Econemy bezahlt hättest.

Noch einmal zur o.g. Rechnung des Spritersparnis. Könnte das mal jemand nachprüfen oder ergänzen. Ich gebe mal meine Rechengrundlage:

Dollar : DM = 1 $ : 0,80 €
Liter : Gallone = 1 : 3,78
1 Gallone kostet derzeit zwischen 2,50 $ und 3,10 $ (je nach dem, wo man ist)
geht man von durchschnittlich 2,90 $ aus ergibt sich ein Literpreis von 0,61 €.

Verbrauch der Fahrzeuge: Ich habe mal irgendwo gelesen in der Mittelklasse zwischen 25 - 20 Meilen pro Gallone. Ergibt 10 - 12 Liter auf 100 km.
bei einer Fahrstrecke: 5000 km errechnet sich folgendes

bei 8 Liter / 100 Km: 5000km * ( 8 Liter / 100 km) * 0,61 € = 244 €
bei 10 Liter / 100 Km: 5000km * (10 Liter / 100 km) * 0,61 € = 305 €
bei 13 Liter / 100 Km: 5000km * (13 Liter / 100 km) * 0,61 € = 396 €

Na ja, viel Spaß beim Nachrechnen. Oder ergänzen der aktuellen Benzinpreise und Verbrauchsdaten der Fahrzeuge.
 
H
henrychinaski
Newbie
Registriert seit
13. Juli 2004
Beiträge
42
Reaktionswert
0
Ort
Bonn
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #3
Hallo Niky,

eine ähnliche Tour haben wir für September geplant. Nachdem wir vier Tage in NYC bleiben, fahren wir in Richtung Boston und danach durch die Neuengland-Staaten, die sehr sehenswert sein sollen (gerade da wir im Indian-Summer dort sind, aber nicht nur über diese Zeit habe durchweg Gutes darüber gelesen und gehört).
Von Maine aus fahren wir über Montréal und Toronto zu den Niagara-Fällen. Dann gehts nochmal über Pittsburgh und Harrisburg runter nach Washington und dann von NYC zurück. Dafür haben wir übrigens 17 Tage zur Verfügung.

Theoretisch ist es natürlich möglich auch noch ein paar Tage auf den Bahamas zu verbringen. Flüge von NYC nach Nassau kosten so ungefähr ab 220 € aufwärts, habe ich eben mal gesehen. Ist halt ne Frage des Budgets und der Lust. Ich würde dann aber schon eine Woche auf der Insel bleiben wollen und dann wären mir 14 Tage für den Nordosten zu wenig.

Sind die 510 € für einen Mietwagen der kleinsten Kategorie? Denn den müsste es eigentlich etwas günstiger geben. Wenn die "23" in Deinem Namen Dein Alter sein sollte, solltest Du auch mal nach den Bestimmungen der Mietwagenfirmen schauen, denn da kommt für Fahrer unter 24 oder 25 manchmal noch ein Zuschlag drauf. Mir wäre die kleinste Kategorie etwas zu klein, allein schon vom Platz im Kofferraum. Ich bevorzuge eher einen 4-Türer. Hast Du mal bei Holiday-Autos nachgesehen?

Zum Memorial-Day kann ich Dir leider nichts sagen, war zu der Zeit noch nie in den USA.

Und nun weiterhin viel Spaß beim Planen :)

Gruß
Bastian
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #4
Hallo nicky,

Wie lange bleibst Du den drüben? Ich kann Dir Washington empfehlen. Das ist wirklich eine sehenswerte Stadt.
Wie wär's mit N.Y.-Cape Cod-Boston-New England-Montreal-Toronto-Nigara Fälle-Washington-Philadelphia?
Bräuchtest zwischen 2- und 3 Wochen Zeit dafür.

Liebe Grüsse
Kerstin :D
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #5
Hallo Bastian,
waren letztes Jahr um die gleiche Zeit drüben und der Indian Summer ist toll. Bucht ihr vor oder könnt ihr Eure Route noch drehen, falls er noch nicht so weit ist? Wir haben die tollste Labfärbung in Maine gesehen und bei der Fahrt zum Mount Washington.

Schöne Tage
Kerstin :o
 
H
henrychinaski
Newbie
Registriert seit
13. Juli 2004
Beiträge
42
Reaktionswert
0
Ort
Bonn
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #6
Hallo Kerstin,

das ist genau das, was wir gerne sehen möchten! Die Flüge haben wir gebucht, vom 5.-22.9. Wir werden wahrscheinlich ab dem 11.9. in Vermont, Maine etc sein. Anonsten sind wir relativ flexibel und können die Tour auch drehen, so daß wir erst zum Ende der Reise dort sind. Motels suchen wir uns sowieso vor Ort. Wann wart Ihr denn genau dort?

Gruß
Bastian
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • 3-Wochen Rundreise Ostküste Beitrag #7
Hallo Bastian,
Wir waren vom 25.09-15.10.04 drüben.

L.G.
Kerstin ;)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten