3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar?

    Diskutiere 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo zusammen, bei meiner Planung unserer USA Reise im Juni / Juli 2010 bin ich auf diese Seite gestoßen und muss doch gleich mal nachfragen was ihr...
G
graste79
Newbie
Registriert seit
5. Januar 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #1
Hallo zusammen,

bei meiner Planung unserer USA Reise im Juni / Juli 2010 bin ich auf diese Seite gestoßen und muss doch gleich mal nachfragen was ihr von unserem derzeitigen Planungen haltet ;)

Ob es in dieser Zeit machbar ist, es Verbesserungsvorschläge gibt usw. Ich muss dazu sagen, dass es noch in den Kinderschuhen steckt. Die Grobplanung (es gibt hier und da noch nen Haken) ist fertig - kann aber natürlich immer noch geändert werden.

20.06.2010 - Mittags Ankunft in Las Vegas

21.06.2010 - Las Vegas

22.06.2010 - Fahrt durch das Death Valley nach Lone Pine (ca. 350km) zuviel?

23.06.2010 - von Lone Pine nach Lee Vining / Mono Lake (ca. 200 km) den Tag dort verbringen und übernachten

24.06.2010 - Tioga Pass zum Yosemite Valley (ca. 120 km) den Tag dort verbringen und übernachten

25.06.2010 - Yosemite Valley und mittags nach Three Rivers / Sequioa Park (ca. 300 km)

26.06.2010 - Sequioa Park und nachmittags nach San Francisco (ca. 420 km)

27.-29.06. 2010 - San Francisco

30.06.2010 - nach Cambria (ca. 360 km) - besseren Vorschlag hierfür? Habe den Ort ausgewählt, weils die Hälfte der Strecke ist.

01.07.2010 - nach Santa Clarita (ca. 320 km)

02.07.2010 - Freizeitpark Six Flags Magic Mountains

03.07.2010 - nach San Diego mit Fahrt durch Los Angeles (Beverly Hills z.B.) LA interessiert uns nicht wirklich (ca. 240 km)

04.07.2010 - San Diego

05.07.2010 - Fahrt zum Joshua Tree Park - hier bin ich mir nicht sicher, wie wirs machen sollen. Wir wollen den Joshua Tree Park anschauen (wieviel Zeit einplanen?) irgendwo übernachten um am nächsten Tag zum Grand Canyon zu fahren. Eventuell in Big River o.ä. übernachten...:confused: (nach Big River ca. 450 km - wohl zu weit, wenn man vorher im Joshua Tree Park war)

06.07.2010 - Fahrt zum Grand Canyon (von Big River sinds ca. 460 km)

07.07.2010 - Grand Canyon, nachmittags nach Page (ca. 220 km)

08.07.2010 - Antelope Canyon, nachmittags nach Zion (ca. 200 km)

09.07.2010 - Fahrt nach Las Vegas (ca. 260 km)

10.07.2010 - Las Vegas

11.07.2010 - Las Vegas - Rückflug

Was sagt ihr dazu? Wo denke ich, was die Strecken angeht zu optimistisch? Hab ich irgendwas übersehen? Eigentlich bräuchten wir den Zwischentag (10.07.) nicht in Las Vegas. Wo am besten einplanen - in San Diego oder auf der Fahrt zum Grand Canyon.

Wär toll, wenn ihr mir helft.

Danke :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #2
Hallo,
so weit ich das beurteilen kann, sieht das Ganze recht gut aus. Nur eine Frage: Lasst ihr bewusst den Bryce Canyon aus? Gerade diesen Park finde ich wunderschön. Den würde ich nach Page vorm Zion-Park einplanen.
 
G
graste79
Newbie
Registriert seit
5. Januar 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #3
Ursprünglich wollten wir gar nicht "da hoch" - also bis zum Grand Canyon und ab nach Las Vegas. Nachdem ich aber sah, dass wir noch Zeit haben, bauten wir noch den Antelope Canyon mit ein und Zion einfach nur als Zwischenstation, weils sonst zu weit nach Las Vegas wäre.

Hab mir die Canyons usw. weiter nördlich einfach gar nicht weiter angeguckt um nicht in Versuchung zu kommen :rolleyes: Sonst wäre die Strecke einfach zu groß wie ich finde. Ich weiß aber, dass es da oben noch ne Menge schöne Dinge gibt.
 
Whale
Whale
Amerika Kenner
Registriert seit
20. Juli 2007
Beiträge
285
Reaktionswert
0
Ort
Ostschweiz
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #4
Finde die Route sehr schön, genug Zeit für alles.

Wenn du irgendwo was ändern willst, kannst du überlegen, ob ihr wirklich zum Sequoia wollt. Wenn es nur wegen den Bäumen ist, die könnt ihr auch im Yosemite (Mariposa Grove) anschauen.


Joshua Tree finde ich persönlich nicht wirklich sehenswert, aber das ist Geschmackssache. Der Weg von San Diego nach Tusayan (Grand Canyon) lässt sich auch in einem Tag machen, falls ihr irgendwo einen Tag braucht.
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #5
Hallo graste

Hier mal meine Einschätzungen:

30.06.2010 - nach Cambria (ca. 360 km) - besseren Vorschlag hierfür? Habe den Ort ausgewählt, weils die Hälfte der Strecke ist.
Der Hwy1 SFO-LA verträgt eigentlich 2 Uebernachtungen. Du wirst sehen: dieser Abschnitt verlangt viel Zeit mit sehr geringen Geschwindigkeiten.

05.07.2010 - Fahrt zum Joshua Tree Park - hier bin ich mir nicht sicher, wie wirs machen sollen. Wir wollen den Joshua Tree Park anschauen (wieviel Zeit einplanen?) irgendwo übernachten um am nächsten Tag zum Grand Canyon zu fahren. Eventuell in Big River o.ä. übernachten...:confused: (nach Big River ca. 450 km - wohl zu weit, wenn man vorher im Joshua Tree Park war
Joshua im Sommer ist extrem heiss und nicht zwingend zu empfehlen. Daher würde ich jetzt einen ganzen Fahrtag ab SD-Lake Havasu machen, dort kannst Du sogar im Colorado River baden. (490 km, ca. 6 Std.)
Sicher siehst Du Sequoias auch in der Mariposa Grove, aber nie in der Vielzahl wie im Sequoia selbst; finde den immer super.

Der Rest klingt gut, und würde den so stehen lassen. Ob Du den Bryce noch einbinden willst na ja....

Gruss

Yukon
 
G
graste79
Newbie
Registriert seit
5. Januar 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #6
Route ist fertig - was meint ihr?

Hi ihr,

hab jetzt unsere Route fertig und auch schon in vielen Orten Hotels gefunden, die bezahlbar sind. Steh kurz davor zu buchen und wollte nochmal eure fachmännische Meinung hören ;):

(Hab die Route abgeändert):

17.06. (Do) - Flug nach Las Vegas, Ankunft ca. 14.30 Uhr -- Harrah´s Hotel

18.06. (Fr) - Las Vegas

19.06. (Sa) - Fahrt zum Zion NP -- Canyon Ranch Inn Springdale

20.06. (So) - Fahrt zum Bryce Canyon -- Bryce Canyon Inn Tropic

21.06. (Mo) - Fahrt nach Page über die CCR (wenn möglich), Antelope Canyon und Lake Powell anschauen -- Page Boy Motel

22.06. (Di) - Fahrt zum Grand Canyon - auf dem Weg Waterholes Canyon und Horseshoe Bend anschauen -- Bright Angel Logde & Cabins im GC Village

23.06. (Mi) - Grand Canyon und mittags Richtung Joshua Tree Park -- Übernachtung spontan in Kingman oder Needles oder oder

24.06. (Do) - Fahrt zum Joshua Tree Park -- Super 8 Yucca Val

25.06. (Fr) - Fahrt nach San Diego -- Motel 6 Downtown

26.06. (Sa) - San Diego

27.06. (So) - San Diego

28.06. (Mo) - Fahrt nach Santa Clarita - auf dem Weg durch Los Angeles (vll. in die Universal Studios) -- Santa Clarita Motel

29.06. (Di) - Six Flags Magic Mountain

30.06. (Mi) - Fahrt nach Cambria an der Küste lang -- Dreydon House

01.07. (Do) - Fahrt nach San Francisco -- Country Hearth Inn

02.07. (Fr) - San Francisco

03.07. (Sa) - San Francisco

04.07. (So) - San Francisco, nachmittags zum Yosemite Valley -- Curry Village

05.07. (Mo) - Yosemite NP + Mariposa Grove

06.07. (Di) - Fahrt nach Las Vegas über Tioga Pass (Mono Lake) -- Übernachtung spontan Bishop oder Lone Pine oder oder

07.07. (Mi) - Fahrt nach Las Vegas über Death Valley -- Harrah´s Hotel

08.07. (Do) - nachmittag Rückflug

Was meint ihr???

LG
 
Riconelli
Riconelli
St. Paulianer
Registriert seit
25. Januar 2009
Beiträge
572
Reaktionswert
10
Ort
Hamburg
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #7
Moin,

sieht schon ganz gut aus. Allerdings würde ich persönlich nochmal drüber nachdenken, ob im Juli der Joshua Tree und das Death Valley wirklich sinnvoll ist. Temperaturtechnisch.

Außerdem würde ich auch nochmal das wiederholen wollen, was schon Vorredner gesagt haben: 2 Übernachtungen auf dem Hw1 erscheinen mir sinnvoller als nur 1 - so hat man das deutlich entspannter und rauscht nicht nur durch.

Warum ihr LA fast ganz weglassen wollt, kann ich nicht verstehen. Aber das ist sicher Geschmackssache.

Und bzgl. Hotel in Springdale: Waren letztes Jahr auch im Canyon Ranch Inn. Geht wirklich sehr in Ordnung. Allerdings gibt es kein Frühstück dort aber unweit gibt es einen netten "Tante-Emma-Supermarkt", wo man sich dann nach dem Aufbruch eindecken kann.

Gruß

Sven
 
G
graste79
Newbie
Registriert seit
5. Januar 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen durch den Westen der USA! So machbar? Beitrag #8
Hi Sven,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ja über den Hw 1 habe ich mir lange den Kopf zerbrochen. Wir sind dann aber zu dem Entschluss gekommen, nur eine Übernachtung einzubauen. Könnte sich natürlich als Fehler entpuppen, aber wir werden sehen....

Von Santa Clarita bis nach Cambria sinds lt. google Map 5,5 Stunden. Da im Sommer die Sonne ca. 20 Uhr untergeht (hatte ich mal irgendwo gefunden), sinds theoretisch 12 Stunden, die wir Zeit haben. In meinem Kopf funktioniert das ;) incl. Zwischenstopps. Überseh ich was?

LA interessiert uns so aus der Ferne betrachtet (also was es so zu sehen gibt) erstmal nicht wirklich. Das könnte sich ändern, wenn wir durchfahren, aber ich denke, wir sind nicht das letzte Mal in der Gegend.

Dass es im Canyon Ranch Inn kein Frühstück gibt, weiß ich. Danke für den Tipp mit dem Tante-Emma-Laden.

Gruß
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben