3 Wochen BC August September 2009

    Diskutiere 3 Wochen BC August September 2009 im Reiseberichte Kanada Forum im Bereich Kanada Reise; Hi, ich sitze nun am Airport Vancouver und warte auf die verspätete Maschine nach Frankfurt. 3 Wochen waren wir in BC und Alberta unterwegs. Viele...
F
FrankMH
Newbie
Registriert seit
5. August 2008
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #1
Hi,

ich sitze nun am Airport Vancouver und warte auf die verspätete Maschine nach Frankfurt.
3 Wochen waren wir in BC und Alberta unterwegs. Viele Bilder und noch mehr Eindrücke bringen wir mit nach Hause. Ich will später etwas genauer berichten: Über das WoMo, der Vermieter, einige Campgrounds, Vancouver und Vancouver Island. Unsere Route will ich im Bild schon mal vorstellen.
 
Anhänge
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #2
Hallo Frank, man da haettest Du doch mal bei mir anklingeln koennen.... Sind doch nur ein paar Minuten vom Airport entfernt.... Naja - Spass beiseite, Verspaetungen sind immer nicht so angenehm.... aber dafuer gibt es ja vielleicht noch ein extra Steak!!!:laugh:

Hoffe, Ihr hattet einen schoenen Urlaub und die Rauchwolken waren nicht so schlimm? Die letzten Tage gab es ausreichend Regen und wir sollten so langsam keine Waldbraende mehr haben?!!:confused:

Wuensche euch noch einen angenehmen Rueckflug
RVer

Sehe gerade, dass es nur so 40 Minuten sind
 
Zuletzt bearbeitet:
F
FrankMH
Newbie
Registriert seit
5. August 2008
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #3
14.8. Ankunft in Vancouver

Pünktlich auf die Minute rollte der Airbus A340-600 zur Startbahn. 10 Stunden und 50 Minuten Flug über den Atlantik, Grönland und Kanada. Das alles bei herrlicher Sicht.


Nach der pünktlichen Landung gleich zwei Überraschungen: 1. alle zwei aufgegebenen Koffer sind sofort da. Das war nach der Berichterstattung der Tage vor Reisebeginn eine große Sorge. 2. Überraschung : Eine Air Berlin Maschine direkt aus Düsseldorf. Bei der Buchung unserer Reise im Januar gab es keine Direktverbindung!

Die Taxifahrt ins Best Western Abercorn Inn dauerte gerade mal 20 Minuten. Es war gerade mal 4 Uhr Nachmittags und die Versuchung sich sofort auf die breiten Betten zu werfen groß.
Tapfer haben wir uns auf den Weg gemacht, die Umgebung zu erkunden. Gegenüber dem Hotel ist eine Kaufhalle in der wir einige Kleinigkeiten schon mal kaufen wollten. Doch der Laden entpuppte sich als eine Mischung zwischen Media Markt und Metrohandel. Kurz nach 18 Uhr fiel bei uns doch die Klappe.


15.8 Übernahme des WoMo

Kurz vor 7 Uhr waren wir wach. Zumindest hatte ich super durchgeschlafen. Während meine Frau das Bad belegte blieb mir Zeit das Wireless LAN des Hotels auszuprobieren. Zwei Minuten später meldete sich mein Bruder aus Berlin per Skype! CanaDream kündigte unseren Transfer für 11:30 Uhr an. Nach dem Frühstück, die Pappbechern und das Plastikgeschirr war schon gewöhnungsbedürftig, noch ein kurzer Spaziergang und kurz vor der Zeit holte uns der Wagen ab.

CanaDream erledigte die Administration souverän, schnell und auf Deutsch. Erik (oder Erich) führte uns zu unserem WoMo und erklärte ausgiebig das Gefährt. Wir als absolute Neulinge im Wohnmobilfahren hatten natürlich viele Fragen. Das Fahrzeug war sauber, außen und innen. Das Campingset einzeln in Folie verpackt, ebenso die Decken und die Wäsche.
Abzüge gab es nur in der B-Note: das Fahrzeug war 5 Jahre alt und hatte 116000 km auf dem Tacho. Da hätten wir uns ein jüngeres Modell gewünscht.

Die erste Fahrt führte uns (wie allen anderen auch) zum Supermarkt zur Aufrüstung der Lebensmittel und anschließend zum Tanken.

Meinen TomTom hatte ich mit der Kanadakarte ausgerüstet und hat mir als Fahrer sehr geholfen. Unseren ersten Campground hatte ich wie von Euch empfohlen schon aus Deutschland gebucht: Paradise Valley Campground bei Squamish. Wunderschön gelegener Platz der eigentlich viel zu Schade ist nur eine Nacht zu bleiben.

 
F
FrankMH
Newbie
Registriert seit
5. August 2008
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #4
16.8. Über Whistler nach Lillooet

Der Kaffee zum ersten Frühstück war noch etwas dünn. Aber dann hatten wir den Bogen mit der Kaffeekanne raus. Whistler war unser nächstes Ziel.

Auf den Weg nach Whistler


Dort wollten wir mit der Gondel auf den Whistler Mountain. Schon als wir zur Visitor Information fuhren bemerkten wir den starken Personen- und Fahrzeugverkehr. Die Visitor Information verkaufte uns auch die Tickets und gab uns den Hinweis auf die Parkmöglichkeiten. Aber keine Chance einen Parkplatz zu finden: Es fand ein großes Biker rennen statt. Dazu kommt, dass Whistler das Eldorado für Mountain Biker ist und alle Kanadier mit Ihren Rädern am Sonntag dort fahren.

Also zurück zur Information, die uns einen weiteren Parkplatz oberhalb des Ortes nannten.
Trotz des Trubels kamen wir relativ schnell in die Gondel.. Oben wurden wir mit einem einzigartigen Panorama belohnt.



Leider hatten wir durch die Parkplatzsuche zuviel Zeit vergeudet um die „Peak to Peak“ Tour zu nehmen. Eine Gondelfahrt vom Whistler Mountain zum Blackcomb. Schade. Dafür haben wir uns nochmals in das Getümmel geworfen und haben Whistler erkundet. Anschließend sind wir bis Lillooet gefahren, wo wir am Campground die Erfahrung der Selbstanmeldung Selfregistrastion machten. CAD 27,50 für die Nacht mit Strom und Wasseranschluss hatte ich nicht passend. Also Creditkarte oder 30 CAD in den Briefumschlag. Wir wählten die Bargeldvariante. Angenehm überrascht waren wir, als wir morgens das Wechselgeld im Umschlag unter der Windschutzscheibe fanden.

 
F
FrankMH
Newbie
Registriert seit
5. August 2008
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #5
17.8. Hat Creek Ranch – Kamloops – Pinegrove Campground

Etwa 1 Stunde dauert die Fahrt von Lillooet bis zur Hat Creek Ranch an dem Abzweig HW99 und HW97. Eine langweilige Fahrt. Die Gegend erscheint öde und die Schäden des Waldbrandes unübersehbar. Wir erreichten die Hat Creek Ranch gegen 10 Uhr morgens und uns empfang der Geruch nach frischen Scramble Eggs und Bacon im Hauptgebäude. Schade das wir schon gefrühstückt hatten. Ein Stockwerk höher, im unumgänglichen Gift Shop, hatten wir eine angenehme Unterhaltung mit der Dame an der Kasse. Sie erzählte uns von den aufregenden Wochen des Waldbrandes, als viele Bewohner der Gegend auf der Ranch Zuflucht suchten. Nur wenige Besucher waren morgens auf der Ranch. So konnten wir uns ausgiebig umsehen und uns vom Flair vergangener Tage einfangen lassen. Besonders der kleine Salon mit der angefangenen Pokerrunde hat mich begeistert.

1,5 Stunden Autofahrt weiter erreichten wir Kamloops, wo wir unsere Vorräte auffrischten. Wir nahmen frech die Ausfahrt City und landeten direkt auf einer Shopping Mall mit ausreichendem Parkplatzangebot. Das Einkaufen macht in Kanada Spaß. Man ist immer auf der Suche nach den Sachen die es eigentlich nicht gibt. Schwarzbrot zum Beispiel ist nicht immer im Angebot. Die Frage nach Quark hat nicht nur sprachliche Barrieren zu überwinden. Nur wenn die Verkäuferin eine Oma in oder aus Deutschland hatte, wusste sie ungefähr was wir suchten. Ansonsten gab es Hüttenkäse oder Sauere Sahne. Es gab immer Gelegenheiten mit den Verkäuferinnen ins Gespräch zu kommen. Käse in Kanada ist Luxus! Ein kleines Stück Camenbert kostet 8 CAD.

Nachdem wir unseren Einkauf verstaut hatten, wollte ich bei ROGERS endlich eine Telefonkarte kaufen. Die Junges dort wollten mich als doofen Touri nur ausnehmen. Die billigste Karte sollte 40 CAD kosten und für die Freischaltung wollten sie noch mal 65 CAD haben! Was habe ich mich geärgert. Dafür war nebenan bei Boston Pizza alles roger: große Portionen leckere Pizza und Salat zu gerechten Preise.

Der HW5 Richtung Norden brachte uns dann zum Pinegrouve Campground. „Wir sprechen Deutsch!“ versprach die Werbung. Martina ist deutscher Herkunft. Sie und ihr Mann Randy sind mit viel Engagement auf ihrem Campground. Den Campground empfehle ich gerne weiter: www.pinegrovecampground.net.
 
K
kirahh
Amerika Tourist
Registriert seit
18. Oktober 2008
Beiträge
142
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #6
Hallo Frank,

auch ich verfolge deinen Reisebericht mit großem Interesse, da ich ja auch gerade erst wiedergekommen bin. Wann geht es denn weiter????

Ich habe es mir jedenfalls bei euch gemütlich gemacht, habe ein bissl was Leckeres zu Trinken mitgebracht und warte gespannt auf die Weiterfahrt und viele weitere tolle Kanadaeindrücke und schöne Fotos.

Edit:
Mit der Dame im Giftshop von der Hat Creek Ranch haben wir auch ein wenig geplauscht....wir haben ihr ihre letzten Briefmarken abgekauft ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
fischli73
fischli73
Kanadaliebhaberin
Registriert seit
30. Juni 2005
Beiträge
788
Reaktionswert
9
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #7
Hallo Frank,

ich bin auch dabei. Habe noch ein Plätzchen neben Kirahh gefunden. Der Anfang ist vielversprechend und ich freue mich schon auf die Weiterreise.
 
Mission1
Mission1
Amerika Fan
Registriert seit
7. Dezember 2008
Beiträge
86
Reaktionswert
0
  • 3 Wochen BC August September 2009 Beitrag #8
Hallo Frank,
bin auch dabei...
Da wollten dich die Jungs aber wirklich ganz schön ausnehmen. Für 10 CAD haben wir im Supermarket eine International Prepaid Long Distance geholt, da sind 270 min Telefon nach Deutschland drauf, die haben wir gar nicht abtelefoniert bekommen :smile:
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben