17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago

    Diskutiere 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, wir, absolute Neulinge was das Thema USA anbelangt, fahren mit einem Wohnmobil Ende August 2009 von L.A. nach Chicago. Man hat uns den...
  • Schlagworte
    grand canyon hilfe las vegas motorhome routenplanung
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #1
Hallo,

wir, absolute Neulinge was das Thema USA anbelangt, fahren mit einem Wohnmobil Ende August 2009 von L.A. nach Chicago. Man hat uns den Klassiker(!), die Route 66 vorgeschlagen. Allerdings würde uns auch noch der Grand Canyon, Monument Valley, Page, Bryce Canyon und der Zion N.P. interessieren.

Meine Frage ist zunächst, ob das alles in einen Trip über 17 Tage zu machen ist. Falls ja, gibt es Routenvorschläge zu dieser Strecke.

Für Tipps und Auskünfte bedanke ich mich schon mal recht herzlich im voraus.

Beste Grüße
zico
 
Efty
Efty
Amerika Tourist
Registriert seit
2. August 2009
Beiträge
212
Reaktionswert
0
Ort
Alamogordo, NM
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #2
Hallo Zico,

machbar ist das alles, aber ob es auch sinnvoll ist, ist die andere Frage. Mir wäre die Strecke eindeutig zu anstrengend.
Die Alternative mit GC, Monument Valley, Page etc ist sicher wesentlich entspannter und erholsamer.
Mit einem Wohnmobil kann man nicht so schnell fahren und wenn Du nur auf den Interstates fährst, fährst Du an den Schöneiten der Strecke vorbei.
Ich stelle gerade einen Reisebericht über unsere Tour im April / Mai ein, Du findest ihn hier, vielleicht sind da ein paar Tipps für euch dabei.
Mit dem Wohnmobil sollte man schöne Campgrounds genießen und das langsame Fahren auf den Highways und nicht auf der Flucht sein. Das ist meine persönliche Meinung.

Gruß

Efty ;)
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #3
Hallo Efty,

danke für deine Anregungen. Nehme ich mir zu Herzen. Leider ist es aber so, dass wir keine Alternative haben. Das Womo muss nach Chicago gefahren werden. Allein die Route 66 scheint uns evtl. etwas zu eintönig, wobei wir nur davon ausgehen ohne es zu wissen. Deshalb ist es unsere Idee den angesprochen GC, Monument Valley, Page etc. mit der Tour L.A. nach Chicago zu verbinden.

Gruß
Zico
 
Efty
Efty
Amerika Tourist
Registriert seit
2. August 2009
Beiträge
212
Reaktionswert
0
Ort
Alamogordo, NM
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #4
Hallo Zico,

sind in den 17 Tagen der Übernahme- und der Abgabetag miteingerechnet? Bei welchem Vermieter habt ihr denn gebucht Cruise America oder Motouris?

Die Übernahme findet in der Regel erst gegen Mittag statt, so dass man nach dem Ersteinkauf, der etwa 2 - 3 Stunden dauert, keine große Tour mehr machen kann. Du solltest mit dem Vermieter abklären, ob eine frühe Übernahme möglich ist.

Gruß

Efty ;)
 
Efty
Efty
Amerika Tourist
Registriert seit
2. August 2009
Beiträge
212
Reaktionswert
0
Ort
Alamogordo, NM
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #5
Hallo Zico,

eine Route bis Las Vegas, NM habe ich Dir mal raus gesucht:

- Übernahmetag, CG (Campground) in der Nähe, z.B. Malibu Beach RV
- LA - Joshua Tree NP, dort gibt es einige sehr schön gelegene CG's oder bis Twentynine Palms ca. 160 Meilen
- Joshua Tree / Twentynine Palms - Kingman, KOA CG, 198 Meilen
- Kingman über die Route 66 - Gran Canyon, Mather CG im NP 170 Meilen
- Gran Canyon - Page, Arizona, Wahweap CG am Lake Powell, 132 Meilen
- Toadstool Hoodoos - Antelope Canyon zurück zum Wahweap
- Page - Monument Valley, Gouldings CG oder Behelfs CG im am Visitor Center im MV, 123 Meilen
- Monument Valley - über Four Corners und vorbei am Shiprock - Grants, NM, 280 Meilen, heftige Etappe, KOA CG
- Grants - Santa Fe 138 Meilen, Trailer Ranch RV Resort
oder weiter bis Las Vegas, NM ca. 200 Meilen, KOA CG ab da weiter Route 66.

Das heißt für euch aber auch alles nur kurz ansehen, aussteigen Foto machen, weiter ...

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Gruß

Efty ;)
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #6
Uff. Google Maps sagt dazu, daß das selbst auf direktestem Wege über 3200km sind. Und dann habt Ihr noch nicht mal die Route 66, geschweige denn irgendwelche anderen Sehenswürdigkeiten gesehen.

Nichts für ungut, aber welche Knalltüte schlägt denn "absoluten Neulingen, was das Thema USA anbelangt", eine solche Route als WoMo-Tour für 17 Tage vor?
(Und ich hoffe nur für Euch, daß es wirklich 17 Reisetage OHNE Einrechnung von Übergabe und Rückgabe sind, damit sich's nicht noch auf reale 15 Tage reduziert).

Da fällt es wirklich schwer, noch etwas vorzuschlagen, denn Ihr werdet kaum die Möglichkeit haben, groß von der Route abzuweichen, um irgendetwas ein klein wenig intensiver anzugucken.

Gibt's denn wirklich keine Alternativen?

Gruß,
Anna
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #7
Hallo Anna,

bei den 17 netto Tagen für die Tour bleibt es schon. Ein Gewaltakt bleibt die Tour sowieso. Die Chance das ganze um ein paar Tage zu verlängern ist gegeben, jedoch fehlt uns die Zeit dafür. Leider haben wir das Handicap, dass das Wohnmobil unbedingt nach Chicago muss.

Die Frage die sich uns stellt, sind Orte wie Flagstaff, Gallup, Albuquerque, Santa Fe, Amarillo, Oklahoma City, Springfield, St. Louis die wohl alle an der Route 66 liegen so interessant, dass man dort aussteigen oder gar länger verweilen muss. Lieber möchten wir etwas vom GC, Monument Valley, Page etc. sehen. Falls diese Sehenswürdigkeiten spannender sind wie eben die Route 66, habe ich kein Problem die Route 66 in größeren Abschnitten durchzufahren.

Gruß
Zico
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #8
Hallo Efty,

herzlichen Dank für Deinen Routenvorschlag. Ein Erholungsurlaub wird das sicher nicht, aber das war uns von Anfang an klar als wir uns darauf einliesen.

Ich werde mir Deinen Vorschlag jetzt mal ansehen. Ich bin sicher er hilft uns für unsere Entscheidungsfindung weiter. Nochmals recht herzlichen Dank dafür.

Grüße
Zico
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #9
Hallo Efty,

insgesamt haben wir 20 Tage. Wir haben bei Motouris gebucht. Die Übernahme des Womo ist am 22.08 morgens zwischen 9:00 und 10:30. Nach dem Einkauf möchten wir eine Stadtrundfahrt in L.A. machen. Die Frage ist nur, wo können wir in der Zeit unser überdimensioniertes Motorhome abstellen. Hast Du dafür vieleicht einen Tipp. Oder können wir es gar für diese Zeit beim Vermieter stehen lassen.

Gruß
Zico
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #10
Hallo Efty,

Du hast den CG Malibu Beach RV zur Übernachtung vorgeschlagen. Muss ich den schon von Deutschland aus reservieren oder sind dort Stellplätze im allgemeinen auch kurzfristig zu bekommen. Ich habe mal auf deren Homepage geschaut und Stelle mir die Frage, was Full Hookup - 30 Amp bzw. 50 Amp bedeutet. Full Hookup ist klar, da sind wohl alle Anschlüsse gemeint, wie Wasser, Strom etc., oder?

Muss ich CG generell vorher reservieren?

Danke im voraus.

Gruß
Zico
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #11
Die Frage die sich uns stellt, sind Orte wie Flagstaff, Gallup, Albuquerque, Santa Fe, Amarillo, Oklahoma City, Springfield, St. Louis die wohl alle an der Route 66 liegen so interessant, dass man dort aussteigen oder gar länger verweilen muss. Lieber möchten wir etwas vom GC, Monument Valley, Page etc. sehen. Falls diese Sehenswürdigkeiten spannender sind wie eben die Route 66, habe ich kein Problem die Route 66 in größeren Abschnitten durchzufahren.
Soweit meine persönlichen Eindrücke reichen, ist in Flagstaff zumindest der Hund verfroren. Zur Stadtbesichtigung lohnt es sich m.E. wirklich nicht, dort extra Station zu machen. Höchstens eben, falls es sich durchreisetechnisch vom Grand Canyon her sowieso ergibt, dann könnt Ihr da mal auf einen Kaffee aussteigen oder den dortigen Campground nutzen.

Sicher kann man an einigen weiteren Orten auf Eurer Strecke, insbesondere den Großstädten, ohne weiteres eine Woche verbringen, wenn man sich dem intensiver widmen möchte, und wird sich nicht langweilen müssen. Bei Eurer Streckenplanung allerdings würde ich doch eher auch die "richtigen" Sehenswürdigkeiten (wie von Dir oben aufgezählt) bevorzugen und diese Städte links liegen lassen.

Die Frage wäre noch: Seid Ihr echte Route 66-Nostalgiker? Dann führt an dieser Strecke natürlich kein Weg vorbei. Bedenkt dabei, daß diese Route nur z.T. im Original erhalten ist, streckenweise als unbedeutende (und langsame) Landstraße neben einem neuen Freeway führt. Kommt es Euch auf das Feeling an, möglichst viel auf der Originalstrecke gefahren zu sein? Das wird Euch vermutlich einiges an Zeit kosten.

Vielleicht reicht es Euch auch, nur mal ein paar Meilen Truckerdiesel auf einem der erhaltenen "echten" Streckenabschnitte zu schnuppern und ansonsten Eure Route lieber nach den Sehenswürdigkeiten auszurichten, die Euch wirklich interessieren, und dazwischen einfach die günstigste und schnellstmögliche Interstate-Verbindung zu wählen - ob die nun 66 oder sonstwie heißt.

Gruß,
Anna
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #12
Wir haben bei Motouris gebucht. Die Übernahme des Womo ist am 22.08 morgens zwischen 9:00 und 10:30. Nach dem Einkauf möchten wir eine Stadtrundfahrt in L.A. machen. Die Frage ist nur, wo können wir in der Zeit unser überdimensioniertes Motorhome abstellen. Hast Du dafür vieleicht einen Tipp. Oder können wir es gar für diese Zeit beim Vermieter stehen lassen.
Wo startet denn diese Stadtrundfahrt? Guck Dir doch auf Google Maps mal die Entfernungen an. Die sind im Großraum LA ziemlich riesig. Moturis liegt auch nicht gerade neben dem Flughafen oder sonstwie zentral. Vielleicht wäre ein bewachter Parkplatz eine Alternative?

Muss ich CG generell vorher reservieren?
Nein. Nur an amerikanischen Feiertagen und damit zusammenhängenden Wochenenden, und an sehr überlaufenen Touristenhochburgen mit begrenzter Stellplatz-Kapazität. In sehr begehrten Nationalparks wie Grand Canyon z.B. würde ich vorher mal anfragen und ggf. reservieren.

Gruß,
Anna
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #13
danke für Deine ehrlichen Worte. Ich denke wir sind nicht die typischen Route 66-Nostalgiker. Wir werden uns wohl für weite Teile für die Interstate entscheiden.

Gruß
Zico
 
Z
zico
Newbie
Registriert seit
5. August 2009
Beiträge
11
Reaktionswert
0
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #14
Wo die Stadtrundfahrt beginnt weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht. Ich wollte mich erst in LA darum kümmern. Danke für die Tipps zum CG.

Gruß
Zico
 
Efty
Efty
Amerika Tourist
Registriert seit
2. August 2009
Beiträge
212
Reaktionswert
0
Ort
Alamogordo, NM
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #15
Hallo zico,

zum Malibu RV Park, wir hatten ihn von Deutschland aus reserviert, da wir an einem Wochenende dort waren. Die Miet RV's haben alle 30 amp.
Full Hook Up bedeutet: Strom - Wasser - Dumpen, ist für die erste Nacht nicht unbedingt erforderlich.

Schön, dass ich Dir mit dem Vorschlag weiter helfen konnte.

Gruß

Efty ;)
 
Efty
Efty
Amerika Tourist
Registriert seit
2. August 2009
Beiträge
212
Reaktionswert
0
Ort
Alamogordo, NM
  • 17-tägige WoMo-Reise von Los Angeles nach Chicago Beitrag #16
Hallo Efty,

insgesamt haben wir 20 Tage. Wir haben bei Motouris gebucht. Die Übernahme des Womo ist am 22.08 morgens zwischen 9:00 und 10:30. Nach dem Einkauf möchten wir eine Stadtrundfahrt in L.A. machen. Die Frage ist nur, wo können wir in der Zeit unser überdimensioniertes Motorhome abstellen. Hast Du dafür vieleicht einen Tipp. Oder können wir es gar für diese Zeit beim Vermieter stehen lassen.

Gruß
Zico
Hallo Zico,

die Frage hatte ich überlesen. Normalerweise liegen die Vermietstationen ziemlich weit ausserhalb, es macht also keinen Sinn das Womo dort stehen lassen. Ihr könnt natürlich versuchen, das mit Motouris zu klären.
Wir haben unser Womo manchmal einfach an der Strasse geparkt, kommt aber ganz auf die Strasse und vor allem auf das Viertel an. In Venice gibt es Parkplätze, wo man das Womo parken kann oder auch neben dem Dockweiler RV Platz unterhalb vom Airport, aber ob dort Stadtrundfahrten los gehen weiß ich nicht.

Gruß

Efty ;)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben