[South-West] 16 Tage Rundreise

    Diskutiere 16 Tage Rundreise im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, ich habe gestern nun unsere Flüge gebucht und sitze gerade an der Routenplanung. Was meint ihr dazu? Ich weiß, dass einige Strecken länger sind...
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #1
Hallo,
ich habe gestern nun unsere Flüge gebucht und sitze gerade an der Routenplanung. Was meint ihr dazu? Ich weiß, dass einige Strecken länger sind, hoffe aber, dass die Tour trotzdem nicht zu stressig wird. Uns ist klar, dass es lediglich ein Durchfahren ist, aber wir kommen so schnell (wenn überhaupt) nicht mehr hier her.

22.07.2010: Hinflug: LA
23.07.2010: LA
24.07.2010: LA - Lake Havasu (lang! Lake Havasu sehenswert? Alternative? Fahrt auch über Joshua Tree möglich?)
25.07.2010: Lake Havasu- Williams
26.07.2010: Williams - Grand Canyon (kurz, so ganzer Tag am GC)
27.07.2010: Grand Canyon - Page (Evtl. Abstecher Monument? Glencanyon Dam, Antilope?)
28.07.2010: Page - Bryce Canyon
29.07.2010: Bryce Canyon - Las Vegas (lang! Abstecher Valley of Fire?)
30.07.2010: Las Vegas (Besuch Hoover Dam, Lake Mead, Valley of Fire?)
31.07.2010: Las Vegas - Death Valley (Furnace Creek)
01.08.2010: Death Valley - Mammoth Lakes
02.08.2010: Mammoth Lakes - El Portal (über Tioga Pass:Yosemite Park; Dauer?)
03.08.2010: El Portal - San Francisco (Dauer?)
04.08.2010: San Francisco
05.08.2010: San Francisco - Monterey
06.08.2010: Monterey - Santa Barbara
07.08.2010: Santa Barbara - Los Angeles
08.08.2010: Rückflug

Wäre dankbar, wenn ihr noch ein paar Tipps hättet.
 
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #2
Ach ja, noch eine Frage. Wir wollen zwei Übernachtungen am HW 1 machen. Wo macht man die geschickterweise?
SF - Monterey - Santa Barbara - LA
oder
SF - San Simeon - Santa Barbara - LA
oder...?
 
Champagner
Champagner
Amerika Tourist
Registriert seit
16. Juni 2009
Beiträge
108
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #3
Spontan drei Dinge, ohne dass ich jetzt alles ganz genau durchdacht habe an deiner Tour:

1. Der Abstecher zum Monument Valley ist fahrbar, wir haben das auf Wunsch unserer Söhne von Page aus gemacht, danach gings dann zum Grand Canyon, also umgekehrt wie bei euch, was ja richtungsmäßig egal ist. Auf keinen Fall könnt ihr da aber noch etwas zusätzlich einbauen!!

2. Ihr wollt Ende Juli ins Death Valley. Wir waren Ende August und hatten 47°C. In der Furnace Creek Ranch hatten wir uns auf den Pool gefreut, aber das ist keine Erfrischung, denn das Wasser ist seeeehr warm! Aus den Leitungen im Zimmer kommt auch nur warmes Wasser! Also: ich fand es zwar trotzdem beeindruckend im Death Valley, werde mir das aber mal im Winter in Ruhe anschauen, falls es jemals dazu kommen wird... Ich würde dir empfehlen, Death Valley auszulassen, da es doch sehr anstrengend ist und man nicht so viel unternehmen kann - vorallem da eure Route eh viel zu voll ist m.E. und ein Tag, den ihr anderswo einbauen könnt, sicher hilfreich wäre. Alles geht einfach nicht.....

3. Die Route am Pazifik runter sind wir exakt so gefahren - große "Seitensprünge" kann man nicht machen, ist aber relaxt zu fahren.

Gruß Bele
 
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #4
Hallo Champagner,

danke für deine Tipps. Ich war selbst vor zwei Jahren im August im Death Valley. Wir hatten fast 50 °C, war echt heftig, aber auch total beeindruckend. Ich wollte das meinem Schatz schon gerne zeigen.
Würde ich da wirklich einen Tag sparen? Dann müsste ich ja von LV nach Mammoth lakes fahren, das wäre doch etwas heftig, oder?
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #5
Hallo pamina

Du hast 14 Tage für die kleine "Banane". Normalerweise brauchst Du für sowas 3 Wochen.
Du hast schlicht und einfach überall zu wenig Zeit. Bist eigentlich jeden Tag auf Trab.
Du siehst überall etwas, aber alles mit zu wenig Zeit.

Death Valley als Uebernachtungsort würde ich jetzt ausklammern.
Fahre LAS-Lone Pine, übernachten, dann zum Yosemite. Auch dort fährst Du eigentlich nur durch. Wenn Du am anderen Tag weiterfährst, würde ich wenigstens etwas mehr Geld in die Hand nehmen und im Tal übernachten.
Abstecher nach dem MV, nach der Fahrt nach Page, lass das sein, to mutch. (200 km one Way)
Für den GC brauchst Du eigentlich nur 1/2 Tag. Am Vormittag GC dann weiter nach Page.
Dann hast Du am anderen Tag Zeit für den Antelope, Horsehoe etc.

Yukon
 
E
ellen
Amerika Fan
Registriert seit
4. November 2008
Beiträge
95
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #6
Hi Pamina,

wir sind dieses Jahr exakt einen Teil Deiner Route gefahren.

SFO - Monterey
Hier könnt ihr z. Bsp. den Vormittag noch diverse Punkte mit dem Auto in SFO z. Bsp. Twin Peaks, Lombardstreet ect. anfahren, die ihr noch nicht gesehen habt und dann erst am späten Nachmittag in Richtung Monterey. Meiner Meinung nach ist das Aquarium noch des beste Highlight der Stadt, ansonsten nicht sehr interessant.

Monterey - Santa Barbara
Hier sind wir noch vormittags ins Bay Aquarium und erst ca 13h in Richtung N1 bis Santa Barbara gefahren (Dadurch hatten wir keinen Nebel, der gerne vormittags an der Küste hängt). Dazwischen immer mal wieder Stops und Picknik an den Vistapoints. (Sehr schöne Aussicht z. Bsp. an der Bixby Creek Bridge)

LA - Lake Havasu City ist absolut machbar, wir sind auf der Fahrt dorthin noch in den Joshua Tree NP, das würde ich euch auch raten. Lake Havasu City kannst Du getrost nur als Übernachtungsstation ansehen. Da reicht es wirklich, wenn ihr spät ankommt. Die Stadt ist nicht sehr schön und wir haben da im Days Inn unsere schlimmste Nacht auf der ganzen Reise verbracht.

Von LHC aus sind wir dann am nächsten Tag über die Route 66 bis Oatman, ab dort dann die Interstate bis Grand Canyon, sodaß ihr hier schon am späten Nachmittag problemlos im Canyon schon mal herumspazieren könnt und den Sonnenuntergang miterleben könnt. Übernachtung möglichst nahe am NP.

Vor dort am nächsten Tag noch morgens im Grand Canyon und dann nach Page. Fahrzeit waren glaube ich gerade mal 2 Std. Unbedingt einen der Antelope Canyons besuchen, so was erlebt ihr sonst glaube ich nirgendwo mehr. MV haben wir weggelassen, da nach der Fahrerei vom Vortag zum Grand Canyon einfach zu stressig.

Viel Spaß beim Planen.

Ellen

PS. Wir haben sämtliche Hotels bereits von Deutschland vorgebucht, so war es egal, wenn wir spätabends im Hotel angekommen sind.
 
Y
Youngtimer
Amerika Tourist
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
159
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #7
Ach ja, noch eine Frage. Wir wollen zwei Übernachtungen am HW 1 machen. Wo macht man die geschickterweise?
SF - Monterey - Santa Barbara - LA
oder
SF - San Simeon - Santa Barbara - LA
oder...?
1. Übernahctung Monterey oder Carmel (die Mission ranch gehört Clint Eastwood!).

2. Übernachtung Santa Barbara
 
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #8
Vielen lieben Dank an alle für die tollen Infos.
Ellen, ich habe noch eine kurze Nachfrage: Können wir die Übernachtung in Williams weglassen und gleich in den GC fahren? Also direkt vom Lake Havasu zum GC? Habt ihr das so gemacht? Dann hätte ich nämlich wieder einen Tag gespart, den ich woanders einsetzen könnte.
 
E
ellen
Amerika Fan
Registriert seit
4. November 2008
Beiträge
95
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #9
Hallo Pamina,

ja, wir sind der empfohlenen Tagesroute vom Forum gefolgt.
Morgens Start ganz normal nach dem Frühstück, ohne Hektik, dann nach Oatman (wirklich zu empfehlen) weiter die Route 66 bis Kingman (das ist wirklich eine tolle Strecke), danach sind wir zwar weiter auf der 66 bis Seligman gefahren. Dieses Abschnitt kannst Du aber getrost bleiben lassen und sofort auf die Interstate. Anschließend sind wir direkt in den Grand Canyon gefahren, Ankunft ca. 15h, haben auch direkt in Tusayan im neuen Best Western Grand Canyon Squire Inn übernachtet. Tolles Hotel incl. sehr gutem Frühstück und am nächsten Morgen nur 5 Min. zum z. Bsp. Sonnenaufgang.

Siehe auch meinen angefangenen Reisebericht
https://www.amerika-forum.de/threads/78034-17-tage-suedwesten-tour-kalifornien-arizona-utah-und-nevada?p=1232266#post1232266

LG Ellen
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #10
Hallo

Im GC übernachten ist sicher toll, nur die Auswahl an Motel/Hotels sind in Willams bedeutend höher und daher sicher auch günstiger.
Ist ja eigentlich nur ein Katzensprung von Williams-GC ca. 1 Std. Fahrzeit.


Yukon
 
E
ellen
Amerika Fan
Registriert seit
4. November 2008
Beiträge
95
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #11
Sicher ist die Übernachtung in Williams günstiger. Wenn ich mir aber bedenke, du fährst in Grand Canyon rein, nach der Besichtigung wieder 1 Std. Fahrzeit zurück zum Hotel und das gleiche Spiel am nächsten Morgen wieder zurück, da Page ja wieder in der anderen Richtung liegt, ist bei der eh sehr knappen Zeit die Ersparnis wohl nicht so hoch.
 
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #12
Hallo,

ich habe überlegt, ob ich jetzt wirklich die Übernachtung in Williams rauslassen und direkt am Grand Canyon übernachten soll. Dann hätte ich ja einen Tag eingespart. Wo aber hin damit? Die lange Strecke LA - Lake Havasu unterbrechen (Palm Springs?) oder eine Übernachtung im Zion Park? Oder was meint ihr?
Williams hatte ich deshalb eingeplant, damit die 2. Etappe Lake Havasu - GC nicht ganz so lang wird und man genug Zeit für den GC hat. Am nächten Tag hätten wir außer dem Sonnenaufgang gar nix mehr im GC gemacht und wären früh nach Page gefahren (Antilope, Horseshoe).
Wäre super, wenn ihr mir da hilfreiche Tipps geben könntet.
 
G
Gast7972
Gast
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #13
Hallo Pamina,

ich würde eine Nacht mehr in Page verbringen. So hättet Ihr einen ganzen Tag für den Antelope Canyon und Lake Powell.

Gruss Beate
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #14
Sicher ist die Übernachtung in Williams günstiger. Wenn ich mir aber bedenke, du fährst in Grand Canyon rein, nach der Besichtigung wieder 1 Std. Fahrzeit zurück zum Hotel und das gleiche Spiel am nächsten Morgen wieder zurück, da Page ja wieder in der anderen Richtung liegt, ist bei der eh sehr knappen Zeit die Ersparnis wohl nicht so hoch.
Das muss sie ja nicht; sie hat ja eine lange Tagesetappe hinter sich. Daher bleibt sie in Williams und fährt am andern Tag am morgen früh zum GC, schaut sich den bis am mittag an und fährt weiter bis Page.
Das habe ich bei meinem ersten Posting schon angetönt.

Yukon
 
E
ellen
Amerika Fan
Registriert seit
4. November 2008
Beiträge
95
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #15
Hallo Pamina,

die Nacht in Palm Springs würde ich streichen und eher im Zion NP eine Nacht verbringen.
Nach den ganzen Steinlandschaften Grand Canyon, Page und Bryce Canyon war für uns dieser Tag Erholung pur.
Eine Zusatznacht in Page haben wir auch verbracht. Dies, weil wir vor Page fast noch den ganzen Tag im Grand Canyon verbracht haben und erst gegen späten Nachmittag nach Page aufgebrochen sind. Page selbst ist nicht berauschend, aber Horseshoe Bends und einen der Antelope Canyon muß unbedingt in euer Programm. Das haben wir dann am nächsten Tag vormittags auch so gemacht, den Nachmittag dann aber am Pool vom Hotel verbracht. Hier könntet ihr z. Bsp. dann schon Richtung Bryce Canyon aufbrechen. Nur so als Gedankenstütze.
Wie bereits geschrieben, ist die Strecke Lake Havasu - Grand Canyon überhaupt kein Problem. Wir sind am frühen Nachmittag im Canyon angekommen und nach der langen Fahrt auch sehr gerne im Canyon herumspaziert.

LG Ellen
 
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #16
Vielen, vielen Dank für die Ratschläge.
In Wiiliams zu übernachten habe ich jetzt völlig ad acta gelegt. Wir fahren jetzt definitiv weiter zum GC. Allerdings wird es ja bestimmt Nachmittag, bis wir dort ankommen. Also wirklich viel können wir dann dort nicht mehr unternehmen. Jetzt gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Wir bleiben am nächsten Vormittag noch am GC und fahren erst gegen Nachmittag nach Page. Dort hätten wir aber kaum (keine!) Zeit für Antilope und horseshoe. Um das zu sehen, müssten wir für eine weitere Übernachtung in Page bleiben.

2. Wir bleiben noch eine weitere Nacht am GC. Dann hätten wir einen ganzen Tag Zeit für evtl. Imax, evtl. Helikopterflug evtl. kleine Wanderung. Am nächsten Morgen könnten wir dann sehr früh los, um gegen Mittag in Page zu sein. Dann hätten wir ja wahrscheinlich genug Zeit für Antilope und horseshoe.

Wir ihr vielleicht merkt, tendiere ich zur Variante 2. Ich denke am GC kriegt man eher einen Tag rum als in Page. Was meint ihr?
 
E
ellen
Amerika Fan
Registriert seit
4. November 2008
Beiträge
95
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #17
Hallo Pamina,

wenn Ihr im Grand Canyon eine größere Wanderung unternehmen wollt, würde ich Dir auch die Zusatznacht im Canyon empfehlen. Für normale Besichtigungstour reicht aber eine Nacht.

Wenn ihr am nächsten Tag noch den Vormittag im Canyon verbringt, und nachmittags nach Page fahrt, könnt ihr rein theoretisch am späten Nachmittag in Page ankommend, noch den Antelope Canyon mitnehmen und Horseshoe Bends am darauffolgenden Vormittag vor der Weiterfahrt in Bryce Canyon (Das liegt fast auf dem Weg). Das wäre völlig ausreichend von der Zeit und ihr könnt euch eine Zusatznacht in Page sparen.

LG Ellen
 
G
Gast6289
Gast
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #18
Hallo Pamina,

Wenn ihr am nächsten Tag noch den Vormittag im Canyon verbringt, und nachmittags nach Page fahrt, könnt ihr rein theoretisch am späten Nachmittag in Page ankommend, noch den Antelope Canyon mitnehmen und Horseshoe Bends am darauffolgenden Vormittag
Die beste Zeit für den Antelope ist zwischen 11:00 - 13:00 Uhr. Da steht die Sonne direkt über den Canyon, egal ob Lower oder Upper Antelope.
Horseshoe Bend ist eher Vormittag-Location.

Ich bin ja bekennender Fan von der Page-Area.
Ich würde Vormittag den GC besichtigen und am frühen Nachmittag nach Page fahren.
An dem Nachmittag kann evtl. zu den Toadstool Hoodoos. Der Hike ist relativ einfach. Anschließend dann runter zum Lake Powell.
Im Abendlicht hat man hier eine faszinierende Aussicht.
Am nächsten Morgen dann zuerst zum Horseshoe Bend und dann zum Antelope.

Bilder von den besagten Locations findest du hier: Page Area
Hier einfach auf "Page" gehen.
Wenn du weitere Fragen dazu hast, immer her damit.

Gruß
Falko
 
P
pamina77
Amerika Tourist
Registriert seit
20. Oktober 2009
Beiträge
113
Reaktionswert
0
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #19
Hallo,

nochmal vielen Dank für die vielen guten Tipps. Hier meine vorläufige (hoffentlich endgültige) Routenplanung.
Was meint ihr dazu. Habt ihr noch Verbesserungsvorschläge? Bin für alle Hinweise dankbar.

22.07.: Frankfurt - Los Angeles
23.07.: Los Angeles
24.07.: Los Angeles - Joshua Tree - Lake Havasu
25.07.: Lake Havasu - Route 66 - Grand Canyon
26.07.: Grand Canyon
27.07.: Grand Canyon - Page
28.07.: Page - Bryce Canyon
29.07.: Bryce Canyon - Las vegas
30.07.: Las vegas (Hoover Dam, Valley of Fire)
31.07.: Las Vegas - Death Valley (Furnace Creek)
01.08.: Death Valley - Mammoth Lakes
02.08.: Mammoth Lakes - El Portal (Tioga Pass)
03.08.: El Portal - San Francisco
04.08.: San Fran
05.08.: San Fran - Monterey
06.08.: Monterey - Pismo Beach
07.08.: Pismo Beach - Los Angel.
08.08.: Los Angel. - Frankfurt
 
Riconelli
Riconelli
St. Paulianer
Registriert seit
25. Januar 2009
Beiträge
579
Reaktionswert
12
Ort
Hamburg
  • 16 Tage Rundreise Beitrag #20
Hallo,

nochmal vielen Dank für die vielen guten Tipps. Hier meine vorläufige (hoffentlich endgültige) Routenplanung.
Was meint ihr dazu. Habt ihr noch Verbesserungsvorschläge? Bin für alle Hinweise dankbar.

22.07.: Frankfurt - Los Angeles
23.07.: Los Angeles
24.07.: Los Angeles - Joshua Tree - Lake Havasu
25.07.: Lake Havasu - Route 66 - Grand Canyon
26.07.: Grand Canyon
27.07.: Grand Canyon - Page
28.07.: Page - Bryce Canyon
29.07.: Bryce Canyon - Las vegas
30.07.: Las vegas (Hoover Dam, Valley of Fire)
31.07.: Las Vegas - Death Valley (Furnace Creek)
01.08.: Death Valley - Mammoth Lakes
02.08.: Mammoth Lakes - El Portal (Tioga Pass)
03.08.: El Portal - San Francisco
04.08.: San Fran
05.08.: San Fran - Monterey
06.08.: Monterey - Pismo Beach
07.08.: Pismo Beach - Los Angel.
08.08.: Los Angel. - Frankfurt
Hey,

du hast dich nun also offensichtlich für die Variante mit der weiteren Übernachtung beim GC entschieden. Ich persönlich würde das anders machen, wenn ich nicht in den Canyon rein bzw. runter (und am nächsten Tag wieder rauf wandern wwill), dann würde ich lieber einen Tag mehr (dito wie Falko) in Page übernachten:

Am 25. seid ihr spätestens am Nachmittag (eher am frühen) am GC - habt da genügend Zeit für Wanderungen entlang des Rims, Imax, Sopnnenuntergang. Am nächsten morgen fahrt ihr die Parkstraße nach Osten gen Page raus, nehmt evtl. ein paar View Points mit und seid dann durchaus zu akzeptabler Zeit in Page - dort gibt es massig. Neben dem erwähnten noch den Damm oder auch den Lone Rock Beach ein paar Meilen nördlich von Page. Am nächsten Tag dann evtl. Horseshoe und Antelope und und und. Und dann früh los zum Bryce am Folgetag.

Weiterhin habt ihr natürlich wenig bis kaum Zeit für den Yosemite - aber so ist das dann eben bei "nur" 16 Tagen. Das könntet ihr evtl. ändern, wenn ihr eben nicht im DV übernachtet (die Wetterexperten hier im Forum erwähnten ja bereits, dass es nur semi lustig ist um die Jahreszeit dort im Valley) und eben "nur" durchfahrt (selbst bei uns im Mai hatte es knapp 40° und entsprechend gering war die Lust für größere Unternehmungen) und dann soweit wie möglich Richtung Tioga Pass fahrt. Also Lone Pine oder so. Dann seid ihr schon näher dran und habt etwas mehr vom Yosemite. Falls es aber eben unbedingt die Übernachtung in Furnace Creek sein soll: jeder hat natürlich seine Präferenzen und Wünsche.

Toll wird es in jedem Fall und in meinen Augen ist die Tour so absolut fahrbar. Und auch überhaupt keine außergeöhnliche Hektik!!!!
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten