1 Jahr ans College, ohne Studium?

    Diskutiere 1 Jahr ans College, ohne Studium? im Austausch, Studium und andere Auslandsaufenthalte Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, ich bin hier ganz neu und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann! :) Ich bin Thomas, 24 Jahre alt und beende nächstes Jahr eine Ausbildung...
DerWick
DerWick
Newbie
Registriert seit
5. Juli 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
In der Nähe von Köln
  • 1 Jahr ans College, ohne Studium? Beitrag #1
Hallo,

ich bin hier ganz neu und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann! :)
Ich bin Thomas, 24 Jahre alt und beende nächstes Jahr eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann. Zuvor habe ich an der Uni Geographie studiert, aber abgebrochen.

Gerne würde ich aber nach meiner Ausbildung noch für 2 Semster an ein College gehen. Nach der Ausbildung möchte ich soweit auch noch meinen Tourismusfachwirt machen.

Unabhängig von dem berufsbegleitenden Studium, welches ich nach der Ausbildung angehen möchte: Besteht die Möglichkeit an einerm US College ein Studium aufzunehmen (evtl. sogar Kurse für Deutsche Unis anrechnen zu lassen), ohne einen bereits vorhandenen Bachelor, Vordiplom etc.?

Kann ich quasi als Mensch mit abgeschlossener Ausbildung ein Studium in den USA beginnen? :)

Wäre toll, wenn mir jemand das beantworten könnte!

Lieben Gruß
Thomas
 
T
tashina
Amerika Kenner
Registriert seit
13. März 2009
Beiträge
323
Reaktionswert
0
  • 1 Jahr ans College, ohne Studium? Beitrag #2
Da Du ja Dein College abgebrochen hast, kannst Du mit einem Transfer an ein anderes College gehen.

In den USA gibt es viele, die ein college abbrechen, oder nach z.b. 3 Semester an einem anderem college weitermachen wollen.

Da ja der Reisebürokaufmann ja keine bersondere Ausbildung in den USA ist, kann man ja nicht vergleichen, hast Du auch keine besondere Ausbilding abgeschlossen.

Schau Dich nach einem College um (vor allem Kosten), dann musst Du Dich auch um ein Visum bemühen. Sollte kein Problem sein, wenn Du auch genügend Geld hast.
 
karin_brenig
karin_brenig
Saupreiß, amerikanischer
Registriert seit
6. Juni 2005
Beiträge
5.285
Reaktionswert
310
Ort
Fort Wayne, IN, USA
  • 1 Jahr ans College, ohne Studium? Beitrag #3
also, je nach angestrebter Fachrichtung können in USA bestimmte Teile, oder sogar alle Kurse, Deines Geographiestudiums aus D angerechnet werden und für Deinen Bachelor zählen.

In USA ist es durchaus üblich, immer mal wieder Pause im Studium zu haben - meist aus finanziellen Gründen, weil das Studium hier sehr teuer ist.

Ich persönlich habe 1978 mein Mathe/Informatik Studium in D abgebrochen und studiere seit 2008 hier in USA nebenberuflich zum Bachelor in Management-Information-Systems weiter. 12 Credits für Mathe konnten von früher transferiert werden. Außerdem habe ich einen CLEP Test in Deutsch :cool: gemacht und mir so nochmal 12 Credits *erkauft*.

Wenn Du die Sache mit Visum und Finanzierung geregelt kriegst, steht dem Plan nichts im Wege :smile:
 
DerWick
DerWick
Newbie
Registriert seit
5. Juli 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
In der Nähe von Köln
  • 1 Jahr ans College, ohne Studium? Beitrag #4
Danke für die Antworten! :-)
Das klingt ja soweit vielversprechend...
Da ich allerdings ja nicht mehr mein Physisches Geographiestudium fortsetzen möchte, sondern eigentlich in eine andere Richtung (Fremdenverkehrsgeographie... Freizeit & Tourismusgeographie) gehen möchte. Habt ihr Ideen, welche Unis da empfehlenswert wären? Yale wäre toll, doch dafür reicht nicht mein Abischnitt und auch nicht das Geld! :-D
Generell würde ich aber gerne an der Ostküste studieren... habt ihr da vielleicht einen Tip für mich?
 
J
Just Bob
Amerika Fan
Registriert seit
23. Juni 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
Ort
Ventura, California
  • 1 Jahr ans College, ohne Studium? Beitrag #5
Du kannst selbstverstaendlich in den USA studieren. Wir haben hier keinen Numerus Klausus; wir regeln den Zugang auf kapitalistische Art: Geld!

Leute die wenig Geld haben (oder sparsam sind) gehen fuer die ersten 2 Jahre (lower units) auf ein gutes Community College, da dort jedes Unit nur etwa $15.00 kostet. Nach 2 Jahren (mindestens 60 Units) transferieren sie dann auf eine Universitaet fuer die "upper" 60 (manchmal etwas mehr) Units.

Problem ist: als "non resident" muesstest Du etwa das 10-fache bezahlen; da kannste auch gleich an eine "4-year School" gehen.

Staatliche Universitaeten folgen dem gleichen Schema: als Resident zahlste ungefaehrt $2K pro Semester, als "non-resident" ein Vielfaches.

Private Schulen sind erheblich teurer. Rechne mit etwa $20K+ pro Semster, also $160,000. Plus "Food and Board" weil Du ja essen und irgendwo schlafen musst.

Wie Du siehst, Amerika ist das Land der unbegrenzten Moeglichkeiten, sofern Geld keine Rolle spielt.

Leute die mit einem Law oder Medical Degree von Harward oder Yale graduieren, haben oftmals $250,000 Studienschulden, welche NIEMALS erlassen werden koennen, nicht einmal in 'Bankcruptcy.'

F.Y.I., ich war illegaler Einwanderer, konnte somit mein Abi Zeugniss beim College nicht vorweisen, weil ich mich damit 'geoutet' haette. Hab von daher mit 30 mein High School Diploma gemacht, 3-1/2 Jahre Community College (weil ich Vollzeit gearbeitet habe) plus 3 Jahre Uni bis zum Barchelor's. War 'ne weise Entscheidung.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben