Steuerproblem - 183 Tage Regel

  1. #1 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    fredi

    Steuerproblem - 183 Tage Regel

    Hallo Steuerfuechse,

    ich liege gerade im Clinch mit dem deutschen Finanzamt und hoffe, dass Ihr mir helfen koennt... Gibt ja genug Auswanderer hier, die in derselben Lage waren, in der ich jetzt bin.

    Folgende Situation:

    Ich habe letztes Jahr eine Green Card gewonnen (lucky me :-). Aus verschiedenen Quellen (auch diesem Forum) hatte ich im Kopf, dass wir unsere deutschen Steuern wieder rausbekommen und unser gesamtes Jahresgehalt in den USA versteuern duerfen, wenn wir uns dort (USA) 183 Tage oder mehr aufgehalten haben.

    Entsprechend haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um Deutschland noch vor dem 30.06. zu verlassen. Das hat auch geklappt. Wir haben unsere Jobs zum 30.06. gekuendigt, uns zum 16.06. offiziell abgemeldet und sind in die Staaten geflogen. Dort habe ich noch 3 Monate fuer die USA-Tochter meines deutschen Broetchengebers gearbeitet, bevor wir uns selbstaendig gemacht haben. Wir waren also mehr als 183 Tage in den USA.

    Jetzt erzaehlt mir das Finanzamt
    Aufgrund Ihres Wohnsitzes in Deutschland waren Sie vom 01.01. bis 15.06. unbeschränkt einkommensteuerpflichtig gem. §1 Abs. 1 Einkommensteuergesetz. Die von Ihnen angeführte 183 Tage Regelung kann nur dann angewendet werden, falls kein Wohnsitz im Inland besteht und die Frage der Einkommensteuerpflicht anhand des gewöhnlichen Aufenthalts geklärt werden muss.

    (...)

    die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit vom 01.01. bis 30.06. sind nur in
    Deutschland zu versteuern, da diese Einkünfte zu einem Zeitpunkt erwirtschaftet wurden, in dem nur ein Wohnsitz in Deutschland bestand. Zudem wurde die Tätigkeit nur in Deutschland ausgeübt
    Das hiesse, ich muss das erste halbe Jahr in Deutschland, das zweite halbe Jahr in den USA versteuern.

    Ich denke doch, die meisten haben vor der Auswanderung einen Wohnsitz in Deutschland - insofern waere die 183 Tage Regel nur eine Randerscheinung fuer die relativ wenigen Leute, die im Ausland arbeiten und ihr Gehalt in Deutschland bekommen...

    Ist das wirklich so oder erzaehlen die mir ne Story vom Pferd?

    Danke fuer Eure Hilfe!!!

    Ein verwirrter Fredi

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    Igmu
    Also in der Schweiz ist es genauso. Ich habe mich per 29.2.08 dort abgemeldet, und musste nun eine Schweizer Steuererklärung für diese zwei Monate ausfüllen (war aber bei mir keine grosse Sache, da ich kaum noch Einkommen hatte).

  4. #3 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    rabiene
    bei uns auch...2 Steuererklaerungen...fuer die ersten 5 Monate in D...fuer den Rest eine in USA

  5. #4 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    ranita
    Zitat Zitat von fredi Beitrag anzeigen
    Ich habe letztes Jahr eine Green Card gewonnen (lucky me :-). Aus verschiedenen Quellen (auch diesem Forum) hatte ich im Kopf, dass wir unsere deutschen Steuern wieder rausbekommen und unser gesamtes Jahresgehalt in den USA versteuern duerfen, wenn wir uns dort (USA) 183 Tage oder mehr aufgehalten haben.
    M.W. "darfst" (sprich, musst) Du als GC-Inhaber generell Dein Welteinkommen in Deiner US-Steuererklaerung angeben, egal ob Du das ganze Jahr oder nur eine Woche zur GC-Aktivierung im Lande warst. In D musst Du - wiederum m.W. - eine Steuererklaerung fuer die Zeit abgeben, die Du in D gemeldet warst. Die in D gezahlten Steuern werden Dir aber wohl in USA "angerechnet" - dafuer gibt's das Doppelbesteuerungsabkommen. "Experte" auf dem Gebiet bin ich aber leider auch nicht...

  6. #5 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    Gast26218
    alle poster haben recht. du musst in deutschland fuer die zeit die du in deutschland gelebt und gearbeitet hast steuern bezahlen. in den usa ebenso. waehrend deutschand (soweit ich weiss) inzwischen nur auf den jeweiligen zeitraum in schaut, muss in den usa da jahreseinkommen angegeben werden. die in deutschland gezahlten steuern werden aber dank des doppelbesteuerungsabkommens angerechnet.

  7. #6 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    fredi
    Hallo zusammen,
    vielen Dank erstmal fuer Eure Antworten - auch wenn ich das nicht hoeren wollte...
    Da habe ich wohl was ziemlich missverstanden. Oder wollte nur zu gerne was anderes glauben.

    Mist aber auch - ich haette noch ein paar Monate mehr in D arbeiten koennen, habe mich aber fuer besonders clever gehalten und lieber fuer weniger Geld in den USA gearbeitet. Nennt sich wohl Eigentor...


    @Apex: Wie ich inzwischen weiss, schaut Deutschland auch auf das Welteinkommen - das nennt sich dann Progressionsvorbehalt. Heisst, fuer die Berechnung des Steuersatzes wird das Welteinkommen herangezogen, auch wenn dieser (hoehere) Steuersatz dann nur auf das in D erzielte Einkommen angewendet wird.

  8. #7 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    tbads
    Yep yep, genau das ist er, der geliebte Progressionsvorbehalt.

  9. #8 Steuerproblem - 183 Tage Regel
    Gast26218
    Zitat Zitat von fredi Beitrag anzeigen
    @Apex: Wie ich inzwischen weiss, schaut Deutschland auch auf das Welteinkommen - das nennt sich dann Progressionsvorbehalt. Heisst, fuer die Berechnung des Steuersatzes wird das Welteinkommen herangezogen, auch wenn dieser (hoehere) Steuersatz dann nur auf das in D erzielte Einkommen angewendet wird.
    kenne das von der zeit als ich ausgewandert bin. zu der zeit (in den 90ern) wurde das allerdings rechtlich in frage gestellt und die steuerbescheide waren mit rechtsvorbehalt. ich dachte (oder hoffte) das dieser ungerechte bloedsinn in der zwischenzeit abgeschafft wurde. scheinbar ja nicht.....

+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Steuerproblem - 183 Tage Regel

  1. E-2 Visum und 180 Tage Regel
    E-2 Visum und 180 Tage Regel: Hallo Forum, ich bin kürzlich mit einer...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 23:51
  2. 90 Tage Regel für USA /Nevada
    90 Tage Regel für USA /Nevada: Hallo, kann ich jetzt als Deutscher alle 90...
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 23:47
  3. 180 Tage Regel????
    180 Tage Regel????: Wir sind mit B1/B2 Visum hier. Die Umstände...
    Von Gast9976 im Forum USA: Visa und Einreise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 19:20
  4. 2 Jahres Regel nur beim J1 Visum?
    2 Jahres Regel nur beim J1 Visum?: Hallo, weiß jemand von euch ob beim Q1 Visum...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2003, 15:17
  5. Regel-Vorschlaege
    Regel-Vorschlaege: Hi there, Wir sollten fuer jede Woche ein...
    Von Christoph_AWF im Forum Index & Statistiken USA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2002, 05:09

Weitere Themen von fredi

  1. Steuerproblem - 183 Tage Regel
    Hallo Steuerfuechse, ich liege gerade im...
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.02.2014, 04:15
  2. Schwabe auf dem Sprung
    Sehe eben, dass es gerne gesehen wird, sich hier...
    im Forum Neue Mitglieder
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 18:12
  3. Nochmal: Motorrad mitnehmen
    Hallo Gemeinde, ich weiss, dass der Punkt schon...
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 13:15

Andere Themen im Forum Tipps Auswandern USA

  1. Geld ueberweisen von den USA->.de
    Weiss jemand von euch, wie man Geld von den USA...
    von diana boston
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 20:01
  2. In deutschland duerfte man das nicht ,
    weil man sofort in die rechte ecke gestellt...
    von mupfel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 18:15
  3. IKEA in den USA / FLORIDA / MIAMI ???
    hat jemand schon mal einen Ikea Laden in Miami...
    von imported_ELVIS
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 21.09.2003, 23:57
  4. Gesetze beim Zoll und wie funtioniert der Strom ....
    Hallo, folgende Fragen habe ich an...
    von case_77
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.11.2002, 19:23
  5. Auto von USA nach D
    Wir wuerden gerne unseren Minivan mit nach D...
    von Beate3
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2002, 12:38
Sie betrachten gerade Steuerproblem - 183 Tage Regel.