+ Antworten
12
  1. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 1
    mommyoftwo

    Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test

    Hallo

    ich bin neu hier und kenne mich hier noch nicht so aus und ob ich hier richtig bin, aber ich hoffe ein paar neue Informationen zu erhalten.

    Ich bin Mutter eines 4-jährigen Sohnes, dessen Vater US-Staatsbürger ist und in der Army in Deutschland stationiert war (ob er noch in der Army ist, weiß ich nicht)
    Er musste noch vor der Geburt meines Sohnes in die USA und ist seitdem mehr oder weniger "verschwunden".
    Ich habe beim Jugendamt eine Beistandschaft einrichten lassen, bekomme auch Unterhaltsvorschuss.
    Ich habe keinerlei Anhaltspunkte von ihm. Nun ich habe eine Adresse von seinem Vater in den Staaten und auch eine E-mail Adresse von ihm, aber auf Nachrichten die ich denen schicke wird nicht geantwortet.
    Bis vor kurzem konnte ich den "Erzeuger" auf Facebook noch kontaktieren aber auch da hat er mich jetzt komplett geblockt.
    Ich weiß nicht ob er noch in der Army ist oder nicht. Ich weiß, dass er eine Ex-Frau in den Staaten hat und noch ein älteres Kind, sozusagen der Halbbruder meines Sohnes.

    Ich habe das Institut in Heidelberg schon angeschrieben, ich arbeite mit dem Gericht und dem Jugendamt zusammen, aber bisher ist noch nichts brauchbares dabei herausgekommen.
    Es sind mittlerweile schon vier Jahre vergangen.

    Vielleicht habt ihr noch Tipps, Informationen, irgendwas was mir weiterhelfen könnte?!
    Ich kämpfe doch nur um das Recht meines Sohnes...


    vielen lieben Dank an euch

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 2
    Stern
    Ist die Beistandschaft vom Jugendamt aktiv oder raten die eher dazu den Unterhaltsvorschuss zu nehmen und ansonsten die Sache auf sich beruhen zu lassen? Ich habe von extremen Unterschieden bei den Jugendaemtern gehoert.

    Was sagt das Heidelberger Institut ueber den Sachstand? Oder tut sich irgendwie nirgendwo wirklich etwas?

    Sicher weisst du dass der Unterhaltsvorschuss nur 6 Jahre ausbezahlt wird, dann ist Schluss.

    Mein Rat waere, einen in diesen Faellen erfahrenen Anwalt zu engagieren - einer der sich mit verschwundenen US-Militaers auskennt. Der wird die wichtigen Grundlagen des US-Verfahrens kennen und kann dir wirklich helfen. Der weiss auch, wie man schnell nach jemandem in den USA sucht und ihn findet. Wenn du dann die Adresse des Kindsvaters hast, musst du schnell handeln und ihn zum Vaterschaftstest verknacken lassen. Erst wenn dieser positiv ausfaellt, kannst Child Support Enforcement ihn zur Zahlung auffordern und ggfs. pfaenden.

  4. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 3
    sternla
    Ich würde sagen der Zug ist abgefahren. Selbst mit (teurem) Anwalt kann sich das über Jahre ziehen und kann am Ende doch negativ ausfallen. Wenn der Herr nicht gefunden werden will, wird er das auch nicht.
    Ihr hättet schon vor der Geburt alles regeln müssen.

  5. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 4
    Phea
    Schreib doch selbst die US-Streitkräfte an und gib sämtliche Kontaktdaten an, die Dir bekannt sind. Adressen dazu findest Du hier: http://www.germany.info/Vertretung/u...Unterhalt.html

    Wenn Du weißt, in welchem Bundestaat er lebt, kannst Du Dich dazu hier kundig machen, wie die Gesetzeslage aussieht: http://www.child-support-laws-state-...com/index.html

    Und dann kannst Du Dir überlegen, ob es sich lohnt einen Anwalt zu konsultieren.

  6. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 5
    nataliej
    Hast Du dem Vater des Vaters deines Kindes "nett" geschrieben oder Druck gemacht? Das wirkt manchmal Wunder. Keine Antwort, ist nicht unbedingt eine schlechte Antwort, immerhin kannst Du Kontakt mit ihm aufnehmen.

    Ich würde ihm schreiben, dass er seinem Sohn dringest raten sollte mit Dir Kontakt aufzunehmen und die Vaterschaft anzuerkennen, das Jugendamt, der Staat und alle sind hinter ihm her. Im Endefekt kommt es ihm teuer als einfach einzugestehen, dass es nunmal sein Kind ist und den Unterhalt zahlt. Wenn er das nicht macht, kommen Unmengen an Kosten auf ihn zu, die er selbst zu tragen hat, das geht in die 1000de und das on top of dem Kindesunterhalt.

    Mein Mann hat auch ein Kind mit einer anderen Frau (damals war er auch noch in der Army). Da die Frau wohl nich nur mit ihm geschlafen hat, sondern mit 10 anderen, wusste sie wohl nicht wer der Vater war, also musste sie erstmal die Liste durchgehen und Vaterschaftstest nach Vaterschaftstest machen lassen. Meinen Mann hat sie erst kontaktiert, als das Kind schon 3 war. Da sie vorher kein Sterbenswörtchen erwähnt hat, und sie sich schon getrennt haben und er auch umstationiert wurde, wurde er auch durch das Jugendamt gefunden. Und er musste die Kosten aller Recherchen tragen, und die waren um 4-stelligen Bereich (ohne Unterhaltsvorschusskosten!). Glaub mir, wenn Du Unterhaltsvorschuss erhälst, werden sie ihn finden. Denn das Geld, dass die ihm "vorleihen" wollen die zurück.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Suche. Kinder sind sowas Kostbares. Sei hartnäckig, mach Dir zu Not ein neues Facebook-Profil um ihm zu schreiben oder schreib durch eine Freundin und mach ihm Druck. Irgendwann wird er reagieren müssen. Wenn er nach einem Vaterschaftstest verlangt muss er die Kosten dafür selber tragen. Die Army ist dabei übrigens sehr hilfreich habe ich gehört, bei Vätern die einfach abhauen.

    Viel Glück.

  7. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 6
    mommyoftwo
    bisher hat sich nichts getan und ich denke, ich werde von Deutschland aus nichts mehr erreichen. Habe vor in die USA auszuwandern und werde dann von dort aus versuchen die Ansprüche geltend zu machen.
    Ohne sein Enverständis darf mein jetziger Freund mein Sohn auch nicht adoptieren. Es geht also nicht nur um Den Unterhalt, es hängt viel mehr dran.
    Was ist mit Todesfall, Erbrecht usw...?! Ich will und werde für die Rechte meines Sohnes kämpfen es steht ihm zu, zu wissen wo er herkommt...

    Wäre trotzdem noch für jeden Tipp dankbar und vielleicht kann er mich weiterbringen?! Kämpfe jetzt schon seit füfn Jahren um diese blöde Anerkennung. Mein Sohn ist auf dem Papier Vaterlos und das ist einfach traurig

  8. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 7
    Aaronp
    Wie willst du denn in die USA auswandern? Mit welchem Visum?

  9. Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test # 8
    I LOVE NY
    Zitat Zitat von mommyoftwo Beitrag anzeigen
    bisher hat sich nichts getan und ich denke, ich werde von Deutschland aus nichts mehr erreichen. Habe vor in die USA auszuwandern und werde dann von dort aus versuchen die Ansprüche geltend zu machen.
    Ohne sein Enverständis darf mein jetziger Freund mein Sohn auch nicht adoptieren. Es geht also nicht nur um Den Unterhalt, es hängt viel mehr dran.
    Was ist mit Todesfall, Erbrecht usw...?! Ich will und werde für die Rechte meines Sohnes kämpfen es steht ihm zu, zu wissen wo er herkommt...

    Wäre trotzdem noch für jeden Tipp dankbar und vielleicht kann er mich weiterbringen?! Kämpfe jetzt schon seit füfn Jahren um diese blöde Anerkennung. Mein Sohn ist auf dem Papier Vaterlos und das ist einfach traurig
    Wenn Dein Sohn auf dem Papier Vaterlos ist, kann Dein Freund ihn dann nicht adoptieren? Ich hatte mal eine Nachbarin, die nicht wusste, wer der Vater ihres Kindes war und wollte es auch nie wissen. ( Na ja, ihre Sache). Sie hat dann einen Mann kennengelernt, sie haben geheiratet und er hat zur gleichen Zeit, das Kind adoptiert.

    Eve

+ Antworten
12
Ähnliche Themen zu Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test
  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 15:53
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 15:25
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 16:26
  4. Von LostAnna im Forum Familie, Kids & USA
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 23:05
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 12:24
Andere Themen im Forum Familie, Kids & USA
  1. Hallöchen, wir wandern im August/September...
    von nataliej
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 19:12
  2. Hallo Ihr Lieben, So die Planung läuft,...
    von Kissolewski
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 17:59
  3. Hallo, wie eine Versicherungsfrage...
    von Jump-if-Equal
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 22:21
  4. Hallo :smile: ich wusste nicht wirklich wo...
    von Izzi
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 18:34
  5. Hallo, habe mal wieder eine Frage. Wie sind...
    von dani-macao
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 18:50
Stichworte
Sie betrachten gerade Vaterschaftsanerkennung/DNA-Test.